Joey Kelly wird Markenbotschafter von PROFESSION FIT und My Fitness Card

Juni 17th, 2019

Der Extremsportler und Spitzenmusiker ist ab sofort das neue Gesicht von Deutschlands Gesundheitscommunity Nummer 1

BildErgolding, 17.06.2019. „Ich bin der festen Überzeugung, dass Fitness jedem Menschen hilft“, sagt Joey Kelly. Die Begeisterung für Sport, Bewegung und gesunde Ernährung führte ihn auch zu PROFESSION FIT und My Fitness Card. Am Donnerstag unterzeichnete er einen exklusiven Vertrag mit dem Anbieter für digitale Betriebliche Gesundheitsförderung aus Niederbayern. „PROFESSION FIT ist ein System, das ich guten Gewissens auch anderen Partnern von mir empfehlen kann“, erklärt er. Ab sofort wird er die beiden Marken deshalb in der Öffentlichkeit präsentieren und bei gemeinsamen Aktionen und Events dabei sein.

„Für uns ist Joey der perfekte Partner“, freut sich Bernhard Schindler, CEO von PROFESSION FIT und My Fitness Card. „Er ist nicht nur topfit, sondern zeichnet sich auch durch Durchhaltevermögen und Begeisterung aus – zwei Dinge, für die auch wir einstehen.“
Motivation von Mitarbeitern, vom Fließbandarbeiter bis zur Führungskraft, steht bei PROFESSION FIT an oberster Stelle und Joey Kelly ist dafür ein Paradebeispiel.

Auf dem Erfolgskurs von PROFESSION FIT ist die Zusammenarbeit mit dem Extremsportler und Spitzenmusiker ein wichtiger Meilenstein. „Wir haben viel vor“, verspricht Bernhard Schindler. „Unter anderem werden wir Joey digital auf seiner Reise mit RTL nach Peking begleiten.“ Abfahrt ist bereits in vier Wochen, und auch danach bleibt es spannend: Eine Studiotour durch die Fitnessstudios von My Fitness Card, gemeinsame Challenges, der Spendenmarathon bei RTL und eine Talkrunde auf dem Kellyhof in Köln sind nur einige der geplanten Aktionen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PROFESSION FIT BGF GmbH
Herr Bernhard Schindler
Alte Regensburger Straße 26
84030 Ergolding
Deutschland

fon ..: 0871 6600810
web ..: http://www.profession-fit.de
email : post@profession-fit.de

Über Profession Fit BGF GmbH:
„Mitarbeiter finden, binden und nachhaltig gesund erhalten“, ist das Motto von PROFESSION FIT, Deutschlands Gesundheitscommunity Nr. 1. Mit seinem Multikomponentensystem aus App und Dashboard revolutionierte Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter Bernhard Schindler 2015 die betriebliche Gesundheitsförderung in Deutschland und Österreich. Unternehmen können mit dem Programm die Krankenfehltage ihrer Mitarbeiter reduzieren. Verfügbar ist Profession Fit im Look & Feel, dem Corporate Design, des jeweiligen Unternehmens auf allen Endgeräten, von PC über Tablet bis hin zum Smartphone. Mit integriert ist die digitale Anbindung an Kurse und Präventionsangebote sowie die Abrechnung dieser nach § 20a SGBV.

Die finanziell unabhängige PROFESSION FIT BGF GmbH mit Sitz in Ergolding bei Landshut beschäftigt 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2017 übernahmen erste namhafte Krankenkassen das digitale Corporate-Health-System. Nach der kürzlich eröffneten Niederlassung in Wien sind für 2019 Büros in Frankreich, Italien und, gemeinsam mit dem exklusiven Partner Apple, im Silicon Valley, USA, geplant. Das Unternehmen arbeitet mit Apple zusammen und zählt inzwischen Weltmarktführer wie die Schaeffler Technologies AG & Co. KG in Herzogenaurach und den Personaldienstleister I.K. Hofmann zu seinen Kunden.

Pressekontakt:

PROFESSION FIT BGF GmbH
Frau Jasmin Jobst
Alte Regensburger Straße 26
84030 Ergolding

fon ..: 0871 6600810
web ..: http://www.profession-fit.de
email : jasmin.jobst@profession-fit.de

Kommentare deaktiviert für Joey Kelly wird Markenbotschafter von PROFESSION FIT und My Fitness Card

Aurania durchschneidet mit Bohrungen auf Crunchy Hill den oberen Teil eines epithermalen Systems

Juni 13th, 2019

Toronto, Ontario, 13. Juni 2019 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) („Aurania“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299154) berichtet, dass es seine Scout-Bohrkampagne in Crunchy Hill abgeschlossen hat und alle Assays und Ergebnisse von detaillierten Studien über Umwandlungsmineralien im Bohrkern erhalten hat. Das aus diesen Daten entwickelte Erkundungsmodell deutet darauf hin, dass die Scout-Bohrungen in Crunchy Hill den oberen Teil eines epithermalen Systems durchschnitten haben.

