Wort & Bild Verlag (Apotheken Umschau) entscheidet sich für Redaktionssystem InterRed

Dezember 1st, 2021

Intelligente Synchronisation für Print, Online und objektübergreifend

BildDer Wort & Bild Verlag hat sich in einem umfangreichen Ausschreibungsprozess für das Redaktionssystem InterRed entschieden, um seine Weichen für die Zukunft zu stellen. InterRed unterstützt und begleitet den Wandel des Verlags hin zu noch mehr Digitalisierung. Das Ziel: eine konsolidierte, einheitliche Datenverwaltung über alle Objekte, Medien und Kanäle hinweg. Sowohl die Erfassung und Verwaltung der Inhalte als auch die Ausgabe in die unterschiedlichsten Medien und Publikationskanäle erfolgen dank InterRed aus einem Guss. Damit gibt es einen einheitlichen, redaktionellen Arbeitsplatz für alle Redaktionen des Wort & Bild Verlags. Als erstes Medium wurde die Website der Apotheken Umschau auf Basis des Content Management Systems von InterRed gelauncht. Alle anderen Websites und auch die gesamte Magazinflotte des Verlages werden bis Anfang 2022 komplett auf InterRed umgestellt.

Intelligente Synchronisation für Print, Online und objektübergreifend

Der Wort & Bild Verlag arbeitet als Herausgeber von führenden Gesundheitsmedien mit fast 300 Mitarbeitern daran, zu allen relevanten Gesundheitsfragen die passende Antwort zu bieten. Die bekannteste Marke, die Apotheken Umschau erreicht monatlich 21 Millionen Leser:innen in Print und rund 8 Millionen Nutzer:innen online. Zur Einführung der neuen Publishinglösung und für die Umsetzung der geplanten medienneutralen Datenverwaltung setzte InterRed im ersten Schritt einen einheitlichen, redaktionellen Arbeitsplatz für alle Objekte des Wort & Bild Verlags auf. Dieser dient sowohl der Erfassung der Digital- als auch der Print-Inhalte, die in intelligenter Synchronisation objektübergreifend zur Verfügung stehen.

Dr. Johann Kempe, Chief Technology Officer des Wort & Bild Verlags: „Mit der Einführung der Multi-Channel Publishing-Lösung von InterRed wurden alle unsere Anforderungen an ein crossmediales Management unserer Gesundheitsinformationen und die integrierte Ausspielung über digitale und analoge Kanäle voll erfüllt. Die bisherigen System- und Medienbrüche konnten beseitigt werden. Wir haben nun eine gemeinsame technologische Basis, einen gemeinsamen Content Pool und einen einheitlichen, redaktionellen Arbeitsplatz, der die gesamte Content-Logistik abdeckt, optimiert und beschleunigt.“

Website der Apotheken Umschau: Schnelleres Arbeiten mit CMS von InterRed

Im ersten Schritt wurde, neben der Schaffung des einheitlichen, zentralen redaktionellen Arbeitsplatzes, auch die Online-Umsetzung des größten Objekts des Verlags, also die Portierung der Website apotheken-umschau.de auf Basis von InterRed realisiert. Neben der Nutzung der bereits genannten Möglichkeiten des Inhaltsaustausches über Medien- und Objektgrenzen hinweg, kann die Redaktion die Website nun schneller und effizienter selbst verwalten, gestalten und bearbeiten. Dazu gehört u.a. auch die Nutzung des neuen InterRed-Teasermanagers, der eine umfassende Planung der Website-Teaser inklusive Zeitsteuerung bietet. Gleichzeitig mit der neuen technologischen Grundlage erhielt die Website auch ein responsives Design, nicht zuletzt, um dem Mobile First Ansatz gerecht zu werden. Dank des responsiven Designs werden die Online-Inhalte nun auf verschiedenen Displaygrößen (wie Smartphone, Tablet, Notebook) in der jeweils optimalen Anzeige dargestellt. Geplant ist auch, die hochentwickelte künstliche Intelligenz der InterRed ContentAgents einzusetzen. Ihr Einsatz dient dann vor allem der redaktionellen Effizienzsteigerung, aber auch der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags: „Durch den Einsatz von InterRed kann die Redaktion nun auf aktuelle Themen und Ereignisse schneller und flexibler reagieren und unseren Leserinnen und Lesern Inhalte für die Website, aber auch kanalübergreifend gezielt zur Verfügung stellen.“

Weitere Informationen unter: https://www.interred.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

InterRed GmbH
Herr Andreas Nentwig
Eiserfelder Straße 316
57080 Siegen
Deutschland

fon ..: +49 271 30377-0
fax ..: +49 271 30377-77
web ..: https://www.interred.de
email : info@interred.de

Die InterRed GmbH entwickelt und vertreibt Softwarelösungen auf Basis modernster Informationstechnologie. InterRed ist einer der technologisch führenden Anbieter in den Bereichen Content Management (CMS), Redaktionssystem, Multi Channel Publishing und bietet zukunftssichere Print-, Web-, Tablet- und Mobile-Lösungen für Content Marketing und Corporate Publishing.
Die InterRed-Produktfamilie mit der Gesamtlösung InterRed ContentHub, dem Redaktionssystem InterRed Print, dem Web Content Management System InterRed Online, dem Social Media Tool InterRed Social, der App-Lösung InterRed AppPublishing sowie den Modulen InterRed ContentAgents (KM-Lösung) und InterRed LiveReporting (Web-Reporting) bietet für jeden Anwendungsfall und für jede Branche einen deutlichen Mehrwert. 

