Evergold nimmt mit einem tragbaren Bohrgerät Proben auf Golden Lion: Bis zu 16,2% Kupfer und 735 g/t Silber verdeutlichen das Explorationspotenzial auf Gebieten neben der GL1 Hauptzone

Januar 14th, 2022

Toronto, Kanada – 14. Januar 2022 – Evergold Corp. (WKN: A2PTHZ, TSX-V: EVER) (Evergold oder das Unternehmen) (www.evergoldcorp.ca) freut sich bekanntzugeben, dass Probenahmen mit einem kleinen, tragbaren Diamantkernbohrer an fünf mineralisierten Stellen innerhalb eines Radius von 1,5 km um die entstehende Gold-Silber-Zone GL1 Main auf dem Golden Lion Projekt im Norden von British Columbia durchgeführt wurden und lokal sehr hohe Kupfer- und/oder Silbergehalte sowie etwas Gold ergaben. Die Bohrungen konzentrierten sich auf mineralisierte Gesteinsausbisse an vier Standorten (Abbildung 1) innerhalb des breiten Zielgebiets GL2, das sich über einen markanten Grat und eine Verwerfung hin erstreckt, die das Muttergestein aus dem unteren Jura im Südwesten auf GL1 Main von hauptsächlich älterem Gestein aus den Trias- und Paläozoikum-Perioden, im Nordosten trennt. Die Probenahmen fanden auch an einem Ort am südlichen Ende von GL1 Main statt.

Höhepunkte der Proben mit dem tragbaren Bohrgerät:

– 16,2% Kupfer, 1,88 g/t Gold und 92,1 g/t Silber über 0,5 Meter in Bohrloch GL-21-BPD-014b
– 11,5% Kupfer, 0,92 g/t Gold und 31,1 g/t Silber über 1,14 Meter in Bohrloch GL-21-BPD-022
– 11,9% Kupfer, 0,69 g/t Gold und 37,9 g/t Silber über 1,47 Meter in Bohrloch GL-21-BPD-024
– 15,1% Kupfer, 1,36 g/t Gold und 43,9 g/t Silber über 0,7 Meter in Bohrloch GL-21-BPD-030
– 735 g/t Silber über 0,3 Meter in Bohrloch GL-21-BPD-012

Leser sollten beachten, dass Probenahmen mit einem tragbaren Bohrgerät im Allgemeinen kurze, flache Löcher bohren und die Ergebnisse nicht unbedingt repräsentativ für die gesamte Mineralisierung bis in die Tiefe oder entlang des Trends an einem bestimmten Standort sind.

Diese starken Probenergebnisse zeigen das Explorationspotenzial der Gebiete neben der sich entwickelnden GL1 Hauptzone, insbesondere für Kupfer, aber auch für Gold und Silber, sagte Kevin Keough, Präsident und CEO. Wir beobachten eine hochgradige polymetallische Mineralisierung im Gesteinsausbiss an mehreren Standorten seitlich des markanten, von Norden nach Süden verlaufenden Grats, der die Zielgebiete GL1 und GL2 durchläuft. Während wir uns in der kommenden Feldsaison darauf konzentrieren, das hochgradige Gold und Silber auf der GL1 Hauptzone zu erschließen, werden wir das Potenzial dieser nahe gelegenen Ziele und ihre mögliche Beziehung zum großen epithermalen GL1 Main System im Auge behalten.

Qualitätssicherung und qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Herrn Charles J. Greig, P.Geo., technischer Berater und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, überprüft und genehmigt.

