Inca One führt Online-Shop für Direktverkauf von Gold und Silber an Anleger ein

Mai 28th, 2020

Vancouver, BC, Kanada – 28. Mai 2020 – Inca One Gold Corp. (TSXV: IO) (Frankfurt:SU9.F) (SSEV: IOCL) (Inca One oder das Unternehmen) gibt erfreut bekannt, dass es in Zukunft einen Onlinehandel für Edelmetallbestände anbieten wird, damit Sammler und Investoren Gold direkt beim Unternehmen kaufen können.

Zu Beginn der globalen Pandemie erkannte Inca One, dass es dringend nötig ist, dass Edelmetallinvestoren Zugang zu Gold- und Silberbarren bekommen. Darum sieht das Unternehmen dies als ideale Gelegenheit, mit dem Verkauf von Gold und Silber direkt an Privatanleger zu beginnen. Offizieller Start soll im Juni sein und der Onlineshop des Unternehmens wird zu Beginn Goldmünzen mit einem Gewicht von 1 Unze anbieten. In Zukunft sollen noch weitere Produkte hinzukommen, wie zum Beispiel Silberoptionen. Das Unternehmen wird Einführungsmünzen mit peruanischem Motiv prägen, die exklusiv für den Gold- und Silber-Shop von Inca One sind.

Das Unternehmen wird einer von nur einer Handvoll öffentlicher Emittenten sein, die ihre eigene Produktion in Form von Goldmünzen anbieten dürfen. Die Edelmetallbestände werden ausschließlich über Inca Ones Online-Shop erhältlich sein. Bei den einzigartigen Einführungsmünzen hat das Unternehmen auf eine optimierte und nutzerfreundliche Kaufabwicklung mit weltweiter Lieferung und Auftragsverfolgung geachtet.

Wir freuen uns sehr, unseren Kunden, die Edelmetalle kaufen möchten, eine komfortable, sichere und vertikal integrierte Alternative anbieten zu können, sagte Edward Kelly, President und CEO von Inca One. Dieser neue Onlinedienst und dass wir zu den wenigen Edelmetallproduzenten gehören, die einen solchen Dienst anbieten dürfen, ist ein weiterer Meilenstein für Inca One. Wir werden Edelmetallbestände peruanischer Kleinbergbauern, die ihr Erz in einer unserer Golderz-Verarbeitungsanlagen verarbeiten lassen, anbieten.

Man schätzt, dass das Unternehmen durch die Verkäufe aus dem Online-Shop höhere Margen in Form von Direktverkäufen haben wird. Doch sie werden vor allem auch durch verstärkte Marketing- und Werbemöglichkeiten einen intrinsischen Wert haben. Als zusätzliches Plus für die Aktionäre von Inca Gold möchte das Unternehmen ihnen die Goldmünzen zu einem Vorzugspreis anbieten. Auch die peruanischen Kleinbergbauern werden davon profitieren und Inca One wird seine Stellung als Verarbeiter der Wahl, der den besten Service und die beste Erfahrung bietet, während gleichzeitig die Wertschöpfung der peruanischen Wirtschaft erhöht wird, behaupten.

Um unter den Ersten zu sein, die über Neuigkeiten zu unserem neuen Edelmetall-Online-Shop informiert werden, klicken Sie bitte auf folgenden Link Inca One Bullion Store und registrieren Sie sich, um zukünftige Updates zu erhalten.

Über Inca One

Inca One Gold Corp. ist ein an der TSX-V notierter Small-Cap-Goldproduzent, der zwei vollständig genehmigte Golderzverarbeitungsanlagen in Peru betreibt. Peru ist der sechstgrößte Goldproduzent der Welt und sein Kleinbergbausektor wird von Regierungsbeamten auf einen Wert von mehreren Milliarden Dollar pro Jahr geschätzt. Das Unternehmen, das sich nun im sechsten Jahr seiner kommerziellen Produktion befindet, wird von einem erfahrenen und qualifizierten Managementteam geleitet, das Inca One Gold als vertrauenswürdigen Marktführer bei der Betreuung von behördlich genehmigten Kleinbergbauarbeiter in Peru etabliert hat. Inca One Gold verfügt in seinen beiden voll integrierten Anlagen, Chala One und Kori One, über eine genehmigte Betriebskapazität von insgesamt 450 Tonnen pro Tag und strebt das vierte Jahr in Folge ein gesteigertes Produktions- und Umsatzwachstum an.

Für das Board:

Edward Kelly
President & CEO
INCA ONE GOLD CORP.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Konstantine Tsakumis
Inca One Gold Corp.
ktsakumis@incaone.com
604-568-4877

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Aussagen zum Unternehmen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Solche Informationen sind generell anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen, wie kann, erwartet, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt und weiterhin bzw. deren Verneinungen oder ähnlichen Bezeichnungen zu erkennen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich in jedem Fall aufgrund folgender Faktoren wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten Ergebnissen unterscheiden: (i) Schwankungen der Mineralpreise; (ii) eine Veränderung der Marktlage; (iii) die Tatsache, dass zukünftige Betriebsergebnisse aufgrund der bisherigen begrenzten Datenlage nicht exakt vorhergesagt werden können. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, solche Aussagen im Falle von Änderungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Inca One ist der Auffassung, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, vernünftig sind. Es wird jedoch keine Gewährleistung abgegeben, dass sich diese Erwartungen als richtig herausstellen werden, weshalb die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Diese Pressemitteilung darf nicht als Kauf- oder Verkaufsangebot angesehen werden. Auch dürfen in Staaten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, keine Verkäufe stattfinden, bevor eine Registrierung oder Qualifizierung gemäß den jeweils geltenden Wertpapiergesetzen erfolgte.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Inca One Gold Corp.
Jochen Staiger
Suite 850 – 1140 West Pender
V6E4G1 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Inca One Gold Corp. (IO-TSXV) ist ein in Kanada ansässiges Bergbauunternehmen mit einer neu erworbenen Goldmühle und zwei substantiellen Explorationsgebieten in Peru die einst die Heimat des Königreiches der Inkas waren.