Pressekontakt:

InterRed GmbH
Herr Andreas Nentwig
Eiserfelder Straße 316
57080 Siegen

fon ..: +49 271 30377-0
web ..: https://www.interred.de
email : info@interred.de

Kommentare deaktiviert für Wort & Bild Verlag (Apotheken Umschau) entscheidet sich für Redaktionssystem InterRed

Hybrid-CMS IndiceCMS lässt keine Wünsche offen

November 24th, 2021

Seit vielen Jahren entwickelt Wrocklage sein Redaktionssystem weiter. Das jetzige umfangreiche Update markiert einen Meilenstein. Das API-basierte System bietet neue Wege der digitalen Werbung.

BildWrocklage Werbewerkstatt präsentiert umfangreiches Update seines Redaktionssystems IndiceCMS

Seit nunmehr 30 Jahren ist die Wrocklage Werbewerkstatt aus Ibbenbüren als Full-Service Agentur in Sachen Werbung und Kommunikation tätig. Der Bereich der digitalen Dienstleistungen ist dabei im Laufe der Jahre zum Kerngeschäft des Unternehmens geworden. Bereits von Anfang an entwickelte das Team der Wrocklage Internetagentur sein eigenes Content-Management-System (CMS), da es mit den im Markt verfügbaren Softwarelösungen nicht zufrieden war. Was als kleine Softwareentwicklung begann, wuchs in den Jahren mit den konkreten Anforderungen der Kunden. Jetzt präsentiert Wrocklage ein umfangreiches Update und beschreitet damit neue Wege eines hybriden Content-Management-Systems.

„Eins ist bei unserem Content-Management-System gleich geblieben: Es ist ein Redaktionssystem, das wirklich einfach, fast intuitiv und live im Browser zu bedienen ist.“, so bringt Firmeninhaber Martin Wrocklage seine Softwarelösung auf den Punkt. „Verändert hat sich der Leistungsumfang und die Flexibilität des Systems.“, so Wrocklage weiter. Mit dem Update auf die Version 6.0 bietet das Redaktionssystem nun ein Leistungsspektrum, das seinesgleichen sucht. Inhalte können in mehreren Spalten angeordnet und diese sogar miteinander verschachtelt werden. Damit dies auch responsiv auf allen Anzeigegeräten funktioniert, werden die notwendigen Responsiv-Einstellungen direkt am Layoutbereich vorgenommen. Auch kleinere Animationen lassen sich mit Hilfe des Layoutbereiches vornehmen. Damit kommt Wrocklage dem Wunsch vieler Kunden entgegen, dass jeder Anwender ohne eigene Programmierkenntnisse seine Webseiten multimedial und kreativ ansprechend gestalten kann.

Neben diesen kreativen Leistungsfeatures bildet IndiceCMS auch wesentliche Suchmaschinenoptimierungen ab. Die Suchmaschinenoptimierung von Überschriften, das Erstellen optimierter Meta Description und Seitennamen, die Zuweisung relevanter Keywords und vieles mehr sind nur einige Beispiele sowie integraler Bestandteil des Systems. 

Auch technisch hat sich einiges getan. So wurde in der gesamten Entwicklung auf eine hohe Performance bei der Auslieferung der Inhalte geachtet. Viele Standardfunktionen wie z. B. ein Consent Tool (Einwilligungstool für Cookies), eine Mediendatenbank, ein Formulareditor für einfache Anwendungen, wie auch ein Shopsystem wurden ins System integriert.

„Richtig spannend wird es erst durch die Schnittstellen.“, ergänzt Martin Wrocklage. Das gesamte System ist auf APIs aufgebaut (API = Application Programming Interface, deutsch: Programmierschnittstellen). So ist es problemlos möglich, Inhalte aus Fremdsystemen zu übernehmen oder mit IndiceCMS erstellte Inhalte an externe Systeme zu übermitteln. Ein Anwendungsbeispiel sind Großformatdisplays wie Video-LED-Walls, digitale Schaufensterdisplays oder andere Digital Signage Lösungen. Nutzbare Schnittstellen sind zurzeit z. B. OpenImmo, mobile.de, BMECat, ebay, Amazon, EspoCRM. Weitere Schnittstellen können als Dienstleistung integriert werden.

Mehr zum hybriden Content-Management-System der Wrocklage Werbewerkstatt auf der Unternehmenshomepage: https://www.wrocklage.de/blog/indicecms-update-2021/

Ausführliche Beschreibung der Leistungsfeatures hier: https://www.indicecms.com/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wrocklage Werbewerkstatt
Herr Martin Wrocklage
Rudolf-Diesel-Str. 28
49479 Ibbenbüren
Deutschland

fon ..: +49 5451 94350
web ..: https://www.wrocklage.de
email : info@wrocklage.de

Zur Wrocklage Werbewerkstatt:
Die Wrocklage Werbewerkstatt aus Ibbenbüren ist in diesem Jahr seit 30 Jahren als Full-Service Agentur in Sachen Werbung tätig. Die Sparte der Internetagentur bietet professionelle Konzepte und Full-Service rund um den Online-Auftritt. Auf der Unternehmenshomepage werden das umfangreiche Leistungsportfolio und Referenzprojekte dargestellt. https://www.wrocklage.de/internetagentur/

Pressekontakt:

Wrocklage Werbewerkstatt
Frau Susanne Spilker-Gottwald
Rudolf-Diesel-Str. 28
49479 Ibbenbüren

fon ..: +49 5451 943515
email : spilker@wrocklage.de

Kommentare deaktiviert für Hybrid-CMS IndiceCMS lässt keine Wünsche offen