Arbor Metals ersucht auf der bevorstehenden Aktionärsversammlung die Genehmigung eines Aktiensplits im Verhälts 1:3 durch die Aktionäre

Mai 6th, 2021

6. Mai 2021 – Vancouver, British Columbia – Arbor Metals Corp. (das Unternehmen) (TSXV: ABR; FWB: 432) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen am oder um den 16. Juli 2021 eine Jahreshaupt- und Sonderversammlung (die Versammlung) der Aktionäre des Unternehmens einberufen wird. Auf der Versammlung sollen die Aktionäre über die Wiederwahl des aktuellen Board of Directors, die Wiederbestellung von Manning Elliott LLP, Chartered Professional Accounts als Wirtschaftsprüfer des Unternehmens für das folgende Jahr, die erneute Genehmigung des rollierenden Aktienoptionsplans des Unternehmens sowie die Genehmigung eines Aktiensplits des ausstehenden Aktienkapitals des Unternehmens im Verhältnis 1:3 abstimmen.

Das Board of Directors des Unternehmens hat noch nicht beschlossen, einen Aktiensplit durchzuführen, und wird nach der Versammlung entscheiden, ob dieser durchgeführt wird. Die Durchführung eines Aktiensplits unterliegt noch der Prüfung und der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange.

Weitere Informationen über die Versammlung und den Aktiensplit werden in dem vom Unternehmen angefertigten Management-Informationsrundschreiben bereitgestellt werden. Eine Kopie des Rundschreibens wird an die Aktionäre auf dem Postweg zugestellt und wird auch unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR verfügbar sein.

Über Arbor Metals Corp.

Das Unternehmen kontrolliert das Goldprojekt Rakounga, das aus einer Explorationskonzession mit 250 Quadratkilometer Grundfläche besteht und sich entlang des Grünsteingürtels Goren im Zentrum von Burkina Faso (Westafrika) erstreckt. Das Unternehmen ist berechtigt, eine bis zu 100%ige Beteiligung am Projekt zu erwerben, vorbehaltlich bereits bestehender Lizenzgebührenverpflichtungen. Das Unternehmen hat die Aufsicht über sämtliche Betriebsaktivitäten im Projekt und plant die auf dem Projektgelände bereits absolvierten Bohrungen und Messungen zu erweitern.

Nähere Informationen erhalten Sie über Chief Executive Officer Mark Ferguson unter info@arbormetalscorp.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.arbormetalscorp.com.

Für das Board,
Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson, Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Bei Verwendung in dieser Pressemitteilung kennzeichnen Wörter wie antizipieren, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, planen, prognostizieren, können, Zeitplan und ähnliche Wörter oder Ausdrücke verwendet werden, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf den beabsichtigten Aktiensplit, den Zeitpunkt der Versammlung sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Auffassung des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Mitbewerb und die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Es gibt viele bekannte und unbekannte Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden (können), abweichen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson
885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
V6C 3E8 Vancouver, BC
Kanada

email : info@arbormetalscorp.com

Pressekontakt:

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson
885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
V6C 3E8 Vancouver, BC

email : info@arbormetalscorp.com

Kommentare deaktiviert für Arbor Metals ersucht auf der bevorstehenden Aktionärsversammlung die Genehmigung eines Aktiensplits im Verhälts 1:3 durch die Aktionäre

Sibanye Stillwater Limited: Operatives Update für das Quartal zum 31. März 2021

Mai 6th, 2021

Johannesburg, 6. Mai 2021: Sibanye Stillwater Limited (Sibanye-Stillwater oder der Konzern) (JSE: SSW & NYSE: SBSW – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) freut sich, ein operatives Update für das Quartal zum 31. März 2021 (Q1 2021) zu geben. Die Finanzergebnisse werden nur auf halbjährlicher Basis bereitgestellt.

WESENTLICHE MERKMALE – QUARTAL ZUM 31. MÄRZ 2021 (Q1 2021) IM VERGLEICH ZUM QUARTAL ZUM 31. MÄRZ 2020 (Q1 2020)

– Rekord-Quartalsergebnis – Anstieg des bereinigten EBITDA3 um 78 % auf 19,8 Mrd. R (1,3 Mrd. US$)
– Solide operative Ergebnisse aus allen Segmenten – Produktionsniveau vor COVID (Q1 2020) übertroffen
o 9%iger Anstieg aus dem US-PGM-Geschäft auf 154.350 2E oz
o 6%iger Anstieg aus den SA PGM-Betrieben auf 444.609 4E oz
o 5%iger Anstieg aus dem SA-Goldgeschäft auf 249.392 oz (7.757kg)
– Die Fundamentaldaten der Edelmetalle bleiben positiv, die Preise sind gut unterstützt
– Robuste Finanzlage des Konzerns – gut positioniert für kontinuierliche Wertschaffung

US-Dollar SA Rand
Quartal beendet Quartal beendet
März Dez März KENNZAHLEN März Dez März
2020 2020 2021 2021 2020 2020

VEREINIGTE STAATEN
(US)
GESCHÄFTE

PGM-Betrieb1,2
141, 157, 154,oz 2E PGM-Produktion2 kg 4,80 4,89 4,40
585 492 350 1 9 4

221, 240, 195,oz PGM-Recycling1 kg 6,08 7,46 6,89
798 037 474 0 6 9

2,05 2,03 2,12US$/2Durchschnittlicher R/2Eo 31,8 31,7 31,5
3 3 8 Eoz Warenkorbpreis z 35 35 69

133. 246. 220.US$m Bereinigtes EBITDA3 Rm 3,29 3,85 2,05
8 9 1 2.6 4.5 8.6

30 30 23 % Bereinigte % 23 30 30
EBITDA-Marge3

894 891 920 US$/2All-in sustaining cost4R/2Eo 13,7 13,9 13,7
Eoz z 63 11 56

SÜDAFRIKA (SA)
OPERATIONEN

PGM-Betrieb2
418, 490, 444,oz 4E PGM-Produktion2 kg 13,8 15,2 13,0
072 964 609 29 71 04

2,15 2,58 3,52US$/4Durchschnittlicher R/4Eo 52,7 40,3 33,1
8 2 4 Eoz Warenkorbpreis z 22 10 92

523. 687. 1,02US$m Bereinigtes EBITDA3 Rm 15,2 10,7 8,04
0 8 1.4 80.3 37.3 3.1

51 62 66 % Bereinigte % 66 62 51
EBITDA-Marge3

1,08 1,16 1,32US$/4All-in sustaining cost4R/4Eo 19,7 18,1 16,7
9 0 2 Eoz z 71 02 45

Goldoperationen
238, 290, 249,oz Goldproduktion kg 7,75 9,02 7,40
076 000 392 7 0 5

1,60 1,85 1,78US$/oDurchschnittlicher R/kg 857, 932, 795,
8 8 2 z Goldpreis 126 341 323

73.2 183. 92.0US$m Bereinigtes EBITDA3 Rm 1,37 2,86 1,12
8 5.8 9.2 5.8

19 34 21 % Bereinigte % 21 34 19
EBITDA-Marge3

1,50 1,38 1,60US$/oAll-in sustaining cost4R/kg 772, 693, 741,
0 2 6 z 572 574 858

GRUPPE
723.1,106 1,32US$m Bereinigtes EBITDA3 Rm 19,8 17,2 11,1
8 .9 5.3 26.1 78.8 31.8

15.3 15.6 14.9R/US$Durchschnittskurs
8 1 6 unter Verwendung des
Tagesschlusskurses

1 Die Untertageproduktion der US-PGM-Betriebe wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet und die Leistung wird in SA-Rand (Rand) umgerechnet. Zusätzlich zur Untertageproduktion der US-amerikanischen PGM-Betriebe verarbeitet der Betrieb Recycling-Material, das von den dargestellten Statistiken zur 2E-PGM-Produktion, zum durchschnittlichen Korbpreis und zu den All-in Sustaining Costs ausgeschlossen ist. PGM-Recycling repräsentiert Palladium-, Platin- und Rhodium-Unzen, die dem Ofen zugeführt werden
2 Die Produktion von Platingruppenmetallen (PGM) in den SA-Betrieben besteht hauptsächlich aus Platin, Palladium, Rhodium und Gold, bezeichnet als 4E (3PGM+Au), und in den US-Betrieben hauptsächlich aus Platin und Palladium, bezeichnet als 2E (2PGM)
3 Der Konzern weist ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aus, das auf der Formel basiert, die in den Vereinbarungen über die revolvierende Kreditfazilität zur Einhaltung der Debt Covenant-Formel enthalten ist. Das bereinigte EBITDA ist möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das bereinigte EBITDA ist keine Leistungskennzahl nach IFRS und sollte zusätzlich zu und nicht als Ersatz für andere Kennzahlen der finanziellen Leistungsfähigkeit und Liquidität betrachtet werden. Eine Überleitung vom Gewinn (Verlust) vor Lizenzgebühren und Steuern zum bereinigten EBITDA finden Sie unter „Überleitung zum bereinigten EBITDA – Quartale“. Die bereinigte EBITDA-Marge wird berechnet, indem das bereinigte EBITDA durch den Umsatz geteilt wird
4 Siehe „Wesentliche Merkmale und Kostenrichtwerte – Quartale“ für die Definition von All-in Sustaining Cost (AISC)

Bestandsdaten für das Quartal JSE Limited – (SSW)
zum 31.

März 2021
Anzahl der Preisspanne je R55,21 bis
ausgegebenen Stammaktie R74,67
Aktien (hoch/tief)

– zum 31. März 2021 2,954,9Durchschnittliches 17,440,514
75,358 Tagesvolumen

– gewichteter 2,936,6NYSE – (SBSW); ein ADR entspricht
Durchschnitt 51,523 vier
Stammaktien

Streubesitz 99% Preisspanne pro ADR US$14,30 bis
(hoch/tief) US$20,04

Bloomberg/Reuters SSWSJ/SSDurchschnittliches 2,977,873
WJ.J Tagesvolumen

ÜBERSICHT FÜR DAS QUARTAL ZUM 31. MÄRZ 2021 IM VERGLEICH ZUM QUARTAL ZUM 31. MÄRZ 2020

Der Start in das Jahr verlief äußerst positiv, wobei die operative Dynamik aus dem vierten Quartal 2020 (nach der Normalisierung des Betriebs nach den COVID-19-Störungen) bis in das Jahr 2021 anhält. Trotz der anhaltenden Einhaltung der COVID-19-Protokolle – wobei insbesondere die südafrikanischen (SA) Betriebe die Gesundheits- und Sicherheitsherausforderungen im Zusammenhang mit der zweiten Welle von COVID-19-Infektionen, die das Land im Januar 2021 betraf, bewältigen mussten – meldeten die Segmente SA-Gold, SA-PGM und US-PGM alle eine höhere Produktion als im Vorjahr.

Diese positive operative Leistung untermauerte ein Rekordquartalsergebnis, mit einem bereinigten EBITDA des Konzerns von 19.826 Mio. R (1.325 Mio. US$) für das erste Quartal 2021, das 78 % über dem bereinigten EBITDA des ersten Quartals 2020 von 11.132 Mio. R (724 Mio. US$) lag, das damals ein Rekordquartal für den Konzern war. Insbesondere die PGM-Betriebe in SA profitierten von einer starken operativen Leistung und stark gestiegenen PGM-Preisen und lieferten einen Anstieg des bereinigten EBITDA um 90 % auf 15.280 Mio. R (1.021 Mio. US$) von 8.043 Mio. R (523 Mio. US$) für Q1 2020.