Pressekontakt:

Inca One Gold Corp.
Jochen Staiger
Suite 850 – 1140 West Pender
V6E4G1 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Kommentare deaktiviert für Inca One führt Online-Shop für Direktverkauf von Gold und Silber an Anleger ein

EuroLife baut Superfood-Pilz-Portfolio in Europa auf

April 29th, 2020

Toronto, Ontario, Kanada – 29. April 2020 – EuroLife Brands (CSE: EURO) (FWB: 3CMA) (OTCPK: EURPF) (EuroLife oder das Unternehmen), ein vertikal integriertes Unternehmen mit Spezialisierung auf den gesamteuropäischen Gesundheits- & Wellnessmarkt, gibt erfreut bekannt, dass es angefangen hat, den Rahmen für seinen Eintritt in die Superfood-Pilz-Sparte in Europa zu schaffen. Zusammen mit seinem Netzwerk aus kooperativen Partnern, intern bezeichnet als European Associates Retail Network hat EuroLife weitere Bereiche innerhalb der Gesundheits- und Wellnessbranche unter die Lupe genommen, die möglicherweise seine aktuellen Roll-out-Pläne im Bereich der Hanf- und hanfbasierten Produkte ergänzen und vervollständigen könnten.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51676/2020-04-29 EURO_NR_-_Mushroom_Superfood_Portfolio F-DEPRcom.001.jpeg

Aufgrund der unzähligen potenziellen gesundheitlichen Vorteile und der antiviralen, antientzündlichen und nootropischen Eigenschaften nimmt die Verwendung von Pilzen als Superfood an Fahrt auf. Wie in der zweiten Hälfte 2019 veröffentlicht, ist EuroLife Vereinbarungen mit zwei in diesem Bereich tätigen Unternehmen in Kanada eingegangen. Seitdem wurden weitere Untersuchungen und eine Due-Diligence durchgeführt, um beurteilen zu können, ob der europäische Markt (einschließlich EU- und Nicht-EU-Ländern) für die Einführung solcher Produkte und schließlich die Aufnahme in EuroLifes Markenportfolio bereit ist.

EuroLife wird auf seiner bestehenden Infrastruktur, der Plattform Cannvas.me, Bildungsinhalte zu Pilzen als Superfood sowie zu deren Verwendung für verschiedene, derzeit aufkommende medizinische Zwecke bereitstellen. Gleichzeitig überprüft EuroLife weitere Produkte aus dem Bereich der Superfood-Pilze, die geeignete Kandidaten für Partnerschaften und/oder den Vertrieb innerhalb des Ökosystems von EuroLife sein könnten. Bis zur Erfüllung der gesetzlichen Auflagen und der rechtlichen Überprüfung der Lebensmittelbestimmungen in der EU wird EuroLife die gleiche Formel anwenden, die es auch für den Ausbau seines Portfolios an hanfbasierten Produkten verwendet hat, um jetzt Pilze und Pilzsuperfood-Derivate aufzunehmen.

So ähnlich wie wir uns dem Cannabis- und Hanfmarkt aus der bildungsfördernden Perspektive genähert haben, möchten wir diese Strategie bei der Pilz-Superfood-Sparte anwenden, erklärte Shawn Moniz, President und CEO von EuroLife. Unsere prägenden Jahre in der Cannabis-Sparte haben uns gezeigt, dass die Bildungskomponente in einem aufkeimenden Sektor das allerwichtigste ist, um die Bedenken seitens der Kunden zu zerstreuen. Wir glauben, dass auch bei der Pilz-Superfood-Sparte eine ähnliche Bildungslücke besteht, die sogar noch größer ist, wenn es um den medizinischen Bereich geht, wo es langsam dazu kommt, dass Wirkstoffe wie Psilocybin auf ihren Einsatz bei verschiedenen psychischen Erkrankungen untersucht werden.

Das Wachstum im Heilpilzmarkt wird durch den potenziellen Nutzen des Konsums von Pilzen und Produkten aus Extrakten vorangetrieben. Man geht davon aus, dass dadurch, dass überall auf der Welt ein aktiver und gesunder Lebensstil gefördert wird und es immer mehr Veganer gibt, der Markt für Heilpilze in den nächsten Jahren rapide wachsen wird. In einem Bericht von Data Bridge Marketing Research www.openpr.com/news/1943739/medicinal-mushroom-market-future-outlook-to-2026-bonduelle
heißt es, der Heilpilzmarkt könnte bis 2025 auf 78,8 Mrd. US-$ ansteigen, mit einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 9,5% im Vorhersagezeitraum 2018 bis 2025.

Speise- und Heilpilze enthalten viele Nährstoffe, wie Kalium, Kalzium, Aminosäuren, Ballaststoffe und die Vitamine B und D, die dafür bekannt sind, dass sie durch die Verringerung der freien Radikalen im menschlichen Körper die antioxidantive Aktivität steigern. Heilpilze, wie zum Beispiel Chaga-Pilze, sind dafür bekannt, die Zahl der weißen Blutkörperchen im Knochenmark zu steigern, Entzündungen in Kolonzellen zu reduzieren und bei der Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen unterstützend zu wirken.

Über EuroLife Brands Inc.

