Caledonia Mining Corporation Plc: Antrag auf Block-Börsenzulassung und „At The Market“ -Kaufvertrag

Juli 24th, 2020

St. Helier, 24. Juli 2020 – Caledonia Mining Corporation Plc (NYSE AMERICAN: CMCL; AIM: CMCL) (Caledonia oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/play/caledonia-mining-virtual-roadshow-investor-presentation-and-qa/) gibt heute bekannt, dass das Unternehmen mit Cantor Fitzgerald & Co (Cantor“) einen Kaufvertrag At the Market“ oder ATM“ (zum Marktpreis) abgeschlossen hat (der ATM-Kaufvertrag“), gemäß dem das Unternehmen nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit Aktien im Wert von bis zu 13 Mio. USD verkaufen kann. Jeder Verkauf von Aktien würde durch gewöhnliche Maklertransaktionen oder Block-Trades erfolgen, wobei der Verkauf nur an der NYSE American zu Marktpreisen durchgeführt wird. Caledonia erwartet, den Betrag der Nettoerlöse aus dem Verkauf für Investitionen in den Bau eines Solarkraftwerks zur Stromversorgung der Mine Blanket in Simbabwe zu verwenden.

Cantor, das als Verkaufsagent fungiert, kann Verkäufe zum Nutzen des Unternehmens tätigen, falls das Unternehmen eine Transaktion oder Transaktionen initiiert, abhängig von den Marktbedingungen und anderen vom Unternehmen festgelegten Bedingungen. Es ist möglich, ja wahrscheinlich, dass im Laufe der Zeit mehrere Transaktionen im Rahmen des ATM-Kaufvertrags durchgeführt werden. Der ATM-Kaufvertrag ist keine formelle Platzierung, und potenzielle Verkäufe neuer Aktien werden vom Verkaufsagenten nicht gezeichnet.

Dementsprechend wurde bei AIM ein Antrag auf Block-Zulassung von bis zu 800.000 neuen Depositary Interests (Depotanteilen) gestellt, die die gleiche Anzahl von Aktien des Aktienkapitals des Unternehmens repräsentieren, die mit den bestehenden ausgegebenen Aktien gleichrangig sein werden. Es wird erwartet, dass die Block-Zulassung am 27. Juli 2020 in Kraft tritt. Diese neuen Aktien werden von Zeit zu Zeit ausgegeben und zugeteilt, um alle im Rahmen des ATM-Kaufvertrags getätigten Verkäufe zu begleichen.

Nach der Zulassung bleibt das ausgegebene Aktienkapital des Unternehmens unverändert bei 11.520.860. Das Unternehmen wird in Übereinstimmung mit seinen Verpflichtungen gemäß AIM-Regel 29 halbjährlich die Nutzung der Block-Zulassung bekannt geben.

Caledonia Mining Corporation P
lc Tel: +44 1534 679 802
Tel: +44 759 078 1139
Mark Learmonth
Maurice Mason
WH Ireland Tel: +44 20 7220 1751
Adrian Hadden/James Sinclair-F
ord

Blytheweigh Tel: +44 207 138 3204
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Me
gan
Ray

3PPB
Patrick Chidley Tel: +1 917 991 7701
Paul Durham Tel: +1 203 940 2538

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Head and Registered Office: Caledonia Mining Corporation Plc
Unit B006, Millais House, Castle Quay, St Helier, Jersey, Channel Islands, JE2 3EF
info@caledoniamining.com
www.caledoniamining.com