Dr. Keith Barron, Chairman und CEO, kommentierte: „Ich freue mich über den Erfolg unserer Scout-Bohrungen – der ersten Mineralexplorationsbohrungen in der Cordillera del Cutucu im Südosten Ecuadors. Wir haben einen multidisziplinären Ansatz verwendet, der Geologie, Geochemie, Mineraltexturen und spektrale Daten, die vom Kern aus gemessen werden umfasst, um das Vorhandensein eines epithermalen Systems zu bestätigen, und wir haben gelernt, dass die angestrebte Goldzone tiefer ist als ursprünglich modelliert. All dies hat Zeit in Anspruch genommen, sollte sich aber längerfristig auszahlen, da diese Konzepte auf die Bohrung unserer umfangreichen Liste epithermaler Goldziele angewendet werden.“

Auranias Präsident Dr. Richard Spencer fügte hinzu: „Mit dem Erhalt der endgültigen Assays und detaillierten Änderungsmineraldaten aus den neun Bohrlöchern in Crunchy Hill haben wir endlich die relevanten Bausteine, um unser Verständnis des Ziels zu verfeinern. Die Kampagne in Crunchy Hill hat erreicht, was mit den Scout-Bohrungen erreicht werden soll: Sie bestätigte das Vorhandensein eines epithermalen Systems und hat angegeben, wo wir bohren müssen, um das Herz des Systems zu schneiden, wo das zugehörige Gold erwartet wird.

„Unser Plan ist es, Crunchy Hill zu „besteigen“ und die wachsende Liste anderer epithermaler Ziele, die von unseren Erkundungsteams identifiziert wurden, zu erkunden. Wenn man eine lange Liste von Zielen hat, besteht das Ziel des Scout-Bohrens darin, so effizient und kostengünstig wie möglich herauszufinden, welche das größte Potenzial haben, die besten Lagerstätten aufzunehmen. Der nächste Bereich für Scout-Bohrungen ist Yawi. Aus unserer Erfahrung in Crunchy Hill, wo der Kern des Mineralisierungssystems tiefer ist als erwartet, erwägen wir jedoch ein kurzes, fokussiertes geophysikalisches Programm vor dem Bohren. Wir beabsichtigen, ein Bohrgerät auf epithermale Ziele für die Goldmineralisierung zu konzentrieren und ein zweites tragbares Gerät zu mobilisieren, um später im Jahr 2019 mit dem Bohren von Kupfer-Silber-Zielen zu beginnen.“

Mineralverwitterung und Mineralisierung

Die Bohrungen in Crunchy Hill durchschnitten zwei Zonen, die in der Tiefe eine Goldmineralisierung enthalten könnten; eine Zone, die von den Bohrlöchern CH-005 und CH-007 (die „5-7-Struktur“) und eine Zone, die von dem Bohrloch CH-009 (die „9-Struktur“) geschnitten wurde (Abbildung 1). Alle Bohrlöcher lieferten Schnittpunkte aus minderwertigem, aber anomalem Silber, mit Pfadfinderelementanreicherung (Arsen, Antimon, Selen und Thallium) sowie Zonen mit mittlerer bis intensiver Verkieselung mit verteiltem Pyrit.

Das Hauptziel der 5-7 Struktur liegt dort, wo die Venen-Breccia die laminierte Sedimentschicht schneidet, die in Bohrloch CH-009 in einer Tiefe von ca. 450 m unter dem Kragen von Bohrloch CH-007 geschnitten wurde, wie in Figur 1 dargestellt. Die Sedimentschicht ist ca. 100 m dick und enthält Kohlenstoff, der Gold aus hydrothermalen Flüssigkeiten extrem effizient abscheidet – daher unsere Erwartung einer Goldmineralisierung in Schichten innerhalb des Sedimentgesteins sowie in Venen in der angrenzenden spröden Lava.

Das Ziel auf der 9. Struktur ist eine Quarzvene, die auf der Tiefenerweiterung der schwach mineralisierten Bruchzone entwickelt wurde, die im Loch CH-009 durchschnitten wurde. Das Zielkonzept besteht darin, dass die Goldzone in einer Tiefe von ca. 450 m unter der geschätzten Position der Landoberfläche zum Zeitpunkt der Mineralisierung liegt – etwa 300 m unter der Bohrplattform, von der aus das Bohrloch CH-009 gebohrt wurde, wie in Abbildung 1 dargestellt.