EuroLife Brands (CSE: EURO) (FSE: 3CMA) (OTCPK: EURPF) ist ein vertikal integriertes globales Unternehmen, das sich auf den gesamteuropäischen Gesundheits- und Wellness-Sektor spezialisiert.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Kontakt: ir@eurolifebrands.com bzw. EuroLifeBrands.com

Keine Wertpapierbörse oder Wertpapieraufsichtsbehörde hat die Inhalte dieser Meldung geprüft oder übernimmt die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen – Vorbehaltserklärung

Abgesehen von Aussagen über historische Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne des geltenden Wertpapierrechts. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig durch Wörter wie „planen“, „erwarten“, „projizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „voraussehen“, „schätzen“ und andere ähnliche Wörter oder durch Aussagen gekennzeichnet, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen „eintreten können“ oder „eintreten werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verzögerungen oder Ungewissheiten bei behördlichen Genehmigungen, einschließlich der CSE. Es gibt Ungewissheiten, die den zukunftsgerichteten Informationen zugrunde liegen, einschließlich Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Es gibt keine Zusicherungen, dass die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Geschäftspläne für EuroLife Brands zu den hier beschriebenen Bedingungen oder dem hier beschriebenen Zeitrahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf vorausblickende Aussagen zu verlassen. Die Leser finden eine Beschreibung der Risiken und Unsicherheiten, mit denen das Unternehmen in Ausübung seiner Geschäftstätigkeit konfrontiert ist, in der Stellungnahme und Analyse der Unternehmensführung (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen, die auf www.sedar.com veröffentlicht wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EuroLife Brands Inc.
213 Sterling Road, Unit #201
M6R 2B2 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

EuroLife Brands Inc.
213 Sterling Road, Unit #201
M6R 2B2 Toronto, ON

Kommentare deaktiviert für EuroLife baut Superfood-Pilz-Portfolio in Europa auf

Evergold (WKN: A2PTHZ) (TSXV: EVER) erhält Bohrgenehmigung für Golden Lion Liegenschaft in British Columbia, Ausbau der Zugangsstraße, Bohrvertrag vergeben sowie Finanzergebnisse für 2019 erfolgreich geprüft

April 15th, 2020

Toronto, Kanada, 15. April 2020 – Evergold Corp. (TSXV: EVER, WKN: A2PTHZ, Symbol: 5EG) (Evergold oder das Unternehmen) freut sich bekanntzugeben, dass es eine mehrjährige Bohrgenehmigung für seine Golden Lion Liegenschaft im nördlichen British Columbia, Kanada erhalten hat. Die Bohrgenehmigung wurde vom Ministerium für Energie, Minen und Erdölressourcen von British Columbia ausgestellt. Die Genehmigung umfasst die komplette Bandbreite von Explorationsaktivitäten inklusive ausführlicher Bohrungen, geophysische und geochemische Arbeitsprogramme sowie den Aufbau eines Lagers auf der Liegenschaft, um die Arbeiten während der Feldkampagne 2020 effektiv voranzutreiben.

Die sich zu 100% im Besitz von Evergold befindliche Golden Lion Liegenschaft verfügt über mehrere Zielgebiete mit hohen Gold-, Silber- und Kupferwerten in Proben vom Gestein und Boden. Höhepunkte sind dabei 14,95 g/t Gold in aufeinanderfolgenden Bodenproben und 13.406 g/t (13,4 Kilogramm pro Tonne) Silber und 15,9% Kupfer in ausgewählten Gesteinsproben.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Zielgebiete reif für Entdeckungen sind und beabsichtigt in diesem Sommer das erste Mal auf diesen Gebieten zu bohren. Es wird angemerkt, dass Gesteinsproben nur eine Auswahl darstellen und nicht unbedingt die Mineralisierung einer kompletten Liegenschaft widerspiegeln.

Um das Arbeitsprogramm diesen Sommer vorzubereiten, haben letzte Woche Wartungsarbeiten auf der Omineca Resource Straße und ihren Brücken begonnen. Ein Konsortium aus der Wirtschaft, bestehend u. a. aus Evergold und der Regierung von British Columbia, unterstützt dieses Infrastrukturprojekt finanziell. Die Arbeiten werden von den Tsay Keh Dene und Kwadacha First Nations ausgeführt und mit einer Fertigstellung wird Ende April gerechnet. Evergold hat auch einen Bohrvertrag für seine Golden Lion Liegenschaft an Radius Drilling Corp. aus Prince George, British Columbia, vergeben. Trotz der Unsicherheiten durch COVID-19 wird geplant, die Feldarbeit Ende Mai mit geophysischen, geochemischen und geologischen Programmen zu beginnen, um die Zielgebiete für die Bohrungen ab Mitte Juni zu definieren. Die Bohrungen werden voraussichtlich Ende Juli 2020 starten.

COVID-19 Virus

Evergold beobachtet die Entwicklung der COVID-19 Pandemie und die Auswirkungen der Maßnahmen von Regierungen, um die Gesundheit seiner Bürger zu sichern. Alle Lieferanten und Partner des Unternehmens (Geologen, Bohrfirmen, Erdölversorger, Lager, Hubschrauber und Transport) sind im Norden und im Zentrum von British Columbia ansässig. Diese Gebiete waren bisher kaum vom Virus betroffen. Zudem befindet sich keine der beiden primären Liegenschaften des Unternehmens in der Nähe von Siedlungen und der Zugang zu ihnen verläuft zum Großteil durch unbewohnte Gegenden. Diskussionen mit Partnern haben ergeben, dass ohne Sperrungen und erzwungene Unternehmensschließungen der Regierung sowie ohne Reiseverbote in den Gebieten der Liegenschaften, die Explorationsprogramme von Evergold auf seinen Snoball und Golden Lion Liegenschaften im Sommer 2020 durchführbar sein sollten. Trotzdem entwickelt das Unternehmen Vorschriften und wird bei Bedarf Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit seiner Arbeiter zu gewährleisten und eine Ansteckungsgefahr in abgelegenen Gemeinden zu verhindern.