Bemerkenswert ist, dass das bereinigte EBITDA, das von den SA PGM-Betrieben in diesem Quartal erwirtschaftet wurde, höher ist als die gesamten Akquisitionskosten für diese Betriebe, was die bedeutende Kapitalrendite unterstreicht, die bereits erzielt wurde, und die zukünftigen Gewinne, die die Stakeholder weiterhin erwarten können. Da der 4E-PGM-Korb im 2. Quartal 2021 weiter gestiegen ist, ist der Ausblick für das Jahr sehr vielversprechend.

Die Preise für Edelmetalle blieben im 1. Quartal 2021 stark, wobei die Preise für Palladium und Rhodium erneut Rekordhöhen erreichten, unterstützt durch anhaltende Lieferunterbrechungen und eine starke physische Nachfrage. Für die US-amerikanischen PGM-Betriebe lag der Preis für den 2E-PGM-Korb im Q1 2021 bei durchschnittlich 2.128 US$/2Eoz und damit 4 % höher als im Q1 2020. Der 4E-PGM-Korb für die SA PGM-Betriebe lag mit R52.722/4Eoz (3.524 US$/4Eoz) um 59 % höher als im Vorjahr und der durchschnittliche Rand-Goldpreis mit R857.126/kg (1.782 US$/oz) um 8 % höher.

Die PGM-Preise sind im 2. Quartal 2021 bis heute weiter gestiegen, wobei der Goldpreis fest bleibt. Die PGM-Märkte bleiben angespannt und der fundamentale Ausblick für diese Metalle ist positiv. Mittelfristig wird die Einführung von COVID-19-Impfstoffen auf der ganzen Welt fortgesetzt und Konjunkturmaßnahmen treiben die globale wirtschaftliche Erholung voran. Längerfristig wird erwartet, dass unsere PGMs und grünen Metalle weiterhin eine entscheidende Rolle spielen werden, da sich die globale Stimmung in Richtung einer umweltbewussteren Zukunft verschiebt.

Als Folge unseres schnellen Wachstums in der PGM-Industrie und der deutlichen Outperformance der PGM-Preise im Vergleich zu den meisten Rohstoffen in den letzten Jahren ist der Beitrag der PGM-Aktivitäten zur finanziellen Performance des Konzerns vorherrschend. Wir bemühen uns daher weiterhin um mehr Ausgewogenheit in unserem Portfolio, indem wir unsere Strategie für grüne Metalle vorantreiben, mit unserer ersten Investition in das Keliber-Lithiumprojekt in Finnland im März 2021, und durch unsere erklärte Absicht, unser Goldportfolio international zu vergrößern. Die Neugewichtung unseres Anlageportfolios sollte eine größere Ertragskonsistenz über den Zyklus hinweg gewährleisten und ein größeres, stabileres Anlageangebot schaffen, das für einen breiteren und tieferen Anlegerkreis relevant sein wird.

Der Konzern erreichte im Jahr 2020 einen vollständigen Abbau der Verschuldung und nahm die branchenführenden Dividenden wieder auf. Angesichts eines stabilen operativen Ausblicks und günstiger Edelmetall-Fundamentaldaten werden die Aussichten für 2021 und darüber hinaus voraussichtlich positiv sein. Der vergrößerte Konzern befindet sich nun in einer robusten finanziellen Lage und ist gut positioniert, um durch die Umsetzung unserer Kapitalallokationsstrategie weiterhin überdurchschnittliche finanzielle Erträge zu erzielen.

Es ist erfreulich zu sehen, dass der Konzern seit seiner Gründung im Jahr 2013 seine Vision, überdurchschnittliche Werte für alle Stakeholder zu schaffen, erfolgreich umsetzt. Speziell für die Aktionäre wurde ein außergewöhnlicher Wert geschaffen, sowohl durch die über 500-prozentige Wertsteigerung des Aktienkurses (20-facher Anstieg der Marktkapitalisierung von ca. R10 Mrd. (1,2 Mrd. US$) bei der Börsennotierung auf ca. R200 Mrd. (15 Mrd. US$) als auch durch die ca. R15 Mrd. (1 Mrd. US$) an Dividenden, die in den letzten acht Jahren an die Aktionäre ausgeschüttet wurden. Die Gesamtdividende von knapp 11 Mrd. R (729 Mio. US$), die allein für das Jahr 2020 ausgeschüttet wurde, war größer als die Marktkapitalisierung des Konzerns bei der Börsennotierung im Jahr 2013, was den bedeutenden Wandel, den der Konzern in den letzten acht Jahren durchlaufen hat, und den materiellen Wert, der geschaffen wurde, verdeutlicht.

Gleichzeitig waren wir in der Lage, in erheblichem Umfang in die Nachhaltigkeit unserer Betriebe zu investieren – in Südafrika, wo wir kürzlich Investitionen in Höhe von ca. R6,3 Mrd. in Projekte sowohl in unserem PGM- als auch in unserem Gold-Segment ankündigten, und in den USA, wo wir weiterhin in das Wachstum von Blitz (Stillwater East) investieren. Diese Investitionen werden langfristig Arbeitsplätze sichern und allen Stakeholdern einen bedeutenden wirtschaftlichen Nutzen bringen.

Die operative Leistung der Gold- und PGM-Betriebe in SA ist aufgrund der Feiertage im Dezember saisonal bedingt, was sich auf die Produktion im ersten Quartal eines jeden Kalenderjahres auswirkt, daher werden Vergleiche mit dem Vorjahr angestellt.

Hinweis: Bestimmte Informationen in diesem vierteljährlichen Update stellen Pro-forma-Finanzinformationen gemäß den JSE Listing Requirements dar. Die Verantwortung für die Erstellung und Darstellung der Pro-forma-Finanzinformationen, ihre Vollständigkeit und Genauigkeit liegt bei den Direktoren von Sibanye Stillwater. Die Informationen werden nur zu Illustrationszwecken dargestellt. Aufgrund ihrer Beschaffenheit stellen die Pro-forma-Finanzinformationen möglicherweise nicht die Finanzlage, die Eigenkapitalveränderungen und die Betriebsergebnisse oder Cashflows des Unternehmens angemessen dar. Die Informationen wurden nicht von externen Wirtschaftsprüfern des Unternehmens geprüft oder begutachtet oder berichtet

SICHERE PRODUKTION

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter hat für uns nach wie vor oberste Priorität, und wir verpflichten uns zur kontinuierlichen Verbesserung der Gesundheit und Sicherheit in unseren Betrieben.

Die sichere Produktionsleistung der US-amerikanischen PGM-Betriebe für das erste Quartal 2021 hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert, mit einer Gesamtrate der meldepflichtigen Verletzungen (TRIFR) pro eine Million Arbeitsstunden, die im ersten Quartal 2021 um 34 % besser war als im ersten Quartal 2020. Die US-PGM-Betriebe meldeten ein weiteres aufeinanderfolgendes Quartal ohne Todesfälle.

Die SA PGM-Betriebe erreichten am 2. März 2021 2 Millionen tödliche Schichten und hatten im 1. Quartal 2021 keine tödlichen Zwischenfälle, obwohl Rückschritte bei anderen Sicherheitsmetriken Anlass zur Sorge geben und priorisiert werden.

Bedauerlicherweise haben wir im Laufe des Quartals drei unserer Kollegen in den Goldbetrieben in SA verloren.

Am 8. Januar 2021 wurde Herr Mhlangabezi Tulumani, ein Teamleiter am Schacht Kloof Thuthukani, tödlich verletzt, als er beim Bau einer Plattform in einen Erbstollen stürzte. Herr Tulumani war 45 Jahre alt, ledig und hinterlässt 2 Kinder. Am 11. Februar 2021 stürzte Herr Thamsanqa Papinyana, ein Teamleiter am Thuthukani-Schacht, bei Absperrarbeiten durch die Schwerkraft in den Boden. Herr Papinyana war 51 Jahre alt und hinterlässt seine Frau und vier Kinder. Am 29. März 2021 war Herr Albert Mkhabela, ein Steinbohrer, am Kloof Hlalanathi-Schacht in einen seismisch bedingten Erdfall verwickelt. Herr Mkhabela war 43 Jahre alt und hinterlässt seine Frau und drei Kinder. Unser tief empfundenes Beileid gilt den Familien, Freunden und Kollegen unserer drei verstorbenen Kollegen. Alle Vorfälle wurden zusammen mit den relevanten Interessengruppen untersucht und den Familien und Kindern, die von der Matshediso-Stiftung profitieren werden, wurde angemessene Unterstützung gewährt.

Die Einführung von COVID-19-Impfstoffen in Montana schreitet voran und eine Reihe von Mitarbeitern wurde bereits geimpft. Der Fortschritt in Südafrika war langsam, gewinnt aber an Dynamik. Die Einstufung von Bergbauangestellten als wichtige Arbeitskräfte und ihre Einbeziehung in die bevorstehende zweite Phase (die im Mai 2021 beginnen soll) des Impfprogramms ist positiv. Wir bieten der südafrikanischen Regierung weiterhin unsere Dienste und Unterstützung bei der Einführung des Impfstoffs an, haben aber bisher noch keine Genehmigung dafür erhalten.

BETRIEBSZAHLEN

US-PGM-Betriebe

Die abgebaute 2E PGM-Produktion für Q1 2021 von 154.350 2Eoz war 9% höher als für Q1 2020. Die abgebaute Produktion der Stillwater-Mine (einschließlich Stillwater East (SWE)) lag mit 92.271 2Eoz um 11 % höher als im 1. Quartal 2020, während die abgebaute Produktion von East Boulder (EB) mit 62.079 2Eoz um 7 % höher war als im 1. Quartal 2020. Die gefrästen Tonnen für Q1 2021 beliefen sich auf 389.068 Tonnen, 12 % höher als für Q1 2020. Der Head-Grad der Anlage lag mit 13,5 g/t im Q1 2021 um 3% niedriger als im Q1 2020. Die Probleme mit dem Head-Grad waren größtenteils auf eine geringere als erwartete Verfügbarkeit des Vortriebs zurückzuführen.

Die nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) von 920 US$/2 Unzen für Q1 2021 waren 3 % höher als für den Vergleichszeitraum 2020, was in erster Linie auf höhere nachhaltige Kapitalausgaben von 37 Mio. US$ für Q1 2021 zurückzuführen ist. Dem stehen nachhaltige Kapitalausgaben von 23 Mio. US$ für Q1 2020 gegenüber. Höhere Lizenzgebühren, Versicherungen und Steuern trugen ebenfalls mit 47 US$ pro Unze zum Anstieg im Jahresvergleich bei, was auf die höheren US$-PGM-Preise (3E) und den zuvor erwähnten Anstieg der Minenproduktion zurückzuführen ist.

In Übereinstimmung mit dem überarbeiteten SWE (Blitz)-Plan und zur Verbesserung der Abbauflexibilität bei den US-PGM-Betrieben stieg die Gesamterschließung um 37 % gegenüber dem Vorjahr auf 8.037 Meter. Der Gesamtaufschluss für SWE von 2.153 Metern war 79 % höher als im 1. Quartal 2020.