Abbildung 1. Vertikaler Querschnitt durch Crunchy Hill mit Bohrlochabschnitten (Silbergehalt („Ag“ = Silber), Wirtsgestein und Veränderung der Mineralzone.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/47063/Aurania_Crunchy Drill Results_2-2019-06-13 DEPRcom.001.png

Tabelle 1. Zusammenfassung der wichtigsten Abschnitte der Scout-Bohrungen am Crunchy Hill.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/47063/Aurania_Crunchy Drill Results_2-2019-06-13 DEPRcom.002.png

Bohrungen
Neun Diamantbohrungen wurden in Crunchy Hill auf einer Gesamtlänge von 3.204 Metern fertiggestellt.

Nächste Schritte
Anstatt mit einer zweiten Runde tieferer Bohrungen zu beginnen, die darauf abzielen, potenzielle Goldzonen am Crunchy Hill zu durchteufen, hat das Management beschlossen, die Scout-Bohrungen anderer epithermaler Ziele im Projekt Lost Cities – Cutucu fortzusetzen. Das nächste Gebiet, das für die Scout-Bohrung vorbereitet wird, ist das erste von drei Zielen bei Yawi.

Unsere Schlussfolgerung aus den Bohrungen in Crunchy Hill ist, dass die „karge Lücke“ zwischen der Höhe der alten Landoberfläche, die zu dem Zeitpunkt vorhanden war, als sich das epithermale System entwickelte, und dem Herzstück des Systems, in dem die höchsten Goldgehalte liegen sollten, mindestens 450 m beträgt (Abbildung 1). Unter der Annahme, dass das epithermale System bei Yawi ähnlich ist, prüfen wir, ob wir zusätzliche Geophysik einsetzen sollten, um die Ziele bei Yawi zu verfeinern. Diese Ziele wurden mit Daten aus der Bodengeochemie, der Mineralverwiterung und der geologischen Kartierung entwickelt – alle diese Informationen stammen von der Oberfläche. Die induzierte Polarisation („IP“) ist eine geophysikalische Technik, die entwickelt wurde, um mögliche Widerstandsbereiche (die üblicherweise mit Quarz verbunden sind) oder Leitfähigkeiten, die auf das Vorhandensein von Sulfiden hinweisen können, bis zu einer Tiefe von etwa 500 m zu identifizieren. Angebote für eine IP-Untersuchung über die drei definierten Ziele bei Yawi werden derzeit ausgewertet – und das Scout-Bohren kann sich dort verzögern, bis eine IP-Untersuchung über das erste der drei Ziele abgeschlossen ist. Die Bohrungen könnten auf dem ersten Ziel beginnen, während eine IP-Untersuchung auf den beiden anderen Zielen bei Yawi abgeschlossen ist.

Darüber hinaus werden Vorbereitungsarbeiten für die Scout-Bohrungen auf den Kupfer-Silber-Zielen im Laufe des Jahres 2019 durchgeführt.

Probenanalyse & Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle („QAQC“)
Der Kern wurde geschnitten und Halbkernproben für die Analyse bei MS Analytical in Cuenca, Ecuador, vorbereitet. Die Kernproben wurden auf 10 mesh gequetscht (das zerkleinerte Material durchläuft ein Netz mit Öffnungen von 2 Millimetern („mm“)), aus dem eine 1 kg Teilprobe entnommen wurde. Die Teilprobe wurde auf eine Korngröße von 0,075 mm zerkleinert und ein 200-Gramm-Split („g“) zur Analyse bereitgestellt.

Das Personal von Aurania hat eine zertifizierte Standardzellstoffprobe, eine Viertelkern-Probe und einen Feldrohling eingesetzt, die jeweils im Abstand von etwa 20 Proben in allen Chargen abwechselnd eingesetzt werden.

Von MS Analytical vorbereitete Proben wurden zur Analyse an seine Assayanlage in Vancouver geschickt. Etwa 0,25 g Gesteinszellstoff wurden mittels ICP-MS auf 48 Elemente aufgearbeitet und analysiert.

MS Analytical berichtete, dass die Analysen ihre internen QAQC-Tests bestanden haben. Darüber hinaus zeigte die Analyse von Kontrollproben durch Aurania, dass sie die internen QAQC-Standards auch bestanden haben.

Qualifizierte Person
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier ist von der European Federation of Geologists als EurGeol bezeichnet und ist eine qualifizierte Person im Sinne der National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects of the Canadian Securities Administrators.