Über Evergold

Evergold Corp. (WKN: A2PTHZ, TSX-V: EVER) ist ein kanadisches Explorationsunternehmen mit Hauptsitz in Toronto, das sich auf potenzielle Bergbaugebiete in British Columbia und in Nevada konzentriert. Das erfahrene Team konnte in British Columbia bereits Erfolge mit GT Gold Corp. feiern, welches in 2021 von Newmont akquiriert wurde. Evergold besitzt jeweils 100% Anteil an 4 vielversprechenden Projekten in British Columbia, die es vom bekannten Geologen C.J. (Charlie) Greig erhalten hat. Die beiden Vorzeigeprojekte des Unternehmens sind die 3.545 Hektar große Snoball-Liegenschaft mit Potenzial für signifikante Gold- und Silbervorkommen, im Herzen des berühmten Goldenen Dreiecks von British Columbia nur 12 Kilometer vom Highway 37 gelegen, sowie die 5.099 Hektar große Golden Lion Liegenschaft, östlich von Snoball in ähnlichem Gestein am nördlichen Ende der Toodoggone Region gelegen. Golden Lion befindet sich nördlich der Lawyers-Liegenschaft von Benchmark Metals (WKN: A2JM2X). Barrick Gold (WKN: 870450) ist in British Columbia an Skeena Resources beteiligt, welches dort das Eskay Creek Projekt vorantreibt. Zudem besitzt Evergold das hochgradige Rockland Gold-Silber-Projekt in Nevada, USA.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kevin Keough
Präsident und CEO
Tel: +1 613 622 1916
Email: kevin.keough@evergoldcorp.ca
Webseite: www.evergoldcorp.ca

Englische Originalmeldung:
www.evergoldcorp.ca/news/

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund von neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht nach geltendem Recht gefordert wird.

Die Ausgangssprache Englisch, in welcher der Originaltext veröffentlicht wurde, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version dieser Pressemeldung. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebseite.

Abbildung 1 – Bohrstellen des tragbaren Bohrgeräts
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63607/Evergold_News_14012022.001.jpeg

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Evergold Corp.
Kevin Keough
18 King Street East, Suite 902
M5C 1C4 Toronto
Kanada

email : kevin.keough@evergoldcorp.ca

Pressekontakt:

Evergold Corp.
Kevin Keough
18 King Street East, Suite 902
M5C 1C4 Toronto

email : kevin.keough@evergoldcorp.ca

Kommentare deaktiviert für Evergold nimmt mit einem tragbaren Bohrgerät Proben auf Golden Lion: Bis zu 16,2% Kupfer und 735 g/t Silber verdeutlichen das Explorationspotenzial auf Gebieten neben der GL1 Hauptzone

Lithium South Development Corporation: Zusätzlicher Erwerb von 2.400 Hektar Grundfläche bei Hombre Muerto

Januar 13th, 2022

Vancouver, British Columbia, den 13. Januar 2022 – Lithium South Development Corporation (das Unternehmen) (TSX-V: LIS) (OTCQB: LISMF) (Frankfurt: OGPQ) freut sich bekannt zu geben, dass es eine wichtige Liegenschaft in der Nähe des Lithiumprojekts Hombre Muerto North in der argentinischen Provinz Salta erworben hat, die auf einem der bedeutendsten Salare (Salzseen) der Welt liegt.

Die nicht zusammenhängenden Claim-Blöcke Sophia I, II und III befinden sich rund 5 Kilometer nördlich des Claims Alba Sabrina und umfassen eine Gesamtfläche von 2.400 Hektar. Diese Flächen bieten die Möglichkeit einer Wasserversorgung und eignen sich als Standort für die in Zukunft geplanten Betriebsanlagen und Verarbeitungseinrichtungen. Damit ist das Unternehmen künftig nicht mehr gezwungen, weitere Erschließungsarbeiten an den aktuellen Salar-Standorten vorzunehmen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63604/LIS01-13-22_DEPRcom.001.jpeg

Über Lithium South

Lithium South konzentriert sich auf die Entwicklung des Lithiumprojektes Hombre Muerto Norte (Li-Projekt HMN), das sich auf dem Hombre Muerto Salar befindet, dem bedeutendsten Lithium produzierenden Salar in Argentinien. Das Konzessionsgebiet grenzt an ein Grundstück, das vom multinationalen koreanischen Konzern POSCO entwickelt wird, der das Gelände für 280 Millionen USD von Galaxy Resources Ltd. erworben hat. Lithium South hat 2019 eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung des HMN-Lithiumprojektes unter Verwendung der konventionellen Verdunstungsextraktion durchgeführt.

