Eilt: 567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal – 568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC-Research

Februar 19th, 2020

567% Pot Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal. 568 mal günstiger als Aurora und 2.402 mal als Canopy

19.02.20 08:03
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-567_Pot_Hot_Stock_erhaelt_2_Mio_Dollar_Massives_Kaufsignal_568_mal_guenstiger_als_Aurora_und_2_402_mal_als_Canopy-10949366

Executive Summary
19.02.2020

567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal
568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal günstiger als

Unser neuer 567% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen die erfolgreiche Platzierung einer Finanzierung über 2 Mio. Dollar, die unmittelbar in die Beschleunigung des Unternehmenswachstums investiert werden soll. Wir erwarten angesichts der wegweisenden Nachricht heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 567% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

161 Mio. Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche
18.600 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 64.550 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 2.402 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 1,00 EUR – 567% Kurschance

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-567_Pot_Hot_Stock_erhaelt_2_Mio_Dollar_Massives_Kaufsignal_568_mal_guenstiger_als_Aurora_und_2_402_mal_als_Canopy-10949366

567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives
Kaufsignal

568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal
günstiger
als
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.002.jpeg

Unser neuer 567% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen die erfolgreiche Platzierung einer Finanzierung über 2 Mio. Dollar, die unmittelbar in die Beschleunigung des Unternehmenswachstums investiert werden soll. Wir erwarten angesichts der wegweisenden Nachricht heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 567% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 367% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 567% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 251 Mio. EUR bewertet – rund 84 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,71 Milliarden EUR bewertet – rund 568 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.004.jpeg

Hanf-Produktionsfläche vom 161 Mio. Quadratfuß (1.500
Hektar)

150 Mio. EUR Umsatz und 120 Millionen EUR operativer
Gewinn in
2022
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.005.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.006.jpeg

Europäische CBD-Markt wächst 400% pro Jahr bis 2026
Rasantes Wachstum von 1,2 Mrd. $ auf 63 Mrd. $
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.007.jpeg

Branchenexperten erwarten für den Europäischen CBD-Markt in den kommenden Jahren rasante Zuwachsraten. Analysten erwarten jährliche Zuwachsraten von 400% pro Jahr. Der Europäische CBD-Markt soll bis 2026 von 1,2 Milliarden Dollar auf 63 Milliarden Dollar explodieren. Unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur neuen Nr 1 auf dem boomenden Europäischen CBD-Markt und dürfte damit zu einem der großen Gewinner dieses exponentiellen Wachstumstrends gehören.

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.008.jpeg

Cannabis mögliche Allzweckwaffe gegen
Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst,
Alzheimer, Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.009.jpeg

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. CBD-Öl gilt als Mittel zur Reduktion von Krämpfen, für besseren Schlaf, zur Reduktion des Blutzuckerspiegels, zur Schmerzlinderung, zur Angstbekämpfung, zur Verbesserung des Immunsystems, gegen Übelkeit, gegen Entzündungen, gegen Bluthochdruck und zur Hautpflege, u.v.m. Während die tatsächliche Wirkung des CBD-Öls zur Bekämpfung der Zivilisationskrankheiten noch weiter erforscht werden muss, boomt der Verkauf von CBD-Ölen bereits. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) dürfte von diesem Boom überproportional profitieren.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.010.jpeg

Verkaufsstart in Europa
Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01
Mio. EUR
voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.011.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen.

Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.012.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 2.402 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.013.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 251 Mio. EUR bewertet – rund 84 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,71 Milliarden EUR bewertet – rund 568 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis (XLY), 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.014.jpeg

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel
24M 1,00 EUR – 567%
Kurschance

568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.015.jpeg

Unser neuer 567% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen die erfolgreiche Platzierung einer Finanzierung über 2 Mio. Dollar, die unmittelbar in die Beschleunigung des Unternehmenswachstums investiert werden soll. Wir erwarten angesichts der wegweisenden Nachricht heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,01 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 567% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,01 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,71 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 372 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.600 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.291 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 64.550 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.402 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 7,23 Milliarden EUR – rund 2.402 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 367% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 567% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.016.jpeg

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc.

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.hempforhealth.eu

Einschätzung
Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 0,70 EUR
Kurschance: 367%
Kursziel 24M: 1,00 EUR
Kurschance: 567%

Stammdaten
ISIN: CA42371G1072
WKN: A2PV18
Ticker: 9HH
CSE: HFH

Kursdaten
Kurs: 0,150 EUR
52W Hoch: 0,300 EUR
52W Tief: 0,091 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 20,06 Mio.
Market Cap (): 3,01 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50064/AC_HempforHealth.017.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Hemp for Health Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Hemp for Health Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Hemp for Health Inc

Die Aktien von Hemp for Health Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Hemp for Health Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Hemp for Health Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Hemp for Health Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Hemp for Health Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Hemp for Health Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Hemp for Health Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Hemp for Health Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Hemp for Health Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.
Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Hemp for Health Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Hemp for Health Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Hemp for Health Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Hemp for Health Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Hemp for Health Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in §9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (19.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Kommentare deaktiviert für Eilt: 567% Cannabis Hot Stock erhält 2 Mio. Dollar – Massives Kaufsignal – 568 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.402 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC-Research

MetalsTech geht Partnerschaft mit Clean Earth Technologies ein

Februar 18th, 2020

Höhepunkte

– MTC geht mit Clean Earth Technologies eine Partnerschaft für die Verwendung der urheberrechtlich geschützten cyanid-freien, thiosulfat-basierten Goldgewinnungstechnologie auf dem Sturec-Goldprojekt ein.
– Der historische Bohrkern und Erz aus bestehenden Kleinbergbaubetrieben auf Sturec werden in Australien unter Einsatz führender Technologien getestet.
– MTC und Clean Earth Technologies werden die Konditionen definieren, gemäß denen MTC der Zugang, die Verwendung und/oder Vertretung der Thiosulfat-Technologie in bestimmten europäischen Ländern, wie der Slowakei, gewährt wird.
– Die Mine Sturec hat in der Vergangenheit mehr als 1,5 Mio. Unzen Gold und 6,7 Mio. Unzen Silber produziert (siehe ASX-Meldung vom 20. November 2019 mit dem Titel MetalsTech unterzeichnet Option zur Übernahme der Sturec-Goldmine).
– MTC hat 116,9 Mio. voll einbezahlte ausgegebene Stammaktien.

Zu der Partnerschaft sagte Russell Moran, Chairman bei MetalsTech:

Sturec beherbergt erhebliche Goldvorräte, aber um den potenziellen Wert der Lagerstätte freizusetzen, müssen wir zuerst beweisen, dass wir sicher und umweltbewusst arbeiten. Durch unsere Partnerschaft mit Clean Earth Technologies möchten wir herausfinden, wie ihre cyanidfreie Verarbeitungstechnologie uns bei der Entwicklung eines nachhaltigen Minenbetriebs auf Sturec innerhalb des gesetzlichen Rahmens der Slowakei helfen und sowohl für die Bewohner der Slowakei als auch unsere Aktionäre einen Mehrwert bringen kann.

MetalsTech Limited (das Unternehmen oder MTC) gibt erfreut bekannt, dass es eine Technologievereinbarung mit Clean Earth Technologies Pte Ltd (CET) abgeschlossen hat. CET ist Eigentümer einer urheberrechtlich geschützten thiosulfat-basierten Goldextraktionstechnologie, die über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren von der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO), einer unabhängigen, staatlichen Behörde Australiens für wissenschaftliche Forschung und Innovation, entwickelt wurde.