COVID-19 stellt eine klare Bedrohung und Herausforderung für unsere Gesellschaft und die Wirtschaft dar, kommentierte Kevin Keough, Präsident und CEO von Evergold. Wir nehmen diese Bedrohung sehr ernst. Wir arbeiten weiterhin aktiv auf eine sichere und erfolgreiche Explorationskampagne hin, da viele Leute auf die Arbeit von uns zählen um das Wohlbefinden von sich, ihren Familien und Gemeinden zu sichern. Der Goldpreis ist stark, und Investoren erzählen uns, dass der Markt positiv auf Entdeckungserfolge reagieren sollte. Wir glauben, dass wir uns in einer vorzüglichen Ausgangsposition für unsere ersten Bohrprogramme diesen Sommer befinden, weil wir die Bohrgenehmigungen für unsere Snoball und Golden Lion Liegenschaften bereits erhalten haben und wir durch die Bruttoerlöse unseres Börsengangs letzten Oktober in Höhe von 3,45 Millionen CAD finanziell gut ausgestattet sind. Unsere Zielgebiete verfügen über ein hohes Potenzial.

Qualifizierter Sachverständiger und Qualitätskontrolle

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Herrn Andrew J. Mitchell, P.Geo., Vice President, Exploration für Evergold Corp. und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, überprüft und genehmigt.

Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2019

Evergold ist zudem erfreut darüber, dass seine Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich geprüft wurden. Kopien des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2019 und der Management Diskussion und Analyse (MD&A) sind auf der Webseite der Firma unter www.evergoldcorp.ca oder auf dem Unternehmensprofil von Evergold auf www.sedar.com erhältlich.

Das Highlight des Jahres 2019 war der erfolgreiche Börsengang des Unternehmens an der TSX Venture Exchange am 4. Oktober 2019 mit Bruttoerlösen von 3,45 Millionen CAD.

2019 war ein prägendes Jahr für unser Unternehmen, sagte Kevin Keough, Präsident und CEO von Evergold. Unser Team bedankt sich herzlich dafür, dass mehr als 350 neue Aktionäre unsere Vision unterstützen. Wir glauben, dass unser Börsengang im Junior Mining Bereich einer der größten des Jahres 2019 in Kanada war, ein Vertrauensbeweis für das hohe Entdeckungspotenzial auf unseren 2 primären Liegenschaften, Snoball und Golden Lion.

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Liegenschaften, inklusive Fotos, finden Sie auf der Webseite unter: www.evergoldcorp.ca

Über Evergold

Evergold Corp. (TSXV: EVER, WKN: A2PTHZ, Symbol: 5EG) ist ein kanadisches Explorationsunternehmen mit Hauptsitz in Toronto, das sich auf potenzielle Bergbaugebiete in British Columbia konzentriert. Das erfahrene Team konnte in British Columbia bereits Erfolge mit GT Gold verbuchen. Evergold besitzt jeweils 100% Anteil an 4 vielversprechenden Liegenschaften in British Columbia, die es vom bekannten Geologen C.J. (Charlie) Greig erhalten hat. Die beiden Vorzeigeprojekte des Unternehmens sind die 3.545 Hektar große Snoball Liegenschaft mit Potenzial für signifikante Gold- und Silbervorkommen, im Herzen des berühmten Goldenen Dreiecks von British Columbia nur 12 Kilometer vom Highway 37 gelegen, sowie die 5.099 Hektar große Golden Lion Liegenschaft, östlich von Snoball in ähnlichem Gestein am nördlichen Ende der Toodoggone Region gelegen. Golden Lion verfügt über mehrere interessante Gold-, Silber- und Kupfergebiete. Evergold plant in diesem Sommer das erste Bohrprogramm von ausgewählten Zielen auf diesen beiden Liegenschaften durchzuführen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kevin M. Keough
Präsident und CEO
Tel: +1 613 622 1916
kevin.keough@evergoldcorp.ca
www.evergoldcorp.ca

Andrew J. Mitchell
Vice President, Exploration
Tel: +1 604 202 0508
andrew.mitchell@evergoldcorp.ca
www.evergoldcorp.ca

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund von neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht nach geltendem Recht gefordert wird.

Die Ausgangssprache Englisch, in welcher der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version dieser Pressemeldung. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebseite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Evergold Corp.
Kevin Keough
18 King Street East, Suite 902
M5C 1C4 Toronto
Kanada

email : kevin.keough@evergoldcorp.ca

Pressekontakt:

Evergold Corp.
Kevin Keough
18 King Street East, Suite 902
M5C 1C4 Toronto

email : kevin.keough@evergoldcorp.ca

Kommentare deaktiviert für Evergold (WKN: A2PTHZ) (TSXV: EVER) erhält Bohrgenehmigung für Golden Lion Liegenschaft in British Columbia, Ausbau der Zugangsstraße, Bohrvertrag vergeben sowie Finanzergebnisse für 2019 erfolgreich geprüft

High Tide veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2020 mit Umsatzsteigerung von 173 Prozent gegenüber Vergleichszeitraum im Vorjahr

März 31st, 2020

Calgary, AB, 31. März 2020 – High Tide Inc. (High Tide oder das Unternehmen) (CSE:HITI) (OTCQB:HITIF) (FRA:2LY), ein in Alberta ansässiges und auf den Einzelhandel spezialisiertes Cannabisunternehmen, das sein Geschäftsfeld auf die Herstellung und den Großhandel von Raucherbedarfsartikel und Cannabis-Lifestyleprodukten erweitert hat, hat seinen Zwischenabschluss für das erste Geschäftsquartal, das am 31. Januar 2020 endete, veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse sind in dieser Pressemitteilung zusammengefasst. Den verkürzten Zwischenabschluss und die entsprechenden Begleitunterlagen (MD&A) finden Sie auf der Website von High Tide unter www.hightideinc.com, dem Profil des Unternehmens bei SEDAR unter www.sedar.com oder dem CSE-Unternehmensprofil unter www.thecse.com.