Der durchschnittliche 2E-PGM-Korbpreis von 2.128 US$/2Eoz für das 1. Quartal 2021 war um 4 % höher als im Vergleichszeitraum 2020, was zusammen mit der erhöhten Minenproduktion der US-PGM-Betriebe zu einem Anstieg des bereinigten EBITDA um 65 % auf 220 Mio. US$ führte. Der Recycling-Betrieb trug mit 24 Mio. US$ zum Gesamtergebnis bei. Die kombinierte EBITDA-Marge von 23 % für das 1. Quartal 2021 war niedriger als für das 1. Quartal 2020, was auf den größeren anteiligen Beitrag des Recycling-Geschäfts zum bereinigten EBITDA zurückzuführen ist.

In Anbetracht des laufenden geplanten Umbaus von Elektroofen 1 (EF1), der dem Zeitplan voraus ist, wurden die Zuführungsraten des Recyclings reduziert, was zu einem Bestandsaufbau von 553 Tonnen während des Quartals führte. Sobald EF1 und EF2 nach dem Umbau im Mai 2021 wieder voll ausgelastet sind, wird eine beschleunigte Zuführung des recycelten Inventars erwartet, was zu einer gleichzeitigen Reduzierung dieses leicht verfügbaren und flüssigen Inventars führt. Dies wird ab Juni 2021 erwartet und sollte dazu führen, dass der Recycle-Bestand auf ein normaleres Niveau von 200 – 300 Tonnen gesenkt wird. Die Recycle-Vorschüsse beliefen sich am Ende des Quartals auf 731 Millionen US-Dollar und generierten einen positiven Nettozinsübertrag, der deutlich über den aktuellen Bilanzzinsen lag.

SA PGM-Betrieb

Die PGM-Aktivitäten in SA lieferten erneut eine sehr solide operative Leistung, die zusammen mit einem höheren 4E-PGM-Korbpreis zu einem weiteren Rekordfinanzergebnis des Segments führte.

Die 4E-PGM-Produktion von 444.609 Unzen für Q1 2021 war 6% höher als für den Vergleichszeitraum 2020. Die AISC von R19.771/4Eoz (1.322 US$/4Eoz) waren 18% höher als für Q1 2020, was vor allem auf deutlich höhere Kosten für den Einkauf von Konzentrat (PoC) von Dritten zurückzuführen ist. Die Verarbeitung von PoC trug 50 Mio. R3 (23 Mio. US$) mit einer Marge von 22 % zum bereinigten EBITDA von Marikana bei. Bereinigt um diese höheren PoC-Kosten liegen die AISC des zugrunde liegenden Betriebs bei R17.738/4Eoz (1.186/4Eoz US$). Höhere Lizenzgebühren fügten den AISC im Vergleich zu Q1 2020 aufgrund der höheren PGM-Preise R1.151/4Eoz (US$77/4Eoz) hinzu.

Der durchschnittliche 4E-PGM-Korbpreis von R52.722/4Eoz (3.524 US$/4Eoz) für das 1. Quartal 2021 war 59 % höher als für das 1. Quartal 2020, was in erster Linie auf einen erheblichen Anstieg des Rhodiumpreises (um 127 % im Jahresvergleich) und des Platinpreises (um 28 % im Jahresvergleich) zurückzuführen ist.

Infolge der höheren Produktion und des deutlichen Anstiegs des 4E-PGM-Korbpreises stieg das bereinigte EBITDA um 90 % auf 15.280 Mio. R (1.021 Mio. US$) von 8.043 Mio. R (523 Mio. US$) für Q1 2020, was zu diesem Zeitpunkt einen Rekord darstellte. Die bereinigte EBITDA-Marge für Q1 2021 stieg auf 66% von 51% für den Vergleichszeitraum 2020.

Die 4E-PGM-Produktion des Betriebs in Rustenburg war mit 156.956 4Eoz um 2 % höher als im 1. Quartal 2020, wobei ein Anstieg der Produktion aus Oberflächenquellen die geringfügig niedrigere Untertageproduktion ausglich. Die AISC des Betriebs in Rustenburg stiegen im Jahresvergleich um 4 % auf 19.002 R / 4Eoz (1.270 US$ / 4Eoz), trotz der Auswirkungen höherer Lizenzgebühren und Steuern (aufgrund der deutlich verbesserten Margen) und über der Inflation liegender Strompreiserhöhungen, wobei eine Verbesserung der Anlagenausbeute einen ausgleichenden Faktor darstellt.

Der Betrieb in Kroondal zeigte weiterhin eine stabile Leistung mit einer 4E-PGM-Produktion von 53.046 4Eoz für das 1. Quartal 2021, 1 % niedriger als im Vergleichszeitraum 2020. Trotz der geringfügig niedrigeren Produktion und der gestiegenen Inflation lagen die AISC mit 12.137 R / 4Eoz (811 US$ / 4Eoz) um 4 % niedriger als im Vergleichszeitraum 2020.

Die 4E-PGM-Produktion aus dem Marikana-Betrieb von 193.995 4Eoz für das 1. Quartal 2021 war 13% höher als im Vergleichszeitraum 2020. Die Produktion aus dem Untertagebau war 7 % höher und die Produktion aus Oberflächenquellen und der Verarbeitung durch Dritte 66 % höher. Der Anstieg der Oberflächenproduktion ist in erster Linie auf eine Zunahme der Verarbeitung von Konzentrat von Dritten zurückzuführen, wobei die 4E-PGM-Produktion aus PoC im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 140 % auf 19.125 4Eoz für Q1 2021 anstieg. Die AISC von R23.000/4Eoz (1.537 US$/4Eoz) spiegeln die zusätzlichen Kosten für den Kauf dieses Konzentrats von Dritten zu höheren vorherrschenden PGM-Preisen wider. Die AISC von Marikana ohne die PoC-Kosten von Dritten betragen R18.755/4Eoz (1.254 US$/4Eoz) für Q1 2021.

Der Mimosa-Betrieb zeigte weiterhin eine stabile Leistung mit einer zurechenbaren 4E-PGM-Produktion von 29.878 4Eoz, 4 % höher als im ersten Quartal 2020, und AISC von R13.401/4Eoz (896 US$/4Eoz), 6 % höher als im Vergleichszeitraum 2020.

Die Chromverkäufe für Q1 2021 waren mit ca. 370.000 Tonnen deutlich niedriger als für Q1 2020 (ca. 507.0000 Tonnen), was auf einen langsamen Start des Betriebs und logistische Probleme im März zurückzuführen ist, die zu keinen Chromverkäufen aus dem Betrieb in Rustenburg führten. Die Chromeinnahmen betrugen R347 Mio. (23 Mio. US$) für Q1 2021, 7% höher als die Chromeinnahmen von R324 Mio. (21 Mio. US$) für Q1 2020, was auf einen Anstieg des Chrompreises von 128 $/Tonne für Q1 2020 auf 162 $/Tonne für Q1 2021 zurückzuführen ist.

SA-Goldbetriebe

Die Produktion der SA-Goldbetriebe für Q1 2021 von 7.757 kg (249.392 Unzen) war 5% höher als für Q1 2020 und spiegelte die Rückkehr zu normalisierten Produktionsniveaus im November 2020 nach den COVID-19-Unterbrechungen in diesem Jahr wider. Die AISC von 772.572 R/kg (1.606 US$/oz) waren 4 % höher als im Vergleichszeitraum 2020.

Untermauert von dieser stabilen operativen Leistung und in Kombination mit einem Anstieg des durchschnittlichen Goldpreises um 8 % gegenüber dem Vorjahr auf R857.126/kg (1.782 US$/oz) war das bereinigte EBITDA der SA-Gold-Betriebe mit 1.376 Mio. R1 (92 Mio. US$) im ersten Quartal 2021 um 22 % höher als im Vergleichszeitraum 2020.

Die Untertageproduktion des Betriebs in Driefontein stieg im Vergleich zum Vorjahr um 18 % auf 2.220 kg (71.375 Unzen). Die durchschnittliche Ausbeute der Untertageproduktion war aufgrund höherer Erzgehalte und einer verbesserten Abbauqualität um 14 % höher als im vorangegangenen Zeitraum, wobei sich der Abruffaktor der Mine um 7 % gegenüber dem vorangegangenen Vergleichszeitraum im Jahr 2020 verbesserte. Die AISC von R731.851/kg (1.522 US$/oz) waren um 7% niedriger als im 1. Quartal 2020, was in erster Linie auf den Anstieg des verkauften Goldes zurückzuführen ist.

Die Produktion von 2.010 kg (64.623 Unzen) aus dem Untertagebetrieb Kloof war ähnlich wie im 1. Quartal 2020, wobei ein verbesserter Untertagedurchsatz eine geringere Untertageausbeute ausglich. Der Untertagebetrieb war im Berichtszeitraum von Sicherheitsunterbrechungen und Seismizität betroffen, wodurch der Zugang zu einigen höhergradigen Bereichen vorübergehend eingeschränkt wurde. Die Produktion aus Oberflächenquellen lag mit 487 kg (15.657 Unzen) um 25% höher als im Vorjahr. Einige Oberflächenquellen von Kloof wurden in den metallurgischen Anlagen von Driefontein und Ezulwini aufbereitet. Die AISC von R844.744/kg (1.756 US$/oz) waren 4 % höher als im 1. Quartal 2020, was in erster Linie auf den erhöhten Durchsatz von niedriggradigem Material zurückzuführen ist.

Die Untertageproduktion des Beatrix-Betriebes lag mit 1.317 kg (42.342 Unzen) um 11 % niedriger als im 1. Quartal 2020, was in erster Linie auf eine langsamer als erwartete Inbetriebnahme nach der Dezemberpause, Sicherheitsunterbrechungen und vorübergehende Schäden an der Infrastruktur am Beatrix 4-Schacht im Zusammenhang mit einer Schlammlawine zurückzuführen ist, die inzwischen repariert wurde. Beatrix beschäftigt einen höheren Anteil an ausländischen Staatsangehörigen (vor allem aus Lesotho) als die anderen Betriebe, wobei die COVID-19-bedingten Einschränkungen an den Grenzposten die Wiederaufnahme der Arbeit nach der Dezemberpause beeinträchtigten. Die Goldproduktion aus Oberflächenquellen stieg auf 61 kg (1.961 Unzen), was auf den höheren Goldpreis zurückzuführen ist, der die Auszahlungsgrenzen für Oberflächenquellen reduzierte, wodurch die Nutzung der vorhandenen Mühlenkapazitäten zur Verarbeitung von niedriggradigem Oberflächenmaterial rentabel wurde. Die AISC von R882.082/kg (1.834 US$/oz) waren um 18 % höher als im 1. Quartal 2020, was in erster Linie auf die geringere Produktion zurückzuführen ist.

Die Oberflächengoldproduktion der Cooke-Betriebe ging um 6 % auf 280 kg (9.002 Unzen) zurück, was hauptsächlich auf einen erwarteten Rückgang der Gehalte zurückzuführen ist. Die Wartungs- und Instandhaltungskosten im Cooke-Betrieb entsprachen mit 136 Mio. R (9 Mio. US$) dem Niveau des 1.

DRDGOLD lieferte eine weitere konsistente operative Leistung mit einer Produktion von 1.382 kg (44.432 Unzen) für Q1 2021, 3% höher als für Q1 2020. Die AISC-Kosten von R648.129/kg (1.348 US$/oz) waren 12 % höher als im Q1 2020.