Partnerschaft mit Clean Earth Technologies

Gemäß der Technologievereinbarung werden MTC und CET zusammen den bestehenden Bohrkern und Erz aus den bestehenden Kleinbergbaubetrieben auf MTCs Goldprojekt Sturec in der Slowakei testen. Dafür wird Thiosulfat verwendet. Bei erfolgreicher Extraktion und Gewinnung des Sturec-Erzes mithilfe der Thiosulfat-Technologie werden die Parteien Konditionen verhandeln, zu denen MTC der Zugang zu sowie die Verwendung und/oder Vertretung des Thiosulfat-Verfahrens in bestimmten Ländern Europas, darunter die Slowakei, gewährt wird.

Außerdem werden MTC und CET zusammen am Ausbau des Vertriebs der Thiosulfat-Gewinnungstechnologie über die Slowakei hinaus nach Rumänien, Bosnien und Herzegowina arbeiten. Diese Vereinbarung kann MTC potenziell dadurch von Nutzen sein, dass durch den erfolgreichen Einsatz der Thiosulfat-Technologie auf Sturec diese Technologie auch in anderen Ländern eingesetzt werden und dort von strategischem Nutzen sein könnte.

Die traditionelle cynid-basierte Goldgewinnung ist in der Slowakei nicht erlaubt, weshalb Thiosulfat eine attraktive Alternative ist, unter anderem weil es nicht brennbar, aber wasserlöslich ist und außerdem Cyanid und andere toxische Laugungsmittel während des Goldgewinnungsprozesses unnötig macht.

Durch die Partnerschaft mit CET könnte MetalsTech entscheidende Genehmigungsprobleme überwinden, die mit dem Verbot von Cyanid in der Slowakei zusammenhängen. Dadurch könnte der beträchtliche Wert des Projekts Sturec freigesetzt werden.

Thiosulfat-Kommerzialisierung auf Goldstrike in der Vergangenheit

2014 hat die CSIRO erfolgreich mit Barrick Gold Corporation (Barrick) an der Implementierung der Thiosulfat-Verarbeitungstechnologie auf der Mine Goldstrike in Nevada zusammengearbeitet, die jetzt rund 350.000 Unzen Gold jährlich für Barrick und Newmont Goldcorp Corporation produziert.

Quelle: www.metalstech.net/wp-content/uploads/2020/01/Barrick-Gold-Corporation-Technical-Report-on-the-Goldstrike-Mine-March-22-2019.pdf

Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass die Thiosulfat-Verarbeitungstechnologie MTC auf ähnliche Weise bei der Freisetzung des beträchtlichen Goldvorkommens auf Sturec helfen kann.

Das Unternehmen blickt optimistisch auf das kommende Jahr und freut sich darauf, seine Aktionäre über die Fortschritte zu unterrichten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Russell Moran—–
Chairman—–
M +61 415 493 993—-
russell@metalstech.net—-

Nathan Ryan
Investor Relations
M +61 420 582 887
nathan.ryan@nwrcommunications.com.au

Gino DAnna
Director
M +61 400 408 878
gino@metalstech.net

Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen über MetalsTech. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Aussagen über historische Fakten, und die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind von Natur aus abhängig von geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen, die vom Unternehmen oder im Namen des Unternehmens bereitgestellt werden, ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken in Bezug auf zusätzliche Finanzierungsanforderungen, Metallpreise, Explorations-, Erschließungs- und Betriebsrisiken, Wettbewerb, Produktionsrisiken, behördliche Einschränkungen, einschließlich Umweltauflagen und Haftung sowie mögliche Rechtsstreitigkeiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren auf den Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen von MetalsTech zu dem Zeitpunkt, an dem die zukunftsgerichteten Aussagen gemacht werden, und es wird keine Verpflichtung übernommen, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen ändern oder andere zukünftige Entwicklungen widerspiegeln sollten.

ASX Listing Rules Compliance
Bei der Vorbereitung dieser Ankündigung vom 18. Februar 2020 hat sich das Unternehmen auf die vorherigen Ankündigungen des Unternehmens, insbesondere vom 20. November 2019 und 30. Dezember 2019, gestützt. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die zuvor gemachten Ankündigungen wesentlich beeinflussen oder die das Unternehmen davon abhalten würden, sich auf diese Ankündigungen für die Zwecke dieser Ankündigung vom 18. Februar 2020 zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MetalsTech Limited
Russel Moran
Unit 1, 44 Denis Street
6008 Subiaco
Australien

email : russell@metalstech.net

Pressekontakt:

MetalsTech Limited
Russel Moran
Unit 1, 44 Denis Street
6008 Subiaco

email : russell@metalstech.net

Kommentare deaktiviert für MetalsTech geht Partnerschaft mit Clean Earth Technologies ein

Almonty Industries meldet erfolgreiche Verlängerung des Abnahmeabkommens für seine Mine Sangdong auf 15 Jahre

Februar 10th, 2020

– Mindestwert der Preisuntergrenze von 500 Millionen CAD auf 750 Millionen CAD angehoben
– Eine der letzten Bedingungen der Finanzierungen des Projekts Sangdong erfüllt

Toronto, 10. Februar 2020. Almonty Industries Inc. (Almonty oder das Unternehmen) (TSX: AII / OTCQX: ALMTF / Frankfurt: 1MR) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen sein ursprünglich mit 12. März 2018 datiertes Abnahmeabkommen mit einem bestehenden Kunden (der Kunde) für das Wolframkonzentrat, das aus der zu 100% im Besitz des Unternehmens befindlichen Wolframmine Sangdong in Südkorea abgebaut und verarbeitet werden soll, erfolgreich neu verhandelt und anschließend geändert hat (das geänderte Abnahmeabkommen). Wie in den Pressemeldungen vom 13. März 2018 und 15. März 2018 bekannt gegeben, hatte das ursprüngliche Abkommen eine Laufzeit von 10 Jahren und sah für das Unternehmen bei Berücksichtigung des Mindestpreises Einnahmen von mindestens 500.000.000 CAD vor.

Die Laufzeit des geänderten Abnahmeabkommens, das auf aktualisierten Preismodellen basiert und den Bedingungen des geänderten Abkommens unterliegt, steigt von 10 auf 15 Jahre; zudem betragen die Einnahmen des Unternehmens bei Berücksichtigung des Mindestpreises nun mindestens 750.000.000 CAD.

Lewis Black, Chief Executive Officer von Almonty, sagt dazu: Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere hundertprozentige Mine Sangdong eine fünfzigprozentige Erweiterung der bereits größten unterzeichneten Liefervereinbarung mit festgelegten Mindesteinnahmen in der heutigen Ära für Wolfram aushandeln und abschließen konnten. Dies ist ein weiterer Beweis des Vertrauens, das unser Kunde in die langfristigen Aussichten für die Reserven der Mine Sangdong hat. Wir sind der Ansicht, dass das Ergebnis des geänderten Abkommens – gemeinsam mit unseren anderen Produktionsstätten und Erschließungsprojekten für Wolfram – unsere anhaltende Marktdominanz als ein Wolframproduzent aus dem Westen für viele Jahre sicherstellen wird.

Transaktion mit einer nahestehenden Partei

Der Kunde ist eine nahestehende Partei des Unternehmens und hält das wirtschaftliche Eigentum an Wertpapieren von Almonty, die mehr als 10 % der Stimmrechte aller ausstehenden stimmberechtigten Wertpapiere von Almonty darstellen. Dementsprechend wird der Abschluss des geänderten Abnahmeabkommens als eine Related Party Transaction im Sinne der kanadischen Vorschrift Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101) erachtet.

Das geänderte Abnahmeabkommen ist gemäß den Abschnitten 5.5(d) und 5.7(1)(c) von MI 61-101 von den formellen Bewertungs- und Genehmigungsanforderungen durch die Minderheitsaktionäre ausgenommen, da die in dem geänderten Abnahmeabkommen vorgesehenen Transaktionen den Verkauf und Kauf von Beständen, die aus persönlichem oder beweglichem Eigentum des Unternehmens bestehen, im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Unternehmens betreffen und das geänderte Abnahmeabkommen vom Board of Directors des Unternehmens genehmigt wurde.