High Tides Ergebnisse für das erste Quartal des Wirtschaftsjahres 2020 bestätigen den positiven Rentabilitätskurs des Unternehmens. Diese Quartalszahlen sind die besten seit unserem Börsengang im Dezember 2018. Die enormen Umsatz- und Bruttogewinnsteigerungen, die das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr erzielen konnte, haben gemeinsam mit den Kostensenkungsmaßnahmen auf Organisationsebene dazu beigetragen, unsere Verluste aus der Betriebstätigkeit im Quartal um 60 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zu senken, freut sich President und Chief Executive Officer Raj Grover. Im weiteren Jahresverlauf werden wir uns auf die weitere Expansion in der Provinz Ontario, im größten und am meisten unterversorgten Markt Kanadas, konzentrieren. Hier wollen wir bis September 2020 sieben zusätzliche Verkaufsstellen errichten. Mit den entweder noch in Entwicklung oder schon kurz vor Fertigstellung befindlichen Canna Cabana-Läden in Alberta bauen wir unser Portfolio im Einzelhandel nachhaltig aus. Zudem darf ich mit Freude berichten, dass High Tide laufend Umsatzzuwächse aus den Abonnements unseres urheberrechtlich geschützten Datenanalysedienstes CabanalyticsTM erzielt, fügt Herr Grover hinzu.

Erstes Quartal 2020 – Finanzielle Höhepunkte (in Tausend kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben):

– Der Umsatz stieg in den drei Monaten zum 31. Januar 2020 um 173 % auf 13.659 $ im Vergleich zu 5.001 $ im Vorjahr. Diese Umsatzsteigerung ist in erster Linie dem Einzelhandelssegment des Unternehmens mit seinen Canna Cabana- und KushBar-Läden geschuldet.
– Der Bruttogewinn stieg in den drei Monaten zum 31. Januar 2020 um 167 % auf 4.777 $ gegenüber 1.790 $ im Vergleichszeitraum 2019, was vor allem auf eine Steigerung des Verkaufsvolumens zurückzuführen ist.
– Das bereinigte EBITDA(1) erhöhte sich in den drei Monaten zum 31. Januar 2020 um 84 % auf ein Minus von 550 $, während im Vorjahr ein Minus von 3.338 $ zu verzeichnen war.
– In den drei Monaten zum 31. Januar 2020 generierte das Unternehmen einen Verlust in Höhe von 1.943 $ aus seiner Betriebstätigkeit (1. Quartal 2019: 4.861 $).
– Per 31. Januar 2020 belief sich das Working Capital-Defizit des Unternehmens auf 11.086 $ im Vergleich zu einem Überschuss von 1.938 $ per 31. Oktober 2019. Diese Änderung ist im Wesentlichen auf eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von 11.512 $ und damit verbundene derivative Verbindlichkeiten in Höhe von 3.245 $, die in weniger als 12 Monaten fällig werden, zurückzuführen (Stand: 31. Januar 2020).
– Während des ersten Quartals 2020 sicherte sich das Unternehmen von Windsor Capital eine Kreditfazilität von bis zu 10.000 $. Unter anderem wird diese Transaktion dem Unternehmen voraussichtlich eine ausreichende Liquidität bescheren, um die kurzfristigen Expansionspläne umzusetzen und das Working Capital aufzustocken.
– Im dreimonatigen Zeitraum, der am 31. Januar 2020 endete, wickelten die Canna Cabana-Standorte mehr als 537.000 Geschäfte ab, was ein Zeichen für die Loyalität des Kundenstamms des Unternehmens ist sowie dafür, dass neue Kunden durch die hervorragend bewertete, kundenorientierte Einzelhandelserfahrung angelockt werden.
– Zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung umfasst der Cabana Club rund 46.900 Mitglieder, von denen die Mehrheit die Mitgliedschaft im Geschäft nach einem Kaufvorgang abgeschlossen hat.
– Das Unternehmen hat seinen urheberrechtlich geschützten Datenanalysedienst CabanalyticsTM auf den Markt gebracht und erzielt bereits erste Umsätze aus den Abonnements. Das Interesse am Datenanalysedienst des Unternehmens ist nach wie vor enorm und dürfte sich in steigenden Abonnentenzahlen niederschlagen.

Übernahmen im ersten Quartal 2020:

– Im Dezember 2019 erwarb das Unternehmen die verbleibenden 49,9 % der Geschäftsanteile an KushBar Inc. (KushBar). Mit dieser Transaktion ist KushBar zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von High Tide geworden.
– Im Januar 2020 erwarb das Unternehmen die Firma 2680495 Ontario Inc., ein Unternehmen, das einen Cannabisladen der Marke Canna Cabana in Hamilton (Ontario) betreibt.
– Im Januar 2020 sicherte sich das Unternehmen 50 % der Geschäftsanteile an einer Partnerschaft, die einen Cannabisladen der Marke Canna Cabana in Sudbury (Ontario) betreibt.

Im Anschluss an das das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 hat/ist das Unternehmen:

– eine Vereinbarung über den Verkauf der Vermögenswerte von KushBar gegen einen angenommenen Wert von 12.000 Dollar in Form von Stammaktien von Halo Labs eingegangen;
– Außerdem hat das Unternehmen die Firma 102088460 Saskatchewan Ltd. übernommen, der ein lizenzierter Cannabisladen in Tisdale, Saskatchewan (der Tisdale-Laden) gehört.