BETRIEBSPLANUNG FÜR 2021

Die Jahresprognose für 2021, die dem Markt im Februar 2021 mitgeteilt wurde, bleibt unverändert, mit Ausnahme des Kapitals für das SA PGM-Projekt für das Jahr. Die Vier-Jahres-Produktions- und AISC-Prognose für die drei Segmente wurde in den Folien der Jahresendpräsentation 2020 am 18. Februar 2021 mitgeteilt, siehe www.sibanyestillwater.com/news-investors/reports/quarterly/2020/

Die 2E-PGM-Produktion aus den US-PGM-Betrieben wird für 2021 auf 660.000 2Eoz bis 680.000 2Eoz prognostiziert, mit AISC zwischen 840 US$/2Eoz und 860 US$/2Eoz. Die Investitionsausgaben werden zwischen 300 und 320 Mio. US$ prognostiziert, wovon ca. 60 % Wachstumskapitalcharakter haben.

Die 4E-PGM-Produktion der SA PGM-Betriebe für 2021 wird zwischen 1.750.000 4Eoz und 1.850.000 4Eoz mit AISC zwischen R18.500/4Eoz und R19.500/4Eoz (US$1.230/4Eoz und US$1.295/4Eoz) prognostiziert. Die Investitionsausgaben werden auf 3.800 Mio. R (253 Mio. US$) prognostiziert, wobei das Niveau für 2021 aufgrund des Übertrags von ca. 800 Mio. R (53 Mio. US$) Kapital aus 2020, das aufgrund der COVID-19-Störungen nicht ausgegeben wurde, erhöht ist. Darüber hinaus werden in diesem Jahr Projektinvestitionen in Höhe von 408 Mio. R (27 Mio. US$) für die Projekte K4 und Klipfontein erwartet.

Die Goldproduktion der SA-Goldbetriebe für 2021 (ohne DRDGOLD) wird zwischen 27.500 kg (884.000 Unzen) und 29.500 kg (948.000 Unzen) mit AISC zwischen R760.000/kg und R815.000/kg (1.576 US$/oz und 1.690 US$/oz) prognostiziert. Die Investitionsausgaben werden auf R4.025 Mio. (268 Mio. US$) prognostiziert, einschließlich eines Übertrags von etwa 400 Mio. R (27 Mio. US$) aus dem Jahr 2020, der aufgrund der COVID-19-Störungen nicht ausgegeben wurde. R425 Mio. (28 Mio. US$) der Projektinvestitionen sind bereits vorgesehen.

Die Dollarkosten basieren auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von R15,00/US$.

NEAL FRONEMAN
CEO SIBANYE-STILLWATER
HERVORSTECHENDE MERKMALE UND KOSTENBENCHMARKS – QUARTALE
PGM-Betriebe in den USA und SA

US-OSA-BETRIEB
PERA
TION
EN

TotaGesaGesamt SA RustenbMarikanKrooPlaMimo
l mt PGM2 urg a2 ndalttese
SA US Me
und PGM ile
US Stil
PGMlwat
Opeer
rati
onen

Zurechenbar UnteGeUntObeUntObeUntObeZureObeZure
r – saerirflerirflerirflchenrflchen
Bodmtrdiächrdiächrdiächbar ächbar
en1 sche sche sche e

Produktion
Tonnen gefr000’t Mär 9,3 389 8 4, 4, 1, 1, 1, 89 830 2, 348
äst z 19 ,92197115053305362 489
/behandelt 20 30
21

Dez 10, 389 9 4, 4, 1, 1, 1, 92 912 2, 354
20061 ,67489246863617967 636
20 72

Mär 8,2 347 7 4, 3, 1, 1, 1, 81 841 1, 342
z 37 ,81497414801474869 775
20 90
20

Anlagenkopfg/t Mär 2.4 13. 2 3. 0. 3. 1. 3. 0. 2.3 0. 3.6
-Sorte z 9 54 .034 81 24 11 89 88 8 63 0
20 1
21

Dez 2.5 13. 2 3. 0. 3. 1. 3. 0. 2.5 0. 3.6
202 75 .037 80 45 02 69 87 0 67 2
20 6

Mär 2.7 13. 2 3. 0. 3. 1. 3. 0. 2.3 0. 3.5
z 1 92 .241 89 56 02 79 86 9 83 8
20 2
20

Rückgewinnu% Mär 80. 90. 7 85 47 88 37 85 43 83. 21 74.
ng z 29 07 7..26.66.79.42.34.7152 .2918
von Pflanz 20 22
en 21

Dez 79. 91. 7 84 42 87 40 84 43 83. 21 74.
2067 21 6..88.53.88.65.75.0137 .8387
20 48

Mär 77. 90. 7 83 35 84 29 84 45 82. 19 73.
z 98 12 4..47.98.62.86.82.3072 .5810
20 38
20

Ausbeute g/t Mär 2.0 12. 1 2. 0. 2. 0. 3. 0. 1.9 0. 2.6
z 0 20 .585 39 88 42 32 38 9 13 7
20 5
21

Dez 2.0 12. 1 2. 0. 3. 0. 3. 0. 2.0 0. 2.7
200 54 .586 34 03 41 13 37 8 15 1
20 8

Mär 2.1 12. 1 2. 0. 3. 0. 3. 0. 1.9 0. 2.6
z 1 54 .685 32 01 30 21 39 8 16 2
20 5
20

PGM-Produkt4Eoz Mär 598 154 4 38 58 13 17 16 30 53, 10 29,
ion3 – z ,959,350445,9,679,1,763,8,17046 ,73878
,8 2Eoz 20 ,635 4 94 2 17 8 4
21 09

Dez 648 157 4 43 54 16 18 18 23 61, 12 30,
20,456,492906,8,164,3,140,4,62113 ,39845
20 ,902 2 45 3 99 2 7
64

Mär 559 141 4 37 38 14 11 15 18 53, 9, 28,
z ,657,585189,3,723,3,233,7,22458 272777
20 ,045 7 35 3 75 2
20 72

PGM verkauf4Eoz Mär 596 129 4 43 27 16 16193,783 53, 10 27,
t – z ,486,900668,8,704,6,97 046 ,73364
2Eoz 20 ,582 4 89 0 4
21 86

Dez 607 166 4 41 27 12 14189,095 61, 12 42,
20,460,430413,7,290,8,90 113 ,39667
20 ,033 7 58 0 7
30

Mär 614 91, 5 50 21 18 11231,178 53, 9, 28,
z ,818975 221,8,018,4,74 458 272777
20 ,830 3 17 1
20 43

Preis und
Kosten4

DurchschnitR/4EozMär 47, 31, 5 54 44 52 3153,663 58, 37 38,
tlicher – z 954 835 2,,02,13,98,11 377 ,94383
PGM-Korbpr R/2Eo 20 725 2 2 4 4
eis5 z 21 2

Dez 37, 31, 4 41 35 41 2939,741 44, 33 33,
20783 735 0,,05,03,04,82 648 ,00237
20 313 7 9 2 0
0

Mär 32, 31, 3 33 29 33 2332,954 36, 27 28,
z 937 569 3,,57,42,56,25 011 ,90924
20 194 2 3 4 1
20 2

US$/4EMär 3,2 2,1 3 3, 2, 3, 2,3,587 3,9 2, 2,5
oz – z 05 28 ,5611950542080 02 53666
US$/2 20 24
Eoz 21

Dez 2,4 2,0 2 2, 2, 2, 1,2,546 2,8 2, 2,1
2020 33 ,5630244630910 60 11429
20 82

Mär 2,1 2,0 2 2, 1, 2, 1,2,143 2,3 1, 1,8
z 42 53 ,1183913182512 41 81481
20 58
20

BetriebskosR/t Mär 1,0 5,0 9 1, 69 1, 161,800 853 43 1,0
ten6 z 87 61 07927 5813 50
20
21

Dez 979 5,0 8 1, 88 1, 231,366 857 44 1,1
20 76 08615 5405 29
20

Mär 1,0 5,0 8 1, 75 1, 181,323 798 41 1,0
z 51 65 24560 4992 34
20
20

US$/t Mär 73 338 6 12 5 10 11120 57 3 70
z 1 9 6
20
21

Dez 63 325 5 10 6 99 1587 55 3 72
20 2 3
20

Mär 68 329 5 10 5 97 1286 52 3 67
z 4 1
20
20

R/4EozMär 17, 12, 1 20 5, 17 1222,533 13, 10 12,
– z 137 755 8,,94534,09,21 351 ,04233
R/2Eo 20 768 3 1 3
z 21 8

Dez 15, 12, 1 17 8, 15 1718,218 12, 9, 12,
20393 538 6,,48022,80,60 793 293958
20 363 1 5
9

Mär 15, 12, 1 16 7, 15 1817,731 12, 7, 12,
z 028 414 5,,94269,47,58 561 841288
20 971 4 8
20 9

US$/4EMär 1,1 853 1 1, 37 1, 811,506 892 67 818
oz – z 46 ,24000 1436 1
US$/2 20 55
Eoz 21

Dez 986 803 1 1, 51 1, 1,1,167 820 59 830
20 ,01204 012128 5
20 49

Mär 977 807 1 1, 47 1, 1,1,153 817 51 799
z ,01013 006209 0
20 39
20

All-in R/4EozMär 18, 13, 1 19,002 23,000 12, 10 13,
sustaining – z 142 763 9, 137 ,36401
cost7 R/2Eo 20 77 9
z 21 1

Dez 17, 13, 1 17,153 20,876 13, 10 13,
20034 911 8, 295 ,02782
20 10 7
2

Mär 15, 13, 1 18,255 17,128 12, 8, 12,
z 948 756 6, 619 251701
20 74
20 5

US$/4EMär 1,2 920 1 1,270 1,537 811 69 896
oz – z 13 ,3 3
US$/2 20 22
Eoz 21

Dez 1,0 891 1 1,099 1,337 852 64 883
2091 ,1 2
20 60

Mär 1,0 894 1 1,187 1,114 820 53 826
z 37 ,0 6
20 89
20

All-in-KostR/4EozMär 19, 17, 1 19,002 23,002 12, 10 13,
en7 – z 162 523 9, 137 ,36401
R/2Eo 20 77 9
z 21 2

Dez 17, 16, 1 17,153 20,938 13, 10 13,
20817 904 8, 295 ,02782
20 13 7
0

Mär 17, 18, 1 18,255 17,140 12, 9, 12,
z 193 322 6, 619 566701
20 78
20 2

US$/4EMär 1,2 1,1 1 1,270 1,538 811 69 896
oz – z 81 71 ,3 3
US$/2 20 22
Eoz 21

Dez 1,1 1,0 1 1,099 1,341 852 64 883
2041 83 ,1 2
20 61

Mär 1,1 1,1 1 1,187 1,114 820 62 826
z 18 91 ,0 2
20 91
20

Investition
en4

EntwicklungRm Mär 656 305 3 146.1 204.9 – – –
der z .5 .5 51
20 .0
Erzreserven 21

Dez 701 320 3 151.4 230.1 – – –
20.6 .1 81
20 .5

Mär 608 264 3 144.1 199.0 – – –
z .0 .9 43
20 .1
20

Erhaltendes Mär 499 250 2 111.8 95.6 35. 6. 113
Kapital z .2 .2 49 3 0 .9
20 .0
21