Die in dem geänderten Abnahmeabkommen vorgesehenen Transaktionen haben keine Auswirkungen auf den prozentualen Anteil der Wertpapiere von Almonty, die sich im wirtschaftlichen Eigentum oder unter der Kontrolle des Kunden befinden.

Ausgenommen von dem geänderten Abnahmeabkommen in Bezug auf den Kunden hat das Unternehmen keine Vereinbarungen mit interessierten Parteien oder gemeinsamen Akteuren mit einer interessierten Partei in Verbindung mit dem geänderten Abnahmeabkommen abgeschlossen.

Das Board of Directors hat den Abschluss des geänderten Abnahmeabkommens einstimmig genehmigt, da es eine Vereinbarung über für das Unternehmen vorteilhafte kommerzielle Rahmenbedingungen darstellt und es dem Unternehmen ermöglicht, eine der letzten Bedingungen der Vereinbarung über die Finanzierung zu erfüllen, die sich das Unternehmen für die Erschließung seines Projekts Sangdong sichern möchte. Der Kunde ist überdies der Hauptkunde gemäß den wesentlichen Liefervereinbarungen für die anderen Projekte des Unternehmens und das Unternehmen genießt eine langfristige konstruktive Arbeitsbeziehung mit diesem Kunden.

Über Almonty

Das Hauptgeschäft von Almonty Industries mit Sitz in Toronto (Kanada) ist der Abbau, die Verarbeitung und der Transport von Wolframkonzentrat aus der Mine Los Santos in Westspanien und der Mine Panasqueira in Portugal sowie die Entwicklung der Mine Sangdong in der Provinz Gangwon (Südkorea) und die Entwicklung des Zinn-/Wolfram-Projekts Valtreixal in Nordwestspanien.

Die Mine Los Santos wurde von Almonty im September 2011 übernommen. Diese Betriebsstätte, in der Wolframkonzentrat produziert wird, befindet sich in Westspanien, rund 50 Kilometer von Salamanca entfernt. Die Mine Panasqueira ist seit 1896 ein Produktionsbetrieb für Wolframkonzentrat und wurde im Januar 2016 übernommen. Sie liegt in Portugal, rund 260 Kilometer nordöstlich von Lissabon.

Die Mine Sangdong – früher eine der größten Wolframminen der Welt und eine der wenigen langlebigen Wolframlagerstätten mit hochgradiger Mineralisierung außerhalb Chinas – wurde im September 2015 durch den Erwerb sämtlicher Anteile der Woulfe Mining Corp. übernommen. Almonty ist zudem vollständiger Eigentümer des Zinn-Wolframprojekts Valtreixal in Nordwestspanien.

Für nähere Informationen zu Almontys Aktivitäten besuchen Sie bitte www.almonty.com bzw. das Firmenprofil von Almonty auf www.sedar.com.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Almonty
Lewis Black
Chairman, President und CEO
Telefon: +1 647 438-9766
E-Mail: lewis.black@almonty.com

Rechtlicher Hinweis

Die Veröffentlichung, Publikation oder Verbreitung dieser Meldung ist in bestimmten Rechtssystemen per Gesetz nur eingeschränkt möglich. Personen in solchen Rechtssystemen, in denen diese Meldung veröffentlicht, publiziert oder verbreitet wird, sollten sich daher über solche Einschränkungen informieren und diese auch beachten.

Die TSX und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen
Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf den Meinungen, Schätzungen und Annahmen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und spiegeln Almontys derzeitige Erwartungen wider.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistungen oder die Erfolge von Almonty wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Dazu zählen ohne Einschränkung auch: spezielle Risiken in Bezug auf Schwankungen beim Preis für Ammoniumparawolframat, von dem sich der Verkaufspreis für Almontys Wolframkonzentrat ableitet; die tatsächlichen Ergebnisse der Bergbau- und Explorationsaktivitäten; umweltbezogene, wirtschaftliche und politische Risiken in den Rechtssystemen, in denen sich die Betriebsstandorte von Almonty befinden; Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Planung; Prognosen und Bewertungen zu Almontys Geschäftstätigkeit; Kredit- und Liquiditätsrisiken; Hedgingrisiken; Wettbewerb in der Bergbaubranche; Risiken im Hinblick auf den Marktpreis der Almonty-Aktien; dass Almonty in der Lage ist, wichtige Führungskräfte zu rekrutieren oder die Dienste von erfahrenen Fachkräften in Anspruch zu nehmen; Risiken im Zusammenhang mit Besitzansprüchen gegenüber Almonty bzw. Rechtsstreitigkeiten zu seinen Betriebsstätten; Risiken in Bezug auf unbekannte Mängel und Beeinträchtigungen; Risiken in Bezug auf eine entsprechende interne Kontrolle über die Finanzberichterstattung; Risiken in Zusammenhang mit Regierungsvorschriften, wie etwa Umweltvorschriften; Risiken in Zusammenhang mit Almontys internationalen Betriebsstätten; Risiken in Bezug auf die Exploration, Erschließung und den Betrieb von Almontys Wolframminen; dass Almonty in der Lage ist, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten bzw. zu halten; dass Almonty in der Lage ist, die geltenden Gesetze, Vorschriften und Genehmigungsauflagen einzuhalten; der Mangel an geeigneten Infrastruktureinrichtungen und Mitarbeitern für eine ordnungsgemäße Betriebsführung; Unsicherheiten bei der Genauigkeit von Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen bzw. Produktionsschätzungen zu Almontys Betriebsstätten; dass Almonty nicht in der Lage ist, Mineralreserven zu ersetzen bzw. zu erweitern; Unsicherheiten in Bezug auf Besitzansprüche und Rechte der indigenen Bevölkerung an Rohstoffkonzessionen, die sich direkt oder indirekt in Besitz von Almonty befinden; dass Almonty in der Lage ist, ausreichende Finanzmittel zu beschaffen bzw. seine Genehmigungsverfahren, Bauarbeiten, Erschließungs- und Expansionsarbeiten abzuschließen; Herausforderungen in Bezug auf die globale Finanzlage; Risiken in Bezug auf zukünftige Umsätze oder Wertpapieremissionen; Unterschiede in der Auslegung oder Anwendung von Steuergesetzen und -vorschriften bzw. Rechnungsprüfungspraktiken und den Statuten; sowie die Zulassung der Notierung der Aktien von Almonty an der TSX.

Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, welche die Unternehmensführung für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem: dass keine wesentlichen nachteiligen Änderungen des Marktpreises für Ammoniumparawolframat eintreten; dass das Unternehmen dauerhaft in der Lage sein wird, ausreichende Mittel für ausstehende Verpflichtungen haben bzw. aufbringen wird; Erwartungen hinsichtlich der Lösung rechtlicher und steuerlicher Angelegenheiten; keine negativen Änderungen bei den einschlägigen Gesetzen; dass das Unternehmen in der Lage sein wird, bei Bedarf Vertragspartner, Mitarbeiter und Hilfskräfte aus der Region zu angemessenen Bedingungen zu rekrutieren; sowie alle weiteren hier erwähnten Annahmen und Faktoren. Obwohl sich Almonty bemüht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, könnten auch andere Faktoren dazu führen, dass Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Selbst wenn die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen oder im Wesentlichen eintreffen, gibt es keine Gewähr, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen auf Almonty haben werden. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Sie werden darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen Ergebnisse unterschiedlich ausfallen könnten.

Den Anlegern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Almonty weist darauf hin, dass die oben aufgelisteten Faktoren keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen von Almonty stützen, die zuvor erwähnten Faktoren sowie andere Unsicherheiten und mögliche Ereignisse ausreichend berücksichtigen.