Ausgewählte Finanzdaten für das erste Quartal zum 31. Januar 2020:

(in Tausend kanadischen Dollar angegeben)
Drei Monate zum 31. Januar
2020 2019 %
$ $ Veränderun
g

Umsatz 13.659 5.001 173%
Bruttogewinn 4.777 1.790 167%
Betriebsausgaben 6.720 6.651 1%
gesamt

Bereinigtes EBITDA((550) (3.338)84%
a)

Verlust aus (1.943) (4.861)(60%)
Betriebstätigkeit

Nettoverlust (3.852) (3.822)1%
Bereinigter (0,02) (0,02) –
Verlust pro
Aktie

Verwässerter (0,02) (0,02) –
Verlust pro Aktie

(a) Das bereinigte EBITDA ist keine IFRS-konforme Bewertungsmethode.

Nachfolgend ein Abgleich des bereinigten EBITDA mit dem Nettoverlust:

Drei Monate zum 31.
Januar

2020 2019
Nettoverlust (3.852) (3.822)
Einkommensteuer (85) (1.230)
Wertzuwachs und Zinsen 1.815 106
Abschreibungen 1.366 186
EBITDA(1) (756) (4.760)
Wechselkursertrag (4) 75
Transaktions- und 622 142
Übernahmekosten

Neubewertung der (439) –
derivativen
Verbindlichkeiten

Vergütungen auf 27 1.232
Aktienbasis

Abschlag auf Außenstände – (24)
Ertrag aus Veräußerung – (3)
von
Sachanlagen

Bereinigtes EBITDA(1) (550) (3.338)

(1) Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Tilgungen (EBITDA) und bereinigtes EBITDA. Diese Finanzbewertungsmethoden haben laut IFRS keine standardmäßige Bedeutung und lassen sich daher auch kaum mit ähnlichen, von anderen Emittenten gewählten Methoden vergleichen. Nicht IFRS-konforme Finanzbewertungsmethoden bieten den Anlegern eine ergänzende Methode zur Ermittlung der betrieblichen Performance des Unternehmens und lenken so den Blick auf Trends im Kerngeschäft des Unternehmens, die bei ausschließlicher Berücksichtigung von IFRS-konformen Bewertungsmethoden ansonsten möglicherweise nicht erkennbar wären. Die Unternehmensführung verwendet bei der Messung der Finanzperformance des Unternehmens nicht IFRS-konforme Bewertungsmethoden.

(2) Die Finanzdaten für das Jahr 2019 wurden nicht an die Einführung von IFRS 16 angepasst. In den drei Monaten zum 31. Januar 2020 tätigte das Unternehmen 969 Pachtzahlungen.

Ausblick

Das Unternehmen hat als Reaktion auf die COVID-19-Krise Änderungen in seiner internen Geschäftspraxis im Einklang mit den Auflagen der Gesundheitsbehörden vorgenommen. Seit Betriebsgründung steht High Tide im Dienste der Cannabis-Liebhaber und dieses Engagement besteht zu einem großen Teil auch darin zu gewährleisten, dass die Sicherheit der Kunden und Mitarbeiter des Unternehmens an oberster Stelle stehen. Das Unternehmen hat umfangreiche Maßnahmen gesetzt, um die Gesundheit und das Wohlergehen dieser geschätzten Personengruppen zu schützen. High Tide verfolgt die Situation sehr genau; die Geschäftsstellen im Einzelhandel und auch die Großhandelsstandorte bleiben im erlaubten Rahmen aber weiterhin geöffnet.

Das Unternehmen geht davon aus, dass das Unternehmen durch die vorrangig gesicherte Kreditfazilität von Windsor Capital sowie die Erträge aus dem letztendlichen Verkauf der Stammaktien von Halo Labs finanziell positioniert, um seine strategischen Ziele im Jahr 2020 umzusetzen.

Über High Tide Inc.

High Tide ist ein in Alberta ansässiges und auf den Einzelhandel spezialisiertes Cannabisunternehmen, das sein Geschäftsfeld auf die Herstellung und den Großhandel von Raucherbedarfsartikel und Cannabis-Lifestyleprodukten erweitert hat. Es handelt sich um ein vertikal integriertes Unternehmen auf dem kanadischen Cannabismarkt mit Portfolio-Tochtergesellschaften, einschließlich Canna Cabana Inc., KushBar Inc. Grasscity.com, Smoker’s Corner Ltd., RGR Canada Inc. und Famous Brandz Inc. Die Strategie von High Tide als Muttergesellschaft besteht darin, seine ganzheitliche Wertschöpfungskette zu erweitern und zu stärken und gleichzeitig ein vollständiges Kundenerlebnis zu bieten sowie den Aktionärswert zu maximieren. Zu den wichtigsten Investoren von High Tide in dieser Branche zählen Aphria Inc. (TSX: APHA) (NYSE: APHA) und Aurora Cannabis Inc. (NYSE: ACB) (TSX: ACB).

Angesichts der Deregulierung von Cannabis zur Freizeitanwendung durch Erwachsene in ganz Kanada sind Canna Cabana Inc. und seine 28 Markenläden ein beträchtliches Einzelhandelsunternehmen mit einem ausgeklügelten und dennoch spielerischen Kundenerlebnis. KushBar Inc. ist ein zweites Cannabis-Einzelhandelsgeschäft mit drei aktiven Läden in Alberta, die eine moderne Erfahrung bieten, die auf den wachsenden Kundenstamm des Unternehmens in Alberta ausgerichtet ist. Grasscity.com, das seit 2000 in Amsterdam ansässig ist, ist mit etwa 5,8 Millionen Besuchern pro Jahr der weltweit führende und meistgesuchte Online-Händler für Rauchzubehör und Lifestyle-Cannabisprodukte. RGR Canada Inc., das den Kern des Geschäfts von High Tide darstellt, ist ein qualitativ hochwertiger und innovativer Designer, Hersteller und Vertriebshändler von Cannabiszubehör. Famous Brandz Inc. ist durch Partnerschaften mit Prominenten und Unterhaltungsunternehmen wie Snoop Dogg und Paramount Pictures ein führender Hersteller lizenzierter Lifestyle-Accessoires. Die Produkte von Brandz werden weltweit an Groß- und Einzelhändler verkauft.