Über Aurania
Aurania ist ein junges Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralgrundstücken befasst, mit Schwerpunkt Edelmetalle und Kupfer. Das Flaggschiff, The Lost Cities – Cutucu Project, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und technische Berichte sind verfügbar unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/, Twitter unter twitter.com/auranialtd und LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:

Carolyn Muir
Manager – Investor Services
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com

Dr. Richard Spencer
Präsident
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
richard.spencer@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Vorgaben von Aurania beschreiben, einschließlich der Aussage, dass Aurania oder sein Management eine bestimmte Bedingung oder ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie „glaubt“, „erwartet“, „erwartet“, „schätzt“, „kann“, „könnte“, „würde“, „wird“ oder „plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, gibt Aurania keine Garantie dafür, dass die tatsächlichen Ergebnisse die Erwartungen des Managements erfüllen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, können dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Ziele, Ziele oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Treasury, das Managementteam und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Mineralressourcen, Explorations- und Erschließungspläne, den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme und Schätzungen der Marktbedingungen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Informationen abweichen, sind unter anderem: fehlende Identifizierung von Mineralressourcen, fehlende Umwandlung geschätzter Mineralressourcen in Reserven, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Beschaffung oder Nicht-Erteilung erforderlicher behördlicher, behördlicher, ökologischer oder anderer Projektgenehmigungen, politische Risiken, Unfähigkeit, die Verpflichtung zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Unsicherheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft erforderlichen Finanzierung, Veränderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursänderungen, Rohstoffpreisschwankungen, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen und den anderen Risiken der Mineralexplorations- und -entwicklungsindustrie abweichen, sowie die in den öffentlichen Dokumenten Auraniens auf SEDAR dargelegten Risiken. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet werden, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto

email : info@resource-capital.ch

Kommentare deaktiviert für Aurania durchschneidet mit Bohrungen auf Crunchy Hill den oberen Teil eines epithermalen Systems

IsoEnergy meldet Technischen Bericht für Uranvorkommen Larocque East

Juni 12th, 2019

Vancouver, BC, 12. Juni 2019 – IsoEnergy Ltd. („IsoEnergy“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: ISO; OTCQX: ISENF – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298832) freut sich bekannt zu geben, dass sie einen technischen Bericht von National Instrument 43-101 (der „Bericht“) über ihr zu 100% im Besitz von Larocque East befindliches Grundstück (das „Grundstück“), in dem sich die Hurricane-Uranzone befindet, eingereicht hat. Die Hurricane-Zone ist eine neue Entdeckung einer hochgradigen Uranmineralisierung im produktiven östlichen Athabasca-Becken, Saskatchewan.

Der Bericht dokumentiert alle Aspekte der bisher abgeschlossenen Explorations- und Kernbohrungen auf dem Grundstück Larocque East, insbesondere im Zusammenhang mit der Hurricanezone. Der Bericht enthält ein empfohlenes Programm und Budget für die nächste Phase der Arbeiten, die aus 6.700 m Bohrungen in 16 Bohrlöchern besteht und voraussichtlich 1.600.000 C$ kosten wird. Das Hauptziel dieser Arbeit ist die Evaluierung der östlichen Streichverlängerung der Hurricanezone für eine zusätzliche hochgradige Uranmineralisierung in einer Reihe von aggressiven 100-200 m Stufen, die Ende dieses Monats beginnen sollen. Ein Teil der Bohrungen wird auch das Potenzial für dickere und höherwertige Schnitte innerhalb des aktuellen Bohrmusters bewerten.

Der Bericht wurde von Tim Maunula von T. Maunula & Associates Consulting Inc. erstellt, einer qualifizierten Person im Sinne von National Instrument 43-101.

Larocque East

Das Grundstück besteht aus 20 Mineralien-Claims mit einer Gesamtfläche von 8.371 ha. Der ursprüngliche Teil wurde im Mai 2018 erworben, bevor er durch kürzlich durchgeführte Absteckungen erweitert wurde. Das Grundstück befindet sich zu 100% im Besitz von IsoEnergy und ist nicht durch Lizenzgebühren oder andere Interessen belastet. Larocque East grenzt unmittelbar an das nördliche Ende der IsoEnergy Liegenschaft Geiger und liegt 35 Kilometer nordwestlich von Orano Canada’s McClean Lake Uranmine und -mühle.

Zusammen mit anderen Zielgebieten umfasst das Grundstück eine 15 Kilometer lange nordöstliche Erweiterung des Leitungssystems des Larocque Lake; ein Trend von graphitischen metasedimentären Kellergesteinen, der mit einer signifikanten Uranmineralisierung in der Hurricane-Zone und in mehreren Vorkommen auf dem benachbarten Grundstück von Cameco Corp. im Südwesten von Larocque East verbunden ist. Die Hurricanezone wurde im Juli 2018 entdeckt und wurde kürzlich im Winter 2019 mit einer 12-Loch-Bohrkampagne fortgesetzt. Elf dieser 12 Bohrlöcher durchschnitten eine erhebliche Uranmineralisierung, darunter 10,4% U3O8 über 3,5 m in Bohrloch LE19-02 und 3,2% U3O8 über 8,5 m in Bohrloch LE19-12. Die Bohrungen in der Larocque Lake Zone der Cameco Corp. auf dem benachbarten Grundstück im Südwesten haben historische Kreuzungen von bis zu 29,9% U3O8 über 7,0 Meter in Bohrloch Q22-040 ergeben. Wie das nahe gelegene Grundstück Geiger liegt Larocque East angrenzend an die Übergangszone Wollaston-Mudjatik – eine wichtige Krustennaht, die mit den meisten der großen Uranvorkommen im östlichen Athabasca-Becken zusammenhängt. Wichtig ist, dass die Sandsteinabdeckung auf dem Grundstück dünn ist und bei früheren Bohrungen zwischen 140 und 330 Metern liegt. Zusätzlich zur Entdeckung der Hurricane-Zone haben bisher vier historische Bohrlöcher eine schwache Uranmineralisierung an anderen Stellen der Liegenschaft durchschnitten.