Dez 744 254 4 130.8 260.5 88. 10 129
20.3 .0 90 6 .4 .1
20 .3

Mär 311 86. 2 97.6 86.4 40. 0. 76.
z .9 7 25 4 6 9
20 .2
20

Unternehmen Mär 580 580 – – – – – –
und z .4 .4
Projekte 20
21

Dez 471 471 – – – – – –
20.3 .3
20

Mär 658 646 1 – – – 12 –
z .6 .4 2. .2
20 2
20

GesamtinvesRm Mär 1,7 1,1 6 257.9 300.5 35. 6. 113
titionen z 36.136.100 3 0 .9
20 .0
21

Dez 1,9 1,0 8 282.2 490.6 88. 10 129
2017.245.471 6 .4 .1
20 .8

Mär 1,5 998 5 241.7 285.4 40. 12 76.
z 78.5.0 80 4 .8 9
20 .5
20

US$m Mär 116 75. 4 17.2 20.1 2.4 0. 7.6
z .0 9 0. 4
20 1
21

Dez 122 67. 5 18.1 31.4 5.7 0. 8.3
20.8 0 5. 7
20 9

Mär 102 64. 3 15.7 18.6 2.6 0. 5.0
z .6 9 7. 8
20 7
20

Durchschnittliche Wechselkurse für die Quartale zum 31. März 2021, 31. Dezember 2020 und 31. März 2020 R14,96/US$, R15,61/US$ bzw. R15,38/US$
Zahlen können sich nicht addieren, da sie unabhängig voneinander gerundet sind
1 Die Untertageproduktion der US-PGM-Betriebe wird in metrische Tonnen und Kilogramm umgerechnet und die Leistung wird in Rand umgerechnet. Zusätzlich zur Untertageproduktion der US-PGM-Betriebe verarbeitet der Betrieb verschiedene Recyclingmaterialien, die von den oben gezeigten Statistiken ausgeschlossen sind und in der folgenden Tabelle zum PGM-Recycling aufgeführt werden
2 Die AISC und AIC von Marikana beinhalten die Kosten für den Kauf von Konzentrat (PoC) von Dritten. Für eine Überleitung der AISC und AIC ohne PoC siehe „Überleitung der AISC und AIC ohne PoC für SA PGM und Marikana – Quartale“.
3 Produktion pro Produkt – siehe Prill-Split in der Tabelle unten
4 Die Benchmarks für die Stückkosten und Investitionen des Konzerns und der gesamten SA PGM-Betriebe schließen die Finanzergebnisse von Mimosa aus, das nach der Equity-Methode bilanziert wird und von den Umsatzerlösen und Umsatzkosten ausgeschlossen ist
5 Der durchschnittliche PGM-Korbpreis ist der PGM-Erlös pro 4E/2E-Unze, vor einer Anpassung des Kaufs von Konzentrat
6 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Produktionskosten und die Betriebskosten pro Tonne werden berechnet, indem die Umsatzkosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die in derselben Periode gefrästen/behandelten Tonnen geteilt werden, und die Betriebskosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die Umsatzkosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in derselben Periode produzierte PGM geteilt werden
7 Die All-in-Kosten werden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des World Gold Council berechnet. Die All-in-Kosten schließen Einkommenssteuern, Kosten in Verbindung mit Fusions- und Akquisitionsaktivitäten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung der Erträge erforderlich sind, aus. Die All-in-Kosten setzen sich aus den nachhaltigen All-in-Kosten, d.h. den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, zusammen, die als Zwischensumme in der All-in-Kostenberechnung angegeben werden, sowie aus den Unternehmens- und größeren Investitionsausgaben im Zusammenhang mit dem Wachstum. Die nachhaltigen All-in-Kosten pro Unze (und Kilogramm) und die All-in-Kosten pro Unze (und Kilogramm) werden berechnet, indem die nachhaltigen All-in-Kosten bzw. die All-in-Kosten in einer Periode durch die gesamte 4E/2E PGM-Produktion in derselben Periode dividiert werden. Für eine Überleitung der Umsatzkosten vor Abschreibungen zu den All-in-Kosten, siehe „All-in-Kosten – Quartale“
8 Die PGM-Produktion in Marikana beinhaltet die Verarbeitung von 19.125 4Eoz, 12.439 4Eoz und 7.967 4Eoz Konzentratkäufen von Dritten für die Quartale zum 31. März 2021, 31. Dezember 2020 bzw. 31. März 2020

Bergbau – PGM Prill Split ohne Recycling

GRUPPE SA-BETRIEB US-OPERATIONEN
März Dez März März Dez März März Dez März
2021 2020 2020 2021 2020 2020 2021 2020 2020

% % % % % % % % %
Platin 2950 3250 2850 2660 295924960 3423 3522 3122
9,6% 6,8% 1,2% 4,7% 1,4% ,41% ,98% ,42% ,79%
95 98 09 12 73 5 3 5 4

Palladium 2542 2642 2342 1330 143012430 1177 1278 1078
1,5% 9,6% 4,3% 2,2% 7,6% ,54% 9,3% 2,0% 9,7%
70 90 37 03 23 6 67 67 91

Rhodium 386% 416% 367% 388% 419%36,8%
,48 ,76 ,16 ,48 ,76 160
5 5 0 5 5

Gold 9,2% 102% 7,1% 9,2% 102%7,92%
209 ,10 951 209 ,10 51
3 3

PGM-Produ 5910 6410 5510 4410 491041810 1510 1510 1410
ktion 8,90%8,40%9,60%4,60%0,90%,070%4,30%7,40%1,50%
4E/2E 59 56 57 09 64 2 50 92 85

Ruthenium 60 65 58 60 65 58,
,99 ,45 ,90 ,99 ,45 908
6 4 8 6 4

Iridium 15 16 14 15 16 14,
,43 ,21 ,50 ,43 ,21 506
6 4 6 6 4

Gesamt 6E 67 73 63 52 57 491 15 15 14
/2E 5,3 0,1 3,0 1,0 2,6 ,48 4,3 7,4 1,5
91 24 71 41 32 6 50 92 85

Recycling-Betrieb

Gerät März Dez März
2021 2020 2020

Durchschnittlich Tonne 23.8 30.5 28.0
zugeführter
Katalysator/Tag

Gesamt verarbeitet Tonne 2,13 2,803 2,547
9

Getollt Tonne 14 83 262
Gekauft Tonne 2,12 2,721 2,285
5

PGM-gespeist 3Eoz 195, 240,0 221,79
474 37 8

PGM verkauft 3Eoz 218, 206,1 133,71
450 15 4

PGM geprellt 3Eoz 9,20 12,37 31,062
zurückgegeben 3 0

SA-Goldbetriebe

SA-BETRIEB
Total SA DriefontKloof Beatrix Cooke DRDG
Gold ein OLD

GesUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberUnteOberOber
amtrirdfläcrirdfläcrirdfläcrirdfläcrirdfläcfläc
ischhe ischhe ischhe ischhe ischhe he

Produktion
Tonnen gef00März 11 1,2 9,9 338 – 429 1,3 439 198 – 1,1 7,2
räst 0′ 202,1506 44 31 43 72
/behandeltt 1 0

Dez 11 1,2 9,9 373 – 478 1,4 414 234 – 1,1 7,0
202,1765 05 11 87 73
0 0

März 9, 1,1 8,7 325 – 414 1,0 452 7 – 1,0 6,5
20289491 03 64 72 60
0

Ausbeute g/März 0. 4.6 0.2 6.5 – 4.6 0.3 3.0 0.3 – 0.2 0.1
t 20270 0 2 7 9 7 0 1 4 9
1

Dez 0. 5.2 0.2 6.7 – 5.4 0.3 3.5 0.3 – 0.2 0.2
20281 2 4 2 6 9 7 7 7 1
0

März 0. 4.5 0.2 5.7 – 4.8 0.3 3.2 0.2 – 0.2 0.2
20275 1 3 7 5 7 9 9 8 1
0

ProduziertkgMärz 7, 5,5 2,2 2,2 – 2,0 487 1,3 61 – 280 1,3
es 20275747 10 20 10 17 82
Gold 1

Dez 9, 6,5 2,4 2,5 – 2,6 545 1,4 86 – 320 1,4
20202099 21 07 12 80 70
0

März 7, 5,3 2,0 1,8 – 2,0 391 1,4 2 – 297 1,3
20240569 36 75 07 87 46
0

ozMärz 24 178 71, 71, – 64, 15, 42, 1,9 – 9,0 44,
2029,3,340052 375 623 657 342 61 02 432
1 92

Dez 29 212 77, 80, – 83, 17, 47, 2,7 – 10, 47,
2020,0,163837 602 978 522 583 65 288 262
0 00

März 23 172 65, 60, – 64, 12, 47, 64 – 9,5 43,
2028,0,617459 283 526 571 808 49 275
0 76

Gold verkakgMärz 7, 5,3 2,1 2,2 – 1,9 479 1,1 61 – 285 1,3
uft 20253648 88 04 66 78 63
1

Dez 8, 6,5 2,3 2,5 – 2,5 505 1,4 93 – 265 1,4
20293386 47 51 36 99 84
0

März 7, 5,4 2,1 1,8 – 1,9 404 1,5 4 – 296 1,4
20259024 66 53 77 94 62
0

ozMärz 24 171 70, 70, – 63, 15, 37, 1,9 – 9,1 43,
2022,2,942345 860 208 400 874 61 63 821
1 87

Dez 28 211 75, 82, – 81, 16, 48, 2,9 – 8,5 47,
2027,2,745458 017 534 236 194 90 20 712
0 03

März 24 174 69, 59, – 63, 12, 51, 129 – 9,5 47,
2024,0,385639 575 562 989 248 17 004
0 24

Preis und
Kosten

ErhaltenerR/März 85 855,399 858,364 853,592 870,526 858
kg 2027,1 ,107
Goldpreis 1 26

Dez 93 934,379 928,182 921,043 937,736 948
2022,3 ,518
0 41

März 79 768,484 770,727 781,977 757,432 786
2025,3 ,662
0 23

USMärz 1, 1,778 1,785 1,775 1,810 1,7
$/ 202782 84
oz1

Dez 1, 1,862 1,849 1,835 1,868 1,8
202858 90
0

März 1, 1,554 1,559 1,581 1,532 1,5
202608 91
0

BetriebskoR/März 45 3,2 124 3,7 – 3,7 196 2,3 116 – 145 108
sten1 t 2029 20 65 16 15
1

Dez 45 2,9 133 3,4 – 3,1 173 2,3 188 – 169 117
2024 70 10 81 29
0

März 47 3,0 125 3,6 – 3,4 199 2,1 329 – 157 108
2025 31 94 89 30
0

USMärz 31 215 8 252 – 248 13 155 8 – 10 7
$/ 202
t 1

Dez 29 190 9 218 – 204 11 149 12 – 11 7
202
0

März 31 197 8 240 – 227 13 138 21 – 10 7
202
0

R/März 65 700 558 573 – 793 535 771 375 – 593567,
kg 2029,6,090,281,288 ,134,524,830,410 ,929149
1 88

Dez 56 569 543 507 – 582 447 651 511 – 627 562
2022,2,268,164,379 ,198,706,351,628 ,188,109
0 62