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen werden vom Unternehmen als Insiderinformationen im Sinne der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 betrachtet.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen Absichten, Pläne und Ansichten beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie erwarten, ins Auge fassen, glauben, annehmen, Zielsetzung, Plan, Ziel, beabsichtigen, schätzen, können, sollen, mögen und werden oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: Produktionsvorgaben, Schätzungen der zukünftigen/geplanten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten – ohne Einschränkung darauf – auch: das Unvermögen, eine Ressourcen- und Vorratsschätzung zu erstellen; den Gehalt und Gewinnungsgrad des abgebauten Erzes gegenüber den Schätzungen; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probenahmen und Analysedaten; Annahmen zur Ungenauigkeit des repräsentativen Charakters der Vererzung; den Erfolg der geplanten metallurgischen Untersuchungen; erhebliche Unterschiede zwischen Kapital- und Betriebskosten und deren Schätzungen; Verzögerungen beim Erhalt der notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderweitigen Projektgenehmigungen oder deren Nichterhalt; Inflation; Änderungen der Wechselkurse; Schwankungen bei den Rohstoffpreisen; Verzögerungen bei der Projekterschließung sowie andere Faktoren. Wertpapierinhaber, potenzielle Wertpapierinhaber und andere potenzielle Investoren sollten berücksichtigen, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden.

Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt: Risiken in Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralvorräten und Mineralressourcen, die sich als ungenau herausstellen können; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und dem Abbau; Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerien und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet; eine unzureichende Versicherung oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu den Angestellten; Beziehungen mit und Ansprüche von lokalen Gemeinden und indigenen Bevölkerung; politische Risiken; die Verfügbarkeit und steigende Kosten in Zusammenhang mit der Minenzufuhr und Arbeitskräften; die spekulative Beschaffenheit der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, erforderliche Lizenzen und Genehmigung zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; den Rückgang von Mengen oder Gehalten von Mineralvorräten mit Fortdauer des Abbaus; die Weltwirtschaftslage; die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsarbeiten; Änderungen an Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen an Projektparametern infolge unerwarteter wirtschaftlicher oder anderer Faktoren; Risiken in Zusammenhang mit höheren Kapital- und Betriebskosten; umweltpolitische, sicherheitsrelevante oder behördliche Risiken; Enteignungen; das Besitzrecht des Unternehmens an Konzessionsgebieten, einschließlich deren Eigentums; zunehmende Konkurrenz in der Bergbaubranche hinsichtlich Konzessionsgebiete, Ausrüstung, qualifizierten Personals und deren Kosten; sowie Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit des Zeitplans von Ereignissen, einschließlich einer Steigerung der angepeilten Produktionsrates Wertpapierinhaber, potenzielle Wertpapierinhaber und andere potenzielle Investoren sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten von Natur aus zahlreiche – sowohl allgemeine als auch spezifische – Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten. Caledonia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aufgrund anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov,www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe („Blanket“).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

Kommentare deaktiviert für Caledonia Mining Corporation Plc: Antrag auf Block-Börsenzulassung und „At The Market“ -Kaufvertrag

Kursexplosion: De Grey Mining zündet die nächste Stufe!

Juni 5th, 2020

Neuer Sensationsfund von Goldexplorer De Grey Mining (WKN 633879). Die ohnehin schon gewaltige Hemi-Entdeckung wächst weiter.

BildNachdem die Aktie des Goldexplorers De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) zuletzt auf hohem Niveau seitwärts gelaufen war, legt das Papier nun wieder den Vorwärtsgang ein. Neueste Bohrungen nämlich deuten auf eine weitere, spektakuläre Erweiterungen der Goldvererzung der Neuentdeckung Hemi hin – und führen Down Under zu einem Kurssprung von aktuell über 30%!

Wie De Grey nämlich meldete, hat man auf Hemi unmittelbar südlich der Brolga-Zone mit weit gefassten Aircore-Bohrungen (160m x 80m) eine gewaltige und vielversprechende neue Intrusionszone entdeckt, die der des Haupterzkörpers Brolga ähnelt. Und diese neue Ausdehnung deckt eine Intrusionsfläche von rund 1000 x 200 Metern ab, in der viele Bohrlöcher auf starke Verwitterung und wechselnde Sulfidvererzung stießen. Noch stehen zudem die meisten Analyseergebnisse aus und der Intrusionskörper bleibt im Streichen nach Süden offen – das Potenzial auf eine weitere Ausdehnung ist also gegeben!

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Kursexplosion: De Grey Mining zündet die nächste Stufe!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Kommentare deaktiviert für Kursexplosion: De Grey Mining zündet die nächste Stufe!