Abbildung 1 -Larocque East Grundstückskarte
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/47041/IsoEnergy News Release – 12 June 2019 – LE Technical Report1 DEPRcom.001.jpeg

Erklärung der qualifizierten Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Andy Carmichael, P.Geo., Senior Geologist von IsoEnergy, der eine „qualifizierte Person“ ist (wie in NI 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects), erstellt. Herr Carmichael hat die angegebenen Daten überprüft. Tim Maunula von T. Maunula & Associates Consulting Inc., einer unabhängigen qualifizierten Person, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und bestätigt, dass die hierin enthaltenen Informationen mit denen des technischen Berichts „NI 43-101 Technical Report for the Larocque East Project, Northern Saskatchewan“ übereinstimmen. Diese Pressemitteilung bezieht sich auf andere Vorkommen als die, an denen das Unternehmen beteiligt ist. Die Mineralisierung auf diesen anderen Grundstücken ist nicht unbedingt ein Hinweis auf die Mineralisierung auf den übrigen Grundstücken des Unternehmens.

Über IsoEnergy

IsoEnergy ist ein gut finanziertes Uranexplorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio an potenziellen Projekten im östlichen Athabasca-Becken in Saskatchewan, Kanada, und einer historischen, abgeleiteten Mineralressourcenschätzung an der Uranlagerstätte Mountain Lake in Nunavut. IsoEnergy wird von einem Vorstands- und Managementteam geleitet, das über eine Erfolgsbilanz bei der Uranexploration, -entwicklung und -betrieb verfügt. Das Unternehmen wurde vom Team seines Hauptaktionärs, der NexGen Energy Ltd. gegründet.

Craig Parry
Vorstandsvorsitzender
IsoEnergy Ltd.
+1 778 379 3211
cparry@isoenergy.ca www.isoenergy.ca

Investor Relations
Kin-Kommunikation
+1 604 684 6730
iso@kincommunications.com
www.isoenergy.ca

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar, noch wird es einen Verkauf von Wertpapieren in einer Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wäre. Die hierin genannten Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der „U.S. Securities Act“) registriert, und diese Wertpapiere dürfen nicht innerhalb der Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind nach dem U.S. Securities Act oder einer entsprechenden Ausnahmeregelung von den Registrierungsanforderungen registriert.

Zukunftsorientierte Informationen

Die hierin enthaltenen Informationen enthalten „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. „Zukunftsgerichtete Informationen“ beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über die Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen erwartet oder antizipiert, oder die in Zukunft eintreten werden oder können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf geplante Explorationsaktivitäten. Im Allgemeinen, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie „Pläne“, „erwarten“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „Schätzungen“, „Prognosen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“ oder „glauben“ oder deren negative Konnotation oder Variationen solcher Wörter und Phrasen identifiziert werden oder erklären, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, „könnten“, „werden“, „werden“, „eintreten“ oder „werden“ oder erreicht werden“ oder deren negative Konnotation.

Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basieren auf zahlreichen Annahmen, einschließlich unter anderem, dass die Ergebnisse der geplanten Explorationsaktivitäten wie erwartet sind, der Preis von Uran, die erwarteten Kosten der geplanten Explorationsaktivitäten, dass sich die allgemeinen Geschäfts- und Wirtschaftsbedingungen nicht wesentlich nachteilig ändern werden, dass die Finanzierung zur Verfügung stehen wird, wenn und wann immer dies erforderlich ist und zu angemessenen Bedingungen, dass Drittunternehmer, Ausrüstungen und Lieferungen sowie behördliche und andere Genehmigungen, die zur Durchführung der geplanten Explorationsaktivitäten des Unternehmens erforderlich sind, zu angemessenen Bedingungen und in angemessener Zeit verfügbar sein werden. Obwohl die Annahmen, die das Unternehmen bei der Bereitstellung von zukunftsgerichteten Informationen oder der Abgabe von zukunftsgerichteten Aussagen getroffen hat, vom Management zum jetzigen Zeitpunkt als angemessen erachtet werden, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Annahmen als richtig erweisen.