Weitere Informationen über High Tide Inc. finden Sie unter www.hightideinc.com sowie auf seiner Profilseite auf SEDAR unter www.sedar.com.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) die erwartete Fähigkeit des Unternehmens, Mittel aus der Kreditfazilität von Windsor Capital und dem Verkauf der Halo Labs-Aktien zu erhalten; (ii) die Absicht des Unternehmens, alle Genehmigungen, die es in Alberta besitzt, zu entwickeln; (iii) die erwartete zukünftige Akquisition des Standorts Canna Cabana in Toronto; und (iv) die Erwartung des Unternehmens, dass es in British Columbia Einzelhandelsgeschäfte für Cannabis eröffnen wird. Solche Informationen und Aussagen, die hier als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet werden, werden zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung oder zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der in dieser Pressemitteilung beschriebenen Informationen gemacht, je nachdem, was zutrifft. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen bezüglich zukünftiger Ereignisse wider. Alle Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Worten wie Ausblick, erwartet, beabsichtigt, Prognosen, antizipiert, plant, projiziert, schätzt, sieht vor, geht davon aus, Bedürfnisse, Strategie, Ziele, Zielsetzungen oder Variationen davon bzw. Verneinungen eines dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke und anderer ähnlicher Terminologie identifiziert werden oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse getroffen werden können, könnten, würden, dürften oder werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen, die sich als unrichtig erweisen könnten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit des Unternehmens, seinen Geschäftsplan auszuführen, und dass das Unternehmen eine oder mehrere Lizenzen von Alberta Gaming, Liquor & Cannabis, British Columbia’s Liquor Distribution Branch, Liquor, Gaming and Cannabis Authority of Manitoba, Alcohol and Gaming Commission of Ontario oder der Saskatchewan Liquor and Gaming Authority erhalten wird, die es ihm erlauben, sein Geschäft mit Canna Cabana Inc. fortzuführen. Das Unternehmen hält diese Annahmen unter den gegebenen Umständen für angemessen. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass eines oder mehrere der hier dargelegten Regierungs-, Industrie-, Markt-, Betriebs- oder Finanzziele erreicht werden. Den zukunftsgerichteten Aussagen sind bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren inhärent, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder die Ergebnisse der Branche wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden.

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung aktuell. Mit Ausnahme der gesetzlichen Bestimmungen ist High Tide nicht verpflichtet, Personen zu beraten, wenn es von einer Ungenauigkeit oder Auslassung einer zukunftsgerichteten Aussage erfährt, und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um neue Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind ausdrücklich durch diese Vorsichtserklärung eingeschränkt und werden, sofern nicht anders angegeben, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gemacht.

Quelle: High Tide Inc.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Raj Grover, President & Chief Executive Officer of High Tide Inc.; Tel: (403) 770-9435; E-Mail: Raj@HighTideInc.com ; Web: www.HighTideInc.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

High Tide Inc.
#111-113, 11127 15th Street NE
T3K 2M4 Calgary, AB
Kanada

Pressekontakt:

High Tide Inc.
#111-113, 11127 15th Street NE
T3K 2M4 Calgary, AB

Kommentare deaktiviert für High Tide veröffentlicht Finanzergebnisse für das erste Quartal 2020 mit Umsatzsteigerung von 173 Prozent gegenüber Vergleichszeitraum im Vorjahr

Algernon ernennt Novotech als Auftragsforschungsinstitut für die Phase-II-Studie zu Ifenprodil beim Coronavirus

März 21st, 2020

VANCOUVER, British Columbia, 20. März 2020 — Algernon Pharmaceuticals Inc. (CSE: AGN) (FRANKFURT: AGW) (OTCQB: AGNPF) (das Unternehmen oder Algernon) – ein auf klinische Prüfungen in der Arzneimittelentwicklung spezialisiertes Unternehmen – freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die mehrfach ausgezeichnete Firma Novotech als Auftragsforschungsinstitut (CRO) für eine geplante ärztlich initiierte Studie zu NP-120 (Ifenprodil) bei Patienten mit COVID-19 in Südkorea ausgewählt hat. Novotech ist ein international anerkanntes Full-Service-Auftragsforschungsinstitut, das für seine Expertise in Australien, Neuseeland, Asien und Südafrika – Wachstumsmärkte mit einer Bevölkerung von mehr als 3 Milliarden Menschen – bekannt ist.

Novotech wird den Prüfärzten der geplanten Studie zur Seite stehen und sie bei allen Aspekten der klinischen Studie unterstützen. Nach der Genehmigung der Studie wird das Unternehmen alle Einzelheiten zum Studienprotokoll und dem Zeitplan bereitstellen.

Das Unternehmen möchte ferner bekannt geben, dass es Novotech mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie hinsichtlich einer von Sponsoren initiierten Phase-II-Studie zu Ifenprodil bei Patentien mit COVID-19 in Australien beauftragt hat. Novotech hat bereits drei Ärzte identifiziert, die ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet haben. Das Unternehmen wird hierzu in Kürze weitere Informationen bereitstellen.

Novotech war für uns die logische Wahl als CRO, um uns bei dieser wichtigen von Prüfärzten angeführten klinischen Studie zu unterstützen, sagt Christopher J. Moreau, CEO von Algernon Pharmaceuticals. Da Ifenprodil bereits als Arzneimittel mit dem Nachweis einer sicheren Anwendung zugelassen ist, freuen wir uns darauf, beschleunigte Schritte zu unternehmen, um es den Patienten so bald wie möglich im Rahmen der Studienrichtlinien zur Verfügung zu stellen.

Über NP-120 (Ifenprodil)

NP-120 (Ifenprodil) ist ein N-Methyl-D-Aspartat-(NMDA)-Rezeptor-Glutamatrezeptor-Antagonist, der in erster Linie auf die NMDA-Untereinheit 2B (Glu2NB) abzielt. Ifenprodil wirkt auch als Agonist im Hinblick auf den Sigma-1-Rezeptor, ein Chaperon-Protein, das während einer Stresssituation des Endoplasmatischen Retikulums hochreguliert wird. Obgleich nicht bekannt ist, ob Ifenprodil bei der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) eine antifibrotische Wirkung entfaltet, deuten jüngste Studien auf eine Verbindung zwischen den beiden Rezeptoren und den mit einer Fibrose assoziierten Signalwegen hin.

Glutamat (Glu) gilt als wichtigster exzitatorischer Neurotransmitter, der an den Glutamatrezeptoren des zentralen Nervensystems (ZNS) andockt. Eine Überaktivierung dieser Rezeptoren kann jedoch zu einer Reihe von Schädigungen an den Nervenzellen bis hin zum Zelltod führen. Jüngste Studien belegen, dass der Glutamatagonist N-Methyl-D-Aspartat (NMDA) der Auslöser für einen akuten Lungenschaden (ALI) sein kann. Beim ALI kommt es zu einer direkten und indirekten Schädigung der Alveolarepithelzellen und der Kapillarendothelzellen, was in weiterer Folge zu einem diffusen interstitiellen und alveolären Lungenödem und zu einer akuten hypoxämischen respiratorischen Insuffizienz (akutes hypoxämisches Atemversagen) führt. Zur Symptomatik des ALI zählen ein herabgesetztes Lungenvolumen und eine geringere Dehnbarkeit der Lunge (Compliance) sowie ein inhomogenes Ventilations-Perfusions-Verhältnis, was in einer Hypoxämie und Atemnot und letztendlich in der schweren Verlaufsform (Sauerstoffindex < 200) des akuten Atemnotsyndroms (ARDS) resultiert. (1) Darüber hinaus haben pathologische Befunde gezeigt, dass 64 % der ARDS-Patienten während ihrer Konvaleszenz eine Lungenfibrose entwickeln (2). NP-120 (Ifenprodil) wurde in den 1970er Jahren von der Firma Sanofi ursprünglich für den französischen und japanischen Markt entwickelt, um damit Kreislaufprobleme zu behandeln. Das Arzneimittel ist in Japan und Südkorea als Generikum erhältlich und wird in der Behandlung bestimmter neurologischer Erkrankungen eingesetzt. Über Algernon Pharmaceuticals Inc. Algernon Pharmaceuticals ist ein auf klinische Prüfungen in der Arzneimittelentwicklung spezialisiertes Unternehmen, das sich vor allem der Weiterentwicklung seiner führenden Wirkstoffkomplexe widmet, die in der Behandlung der nichtalkoholischen Steatohepatitis (NASH), der chronischen Niereninsuffizienz (CKD), des Reizdarmsyndroms (IBS), der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) und bei chronischem Husten zum Einsatz kommen. Algernon hat im Hinblick auf NP-120 (Ifenprodil) einen Antrag auf erweiterten Schutz seines geistigen Eigentums für die Behandlung von Atemwegserkrankungen eingebracht und arbeitet derzeit an der Entwicklung einer geschützten Injektionsformulierung mit Depotwirkung. KONTAKTDATEN Christopher J. Moreau
CEO
Algernon Pharmaceuticals Inc.
604.398.4175 DW 701
info@algernonpharmaceuticals.com
investors@algernonpharmaceuticals.com
www.algernonpharmaceuticals.com

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die Börsenaufsicht der Canadian Securities Exchange hat den Sachverhalt der geplanten Transaktion in keinster Weise geprüft und den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND WARNHINWEISE: Diese Pressemeldung wurde von keiner Börsenaufsicht geprüft und diese Institutionen übernehmen somit auch keine Verantwortung für die Angemessenheit und Richtigkeit dieser Pressemeldung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Produktentwicklung, die Lizenzierung, die Vermarktung und die Erfüllung der behördlichen Auflagen sowie weitere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig anhand von Begriffen wie werden, könnten, sollten, annehmen, erwarten und ähnlichen Ausdrücken beschrieben. Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Meldung sind zukunftsgerichtete Aussagen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind unter anderem die Nichterfüllung der Auflagen der jeweiligen Wertpapierbörse(n) sowie sonstige Risiken, die in regelmäßigen Abständen in den Berichten, die das Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden einreicht, beschrieben werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen basiert, möglicherweise als unrichtig herausstellen könnten. Bestimmte Ereignisse oder Umstände könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, von den Prognosen abweichen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Obwohl diese Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung von der Geschäftsleitung als zutreffend erachtet wurden, könnten sie sich als unrichtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse könnten erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen ausdrücklich gefordert.

1. www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5938426/
2. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19909524

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Algernon Pharmaceuticals Inc.
Christopher Moreau
915 – 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC
Kanada

email : chris@algernonpharmaceuticals.com

Pressekontakt:

Algernon Pharmaceuticals Inc.
Christopher Moreau
915 – 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC

email : chris@algernonpharmaceuticals.com

Kommentare deaktiviert für Algernon ernennt Novotech als Auftragsforschungsinstitut für die Phase-II-Studie zu Ifenprodil beim Coronavirus