Künstliche Intelligenz bringt Exploration bei Group Ten auf den Punkt

April 9th, 2020

Künstliche Intelligenz in der Rohstoffexploration ist für viele Anleger wahrscheinlich noch das viel zitierte „Neuland“. Group Ten Metals sieht bereits jetzt erste, positive Ergebnisse.

BildGroup Ten Metals Inc. (TSX.V: PGE; FRA: 5D32) meldet erste Erfolge beim Einsatz künstlicher Intelligenz auf seinem PGE-Ni-Cu Projekt Stillwater West in Montana, USA. Group Ten arbeitet mit dem Softwareunternehmen GoldSpot Discoveries Inc. zusammen, das als Berater an Bord ist, aber auch Aktien an Group Ten hält.

GoldSpot Discoveries ist ein auf Bergbau spezialisiertes Technologieunternehmen, das künstliche Intelligenz (KI) verwendet, um die Effizienz von Explorationsprojekten zu steigern. Die Algorithmen von GoldSpot integrieren und modellieren mehr als ein Dutzend geologischer, geochemischer und geophysikalischer Datenschichten, um innerhalb der magmatischen Schichten des Stillwater-Komplexes nach Lagerstätten im Platreef-Stil zu suchen. Besonders günstig ist im Falle von Stillwater West, dass es eine gewaltige Menge an historischen Daten gibt. Über die Jahre sind mehr als 200 Bohrungen gemacht worden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Künstliche Intelligenz bringt Exploration bei Group Ten auf den Punkt

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keiner Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der M3 Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (M3 Metals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu M3 Metals entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von M3 Metals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Kommentare deaktiviert für Künstliche Intelligenz bringt Exploration bei Group Ten auf den Punkt

Gold – letztendlich die Liquidität sichern

März 20th, 2020

Die alle Nachrichten beherrschende Krise hat einen Namen, Corona. Anleger sind verunsichert. Zu Recht. Denn die Börsen sind abgestürzt.

BildVermeintlich risikolose Staatsanleihen gehen durch die Decke, die Zinsen fallen. Auf der anderen Seite rentieren Unternehmensanleihen, als ob die Gesellschaften ein hohes Pleiterisiko hätten. Für manche wird dies auch stimmen. Doch bleibt die Corona-Krise zeitlich überschaubar, dann dürfte es nicht so schlimm kommen, wie die Finanzmärkte es anmahnen.

Auf der anderen Seite kam schnell die Flucht in den sicheren Anlagehafen Gold. Doch mittlerweile brauchen viele Investoren Liquidität. Gold ist das beste, um diese Liquidität zu sichern. Das zeigt die aktuelle Situation wieder eindrucksvoll. Doch diese Suche nach Liquidität und damit die Verkäufe von Goldbeständen drücken aktuell den Goldpreis. Aus der heutigen Sicht ist dies verständlich.

Langfristig sollte Gold jedoch eben als Liquiditätssicherung weiter aufgewertet werden. In den Portfolios sowohl privater wie auch institutioneller Anleger sollte Gold daher ein ansteigendes Gewicht bekommen. Der Goldpreis sollte dies langfristig widerspiegeln. Wer bereits einen Grundstock auf physisches Gold besitzt, kann zu Renditezwecken auch eine Beimischung von Aktien der Goldunternehmen andenken und durchführen. Interessante Namen dazu wären zum Beispiel Vizsla Resources und White Gold.

Vizsla Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/vizsla-resources-optioniert-panuco-silber-goldminen-in-mexiko/ – befindet sich mit seinem Panuco Silber- und Goldprojekt in Mexiko und dort in einem der wichtigsten Bergbauregionen des Landes. Bereits im 16. Jahrhundert wurden hier Edelmetalle produziert.