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten auch bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten sowie andere Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von den Prognosen zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen, einschließlich unter anderem, zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden: negativer operativer Cashflow und Abhängigkeit von Drittfinanzierungen, Unsicherheit über zusätzliche Finanzierungen, keine bekannten Mineralreserven oder -ressourcen, die begrenzte Betriebsgeschichte des Unternehmens, der Einfluss eines Großaktionärs, alternative Energiequellen und Uranpreise, Titel- und Beratungsprobleme der Ureinwohner, Abhängigkeit von Schlüsselpersonen und anderem Personal, tatsächliche Ergebnisse der Explorationstätigkeiten sind anders als erwartet, Änderungen in Explorationsprogrammen auf der Grundlage der Ergebnisse, Verfügbarkeit von Drittunternehmern, Verfügbarkeit von Ausrüstung und Materialien, nicht wie erwartet funktionierende Ausrüstung; Unfälle, Wettereinflüsse und andere Naturphänomene und andere Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexplorationsindustrie, Umweltrisiken, Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, Beziehungen zur Gemeinschaft und Verzögerungen bei der Einholung behördlicher oder anderer Genehmigungen.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind oder durch zukunftsgerichtete Informationen impliziert werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse zu aktualisieren oder neu zu veröffentlichen, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IsoEnergy Ltd.
Craig Parry
970 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver
Kanada

email : cparry@isoenergy.ca

Pressekontakt:

IsoEnergy Ltd.
Craig Parry
970 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver

email : cparry@isoenergy.ca

Kommentare deaktiviert für IsoEnergy meldet Technischen Bericht für Uranvorkommen Larocque East

Altiplano bestätigt die Kontinuität und den Gehalt des Erzgangsystems Farellon in der Tiefe und plant Erweiterung der Fallstrecke Hugo

Juni 11th, 2019

EDMONTON, 10. Juni 2019 – Altiplano Metals Inc. (TSXV: APN) (OTCQB: ALTPF) (WKN: A2JNFG) (Altiplano oder das Unternehmen) freut sich, über die vorläufigen Bohrergebnisse aus dem Bereich unterhalb der 395-M-Ebene des Erzgangsystems Farellon unweit von La Serena (Chile) zu berichten. Die Ergebnisse lieferten eine hervorragende Kontinuität und ausgezeichnete Gehalte.

CEO John Williamson meinte: Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend und bieten uns ein besseres Verständnis des Erzgangsystems in der Tiefe. Damit können wir die weitere Erschließung der Fallstrecke Hugo besser steuern, um einen Zugang zu dieser Kupfer-Gold-Mineralisierung zu schaffen.

Tabelle 1 – Vorläufige Ergebnisse der Bohrungen 2019
BohrlochLängeNeigunAzimuab (bis Abschnigeschätzte Cu-Geh
(m) g t m) (m) tt wahre alt
(°) (m) Mächtigkei (%)
t

(m)
19FNDH0335,8 -35 110 23,432,08,65 4,90 1,41
3 0 5

19FNDH0331,2 -43 205 15,029,414,40 2,50 3,55
6 0 0

19FNDH0388 -50 110 53,577,524,00 4,30 2,28
7 0 0

Die Ergebnisse der ersten drei Diamantbohrlöcher aus dem 6 Löcher umfassenden Bohrprogramm, das einen 250 Meter langen Abschnitt entlang des Streichens unterhalb der aktuellen 395-M-Ebene des Erzgangsystems Farellon erprobte, bestätigten die hervorragende Kontinuität und die ausgezeichneten Gehalte der Kupfer-Gold-Mineralisierung im Fallwinkel. Diese Ergebnisse und die ausstehenden Ergebnisse der drei weiteren Diamantbohrlöcher werden bei der Planung der weiteren Erschließung der Fallstrecke Hugo verwendet werden, die Zugang zu den unteren Ebenen des Erzgangsystems und den bekannten mächtigeren Mineralisierungszonen schaffen wird.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/47024/APN – 10 June 2019 News Release_DE_PRCOM.001.jpeg

John Williamson, P.Geol., President und CEO von Altiplano, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung überprüft und freigegeben.

Über Altiplano
Altiplano Metals Inc. (APN: TSXV) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial – von der Entdeckung bis hin zum Endstadium der Produktion – in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist. Die Unternehmensführung hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie Chancen nutzen, Herausforderungen erfolgreich bewältigen und Wertschöpfung für das Unternehmen generieren kann. Nähere Einzelheiten zu Altiplano finden Sie auf der Webseite www.apnmetals.com.