März 63 672 534 640 – 719 541 647 1,1 – 568 524
2024,4,378,578,267 ,631,432,47850,0 ,350,220
0 90 00

USMärz 1, 1,4 1,1 1,1 – 1,6 1,1 1,6 781 – 1,2 1,1
$/ 20237256 61 92 49 13 05 35 79
oz1

Dez 1, 1,1 1,0 1,0 – 1,1 892 1,2 1,0 – 1,2 1,1
20212034 82 11 60 98 19 50 20
0

März 1, 1,3 1,0 1,2 – 1,4 1,0 1,3 2,3 – 1,1 1,0
20228360 81 95 55 95 09 26 49 60
0

All-in R/März 77 731,851 844,744 882,082 658,596 648
sustaininkg 2022,5 ,129
g 1 72
cost2

Dez 69 665,778 727,425 782,538 693,208 617
2023,5 ,183
0 74

März 74 790,772 812,516 746,621 634,459 580
2021,8 ,506
0 58

USMärz 1, 1,522 1,756 1,834 1,369 1,3
$/ 202606 48
oz1

Dez 1, 1,327 1,449 1,559 1,381 1,2
202382 30
0

März 1, 1,599 1,643 1,510 1,283 1,1
202500 74
0

All-in-KosR/März 78 731,851 865,440 882,082 658,596 648
ten2 kg 2024,5 ,129
1 54

Dez 71 665,778 750,871 782,538 693,208 626
2020,3 ,146
0 32

März 75 790,772 825,787 746,746 634,459 582
2027,8 ,627
0 92

USMärz 1, 1,522 1,799 1,834 1,369 1,3
$/ 202631 48
oz1

Dez 1, 1,327 1,496 1,559 1,381 1,2
202415 48
0

März 1, 1,599 1,670 1,510 1,283 1,1
202533 78
0

Investitio
nen

EntwicklunRmMärz 60 271.6 208.6 122.9 – –
g 2023.1
der Erzre 1
serven

Dez 57 233.5 233.2 104.9 – –
2021.6
0

März 52 204.4 216.3 108.6 – –
2029.3
0

Erhaltende März 18 40.6 57.9 9.9 – 77.
s 2026.2 8
Kapital 1

Dez 34 52.9 189.8 37.9 – 68.
2029.0 4
0

März 21 60.9 81.5 26.2 – 47.
2025.6 0
0

Unternehme März 60 – 50.6 – – –
n und 202.6
Projekte3 1

Dez 11 – 71.3 – – 13.
2020.9 3
0

März 41 – 31.6 0.2 – 3.1
202.9
0

GesamtinveRmMärz 84 312.2 317.1 132.8 – 77.
stitionen 2029.9 8
1

Dez 1, 286.4 494.3 142.8 – 81.
202031 7
0 .5

März 78 265.3 329.5 135.1 – 50.
2027.0 1
0

USMärz 56 20.9 21.2 8.9 – 5.2
$m 202.8
1

Dez 66 18.3 31.7 9.1 – 5.2
202.1
0

März 51 17.2 21.4 8.8 – 3.3
202.2
0
Durchschnittliche Wechselkurse für die Quartale zum 31. März 2021, 31. Dezember 2020 und 31. März 2020 R14,96/US$, R15,61/US$ bzw. R15,38/US$
Zahlen können sich nicht addieren, da sie unabhängig voneinander gerundet sind
1 Die Betriebskosten sind die durchschnittlichen Produktionskosten. Die Betriebskosten pro Tonne werden berechnet, indem die Umsatzkosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch die in derselben Periode gefrästen/verarbeiteten Tonnen geteilt werden, und die Betriebskosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die Umsatzkosten vor Abschreibungen und Bestandsveränderungen in einer Periode durch das in derselben Periode produzierte Gold geteilt werden
2 Die All-in-Kosten werden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des World Gold Council berechnet. Die All-in-Kosten schließen Einkommenssteuern, Kosten in Verbindung mit Fusions- und Akquisitionsaktivitäten, Betriebskapital, Wertminderungen, Finanzierungskosten, einmalige Abfindungszahlungen und Posten, die zur Normalisierung der Erträge erforderlich sind, aus. Die All-in-Kosten setzen sich zusammen aus den nachhaltigen All-in-Kosten, d.h. den Kosten für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, die als Zwischensumme in der All-in-Kostenberechnung angegeben werden, sowie den Unternehmens- und größeren Investitionsausgaben im Zusammenhang mit dem Wachstum. Die nachhaltigen All-in-Kosten pro Kilogramm (und Unze) und die All-in-Kosten pro Kilogramm (und Unze) werden berechnet, indem die nachhaltigen All-in-Kosten bzw. die All-in-Kosten in einer Periode durch das gesamte in derselben Periode verkaufte Gold geteilt werden. Für eine Überleitung der Umsatzkosten vor Abschreibungen zu den All-in-Kosten siehe „All-in-Kosten – Quartale“.
3 Die Ausgaben für Unternehmensprojekte beliefen sich in den Quartalen zum 31. März 2021, 31. Dezember 2020 und 31. März 2020 auf 10,0 Mio. R (0,7 Mio. US$), 26,3 Mio. R (1,7 Mio. US$) bzw. 7,1 Mio. R (0,5 Mio. US$), wovon der Großteil auf das Burnstone-Projekt und verschiedene IT-Projekte entfiel

ALL-IN-KOSTEN – QUARTALE
SA- und US-PGM-Betriebe
Zahlen sind in Millionen, wenn nicht anders angegeben

US-OPSA-BETRIEB
ERATI
ONEN

R‘ GesGesamGesRustMariKroPlatMimUnter
Mi amtt amtenbukanaondte osenehme
o. US US SArg 2 al Mei n
un PGM1 PG le
d M2
SA
PG
M

Umsatzkosten, vor März 9, 1,61 7, 2,7 3,8 76 107 37 (371
Abschreibung und 2021338.0 51597.445.44.8.8 1.8.8)
Amortisation3 1 .4 .4

Dez 8, 2,00 6, 2,2 2,9 83 115 56 (641
2021457.0 13878.189.82.3.2 4.6.2)
0 .8 .8

März 8, 1,03 7, 2,9 4,1 71 72. 35 (749
2024755.8 43932.518.71.27 3.6.2)
0 .3 .5

Lizenzgebühren März 82 – 82 439 385 3. – 44 (44.
2028.6 8.6.8 .1 7 .4 4)
1

Dez 79 – 79 275 515 2. – 55 (55.
2024.0 4.0.5 .7 8 .5 5)
0

März 32 – 32 288 38. 2. – 30 (30.
2029.8 9.8.2 7 9 .9 9)
0

Kohlenstoffsteuer März 0. – 0. 0.1 0.5 0. – – –
2027 7 1
1

Dez 0. – 0. 0.1 0.5 0. – – –
2027 7 1
0

März 0. – 0. 0.1 – 0. – – –
2022 2 1
0

Gemeinschaftliche März 34 – 34 2.9 31. – – – –
Kosten 202.2 .2 3
1

Dez 27 – 27 (4. 32. – – – –
202.7 .7 7) 4
0

März 19 – 19 11. 8.8 – – – –
202.9 .9 1
0

Bestandsveränderung4 März 84 350. 49 (91 583 – – (6 6.3
2022.97 2.2.5) .7 .3)
1

Dez 1, (32. 1, 782 809 – – (1 241.
2026353) 668.5 .1 64.5
0 .9 .2 9)

März (3 721. (1 (41 (1, – – – 395.
20204.9 ,028.8)003. 7
0 2) 6.1 0)
)

Aktienbasierte März 27 15.6 11 4.6 5.6 1. – – –
Vergütungen5 202.5 .9 7
1

Dez 31 18.1 13 5.3 5.9 2. – – –
202.3 .2 0
0

März 15 15.2 – – – – – – –
202.2
0

Rehabilitationszinsen März 69 7.8 61 0.8 42. 18 – 0. (0.8
und 202.5 .7 7 .2 8 )
Amortisation6 1

Dez 76 6.9 69 4.0 39. 25 – 0. (0.8
202.3 .4 9 .5 8 )
0

März 61 6.2 54 (0. 36. 18 – 1. (1.4
202.0 .8 6) 5 .9 4 )
0

Mietverträge März 14 0.4 13 3.6 8.1 2. – – –
202.3 .9 2
1

Dez 15 0.7 15 3.6 9.4 2. – – –
202.9 .2 2
0

März 17 1.6 16 3.6 9.3 3. – – –
202.7 .1 2
0

Entwicklung der März 65 305. 35 146 204 – – – –
Erzreserven 2026.55 1.0.1 .9
1

Dez 70 320. 38 151 230 – – – –
2021.61 1.5.4 .1
0

März 60 264. 34 144 199 – – – –
2028.09 3.1.1 .0
0

Nachhaltige März 49 250. 24 111 95. 35 6.0 11 (113
Investitionen 2029.22 9.0.8 6 .3 3.9.6)
1

Dez 74 254. 49 130 260 88 10. 12 (129
2024.30 0.3.8 .5 .6 4 9.1.1)
0

März 31 86.7 22 97. 86. 40 0.6 76 (76.
2021.9 5.26 4 .4 .9 7)
0

Abzüglich: Kredit März (1 (423 (1 (43 (74 (1 (2. (1 124.
für 202,78.9) ,353.2)1.0)82.5) 24.2
Nebenprodukte 1 2.8 8.9 2) 2)
) )

Dez (1 (383 (1 (49 (63 (1 (1. (1 161.
202,65.6) ,266.4)2.1)41.3) 60.0
0 3.4 9.8 0) 0)
) )

März (1 (184 (8 (23 (54 (1 3.2 (9 97.3
202,06.6) 83.6.1)8.4)02. 7.3
0 8.0 4) 1) )
)

Total März 10 2,12 8, 2,9 4,4 64 111 40 (400
All-in-sustaining 202,324.3 19982.461.93.8.3 0.4.1)
costs7 1 4.0 .7

Dez 10 2,19 8, 3,1 4,2 81 124 42 (424
202,520.9 32930.261.22.5.3 5.1.1)
0 0.1 .2

März 8, 1,94 6, 2,8 2,9 67 76. 36 (365
2024667.7 51921.746.04.65 5.5.2)
0 .8 .1

Plus: März 58 580. 0. – 0.4 – – – –
Unternehmenskosten, 2020.84 4
Wachstum und 1
Investitionen

Dez 48 471. 12 – 12. – – – –
2024.03 .7 7
0

März 66 646. 14 – 2.1 – 12. – –
2020.74 .3 2
0

Total All-in-Kosten7 März 10 2,70 8, 2,9 4,4 64 111 40 (400
202,904.7 20082.462.33.8.3 0.4.1)
1 4.8 .1

Dez 11 2,66 8, 3,1 4,2 81 124 42 (424
202,002.2 34130.273.92.5.3 5.1.1)
0 4.1 .9

März 9, 2,59 6, 2,8 2,9 67 88. 36 (365
2021274.1 53321.748.14.67 5.5.2)
0 .5 .4

PGM-Produktion 4EoMärz 59 154, 44 156 193 53 10, 29 –
z 2028,9350 4,6,956,995,04734 ,87
– 1 59 09 6 8
2E
oz

Dez 64 157, 49 182 204 61 12, 30 –
2028,4492 0,9,488,121,11397 ,84
0 56 64 3 5

März 55 141, 41 154 171 53 9,2 28 –
2029,6585 8,0,568,997,4572 ,77
0 57 72 8 7

kg März 18 4,80 13 4,8 6,0 1, 334 92 –
202,631 ,8282 34 650 9
1 0 9

Dez 20 4,89 15 5,6 6,3 1, 386 95 –
202,169 ,2776 49 901 9
0 9 1

März 17 4,40 13 4,8 5,3 1, 288 89 –
202,404 ,0008 50 663 5
0 7 4

All-in-sustaining-KosR/4März 18 13,7 19 19, 23, 12 10, 13 –
ten Eoz 202,1463 ,77002 000 ,13369 ,40
– 1 2 1 7 1

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Stillwater
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Sibanye Stillwater
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch

Kommentare deaktiviert für Sibanye Stillwater Limited: Operatives Update für das Quartal zum 31. März 2021

Rainforest Resources Inc.: „AQUA LUNA“-Abfüllanlage

Mai 6th, 2021

Rainforest Resources Inc.
5. Mai 2021
Miami, Florida
Symbol: RRIF

Die Mineralwasserabfüllanlage Aqua Luna wird in der Provinz Tungurahua, Kanton Ambato, Sektor Santa Rosa entwickelt. Die Anlage wird über eine Fläche von 4.800 Quadratmeter für die Installation der automatisierten Abfüllanlagen und den Manöverbereich für den Abfüllprozess verfügen.