Das Unternehmen bewertet die konventionelle Verdunstung als Verarbeitungsmethode und die direkte Lithiumextraktion (DLE) als alternative Methode.

Darüber hinaus plant das Unternehmen eine potenzielle Erweiterung der bekannten Ressource mittels Bohrungen in unterschiedlichen interessanten Gebieten, die im Rahmen einer kürzlich durchgeführten TEM-Untersuchung identifiziert wurden. Das Unternehmen wartet auf die Bohrgenehmigungen, die zurzeit vom Bergbausekretariat in der argentinischen Provinz Salta geprüft werden.

Für das Board of Directors

Adrian F. C. Hobkirk
President und Chief Executive Officer
Hotline für Investoren/Aktionäre: 855-415-8100 / Website: www.lithiumsouth.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt daher keine Verantwortung oder Haftung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 21E des United States Securities and Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Bestimmte Informationen in dieser Mitteilung – ausgenommen Aussagen über historische Fakten in Bezug auf das Unternehmen – stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen und sind einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten bzw. anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Der Leser wird davor gewarnt, sich bedenkenlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Wir bemühen uns um das Safe Harbor-Zertifikat.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lithium South Development Corporation
Adrian Hobkirk
Suite 400 – 1681 Chestnut Street
V6J 4M6 Vancouver, BC
Kanada

email : ahobkirk@nrgmetalsinc.com

Pressekontakt:

Lithium South Development Corporation
Adrian Hobkirk
Suite 400 – 1681 Chestnut Street
V6J 4M6 Vancouver, BC

email : ahobkirk@nrgmetalsinc.com

Kommentare deaktiviert für Lithium South Development Corporation: Zusätzlicher Erwerb von 2.400 Hektar Grundfläche bei Hombre Muerto

CashCockpit startet durch mit Arbeitnehmer Finanzplan

Januar 13th, 2022

Privates Geldmanagement bildet den Schwerpunkt der Leistungen

Bis jetzt hat sich Team CashCockpit darauf konzentriert, private Finanzgrundlagen für Auszubildende herauszugeben – und das sehr erfolgreich. Zum Anfang des neuen Jahres bietet das Unternehmen nun erstmals alle Prozesse für Vollzeit Arbeitnehmer an. „Wir haben uns zu diesem Schritt entschieden, weil die Nachfrage nach unserem Wissen und unserer Erfahrung extrem hoch war und wir dementsprechend reagieren wollten“, so Geschäftsführer Nils Warnecke.

In den Jahren 2020 und 2021 lag der Schwerpunkt von CashCockpit darauf, einfache Finanzplaner und Einsteigerkurse zu entwickeln und in den größten Internet-Märkten zu platzieren. Aufgrund der dadurch bedingten, immer größer werdenden Sichtbarkeit nahmen die Anfragen nach spezifischen Produkten im Laufe der Zeit stetig zu.

Ende 2021 entschied sich Nils Warnecke daher dazu, den Fokus des Unternehmens nicht mehr ausschließlich auf die smarten Auszubildenden zu legen, sondern die langjährige Erfahrung im Bereich privater Geld- und Finanzplanung auch für Vollzeit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bereitzustellen.

Der inhaltliche Fokus von CashCockpit liegt dabei auf der einfachen Formel für „Mehr Geld als Monat“, hauptsächlich Einnahmen-, Ausgaben- und Schulden Optimierung – und das unabhängig von Einkommenshöhe, aktuellem Vorwissen oder Verschuldungsgrad. Viele namhafte Kunden nehmen die Leistungen des Unternehmens bereits in Anspruch.