FÜR DAS BOARD:
John Williamson e.h.
President und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jeremy Yaseniuk, Director
jeremyy@apnmetals.com
Tel: (604) 773-1467

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.
Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Alle Aussagen in dieser Meldung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Erkundungsbohrungen, Abbauarbeiten sowie Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen erwartet, beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, zählen Marktpreise; Abbau- und Explorationserfolge; die Beständigkeit der Mineralisierung; Unsicherheiten in Verbindung mit der Fähigkeit, die erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Besitzansprüche einzuholen; Verzögerungen aufgrund von Einsprüchen Dritter; Änderungen in der Regierungspolitik für den Bergbau und die Rohstoffexploration und -gewinnung; die weitere Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass solche Aussagen nicht als Garantie für zukünftige Leistungen zu verstehen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den Prognosen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Für weitere Informationen über das Unternehmen sind die Investoren angehalten, die regelmäßig veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) einzusehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Altiplano Metals Inc.
Lisa May
Suite 210, 8429 – 24 Street NW
T6P 1L3 Edmonton, AB
Kanada

email : lisam@altiplanominerals.com

Altiplano Minerals Ltd. (APN: TSX-V) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial – von der Entdeckung bis hin zum Endstadium der Produktion – in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist.

Pressekontakt:

Altiplano Metals Inc.
Lisa May
Suite 210, 8429 – 24 Street NW
T6P 1L3 Edmonton, AB

email : lisam@altiplanominerals.com

Kommentare deaktiviert für Altiplano bestätigt die Kontinuität und den Gehalt des Erzgangsystems Farellon in der Tiefe und plant Erweiterung der Fallstrecke Hugo

EXMceuticals Inc.: Aktueller Stand der geplanten Übernahme in der Republik Malawi

Juni 11th, 2019

11. Juni 2019, Vancouver, British Columbia – EXMceuticals Inc. (CSE:EXM) (FWB:EXM), ein Anbau- und Herstellungsunternehmen von Cannabisextrakten medizinischer Qualität für die Pharma-, Nahrungsergänzungsmittel-, Therapie- und Kosmetikbranche, freut sich über den aktuellen Stand der am 7. Mai 2019 angekündigten geplanten Übernahme von MM (Operations) Ltd. (MM Ltd), einem etablierten Agro-Verarbeitungsbetrieb in der Republik Malawi, zu informieren.

Die geschäftliche und rechtliche Due-Diligence-Prüfung von EXM schreitet gut voran und EXM und die Anteilhaber von MM Ltd. arbeiten weiterhin an einer endgültigen Struktur und Vereinbarung für die Transaktion. Die zwei Parteien haben sich auf einen Transaktionswert von 30 Millionen US-Dollar geeinigt, der voraussichtlich durch die Zahlung von (i) 5 Millionen US-Dollar in bar und (ii) 25 Millionen US-Dollar in Form von Wertpapieren von EXM, die als eine Wandelschuldverschreibung strukturiert werden sollen, beglichen wird. Diese Wandelschuldverschreibung kann zu einem Ausübungspreis, der deutlich über dem aktuellen Aktienkurs liegt, in Aktien von EXM umgewandelt werden. Diese Umwandlung kann nur erfolgen, wenn der Aktienkurs deutlich über dem vereinbarten Ausübungspreis liegt. EXM hat bereits einen Betrag von 500.000 US-Dollar als Teilzahlung des Baranteils der geplanten Transaktion überwiesen.

Das Deal-Team von EXM arbeitet derzeit an der Strukturierung und Beschaffung einer Finanzierung für den Rest des Kaufpreises, der lediglich bei Erfüllung der aufschiebenden Bedingungen der Transaktion fällig wird. Dazu gehören der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen der Unternehmen und Aufsichtsbehörden, einschließlich jener der CSE, sowie die Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarung.

Nach Abschluss nimmt das Unternehmen eine wesentliche Anlage mit insgesamt etwa 2.000 Hektar Fläche in das Portfolio von EXM auf. MM Ltd. verfügt über 280 ha sicher eingezäuntes und betriebsbereites, vollständig bewässertes Ackerland, eine hochmoderne 4 ha große Gewächshausgärtnerei (mit einer Kapazität von 700.000 Pflanzen) sowie eine moderne 10.000 m2 große Verarbeitungsanlage. Die Verarbeitungsanlage verfügt über folgende Zertifizierungen: British Retail Consortium, HACCP, Kosher, Halal und Rainforest Alliance. Das Grundstück umfasst außerdem etwa 1.700 Hektar Grünfläche für eine zukünftige Expansion, von denen 450 Hektar seit mehreren Jahren als Bio zertifiziert sind.

Es ist unglaublich positiv zu sehen, dass die Transaktion so gut vorankommt. Die Übernahme von MM Ltd würde EXM eine hervorragende Plattform bieten, um seine strategischen Maßnahmen zur Herstellung von Cannabisextrakten für die Pharma-, Nahrungsergänzungsmittel- und Kosmetikbranche zu erweitern und zu skalieren, sagte Michel Passebon, Chief Executive Officer von EXM.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON EXMCEUTICALS INC.
Michel Passebon, Chief Executive Officer & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
EXM Investors Relations
Tel: +1 345-232-1569
E-Mail: investors@exmceuticals.com

Medienanfragen:
Jane Glover/ Jake Thomas/ Billy Clegg +44 (0) 203 757 4990 Email: exm@camarco.co.uk

Weder die CSE noch die FWB haben den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder abgelehnt. Weder die CSE noch die FWB übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Über EXM

Das Hauptaugenmerk der Aktivitäten von EXM ist auf den nachhaltigen Anbau von Cannabis und Hanf sowie die Produktion von hochwertigen Hanf-Inhaltsstoffen für die Pharma-, Therapie-, Nutrazeutika- und Kosmetikbranche gerichtet. Das Unternehmen beabsichtigt, die produzierten Inhaltsstoffe auf internationalen Märkten zu verkaufen.