Almonty geht zudem davon aus, dass keine wesentlichen Faktoren wirksam werden, die zu einer Abweichung solcher zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen führen würden. Die Liste dieser Faktoren ist allerdings nicht vollständig und unterliegt Änderungen, und es kann daher nicht garantiert werden, dass solche Annahmen mit dem tatsächlichen Ergebnis solcher Faktoren übereinstimmen.

Die Nutzenrealisierung in Zusammenhang mit dem geänderten Abnahmeabkommen ist Risikofaktoren unterworfen, die für eine Liefervereinbarung dieser Art typisch sind. Die Risikofaktoren beinhalten, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, seinen Verpflichtungen zur Lieferung von Wolframkonzentrat im Einklang mit den Bestimmungen des geänderten Abnahmeabkommens nachzukommen; die variablen Kosten für den Versand und die Produktion während der Vertragslaufzeit; die Fähigkeit des Kunden, das von Almonty aus der Mine produzierte Wolframkonzentrat zu kaufen, und die anhaltende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Kunden oder seiner Nachfolger während der Laufzeit des geänderten Abnahmeabkommens. Angesichts dieser Risiken gibt es schlussendlich keine Garantie dafür, dass das Unternehmen die gemäß den Bestimmungen des geänderten Abnahmeabkommens vorgesehenen Einnahmen realisieren wird.

DIE ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN IN DIESER PRESSEMELDUNG SPIEGELN DIE ERWARTUNGEN VON ALMONTY ZUM ZEITPUNKT DER VERÖFFENTLICHUNG DIESER PRESSEMELDUNG WIDER UND KÖNNEN SICH DAHER NACH DIESEM DATUM ÄNDERN. DIE LESER DÜRFEN SOLCHE ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN NICHT ÜBERBEWERTEN UND SOLLTEN SICH AB EINEM ANDEREN ZEITPUNKT NICHT AUF DIESE AUSSAGEN VERLASSEN. AUCH WENN ALMONTY DIES IN ERWÄGUNG ZIEHEN KÖNNTE, IST – AUSSERHALB DER GESETZLICHEN VERPFLICHTUNGEN – ZU KEINEM ZEITPUNKT EINE AKTUALISIERUNG DIESER INFORMATIONEN VORGESEHEN.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Almonty Industries Inc.
Marion McGrath
100 King Street West Suite 5700
M5X 1C7 Toronto
Kanada

email : mcgrath@iocorporate.com

Pressekontakt:

Almonty Industries Inc.
Marion McGrath
100 King Street West Suite 5700
M5X 1C7 Toronto

email : mcgrath@iocorporate.com

Kommentare deaktiviert für Almonty Industries meldet erfolgreiche Verlängerung des Abnahmeabkommens für seine Mine Sangdong auf 15 Jahre

Metals Tech Limited – Vierteljährlicher Tätigkeitsbericht Dezember 2019

Februar 10th, 2020

31. Januar 2019 – MetalsTech Limited (ASX: MTC) freut sich, über seine Aktivitäten für das am 31. Dezember 2019 endende Quartal zu berichten.

HIGHLIGHTS

– MetalsTech übt seine Option zur Übernahme des turec-Goldprojekts in der Slowakei aus – rechtliche, finanzielle und technische Due Diligence abgeschlossen

– Überprüfung und Analyse der historischen Schätzung der Nachgewiesenen und Wahrscheinlichen Erzreserven von JORC (2004), die von SRK Consulting (UK) Limited im Rahmen der Vor-Machbarkeitsstudie 2013 durchgeführt wurde, und der Abgeleiteten, Angezeigten und Gemessenen Ressourcenschätzung von JORC (2004), die von Snowden Mining Industry Consultants durchgeführt wurde

– Es gibt bedeutendes Explorationspotential entlang des Streichens der bei turec definierten Hauptressourcenzone sowie in Fallrichtung/im Eintauchen des bestehenden Erzkörpers.

– Metallurgisches Testarbeitsprogramm für die turec-Lagerstätte, um den am besten geeigneten, nicht auf Cyanid basierenden Verarbeitungsweg zu ermitteln

– Die turec-Mine hat in der Vergangenheit über 1,5 Moz Gold und 6,7 Moz Silber produziert (siehe ASX-Mitteilung vom 20. November 2019 mit dem Titel MetalsTech unterzeichnet Option zur Übernahme der turec-Goldmine)

– Das turec-Projekt beherbergt eine bestehende, gemessene und angezeigte JORC (2004)-Tagebau-Ressource von 1,01 Moz mit 2,05g/t Au Eq (15,4Mt @ 2,05g/t Au Eq bei einem Cutoff-Gehalt von 0,4g/t Au Eq) sowie eine abgeleitete JORC (2004)-Ressource von zusätzlichen 310.000 Unzen mit 0.99g/t Au Eq (9,7Mt @ 0,99g/t Au Eq bei einem Cutoff-Gehalt von 0,4g/t Au Eq) – siehe ASX-Mitteilung vom 20. November 2019 mit dem Titel MetalsTech unterzeichnet Option zur Übernahme der turec-Goldmine

– Eine nachgewiesene und wahrscheinliche JORC (2004)-Erzreserve wurde von SRK Consulting geschätzt. Das Unternehmen schätzte die 873.000 Unzen auf 1,90g/t Au Eq (berechnet als 13,965Mt @ 1,90g/t Au Eq unter Annahme eines Goldpreises von 1.300 USD/oz) – siehe ASX-Mitteilung vom 20. November 2019 mit dem Titel MetalsTech unterzeichnet Option zum Übernahme der turec-Goldmine

– Laufende Überprüfung durch Magnor Exploration Inc. (Magnor) in Bezug auf das Cancet Lithium Project – der Bewertungsbericht und die Empfehlungen für laufende Explorationsaktivitäten sollen von Magnor im kommenden Quartal vorgelegt werden

– Fortsetzung der Gespräche mit interessierten Parteien über ein potentielles Joint Venture bei Cancet und die Sirmac-Clapier-Lithium-Projekte

– Eingang von CAD$1,57 Millionen (~AU$ 1,75 Millionen) von Revenue Quebec

ÜBERSICHT

turec Gold Project

Im Dezember-Quartal gab das Unternehmen bekannt, dass es mit Arc Minerals Ltd und Ortac s.r.o. eine verbindliche Optionsvereinbarung (Option) zum Erwerb einer 100%-Beteiligung am turec Gold Project in der Slowakei (turec oder das Projekt) abgeschlossen hat. turec ist ein fortgeschrittenes Goldprojekt mit beträchtlichem Entwicklungspotenzial.

Das Projekt befindet sich in der Zentralslowakei zwischen der Stadt Kremnica und dem Dorf Luky, 17 km westlich der größten Stadt der Zentralslowakei, Banska Bystrica, und 150 km nordöstlich der Hauptstadt Bratislava.

Gut asphaltierte Straßen und ein Netz alter Bergbau- und Forstwege machen das Projekt sehr gut zugänglich. Es gibt auch eine regelmäßig verkehrende Zugverbindung zur Stadt Kremnica. Hochspannungsleitungen führen durch die Randbereiche des Bergbau-Pachtgebiets und ein Anschluss an das nationale Netz ist möglich. Ein Netz von historischen Wasserspeichern, die mit der Bergbaugeschichte des Gebietes verbunden sind, würde eine angemessene Wasserversorgung gewährleisten.

Die folgende Karte veranschaulicht den Standort des turec-Projekts:
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49973/MetalsTech – Quarterly Activities Report for the Period Ended 31 December 2019 (German)_de_PRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Standortkarte – turec Gold Project, Slowakei

Der Goldbergbau in turec begann im 8. Jahrhundert und die historische Produktion soll insgesamt ~46.000kg (~1,5 Moz) Gold und ~208.000kg (~6,7 Moz) Silber betragen haben. Die Produktion erfolgte hauptsächlich aus unterirdischen Bergwerken, aber auch aus einigen kleinen offenen Gruben.

Der Slowakische Geologische Dienst führte von 1981 bis 1987 umfangreiche Explorationen im Gebiet turec durch, einschließlich der Entwicklung ausgedehnter Zugangs- und Querstollen in der turec-Zone. Das staatliche Unternehmen Rudne Bane betrieb anschließend von 1987 bis 1992 einen Tagebau in turec und produzierte 50.028 t Erz mit durchschnittlich 1,54 g/t Au. Weitere Kern- und RC-Bohrungen wurden von der Argosy Mining Corporation und der Tournigan Gold Corporation durchgeführt (120 Löcher mit insgesamt 25.000 m), bevor Ortac Resources das Projekt 2009 übernahm.

Die geologischen Bedingungen bei turec

Die Lagerstätte turec wird als Teil eines epithermalen Systems mit geringer Sulfidierung interpretiert und wird von tertiären Andesitströmen und -tuffen sowie kleineren Dioriten und Rhyolith-Gesteinsgängen beherbergt. Die Geologie der Lagerstätte als Ganzes ist gut bekannt. Die Hauptzone der Mineralisierung, die von aktuellem wirtschaftlichen Interesse ist, ist die turec-Zone, die über 1.200 m entlang des Streichens kontinuierlich mineralisiert ist, typischerweise 100 bis 150 m breit ist und sich bis in eine Tiefe von mindestens 300 m erstreckt. Der bedeutendste Teil der turec-Zone ist die Schramen-Ader, eine massive bis geschichtete Quarzader, die nach Norden streicht und nach Osten abfällt.

Die Mineralisierung tritt in großen gebänderten bis massiven Quarzadern, kleineren Quarzadern und geschichteten Adern, Quarz-Stockwork-Adern und verkieselten hydrothermalen Brekzien auf. Die von Tournigan im Jahr 2005 abgeschlossenen geologischen Arbeiten haben gezeigt, dass die Gold- und Silbermineralisierung innerhalb der geschichteten Adern und Stockwork-Aderzonen hauptsächlich in unmittelbar an die Hauptaderzonen angrenzenden Gebieten lokalisiert ist.

Von früheren Eigentümern wurden umfangreiche metallurgische Arbeiten durchgeführt. Gold kommt frei und in nicht-refraktärer Verbindung (Beschichtungen usw.) mit Sulfiden und mit Silber als Elektrum [Goldsilber] vor. Neben Elektrum kommt Silber in den Mineralien Polybasit, Pyrargyrit und Argentit vor. Die Sulfid-Minerale bestehen überwiegend aus Pyrit und Markasit mit viel geringeren Mengen an Chalkopyrit, Arsenopyrit, Stibnit, Sphalerit und Bleiglanz.

Der Sulfidgehalt übersteigt selten 2% und liegt im Durchschnitt bei 0,5%. Die durchschnittlichen Goldgehalte in der gesamten Lagerstätte liegen bei etwa 2 g/t Au, aber hochgradige Zonen können lokal 30 g/t Au übersteigen. Das Silber/Gold-Verhältnis variiert, liegt aber im Durchschnitt bei etwa 8:1.

Große mineralisierte gebänderte bis massive Quarzadern und damit verbundene Silika-, Argilin- und Propylit-Alterationszonen sind entlang einer großen, breiten, etwa nördlich bis nordöstlich streichenden Strukturzone lokalisiert, die über eine Länge von mindestens 6,5 km mineralisiert ist. Etwa 80 Adern sind innerhalb des Kremnica-Adersystems dokumentiert, wobei einzelne Adergruppen bis zu 100 m mächtig sind.

Zuvor definierte JORC (2004)-Mineralressourcen

Snowden Mining Industry Consultants schloss im April 2012 eine Mineralressourcenschätzung bei turec ab, und zwar im Auftrag von Ortac Resources Limited (jetzt als Arc Minerals Ltd. bekannt), dem früheren Eigentümer des turec-Projekts. Die Mineralressourcenangaben wurden von Snowden erstellt und gemäß den Begriffen und Definitionen in The 2004 Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (der JORC-Code), wie er vom Joint Ore Reserves Committee des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, Australian Institute of Geoscientists und Minerals Council of Australia veröffentlicht wurde, berichtet. Die Schätzung der Mineralressourcen entspricht nicht dem JORC (2012)-Standard.

Die folgende Tabelle fasst die Mineralressourcenschätzung nach JORC (2004) für das turec-Projekt zusammen, wie sie von Snowden Mining Industry Consultants im April 2012 berechnet wurde:

RessourcTonnen DichtAu Ag AuEq*Au Ag AuEq*
en-kateg(t) e (g/t(g/t(g/t)(Unzen)(Unzen)(Unzen)
orie ) )
(t/m3
)

Gemessen3.000.002,17 1,6913,519,6 161.0001.291.0187.000
0 00

Angezeig12.400.02,24 1,7615,22,07 702.0006.044.0823.000
t 00 00

Gemessen15.400.02,23 1,7514,92,05 863.0007.335.01.010.0
+ 00 00 00
angezei
gt

Abgeleit9.700.002,33 0,895,1 0,99 279.0001.587.0310.000
et 0 00

Insgesam25.100.02,27 1,4211,11,64 1.141.08.922.01.320.0
t 00 00 00 00
*AuEq (Goldäquivalent) wurde für jeden Block mit einem AuEq-Verhältnis von 50 Teilen Ag für jeweils 1 Teil Au berechnet.

Das Unternehmen plant, die bestehende Mineralressource JORC (2004) auf einen JORC (2012)-Standard hochzustufen.

Zuvor definierte JORC (2004)-Mineralreserven

SRK Consulting (UK) Limited schloss im April 2013 eine Mineralreservenschätzung bei turec als Teil einer Vor-Machbarkeitsstudie im Auftrag von Kremnica Gold s.r.o. ab, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Ortac Resources Limited (jetzt als Arc Minerals Ltd. bekannt), dem früheren Eigentümer des turec-Projekts. Die Erklärungen zu den Mineralreserven wurden von SRK Consulting erstellt und gemäß den Begriffen und Definitionen in The 2004 Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (der JORC-Code), wie er vom Joint Ore Reserves Committee des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, Australian Institute of Geoscientists und Minerals Council of Australia veröffentlicht wurde, berichtet. Die Schätzung der Mineralreserven entspricht nicht dem JORC (2012)-Standard.

Die folgende Tabelle fasst die Mineralreservenschätzung von JORC (2004) für das turec-Projekt zusammen, wie sie von SRK Consulting (UK) Limited im Jahr 2013 berechnet wurde:

Reserve-KatTonnen Au Ag AuEq* AuEq*
egorie (t) (g/t) (g/t) (g/t) (Unzen)

Nachgewiese3.084.000 1,62 13,05 1,80 184.000
n

Wahrscheinl10.881.000 1,73 14,55 1,93 689.000
ich

Insgesamt 13.965.000 1,70 14,22 1,90 873.000
*AuEq (Goldäquivalent) wurde für jeden Block mit einem AuEq-Verhältnis von 50 Teilen Ag für jeweils 1 Teil Au berechnet.

Das Unternehmen plant, die bestehende Mineralreserve JORC (2004) auf einen JORC (2012)-Standard hochzustufen.

Historische Exploration

Der folgende Abschnitt gibt einen kurzen Überblick über die historischen Untersuchungen, die im Rahmen des turec-Projekts durchgeführt wurden.

Explorationsaktivitäten 1962 – 1990

Der Slowakische Geologische Dienst und Rudne Bane (das staatliche Bergbauunternehmen) führten im Bezirk Kremnica moderne Erkundungen durch. Die Explorationsarbeiten, die zu Entdeckungen führten, wurden 1962 begonnen und mit Unterbrechungen bis 1990 durchgeführt. Diese Arbeiten umfassten den Vortrieb von vier großen Explorationsstollen, mehr als 20 unterirdische Querschläge und sowohl ober- als auch unterirdische Bohrungen. Die Exploration definierte die oberflächennahen Lagerstätten bei turec und Vratislav. Im Gebiet von Wolf, das einen weiteren Kilometer nördlich liegt, wurde keine moderne Exploration durchgeführt.

Bergbaubetrieb 1987 – 1992

Ab 1987 baute Rudne Bane in einem kleinen Tagebau in der Lagerstätte turec 50.028 Tonnen mit durchschnittlich 1,54 g/t Gold ab. Das Erz wurde in einer Zyanid-Anlage mit etwa 30 Tonnen pro Tag aufbereitet.

Explorationstätigkeiten 1996 – 1997

Argosy Mining Corporation (Argosy) schloss 1996 ein Kernbohrprogramm und 1997 ein kombiniertes Kern- und Reverse Circulation Bohrprogramm mit insgesamt 79 Bohrlöchern (12.307 m) ab.

1997 führte Argosy innerhalb der Bergbaulizenz, die die als Katrina und Volle Henne bekannten Gebiete abdeckt, Bodenbeprobungen durch. Insgesamt wurden 135 Proben auf 25m-Abschnitten entlang von Rasterlinien im Abstand von 200m entnommen. Die Proben wurden sowohl auf Gold als auch auf Silber untersucht. Das Programm definierte eine starke (+250ppb) Gold-in-Boden-Anomalie von 150m Breite und 800m Länge, die nach NNO streicht und nach Norden und Süden offen ist.

Explorationsaktivitäten 2004 – 2005

Im Jahr 2004 führte Tournigan Gold Corporation (Tournigan) Explorationsaktivitäten nördlich von turec bei Wolf und Vratislav (Test-Diamantbohrprogramme) und südlich von turec im gesamten Gebiet Kremnica South durch (große geochemische Bodenuntersuchung, die den größten Teil des Gebietes Kremnica South abdeckt, Test-Diamantbohrungen in den Gebieten Certov und Bartasova Lehotka in Kremnica South und begrenzte Explorationsgraben südlich der Stadt Lucky). Im Jahr 2005 führte Tournigan bei turec ein Infill-RC-Bohrprogramm durch.

Im Sommer und Herbst 2005 führte Tournigan ein 36-Loch-Programm mit Reverse Circulation-Bohrungen als Füllung der früheren Kernbohrprogramme von Argosy und Tournigan durch. Tournigan bohrte weitere 5 Löcher als Zwillinge früherer Kernbohrungen von Argosy. Dieses 41-Loch-Programm führte dazu, dass die Lagerstätte in Zentren von ungefähr 50 Metern gebohrt wurde (frühere Bohrungen hatten in Zentren von ungefähr 100 Metern stattgefunden).

Mineralisierung und Explorationspotenzial

Die Ressource turec, die in Abbildung 2 (Ressource turec) dargestellt ist, kommt im südlichen Teil des zentralen ersten Adernsystems vor. Die Lagerstätte turec ist über 1200 m entlang des Streichens kontinuierlich mineralisiert, ist in der Regel 100 bis 150 m breit und erstreckt sich bis zu einer bekannten Tiefe von mindestens 300 m. Die Lagerstätte ist sowohl in der Tiefe als auch entlang des Streichens in Richtung Norden und Süden offen für eine Erweiterung.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49973/MetalsTech – Quarterly Activities Report for the Period Ended 31 December 2019 (German)_de_PRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Umriss der Mineralressource Sturec JORC (2004) sowie kartierte Adern und vorrangige Explorationszielgebiete

Der Kern der Lagerstätte ist die massive bis ummantelte Quarzader Schramen, die entlang eines 500 m langen Streichabschnitts bis zu 100 m breit ist. Sie verläuft fast genau nach Norden, fällt im Allgemeinen steil nach Osten ab und wird im Norden, Süden und in der Tiefe schmaler. Das zweite wichtige Element der Lagerstätte turec ist ein nordöstlich verlaufendes Quarzadersystem, das sich mit dem nördlichen Teil der Ader Schramen verbindet. Dieses Gangsystem erstreckt sich nach Südwesten von der Ader Schramen weg, wo es etwa 100 m westlich der Ader Schramen zu Tage tritt. Es biegt dann nach Süden ab und verläuft parallel zur Schramen-Ader. Dieses Adersystem neigt sich um 40° bis 55° nach Osten und trifft in der Tiefe wieder auf die Ader Schramen. Zwischen den beiden Hauptadern treten Zonen mit Stockwork-Goldmineralisierung auf. Es gibt auch zahlreiche späte, sich kreuzende Adern.

Neben der Lagerstätte turec wurden zahlreiche Ziele identifiziert, die das Potenzial haben, die Ressource zu vergrößern, einschließlich der Ziele Vratislav und Wolf, die sich 1 km bzw. 2 km nördlich entlang der Fortsetzung der Aderstruktur Kremnica befinden, und eines großen Gebiets mit stark ton- und siliziumdioxidalteriertem Rhyolith, das als Kremnica Süd bezeichnet wird und sich südlich der Lagerstätte befindet, die als aussichtsreich für mehrere Arten von epithermaler Goldmineralisierung gilt.

Ziel Wolf

Das Felsgestein in Wolf ist ähnlich wie das in turec, wobei die Menge des Rhyolith-Volumens deutlich zugenommen hat. Zwei große, von Norden nach Nordosten verlaufende Rhyolith-Gänge sind entlang der überwiegend in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Strukturen in die Andesiten eingedrungen. Die Rhyolithe sind in Bereichen, in denen sie von den Adern durchschnitten werden oder parallel zu diesen verlaufen, sehr gut mineralisiert. Diese Mineralisierung nimmt die Form einer Verkieselung, von Quarzadern und verkieselten hydrothermalen Brekzien an.

Bei Wolf ist die Mineralisierung über ein Streichen von 300 m definiert, ist mindestens 50 m breit und erstreckt sich bis in eine Tiefe von mindestens 50 m. Die breiteste Ader ist die Kirchberger-Ader, die etwa 30 m breit ist. Die Mineralogie der Lagerstätte ist ähnlich wie bei turec.

Eine zweite Adernfolge bei Wolf streicht in Ost-West-Richtung, halbiert den Rhyolith-Gang am Liegenden der Kirchberger-Ader und ragt in das Andesit-Wandgestein hinein. Gruben, die die Adern in der Vergangenheit ausgebeutet haben, werden im Westen flacher.

Ziel Vratislav

Das Ziel Vratislav befindet sich zwischen der Lagerstätte turec und dem Ziel Wolf. Im Rahmen früherer historischer Minenaktivitäten wurden drei große Adern unter Tage identifiziert. Die Adern verlaufen alle in Nord-Süd-Richtung und sind von der Ader Schramen abgegrenzt. Die Ader Schramen ist die östlichste Struktur und die Ader Schindler die westlichste Ausdehnung, die in 40° bis 50° nach Osten abfällt und die Ader Schramen in der Tiefe schneidet. Historische Untergrunddaten weisen darauf hin, dass die Ader Schindler 4m bis 10m mächtig ist.