„Wer in der heutigen Zeit als Arbeitnehmer reicher werden möchte, der muss sich am Monatsanfang um sein Geld kümmern, bevor es weg ist“, ist Nils Warnecke überzeugt. Für ihn liegt hier der Schlüssel zu wachsendem Wohlstand. Und er selbst weiß genau, wovon er spricht, denn er hat in den vergangenen Jahren zusammen mit seinen Geschäftspartnern viele erfolgreiche Einkommensströme aufgebaut.

Weitere Informationen über CashCockpit erhalten Sie auch unter:
https://cashcockpit.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CashCockpit
Herr Nils Warnecke
Brunnenstr. 15
28203 Bremen
Deutschland

fon ..: +491741762274
web ..: https://cashcockpit.de
email : team@cashcockpit.de

Pressekontakt:

CashCockpit
Herr Nils Warnecke
Brunnenstr. 15
28203 Bremen

fon ..: +491741762274
web ..: https://cashcockpit.de
email : team@cashcockpit.de

Kommentare deaktiviert für CashCockpit startet durch mit Arbeitnehmer Finanzplan

Novamind führt bahnbrechende klinische Studie zum Einsatz von Psychedelika in der Behandlung von Opioidkonsumstörungen durch

Januar 13th, 2022

TORONTO, ONTARIO / 13. Januar 2022 / Novamind Inc. (CSE: NM | OTCQB: NVMDF | FWB: HN2) (Novamind oder das Unternehmen), ein führendes Unternehmen für psychische Gesundheit mit Spezialisierung auf psychedelische Medizin, hat heute bekannt gegeben, dass es eine randomisierte klinische Phase-I-Studie an erwachsenen Personen mit einer Opioidkonsumstörung durchführen wird. In dieser Studie soll die Sicherheit und Wirksamkeit einer ketamingestützten Psychotherapie in Kombination mit einer achtsamkeitsorientierten Therapie zur besseren Genesung (Mindfulness-Oriented Recovery Enhancement/MORE) untersucht werden (die MORE+KAP-Studie).

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass der Einsatz von Ketamin bei der Behandlung von Störungen des Substanzkonsums, einschließlich des Alkohol- und Kokainkonsums, vielversprechend ist.1,2 Da die Zahl der opioidbedingten Todesfälle in fast allen Bevölkerungsgruppen ab einem Alter von 15 Jahren nach wie vor im Steigen begriffen ist3, erfolgt die klinische MORE+KAP-Studie zu einem kritischen Zeitpunkt und leistet somit einen wichtigen Beitrag zu einer frühen Evidenzbasis für wirksame Behandlungsoptionen.

Die klinische MORE+KAP-Studie unter der Leitung von Hauptprüfer Eric Garland, PhD, LCSW von der University of Utah ist die erste, welche die Auswirkungen einer ketamingestützten Psychotherapie (KAP) mit intramuskulärer Verabreichung bei erwachsenen Patienten untersucht, die ambulant mit Buprenorphin – einem Medikament der ersten Wahl zur Therapie einer Opioidkonsumstörung – behandelt werden. Man hegt die Hoffnung, dass Ketamin in Verbindung mit MORE, einer von Dr. Garland entwickelten und bewährten psychologischen Intervention, den Nutzen von Buprenorphin bei dieser schwer zu behandelnden Erkrankung erhöht. Die Studienteilnehmer werden sich Anfang 2022 in Novaminds Forschungseinrichtung in Murray (Utah) einer achtwöchigen MORE-Therapie plus zwei KAP-Sitzungen unterziehen.

Dr. Garland ist ein weltweit führender Experte auf dem Gebiet der Mind-Body-Therapien zur Behandlung von Opioidmissbrauch und -abhängigkeit bei Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden. Für seine Beiträge auf diesem Gebiet, zu denen auch die bisher größte randomisierte kontrollierte Studie zu MORE zählt, wurde er von der University of Utah als Distinguished Professor ausgezeichnet. Die Ergebnisse dieser Studie liefern definitiv den Beweis, dass die MORE-Therapie bei der Behandlung des Opioidmissbrauchs nachhaltig wirksam ist.