EXM befindet sich in der Endphase der Einholung der erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen für sein Forschungslabor und das zurzeit errichtete Verarbeitungs- und Vertriebszentrum in Portugal. EXM hat bereits zuvor Forschungsprojekte mit seinen Universitätspartnern Universidade Nova de Lisboa und Universidade Lusofona durchgeführt. Bis zur Erteilung der Genehmigungen und Zulassungen setzt EXM sein F&E-Programm sowie seine Laborarbeiten und -tests im Rahmen der Lizenzen fort, die seine Universitätspartner bereits für die ersten Forschungsprojekte erhalten haben. Zusätzlich zu ihrem wissenschaftlichen Mandat ist geplant, die zurzeit errichtete Anlage von EXM als Basis für den Vertrieb in der EU und Nordamerika zu nutzen.

EXM besitzt durch seine Tochtergesellschaft und seine Partner im Land die Rechte an einer Cannabislizenz in dem Bereich der ehemaligen Kuba-Föderation, Mweka, der Provinz Kasai und der Demokratischen Republik Kongo sowie die Rechte an einer Grundstückskonzession für den Anbau von Cannabis und Hanf sowie für die Verarbeitung und den Export hochwertiger, extrahierter Cannabis-Inhaltsstoffe.

EXM hat auch Anträge eingereicht und Verhandlungen mit lokalen Regierungen und Partnern in Äthiopien, Malawi, Sambia, Swasiland und Burundi geführt, um Lizenzen für den Anbau von Cannabis und Hanf sowie für die Verarbeitung und den Export von psychotropen und nicht psychotropen Cannabinoid-Inhaltsstoffen zu erhalten. In Äthiopien befindet sich EXM in der Endphase der Verhandlungen mit der Regierung über einen landwirtschaftlichen Industriepark mit einer Größe von 4.000 Hektar (9.880 Acres), der eine Freihandelszone umfasst, für die EXM bereits Landrechte für 2.000 Hektar (4.940 Acres) in der Region Amhara erhalten hat.

Darüber hinaus ist EXM im Begriff, in Zusammenarbeit mit einem großen lokalen Agroproduzenten eine Lizenz in Malawi zu erhalten. Weitere Informationen zu den Aktivitäten von EXM in Malawi finden Sie in früheren Pressemitteilungen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemeldung, soweit es sich bei ihnen nicht um historische Fakten handelt, stellen zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar. Zukunftsgerichtete Aussagen sind unter Umständen durch Begriffe wie erwarten, glauben, planen, schätzen, rechnen mit, beabsichtigen, könnten, sollten und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, soweit sie sich auf das Unternehmen und sein Management beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf vernünftigen Annahmen, Schätzungen, Analysen und Meinungen des Managements, die aus Erfahrungen, der Beobachtung historischer Trends, der derzeitigen Situation und der erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren, welche das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, resultieren, die sich jedoch als unrichtig erweisen könnten.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren behaftet, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt erwähnt wurden. Diese Risiken und Unsicherheiten beinhalten unter anderem die Risikofaktoren, die in den Unterlagen des Unternehmens zum 28. Januar 2019 aufgeführt sind. Diese Unterlagen stehen unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens auf www.sedar.com zur Verfügung. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Außerdem beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen ausschließlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie getätigt werden. Es tauchen von Zeit zu Zeit neue Faktoren auf und es ist der Unternehmensführung nicht möglich, all diese Faktoren vorherzusehen und die Auswirkung jedes einzelnen dieser Faktoren auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens im Voraus zu bewerten bzw. festzustellen, inwieweit ein Faktor alleine oder in Verbindung mit anderen Faktoren dazu führen könnte, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichtete Aussagen unterscheiden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um damit zukünftigen Informationen, Ereignissen, Ergebnissen, Umständen oder anderen Gegebenheiten, die nach den hier veröffentlichten Informationen eintreten, oder unerwarteten Ereignissen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies wird ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. wird in den einschlägigen Wertpapiergesetzen gefordert. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Verkauf von Wertpapieren des Unternehmens dar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EXMceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

EXMceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC

Kommentare deaktiviert für EXMceuticals Inc.: Aktueller Stand der geplanten Übernahme in der Republik Malawi