White Gold – https://www.rohstoff-tv.com/play/white-gold-signifikante-goldgehalte-bei-neuen-bohrungen/ – ist mit seiner Flaggschiff-Liegenschaft White Gold ebenfalls in einem der besten Gebiete, nämlich im Yukon. Für das rund 422.000 Hektar umfassende Projekt wurde bereits eine Ressource von mehr als einer Million Unzen ausgewiesen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Vizsla Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-resources-corp/ -) und White Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/white-gold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kommentare deaktiviert für Gold – letztendlich die Liquidität sichern

Revival Gold im Höhenrausch

Februar 12th, 2020

Es gibt sie also noch, die Highflyer im Goldmarkt!

BildRevival Gold Inc. (ISIN: CA76151P1018 / TSX-V: RVG) ist mit seinen Goldprojekten ,Beartrack Gold‘ und ,Arnett Gold‘ in Idaho/USA ein Musterbeispiel dafür, dass es Unternehmen tatsächlich schaffen auch im schwierigeren Umfeld eine außergewöhnliche Performance zu liefern.

Beide Projekte, erst 2017 erstanden, wurden mit massiven Bohrprogrammen in kürzester Zeit so weit entwickelt, dass sie heute Ressourcen von mehr als 3 Mio. Unzen Gold mit attraktiven Gehalten besitzen. Eine Steigerung von nahezu 50 % gegenüber der vorigen Ressource zeigt eindeutig das Potenzial der Projekte auf. Das ist aber nur ein Highlight. Dass das Unternehmen auch seine Finanzen im Griff hat sieht man daran, dass man es trotz 100.000 Bohrmeter geschafft hat, die Zahl der im Umlauf befindlichen Aktien (52,8 Mio. Stück) noch immer extrem niedrig zu halten. Dies sind Fakten, die jeden Aktionär erfreuen aber auch neue anlocken sollte.

Wenn Kurse in wenigen Wochen um rund 60 % zulegen, ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die Aktionäre die Leistungen des Managements honorieren und hohes Vertrauen in die weitere Entwicklung der Projekte, und damit auch in das Unternehmen, haben.

,Beartrack Gold‘ und Arnett Gold‘ – https://www.commodity-tv.com/play/revival-gold-video-tour-through-beartrack-arnett-gold-deposit/ – sollten auch in der nächsten Zeit von sich reden machen, da schon das nächste Bohrprogramm vorbereitet mit dem dann auch eine erste vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie angestrebt wird.

Selbst bei den aktuellen Kursen kann man das Unternehmen noch immer als deutlich unterbewertet einstufen. Denn im Peer-Vergleich liegt Revival Gold mit 12,- USD je gefundener Unze Gold deutlich unter dem Durchschnitt. Da das Unternehmen auf seinen Liegenschaften noch jede Menge an Erweiterungspotenzial besitzt, sind weiter steigende Kurse, in einem entsprechenden Marktumfeld, keine Utopie.

Marktexperten zufolge sei auch der zuletzt gestiegene Goldpreis noch nicht ausreichend in die Unternehmensbewertung eingeflossen, der sich somit also in der kommenden ,PEA‘ richtig entfalten sollte und einen weiteren nicht zu unterschätzenden wirtschaftlichen Bonus liefern sollte.

Mit dem nächsten Bohrprogramm und der Wirtschaftlichkeitsstudie kann Revival Gold die nächste Stufe seiner Erfolgsgeschichte erreichen. Auch wenn dann eine neue Finanzierungsrunde anstehen sollte, werden die Aktionäre sicher wieder zuschlagen, da bei hohen Kursen die Verwässerung relativ gering ist.

Zusammengenommen ist Revival Gold ein Unternehmen – https://www.commodity-tv.com/play/revival-gold-updated-gold-resource-coming-out-very-soon/ -, das gezeigt hat, wie schnell man Projekte auf einen hohen Stand entwickeln und seinen Aktionären dadurch eine hohe Wertsteigerung zukommen lassen kann. Da das Management alles richtig gemacht hat, sind wir auch für die kommenden Entwicklungsschritte positiv gestimmt und erwarten bei weiter steigenden Goldpreisen auch weiterhin eine gute Aktienperformance von Revival Gold.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kommentare deaktiviert für Revival Gold im Höhenrausch