Dr. Paul Thielking, Chief Scientific Officer von Novamind, meint dazu: Die psychedelische Medizin entwickelt sich immer mehr zu einer potenziellen Therapieoption bei Substanzkonsumstörungen, und Ketamin ist nun ebenfalls für die Behandlung von Patienten verfügbar. Als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der psychedelischen Medizin ist Novamind gut aufgestellt, um die Sicherheit und Wirksamkeit von Ketamin bei diesen Erkrankungen durch sorgfältig konzipierte und vom IRB genehmigte Studien, Protokolle für die Sicherheit der Probanden sowie unser umfangreiches klinisches Fachwissen zu erforschen.

Dr. Garland erklärt: Im Rahmen meiner bisherigen Forschung konnte ich zeigen, dass mit MORE bei Menschen mit einer Opioidkonsumstörung eine signifikant positive Wirkung erzielt wird. Mit der neuen Studie werden wir einen besseren Einblick bekommen, ob Ketamin die positive Wirkung von MORE noch verstärken kann. Novaminds erfahrenes Forschungsteam und dessen Kenntnisse in der Anwendung von Ketamin machen das Unternehmen zu einem idealen Partner für diese wichtige Studie.

Novamind ist bei der Durchführung klinischer Studien zu psychedelischen Arzneimitteln und anderen innovativen Therapien nach wie vor Marktführer. Das Unternehmen arbeitet mit führenden Arzneimittelentwicklungsunternehmen, gemeinnützigen Organisationen und akademischen Einrichtungen zusammen.

Weitere Informationen zur klinischen MORE+KAP-Studie finden Sie unter diesem Link..

Über Novamind

Novamind ist ein Marktführer auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit, der über ein Netzwerk aus Kliniken und klinischen Forschungsstandorten einen sicheren Zugang zu psychedelischen Arzneimitteln ermöglicht. Novamind ist über sein Netzwerk von integrativen Kliniken für psychische Gesundheit Anbieter von ketamingestützten Psychotherapien und anderen neuartigen Behandlungsmethoden. Das Unternehmen ist außerdem Betreiber eines Full-Service-Auftragsforschungsinstituts, das sich auf klinische Studien und evidenzbasierte Forschung für die psychedelische Medizin spezialisiert hat. Nähere Informationen darüber, wie Novamind das geistige Wohlbefinden verbessert und Menschen während ihres gesamten Heilungsprozesses begleitet, finden Sie unter www.novamind.ca.

Kontaktdaten

Yaron Conforti, CEO and Director
Tel: +1 (647) 953 9512

Samantha DeLenardo, VP, Communications
E-Mail: media@novamind.ca

Investor Relations
E-Mail: IR@novamind.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Meldung sind zukunftsgerichtete Aussagen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind u.a. Risiken, die von Zeit zu Zeit in den öffentlichen Bekanntmachungen des Unternehmens aufgeführt werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen wird die darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen nur dann aktualisieren oder öffentlich revidieren, wenn dies von den geltenden Gesetzen ausdrücklich verlangt wird.