Laut Arbeitsplan werden die Bauarbeiten im Mai beginnen, nachdem die entsprechenden Architektur- und Tiefbauentwürfe vom Unternehmen und den kommunalen Behörden abgenommen wurden.

Die Anlage dient der Abfüllung von Mineralwasser aus der vom Unternehmen konzessionierten Quelle, die es als Agua Luna bezeichnet. Das Quellwasser entspricht den höheren Qualitätsstandard für Trinkwasser, da es mit natürlichen Mineralien aus dem Vulkan Chimborazo – dem gemessen an der Entfernung zum Erdmittelpunkt höchsten Vulkan der Welt – angereichert ist. Rainforest ist berechtigt, 1,2 Liter Quellwasser pro Sekunde für einen Zeitraum von zehn Jahren zu nutzen; dieser Zeitraum kann auf 25 Jahre verlängert werden.

Die Bauzeit beträgt rund 5,5 Monate und die Anlage soll Ende September 2021 voll betriebsbereit sein.

Im Rahmen der sozialen und ökologischen Verantwortung wird das Unternehmen in der Betriebsphase Frauen aus der Branche einstellen, da das Projekt nicht nur die Entwicklung der Region fördern, sondern auch als Vorbild für andere Branchen in Bezug auf Geschlechterdiversität dienen soll.

Das Unternehmen wird im Rahmen seiner sozialen Verantwortung fünf der nachhaltigen Entwicklungszielsetzungen der Vereinten Nationen entsprechen, und zwar:

1 Beendigung der Armut: Das Unternehmen wird in seinem Betrieb Bewohner der benachteiligten Gemeinde innerhalb des Einflussbereichs einstellen.

5 Gleichstellung der Geschlechter: Die Belegschaft des Unternehmens wird zu 60 % aus Frauen aus der Gemeinde im Einflussbereichs des Projekts bestehen.

8 Menschenwürdige Arbeit und wirtschaftliches Wachstum: Das Unternehmen wird alle in Ecuador geltenden Arbeitsvorschriften für menschenwürdige Arbeit einhalten und eine neue Industrie im Sektor Ambato etablieren und somit starke Impulse zur wirtschaftlichen Entwicklung dieser Region zu geben.

10 Abbau von Ungleichheiten: Die indigenen Gemeinschaften werden die treibende Kraft hinter der Entwicklung dieses Projekts sein, das sie durch Beschäftigungsmöglichkeiten sowie die Einrichtung eines Trusts mit Startkapital unterstützen wird. Dadurch sollen diese benachteiligten Gemeinschaften Zugang zu produktiven Unternehmen erhalten mit dem Ziel, ihren Lebensstandard zu verbessern.

13 Klimaschutz: Der Trust, der eingerichtet wird, soll auch Unterstützung für das Naturschutzgebiet Chimborazo leisten, sodass die Zerstörung des Paramo, eines wichtigen Wasserspeichers, der derzeit aufgrund der zunehmenden Viehzucht stark gefährdet ist, gemindert werden kann. Das Unternehmen wird sich während des Betriebs der Anlage vorrangig für den Schutz der Wasserquelle Luna und ihres Neubildungsbereichs einsetzen.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Meinungen des Managements basieren. Wörter wie erwartet, rechnet mit, plant, glaubt, geplant, schätzt und Variationen dieser Wörter und ähnliche Ausdrücke dienen der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Vorhersagen von Umsätzen, Einnahmen, Segmentleistungen, Cashflow, Vertragsvergaben und Stabilität. Die Tätigung von zukunftsgerichteten Aussagen erfolgt gemäß den Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 in der jeweils gültigen Fassung. Diese Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und sind mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die schwer vorauszusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher aufgrund einer Vielzahl von Faktoren, die außerhalb des Einflussbereiches des Managements liegen, wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Vorhersagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten ausschließlich zum Datum dieser Mitteilung oder im Fallen von Dokumenten, auf die hierin Bezug genommen wird, zum Datum des jeweiligen Dokuments. Alle anschließenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Aussagen durch das Unternehmen oder eine im Namen des Unternehmens handelnden Person, sind ausdrücklich durch die vorsorglichen Hinweise in diesem Absatz eingeschränkt. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, Änderungen von zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu veröffentlichen, um Ereignissen, Bedingungen oder Änderungen der Erwartungen, die nach dem Datum dieser Mitteilung eingetreten sind, Rechnung zu tragen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: info@rainforestresourcesinc.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rainforest Resources Inc.
Michael Nilsson
Isla Isabela 895, N43-97 Y Rio Coca
170513 Quito, Equador
USA

email : foxnilsson@gmail.com

Pressekontakt:

Rainforest Resources Inc.
Michael Nilsson
Isla Isabela 895, N43-97 Y Rio Coca
170513 Quito, Equador

email : foxnilsson@gmail.com

Kommentare deaktiviert für Rainforest Resources Inc.: „AQUA LUNA“-Abfüllanlage

WELL Health ermöglicht mit der elektronischen Gesundheitsakte „Health Records on iPhone“ die aktive Einbindung der Patienten …

Mai 5th, 2021

WELL Health ermöglicht mit der elektronischen Gesundheitsakte Health Records on iPhone die aktive Einbindung der Patienten und wird damit zur ersten kanadischen EMR- und Telegesundheitsplattform, die diesen Service in Kanada anbietet

– WELL Health stellt heute mit seinem Dienst Health Records on iPhone eine digitale Lösung vor, die den Patienten die Möglichkeit bietet, mit der Smartphone-App Health auf ihrem iPhone datengeschützt und sicher Einsicht in ihre eigene Krankenakte zu nehmen und ihre Gesundheitsdaten zu speichern.
– Mit der digitalen Patientenakte wird eine direkte, verschlüsselte Verbindung zwischen dem iPhone des Patienten und einer oder mehreren Gesundheitseinrichtungen hergestellt, die es den Nutzern erlaubt, über eine zentralisierte Ansicht Einblick in die bei mehreren Dienstleistern gespeicherten Daten zu ihren Allergien, Krankheiten, Immunisierungen, Laborbefunden, Medikamenten, Eingriffen und Vitaldaten zu erhalten und informiert zu werden, wenn die entsprechenden Daten aktualisiert wurden.
– WELLs Telegesundheits-Plattform Tia Health ist das erste Telegesundheitsservice in Kanada, das die elektronische Krankenakte Health Records on iPhone unterstützt.
– WELLs OSCAR Pro ist der erste kanadische Anbieter einer elektronischen Patientenakte (EMR), der Health Records on iPhone unterstützt und diese Funktionalität auch in seinen 2.200 Gesundheitsversorgungseinrichtungen in ganz Kanada zur Verfügung stellt. Jede Gesundheitseinrichtung muss sich extra anmelden, um ihren Patienten diesen Service anbieten zu können.
– Alle Kliniken, in denen OSCAR Pro freigeschaltet wurde, können sich ab sofort für die Nutzung von Health Records on iPhone auf WELLs Marktplatz apps.health anmelden.

Vancouver, British Columbia – 5. Mai 2021 – WELL Health Technologies Corp. (TSX: WELL) (WELL oder das Unternehmen), ein Unternehmen, das sich auf die Zusammenführung und Modernisierung von klinischen und digitalen Assets im Gesundheitssektor spezialisiert hat, hat heute angekündigt, dass der Dienst Health Records on iPhone derzeit für die Kliniker und Patienten in allen WELL-Erstversorgungszentren und EMR-Netzwerken, im virtuellen Pflegedienst Tia Health und im Marktplatz apps.health verfügbar gemacht wird. Health Records on iPhone bietet den Patienten die Möglichkeit, mit der Apple-Smartphone-App Health auf ihrem iPhone oder über iPod Touch jederzeit und überall datengeschützt und sicher Einsicht in ihre Krankenakte zu nehmen und ihre eigenen Gesundheitsdaten zu speichern.

WELL hat die patientenzentrierte Gesundheitsversorgung und die aktive Einbindung der Patienten zu einem zentralen Anliegen im Rahmen seiner übergeordneten Aufgabe und Vision gemacht. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, die erste kanadische Telegesundheits- und EMR-Plattform in Kanada zu sein, die den Dienst Health Records anbietet und es den Patienten damit ermöglicht, ihre Krankenakte auf das iPhone herunterzuladen und einzusehen, erläutert Hamed Shahbazi, Chairman und CEO von WELL. Wenn man den Patienten eine einfache und bequeme Methode zur Verfügung stellt, um direkt über ihr iPhone auf ihre verfügbaren Gesundheitsdaten zuzugreifen, dann können sie sich aktiver um ihre Gesundheit kümmern, was letztlich zu größeren Behandlungserfolgen und einem besseren Verständnis der Patienten für ihren eigenen allgemeinen Gesundheitszustand führt.

Der Dienst Health Records ist innerhalb der Apple-App Health verfügbar und kann aus dem App Store heruntergeladen werden. Die Patienten können auf die elektronische Krankenakte über die App Health zugreifen und ihre eigenen Gesundheitsdaten durch die Auswahl WELL Health und die Authentifizierung mit ihrem Nutzernamen und Passwort im Patientenportal herunterladen.

Amir Javidan, Chief Operating Officer von WELL, erklärt: Jede Gesundheitseinrichtung, die von einem OSCAR Pro EMR gehostet wird, kann sich dem Programm anschließen und dieses Befähigungs-Tool ihren Patienten anbieten. In Anbetracht der Interoperabilitätsverbesserungen, die wir in letzter Zeit mit FHIR (oder Fast Healthcare Interoperability Standards) erzielt haben, ist es unsere Absicht, den Zugriff auf die elektronische Gesundheitsakte über alle EMR- und Telegesundheitsprogramme von WELL zu ermöglichen. Die Rückmeldungen zu diesem Feature waren bisher extrem positiv. Wir betreten hier definitiv Neuland und sind begeistert, als erstes kanadisches Unternehmen unseren Partnern diese EMR- und Telegesundheitsdienste an die Hand zu geben. Wir von WELL setzen uns engagiert dafür ein, dass die Patienten in Partnerschaft mit ihren behandelnden Ärzten ihre eigene Gesundheit selbst in die Hand nehmen.

Die elektronische Krankenakte Health Records ist Teil der App Health, die neben dem Aktivitätsstatus, der Herzfrequenz und dem Ernährungszustand auch andere Gesundheitsdaten gesammelt am iPhone, auf der Apple Watch und auf HealthKit-fähigen Apps von Drittanbietern darstellt. Health Records stellt eine direkte, verschlüsselte Verbindung zwischen dem iPhone des Patienten und einer oder mehreren Gesundheitseinrichtungen, die OSCAR Pro verwenden, her. Damit haben die Nutzer die Möglichkeit, ihre Gesundheitsdaten von mehreren Gesundheitseinrichtungen neben jenen anderer Anbieter in gesammelter Form einzusehen und sich so einen Überblick über ihre Allergien, Krankheiten, Immunisierungen, Laborbefunde, Medikamente, Eingriffe und Vitaldaten zu verschaffen. Der Dienst informiert die Patienten auch darüber, wenn ihre Daten aktualisiert wurden. Jede einzelne medizinische Gesundheitseinrichtung muss sich explizit anmelden und den Dienst konfigurieren, damit dieser den Patienten zur Verfügung steht.

Health Records on iPhone wurde entwickelt, um die persönlichen Daten von Patienten zu schützen, indem eine direkte, verschlüsselte Verbindung zwischen dem iPhone-Nutzer und den EMR-Systemen von WELL hergestellt wird. Die heruntergeladene Krankenakte wird auf dem Gerät gespeichert und mit dem Passwort des iPhone-Nutzers bzw. mit der Touch-ID oder der Face-ID verschlüsselt. Apple hat gemeinsam mit dem Gesundheitswesen einen verbraucherfreundlichen Ansatz erarbeitet und den Dienst Health Records auf Basis von FHIR (Fast Healthcare Interoperability Resources), einem Standard für die Übertragung von elektronischen Krankenakten, entwickelt.

OSCAR Pro-Kliniker, die daran interessiert sind, ihren Patienten diesen Service zur Verfügung zu stellen, können sich auf der WELL-Seite apps.health über die Auswahl Health Records on iPhone genauer informieren.

Nähere Informationen zum Dienst Health Records finden Sie unter:
www.apple.com/ca/healthcare/health-records/.

Nähere Informationen darüber, wie Apple die persönlichen Daten der Anwender bei ihrer Nutzung von Health Records schützt, finden Sie unter support.apple.com/en-ca/HT209519.

WELL HEALTH TECHNOLOGIES CORP.

gezeichnet: Hamed Shahbazi
Hamed Shahbazi
Chief Executive Officer, Chairman & Director

Über WELL Health Technologies Corp.

WELL ist ein Omni-Channel-Unternehmen mit Spezialisierung auf digitale Gesundheit, dessen übergeordnetes Ziel darin besteht, Ärzte zu befähigen, die bestmögliche und fortschrittlichste Versorgung anzubieten und dabei die neuesten Trends im Bereich der digitalen Gesundheit zu nutzen. In diesem Zusammenhang besitzt und betreibt WELL sowohl in Kanada als auch in den Vereinigten Staaten Gesundheitseinrichtungen für die Grundversorgung sowie für Zusatzversicherte und Selbstzahler, ein multinationales Unternehmen für die digitale/ elektronische Krankenakte (EMR), das Tausende von Kliniken und Gesundheitssysteme aller Größenordnungen bedient, sowie ein multinationales Portfolio von Telegesundheitsdiensten, zu denen auch einer der größten Anbieter von Telegesundheitsdiensten in Kanada zählt. WELL ist außerdem ein Anbieter von Technologielösungen für die digitale Gesundheit, das Verrechnungswesen und die Cybersicherheit. WELLs hundertprozentige Tochtergesellschaft CRH Medical ist ein führender Anbieter von Anästhesiediensten, der auch Fachzentren für Gastroenterologie mit seinem patentierten Produkt, dem Hämorrhoiden-Verbandsystem ORegan, beliefert. WELL ist ein erwerbsorientiertes Unternehmen, das eine disziplinierte und zuwachsorientierte Kapitalzuteilungsstrategie verfolgt. WELL notiert unter dem Börsensymbol WELL an der Toronto Stock Exchange. Um den Telegesundheitsservice des Unternehmens in Anspruch zu nehmen, besuchen Sie bitte die Webseite tiahealth.com. Informationen zum Unternehmen erhalten Sie auf der Webseite www.well.company.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf das Unternehmen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und haben einen prospektiven Charakter, einschließlich Aussagen über die mögliche Einführung und den Start der Anwendung Health Records. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen nicht auf historischen Fakten, sondern auf aktuellen Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und unterliegen daher Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Diese Aussagen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „können“, „sollten“, „könnten“, „würden“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „planen“, „antizipieren“, „erwarten“, „glauben“, „arbeiten an“ oder „fortsetzen“ oder deren Verneinung oder ähnlichen Varianten zu erkennen. Es gibt zahlreiche Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse sowie die Pläne und Ziele von WELL wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten abweichen, einschließlich: Risiken, die in den öffentlich eingereichten Dokumenten von WELL, die auf SEDAR verfügbar sind, beschrieben sind; Risiken der Unterbrechung des Geschäftsbetriebs in Bezug auf COVID-19; regulatorische Risiken, einschließlich Risiken in Bezug auf das Gesundheitswesen, den Datenschutz und die Datensicherheit; und Integrationsrisiken in Bezug auf neu erworbene Unternehmen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen. Diese und alle nachfolgenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf den Einschätzungen und Meinungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem sie gemacht werden, und werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Hinweis eingeschränkt. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Für weitere Informationen:

Pardeep S. Sangha
VP Corporate Strategy und Investor Relations,
WELL Health Technologies Corp.
investor@well.company
604-572-6392

Medienanfragen

Lauren Arnold
Talkshop Medien
lauren@talkshopmedia.com
647-869-1438

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

WELL Health Technologies Corp.
Hamed Shahbazi
Suite 200, 322 Water Street
V6B 1B6 Vancouver, BC
Kanada

email : hamed@well.company

Pressekontakt:

WELL Health Technologies Corp.
Hamed Shahbazi
Suite 200, 322 Water Street
V6B 1B6 Vancouver, BC

email : hamed@well.company

Kommentare deaktiviert für WELL Health ermöglicht mit der elektronischen Gesundheitsakte „Health Records on iPhone“ die aktive Einbindung der Patienten …

AmmPower Corp. ernennt Rene Bharti zum President und Director

Mai 5th, 2021

5. Mai 2021, Vancouver, BC – AmmPower Corp. (CSE: AMMP) (OTCQB: AMMPF) (FWB: 601A) (das Unternehmen oder AmmPower) gibt die Ernennung von Rene Bharti zum President und einem Director des Unternehmens bekannt. Herr Bharti war grundlegend an der Entwicklung der Technologie des Unternehmens beteiligt und bemüht sich weiterhin um die Umsetzung der Geschäftsziele von AmmPower.

Rene Bharti meint dazu: Ich freue mich sehr darauf, das Team von AmmPower durch meine Erfahrung aus dem Aufbau vieler erfolgreicher Unternehmen zu unterstützen. Als Mitbegründer bin ich von der Technologie und von dem Team, das wir aufgebaut haben, überzeugt und freue mich darauf, mit dem Team bei der Weiterentwicklung des Unternehmens zusammenzuarbeiten.

In den vergangenen 25 Jahren war Herr Bharti in entscheidenden Funktionen bei Unternehmen im privaten und öffentlichen Sektor involviert. Er begann seine Karriere in der Bergbauindustrie und hatte zuletzt eine Rolle beim Start-up Avion Gold Corp., einem westafrikanischen Goldunternehmen, inne, das schließlich für 300 Millionen Dollar an Endeavour Mining verkauft wurde. Im Anschluss daran gründete Herr Bharti ARHT Media, ein Technologieunternehmen, das derzeit an der Toronto Stock Exchange notiert, und Future Fertility Inc., ein Unternehmen für künstliche Intelligenz (KI) im Biotech-Bereich. Herr Bharti war in den vergangenen zwei Jahrzehnten maßgeblich an der Beschaffung von mehr als 500 Millionen Dollar für verschiedene Unternehmen beteiligt, wobei er oft als Berater bei der Kapitalaufnahme und dem anschließenden Börsengang fungierte. Darüber hinaus hat Herr Bharti viele Unternehmen bei der Straffung ihres Geschäftsmodells unterstützt, um die Rentabilität und den Erfolg zu steigern. Herr Bharti hat ein Bachelor of Commerce-Diplom (B.Comm – Honors) von der Queens University.

Herr Bharti verfügt über unglaubliche Kompetenzen in den Bereichen Wirtschaft, Bergbau und Entwicklung neuer Technologien, meint CEO Gary Benninger. In unserer aktuellen Wachstumsphase ist es wichtig für uns, Leute wie Rene zu haben, sodass wir seine Erfahrung nutzen, Teammitglieder an Bord holen und potenzielle Partner ansprechen können. Ich sehe der weiteren Entwicklung unserer Vermögenswerte und dem Ausbau unserer Geschäftstätigkeit entgegen.

Für das Board of Directors:
Gary Benninger
Chief Executive Officer

Über AmmPower
AmmPower ist ein Ressourcenexplorationsunternehmen, das sein Hauptaugenmerk immer mehr auf saubere Energien richtet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Vancouver in British Columbia und besitzt das Lithium-Explorationskonzessionsgebiet Whabouchi South in der Region James Bay / Eeyou Istche in Quebec. Außerdem hält das Unternehmen eine Option auf das Goldkonzessionsgebiet Titan im Gebiet Klotz Lake im Nordwesten von Ontario. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen zusammen mit seinem Partner ORF Technologies Inc. mit Sitz in Toronto in Kanada an der Entwicklung einer eigenen Lösung für die Herstellung von grünem Ammoniak und grünem Wasserstoff und erforscht außerdem revolutionäre Katalysatormethoden für die gemeinsame Reaktion von Stickstoff und Wasserstoff, um 100 Prozent sauberes und kosteneffizientes grünes, türkises und blaues Ammoniak zu erzeugen.

Investor Relations
604-398-3379
invest@ammpower.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterliegen, unter anderem in Bezug auf den erwarteten Zeitpunkt der Umfirmierung und der Änderung des Börsenkürzels. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen verfolgt das Unternehmen den Zweck, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne im Hinblick auf die Zukunft bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet sind. Diese Informationen sind naturgemäß mit typischen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und dazu führen könnten, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als unrichtig herausstellen, dass Annahmen nicht der Wahrheit entsprechen und dass Ziele, strategische Vorgaben und Prioritäten nicht erreicht werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem auch jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens identifiziert und aufgelistet sind und im Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Das Unternehmen hat, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder geprüft noch genehmigt oder missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AmmPower Corp.
Faizaan Lalani
1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : flalani@solderamining.com

Pressekontakt:

AmmPower Corp.
Faizaan Lalani
1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, British Columbia

email : flalani@solderamining.com

Kommentare deaktiviert für AmmPower Corp. ernennt Rene Bharti zum President und Director