Ziel South Ridge

Geologische Kartierungen weisen darauf hin, dass sich die Hauptstruktur, die Schramen-Ader, im Süden fortsetzt. Sieben Erkundungsproben wurden 1996 und 1997 von Argosy gesammelt. Das Ziel South Ridge ist an der Oberfläche, wo es an die Ressource turec angrenzt, etwa 200 m breit und verengt sich nach Süden entlang der erwarteten Projektionen des Adernsystems Schramen und des Liegende. Die Daten aus der Bodenuntersuchung weisen darauf hin, dass sich das Ziel möglicherweise 500 m weiter nach Südwesten erstreckt.

Ziel Nord turec

Das Ziel North turec liegt nördlich der Lagerstätte turec und entlang eines Teils des Adersystems, das sich nördlich und westlich der von Argosy gebohrten Gebiete erstreckt. Das Ziel wurde durch das Zusammentreffen von mineralisierten Ausbissen und geochemischen Anomalien definiert. In dem Zielgebiet wurden zwei Ausbisse von Quarzadern gefunden. Die mineralisierte Aderstruktur wird auf eine Breite von bis zu 10 m geschätzt.

Ziel Volle Henne

Das Ziel Volle Henne befindet sich nordwestlich der Ressource turec. Das Ziel wurde durch alte Unter- und Oberflächenarbeiten, Bodengeochemie und Gesteinssplittergeochemie aus auftretenden Quarzadern identifiziert. Das Gebiet der Oberflächen- und Untertageanlagen ist etwa 200 m breit und 300 m lang, die Mineralisierung kann jedoch sowohl im Südwesten als auch im Nordosten weitergehen und sich mit den Zielen Katarina und Vratislav verbinden.

Die ausgedehnten Bereiche der Unter- und Oberflächenarbeiten und das Vorkommen von Stockwork-Zonen in den Ausbissen weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, eine weitere Stockwork-Ader-Ressource ähnlich wie im Gebiet South Ridge zu finden.

Ziel Katarina

Das Ziel Katarina befindet sich westlich der Ressource turec. Das Ziel Katarina liegt unter einem alten Tagebau. Alte Stollenpläne zeigen auch ein dichtes Netz von Tunneln unter dem Zielgebiet. Es wurde ein Gebiet von 150 m x 100 m geschätzt, in dem möglicherweise eine oberflächennahe Mineralisierung gefunden werden kann.

Das Katarina-System enthält diskrete, schmale (bis zu einigen Metern breite), hochgradige Quarz(Karbonat)-Adern mit sichtbarem Gold. Die Adern verlaufen in nord-nordöstlicher Richtung und scheinen fast senkrecht oder steil nach Westen abfallend zu sein. Ein 1997 durchgeführtes Bodenprobenentnahmeprogramm ergab eine 150 mal 400 Meter große Anomalie.

Fortschritte in der Verarbeitungsstrategie

Im Jahr 2014 gab es in der Slowakei ein parlamentarisches Verbot für den Einsatz von Zyanid. Diese Art von Gesetzgebung wurde in vielen Teilen der Welt verabschiedet und ist ein Zeichen für den Vorstoß zu nachhaltigeren und weniger toxischen Bergbaupraktiken. Man geht davon aus, dass dies die früheren Eigentümer daran gehindert hat, das Sturec-Projekt weiterzuentwickeln, das einen auf Zyanid basierenden Goldgewinnungsprozess vorgesehen hatte, und dies zu Bedenken der örtlichen Gemeinde geführt hat. Seitdem hat es bedeutende Entwicklungen bei der Anwendung einer wettbewerbsfähigen Nicht-Cyanid-Verarbeitungstechnologie für die Goldgewinnung gegeben. Das Unternehmen beabsichtigt, eine Optimierung des PFS abzuschließen, die sowohl alternative Verarbeitungsoptionen, die mit dem gesetzlichen Rahmen in der Slowakei und dem Stand der Technik vereinbar sind, als auch Optionen für eine Teilverarbeitung vor Ort mit oder ohne endgültige Verarbeitung auf Zyanidbasis in benachbarten Gerichtsbarkeiten umfas

Das Unternehmen hat auch mit der Untersuchung und Bewertung bestimmter, nicht auf Cyanid basierender Aufbereitungstechniken begonnen, die verfügbar und potenziell für die Behandlung von Sturec-Erz geeignet sind, was mit der einschlägigen slowakischen Gesetzgebung in Einklang stehen würde. Diese Arbeit ist im Gange, und das Unternehmen hofft, die Aktionäre in naher Zukunft über positive Entwicklungen in dieser Hinsicht zu informieren. Der Besuch von Dr. Hills vor Ort bestätigte, dass zusätzlich zu den historischen Bohrkernen, die für Testarbeiten geeignet sind, frisches Erz aus dem bestehenden und in Betrieb befindlichen Untertage-Bergwerksstollen von Sturec für metallurgische Großversuche leicht zugänglich ist.

Durch die Nutzung einer modernen Verarbeitungsstrategie kann das Unternehmen einen sofortigen Mehrwert liefern und die Entwicklung des Sturec-Projekts vorantreiben.

Cancet Lithium Projekt

Während des Dezember-Quartals setzte das Unternehmen seine Überprüfung der geologischen, geotechnischen, geophysikalischen und geochemischen Daten für das Cancet-Lithium-Projekt fort. Die Überprüfung konzentriert sich weiterhin auf die Bewertung von Explorationszielen, die zuvor bei der Kartierung vor Ort identifiziert, aber noch nicht weiterverfolgt wurden. Magnor Exploration Inc. setzt diese Arbeit fort und überprüft derzeit die geologische Datenbank, die auf dem Oberflächenmineralisierungsmodell aufbaut und auf zusätzlichen regionalen Zielen basiert, die identifiziert wurden. Das Unternehmen erwartet, dass es im kommenden Quartal den Bewertungsbericht und Empfehlungen für die laufenden Explorationsaktivitäten auf dem Lithiumprojekt Cancet erhalten wird.

Magnor Exploration mit Sitz in Quebec, Kanada, verfügt über bedeutende Erfahrungen mit Lithium in Quebec und anderen Teilen Kanadas. Magnor hat zuvor für große Explorationsunternehmen wie Nemaska Lithium Inc. auf seinem Lithiumprojekt Whabouchi und Galaxy Resources Limited auf seinem Lithiumprojekt James Bay gearbeitet. Magnors Erfahrung umfasst das Management unserer Genehmigungsanforderungen, die Zusammenarbeit mit lokalen First Nations und anderen Beteiligten, Diamantbohrungen und andere Feldexplorationen, fortgeschrittene Minenerschließung und Machbarkeitsstudien.

Während des Quartals September 2019 wurde eine Projekt-Evaluierung abgeschlossen, um zusätzliche aussichtsreiche Spodumen-Pegmatit-Zonen zu identifizieren, die weiter ausgedehnt wurde, um das Cancet-Potenzial für Gold- und Kupfermineralisierung zu evaluieren, nachdem Midland Exploration Inc. (TSX.V: MD) vor kurzem eine Entdeckung auf dem Projekt Mythril gemacht hatte, das sich entlang des Streichens von Cancet befindet (siehe Pressemitteilung von Midland Exploration Inc. an der TSX vom 16. Mai 2019).

Sobald der Bericht von Magnor vorliegt, plant das Unternehmen, sowohl die Spodumen-Pegmatit-Ziele, die identifiziert wurden, als auch die Gold- und Kupferziele, die durch die Erweiterung der zuvor abgeschlossenen spektralen Fernvermessung ermittelt wurden, weiterzuverfolgen.

Das Unternehmen hat auch seine Gespräche mit interessierten Parteien in Bezug auf ein potenzielles Joint Venture bei Cancet und das Sirmac-Clapier-Lithium-Projekt fortgesetzt, wobei der Datenraum über beide Projekte aktualisiert wurde. Derzeit gibt es eine Reihe neuer Gruppen, die die verfügbaren Informationen überprüfen.

Sonstiges

Während des Quartals bestätigte das Unternehmen auch den Erhalt von 1,57 Millionen CAD$ (1,75 Millionen AUD) aus dem Revenue Quebec. Der Restbetrag von ca. 193.000 CAD$ wurde ebenfalls aus dem Revenue Quebec erhalten. Das Unternehmen ist daher ausreichend finanziert, um seine Explorationspläne umzusetzen und den Erwerb des Goldprojekts Sturec abzuschließen.

ENDE

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Russell Moran
Chairman
Tel.: +61 415 493 993
russell@metalstech.net

Nathan Ryan
Investor Relations
Tel.: +61 420 582 887
nathan.ryan@nwrcommunications.com.au

Gino DAnna
Director
Tel.: +61 400 408 878
gino@metalstech.net

Vorsicht bei zukunftsgerichteten Informationen

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen über MetalsTech. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Aussagen über historische Fakten, und die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind von Natur aus abhängig von geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen, die vom Unternehmen oder im Namen des Unternehmens bereitgestellt werden, ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken in Bezug auf zusätzliche Finanzierungsanforderungen, Metallpreise, Explorations-, Erschließungs- und Betriebsrisiken, Wettbewerb, Produktionsrisiken, behördliche Einschränkungen, einschließlich Umweltauflagen und Haftung sowie mögliche Rechtsstreitigkeiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren auf den Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen von MetalsTech zu dem Zeitpunkt, an dem die zukunftsgerichteten Aussagen gemacht werden, und es wird keine Verpflichtung übernommen, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen ändern oder andere zukünftige Entwicklungen widerspiegeln sollten.

Erklärung der zuständigen Person

Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Dr. Qingtao Zeng Ph.D. (Geologie) zusammengestellt wurden. Dr. Zeng ist der technische Direktor von MetalsTech Limited und ist Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Dr. Zeng verfügt über ausreichend Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die durchgeführten Aktivitäten relevant ist, um sich als kompetente Person gemäß der Ausgabe 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren. Dr. Zeng stimmt der Aufnahme der Angelegenheiten in den Bericht auf der Grundlage ihrer Informationen in der Form und dem Kontext, in dem er erscheint, zu.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MetalsTech Limited
Russel Moran
Unit 1, 44 Denis Street
6008 Subiaco
Australien

email : russell@metalstech.net

Pressekontakt:

MetalsTech Limited
Russel Moran
Unit 1, 44 Denis Street
6008 Subiaco

email : russell@metalstech.net

Kommentare deaktiviert für Metals Tech Limited – Vierteljährlicher Tätigkeitsbericht Dezember 2019

Neuer 715% Cannabis Hot Stock wird zur Nr 1 in Europa – 913 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 3.405 mal günstiger als Canopy Growth (CGC). AC Research

Februar 10th, 2020

10.02.20 08:39
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.001.png

Zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Neuer_715_Cannabis_Hot_Stock_wird_zur_Nr_1_Europa_913_mal_guenstiger_als_Aurora_und_3_405_mal_guenstiger_als_Canopy-10911332

Executive Summary-10.02.2020

Neuer 715% Cannabis Hot Stock wird zur Nr 1 in Europa
913 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 3.405 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Die heutige Neuvorstellung unseres neuen 715% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis- Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 1,85 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis- Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 715% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) .

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

161 Mio. Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche
36.700 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 112.500 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 3.405 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 3.405 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR – rund 3.405 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 0,75 EUR – 715% Kurschance

Zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Neuer_715_Cannabis_Hot_Stock_wird_zur_Nr_1_Europa_913_mal_guenstiger_als_Aurora_und_3_405_mal_guenstiger_als_Canopy-10911332

Neuer 715% Cannabis Hot Stock wird zur Nr 1 in Europa
913 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 3.405 mal
günstiger als Canopy Growth
(CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.002.jpeg

Die heutige Neuvorstellung unseres neuen 715% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 1,85 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 715% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) .

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 3.405 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR – rund 3.405

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 261 Mio. EUR bewertet – rund 141 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,69 Milliarden EUR bewertet – rund 913 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR – rund 3.405 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.004.jpeg

Hanf-Produktionsfläche vom 161 Mio. Quadratfuß (1.500
Hektar)

150 Mio. EUR Umsatz und 120 Millionen EUR operativer
Gewinn in
2022
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.005.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.006.jpeg

Europäische CBD-Markt wächst 400% pro Jahr bis 2026
Rasantes Wachstum von 1,2 Mrd. $ auf 63 Mrd. $
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.007.jpeg

Branchenexperten erwarten für den Europäischen CBD-Markt in den kommenden Jahren rasante Zuwachsraten. Analysten erwarten jährliche Zuwachsraten von 400% pro Jahr. Der Europäische CBD-Markt soll bis 2026 von 1,2 Milliarden Dollar auf 63 Milliarden Dollar explodieren. Unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur neuen Nr 1 auf dem boomenden Europäischen CBD-Markt und dürfte damit zu einem der großen Gewinner dieses exponentiellen Wachstumstrends gehören.

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 1,85 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.008.jpeg

Cannabis mögliche Allzweckwaffe gegen
Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst,
Alzheimer, Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.009.jpeg

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. CBD-Öl gilt als Mittel zur Reduktion von Krämpfen, für besseren Schlaf, zur Reduktion des Blutzuckerspiegels, zur Schmerzlinderung, zur Angstbekämpfung, zur Verbesserung des Immunsystems, gegen Übelkeit, gegen Entzündungen, gegen Bluthochdruck und zur Hautpflege, u.v.m. Während die tatsächliche Wirkung des CBD-Öls zur Bekämpfung der Zivilisationskrankheiten noch weiter erforscht werden muss, boomt der Verkauf von CBD-Ölen bereits. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) dürfte von diesem Boom überproportional profitieren.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.010.jpeg

Verkaufsstart in Europa
Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 1,85
Mio. EUR
voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.011.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen.

Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 1,85 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.012.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 3.405 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.013.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 3.405 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 261 Mio. EUR bewertet – rund 141 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,69 Milliarden EUR bewertet – rund 913 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR – rund 3.405 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis (XLY), 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.014.jpeg

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel
24M 0,75 EUR – 715%
Kurschance

913 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 3.405 mal
günstiger als Canopy Growth
(CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.015.jpeg

Die heutige Neuvorstellung unseres neuen 715% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 1,85 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 715% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 1,85 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,01 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,69 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 367 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 36.700 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.125 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 112.500 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 3.405 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,30 Milliarden EUR – rund 3.405 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Einschätzung

Strong Outperformer

Kursziele

Kursziel 12M: 0,50 EUR
Kurschance: 443%

Kursziel 24M: 0,75 EUR
Kurschance: 715%

Stammdaten

ISIN: CA42371G1072
WKN: A2PV18
Ticker: 9HH
CSE: HFH

Kursdaten

Kurs: 0,092 EUR

52W Hoch: 0,097 EUR
52W Tief: 0,091 EUR

Aktienstruktur

Aktienanzahl: 20,06 Mio.
Market Cap (): 1,85 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.016.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/49974/Neuer715.017.jpeg

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc.

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.hempforhealth.eu

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Hemp for Health Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Hemp for Health Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Hemp for Health Inc

Die Aktien von Hemp for Health Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Hemp for Health Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Hemp for Health Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Hemp for Health Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Hemp for Health Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Hemp for Health Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Hemp for Health Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Hemp for Health Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Hemp for Health Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.
Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Hemp for Health Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Hemp for Health Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Hemp for Health Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Hemp for Health Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Hemp for Health Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in §9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (10.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Kommentare deaktiviert für Neuer 715% Cannabis Hot Stock wird zur Nr 1 in Europa – 913 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 3.405 mal günstiger als Canopy Growth (CGC). AC Research