1. ajp.psychiatryonline.org/doi/10.1176/appi.ajp.2019.19070684
2. ajp.psychiatryonline.org/doi/10.1176/appi.ajp.2019.18101123
3. www.cdc.gov/nchs/products/databriefs/db428.htm

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Novamind Inc.
Yaron Conforti
10 Wanless Avenue, Suite 201
M4N 1V6 Toronto, ON
Kanada

email : contact@novamind.ca

Pressekontakt:

Novamind Inc.
Yaron Conforti
10 Wanless Avenue, Suite 201
M4N 1V6 Toronto, ON

email : contact@novamind.ca

Kommentare deaktiviert für Novamind führt bahnbrechende klinische Studie zum Einsatz von Psychedelika in der Behandlung von Opioidkonsumstörungen durch

Mauk Gartenwelt spendet 2.233,- Euro an Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel

Januar 13th, 2022

Spendenaktion zu Weihnachten in Karlsruhe und Bruchsal „Pro Baum 1 Euro“ – Mauk Gartenwelt spendet an Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel

BildWeihnachtsspendenaktion von Mauk Gartenwelt erbringt einen Spendenerlös in Höhe von 2.233,- Euro für die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel. 

Pro verkauftem Weihnachtsbaum in den Gartencenter-Filialen in Karlsruhe und Bruchsal spendet die Mauk Gartenwelt einen Euro an die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel. Die Aktion der vergangenen Weihnachtszeit war ein großer Erfolg und erbringt für die Stiftung in ihrem 25-jährigen Jubiläumsjahr eine Spende in Höhe von 2.233,- Euro und verhilft der Stiftung zu einem gelungenen Start in ihr bedeutsames Jahr.

„Gerade in der Coronapandemie wurde nochmals deutlich, dass die Gewalt an Kindern eine grausame Dimension angenommen hat. Deshalb ist ein wichtiger Baustein gute Präventionsarbeit in Kitas und Schulen. Gerade in diesen Zeiten sind es Kitas, Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe, die Vieles auffangen und aufbauen müssen. Da braucht es Programme wie die „Starke Kinder Kiste“ und die Qualifizierung der Fachkräfte. Hier leisten wir von Hänsel+Gretel einen wichtigen Beitrag. Auch diese Spende hilft uns dabei und freut uns sehr, weil sie seit vielen Jahren wirkt und immer von Herzen kommt“, bedankt sich Jerome Braun von Hänsel+Gretel.  

Mit der „Starke Kinder Kiste!“ hat die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel eines der erfolgreichsten bundesweit angelegten Präventionsprogramme für Kitas in der Umsetzung. Die rote Schatzkiste, mit der Kinder vor sexualisierter Gewalt geschützt werden sollen, wurde bereits bei bundesweit mehr als 400 Kitas eingeführt. 

Patricia Veér, Geschäftsführerin der Mauk Gartenwelt sagt: „Wir unterstützen die Kinderschutzarbeit von Hänsel+Gretel seit vielen Jahren und so war es uns auch in der vergangenen Weihnachtszeit ein großes Anliegen, dieses Engagement fortzuführen. Deshalb spenden wir gerne einen Euro pro verkauftem Weihnachtsbaum in den Filialen Karlsruhe-Grötzingen und Bruchsal“.

 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel
Herr Jerome Braun
Friedrich-Eberle-Strasse 4d
76227 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721-66985659
web ..: https://haensel-gretel.de/
email : info@haensel-gretel.de

Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel schützt und stärkt Kinder vor körperlicher, seelischer und sexualisierter Gewalt.
Damit Kinder nicht verloren gehen, setzt sich die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel seit 1997 für mehr Sicherheit, Schutz und die Aufmerksamkeit für Kinder und Jugendliche ein. Mit über 520 Projekten, die zur Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen beitragen, werden jedes Jahr mehrere zehntausend Kinder und Jugendliche, zahlreiche Schulen, Einrichtungen, Kindergärten, Eltern und Fachleuten erreicht. Die deutschlandweit und fachlich anerkannten Eigen- und Kooperationsprojekte tragen zur Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung von Kindern und Jugendlichen bei und schützen diese, wo sie das selbst nicht können.

Pressekontakt:

Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel
Herr Jerome Braun
Friedrich-Eberle-Strasse 4d
76227 Karlsruhe

fon ..: 0721-66985659
email : j.braun@haensel-gretel.de

Kommentare deaktiviert für Mauk Gartenwelt spendet 2.233,- Euro an Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel