Makara informiert über den Fortgang der Bohrungen im Goldprojekt Rude Creek im Yukon

September 17th, 2020

Vancouver, Kanada, 17. September 2020 – Makara Mining Corp. (CSE: MAKA; FWB: MK0; OTC: MAKAF) (Makara oder das Unternehmen) freut sich, über das laufende Bohrprogramm zu berichten, das derzeit im Goldprojekt Rude Creek (Rude Creek oder das Projekt) absolviert wird. Das Projekt liegt in der Region White Gold im kanadischen Yukon.

Das Bohrprogramm ist auf einen Teilbereich der 1.000 m x 1.600 m großen, nordöstlich gelegenen Bodenanomalie gerichtet. Die Arbeiten schreiten zügig voran und es wurden bereits insgesamt 11 RC-Bohrlöcher (nach dem Umkehrspülverfahren) im Umfang von rund 1.100 Bohrmeter niedergebracht. Die übrigen 9 RC-Bohrlöcher (mit insgesamt rund 900 Bohrmeter) des insgesamt 20 Bohrlöcher umfassenden Programms dürften in den nächsten 10 bis 14 Tagen fertiggestellt werden. Die Erfassung der geologischen Daten zu den RC-Splitterproben wird voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche beginnen.

Von den neun bis dato fertiggestellten Löchern wurden zwei unmittelbar oberhalb und unterhalb der Sensationsbohrung (ROY-RC-19-09) des letzten Jahres niedergebracht. In besagtem Bohrloch war eine neue Zone durchörtert worden, die auf 9,15 m einen Erzgehalt von 1,42 g/t Gold und 19,5 g/t Silber lieferte. Vier zusätzliche Löcher wurden von einer 50 Meter südöstlich entlang des Trends lokalisierten Bohrplattform aus niedergebracht. Diese vier Bohrlöcher waren ungefähr nach Norden, Süden, Osten und Westen ausgerichtet, um nicht nur den Haupttrend in Richtung Nordwesten zu erkunden, sondern auch goldführende Erzgänge, die möglicherweise senkrecht zum Haupttrend verlaufen. Vier weitere Bohrlöcher wurden von einer weiteren, 50 Meter südöstlich gelegenen Bohrplattform aus niedergebracht (mit einem ähnlichen Azimut wie oben). Das nach Osten einfallende Bohrloch an diesem Standort wurde gebohrt, um eine Bodenanomalie mit besonders hohen Gold-im-Boden-Werten (514 ppb, 207ppb und 612ppb Gold) über einen Bereich von 50 Metern zu sondieren. Das letzte bisher fertiggestellte Bohrloch verläuft ostwärts abfallend. Es wurde von einer Bohrplattform nochmals 50 Meter weiter südöstlich aus niedergebracht und testete den höchsten Bodenwert in der gesamten Nordost-Anomalie (1.167 ppb Gold).

Wir erwarten die Analyseergebnisse zu den oben genannten Bohrungen in etwa Mitte bis Ende Oktober, abhängig von den verfügbaren Laborkapazitäten und den Durchlaufzeiten. Die Proben werden in Whitehorse aufbereitet und zur Analyse an Bureau Veritas in Vancouver übermittelt.

President und CEO Grant Hendrickson meint: Unser gesamtes Team hat Hervorragendes geleistet, um unser Bohrprogramm auf den Weg zu bringen. Wir freuen uns darauf, das 2.000 Meter umfassende Bohrprogramm in den nächsten zwei Wochen abzuschließen. Ich bin mit den bis dato erzielten Fortschritten sehr zufrieden. Wir werden unsere Arbeiten mit der nötigen Sicherheit und Produktivität fortsetzen und auch die Vorgaben in unseren COVID-19-Sicherheitsrichtlinien genauestens einhalten.

Hintergrundinformationen zu Rude Creek

Rude Creek befindet sich 12 Kilometer südöstlich der riesigen Kupfer-Gold-Lagerstätte Casino, die von Western Copper and Gold exploriert wird. Die Lagerstätte Casino dürfte ernsthaft für eine großformatige Erschließung in Betracht gezogen werden. Die ebenfalls großformatige orogene Goldlagerstätte Coffee, die von Newmont betrieben wird, befindet sich 45 Kilometer nordwestlich von Rude Creek. Die Projekte Coffee Creek und Casino, das Projekt Rude Creek und einige weitere interessante Goldprojekte in diesem Gebiet tragen allesamt dazu bei, dass sich die Goldgürtel White Gold und Dawson Range mit zu den wachstumsstärksten Regionen des Yukon entwickeln.

Vorsorglicher Hinweis

Die hier beschriebenen potentiellen Mengen und Erzgehalte haben rein konzeptionellen Charakter. Die bisher durchgeführten Explorationsarbeiten reichen deshalb für eine Bestimmung der Mineralressourcen nicht aus. Es ist zudem ungewiss, ob der entsprechende Zielbereich im Rahmen der weiteren Exploration als Mineralressource definiert werden kann.

Qualifizierter Sachverständiger

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Grant Hendrickson, P.Geo., in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects genehmigt.

Über das Unternehmen

Makara Mining Corp. (CSE: MAKA; FWB: MK0; OTC: MAKAF) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Goldkonzessionsgebieten spezialisiert ist. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Vancouver (British Columbia) und hält das Konzessionsgebiet Rude Creek und das Konzessionsgebiet Idaho Creek im Yukon, das Goldkonzessionsgebiet Kenora in Nordwest-Ontario in Option und die Claims Davis und Paradise Valley in Nevada. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf der Webseite www.makaramining.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
Grant Hendrickson
Director & Chief Executive Officer
Tel: 604-372-3707
E-Mail:- grant@makaramining.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Aussagen, die sich auf den erwarteten Zeitpunkt des Abschlusses des RC-Bohrprogramms und den erwarteten Zeitpunkt der Untersuchungsergebnisse beziehen, sind „vorausschauende Aussagen“.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, – einschließlich, jedoch ohne Einschränkung, Aussagen zu den zukünftigen Schätzungen, Plänen, Programmen, Vorhersagen, Prognosen, Zielen, Annahmen, Erwartungen oder Ansichten in Bezug auf die zukünftige Leistung sowie Aussagen, die sich auf den erwarteten Zeitpunkt des Abschlusses des RC-Bohrprogramms und den erwarteten Zeitpunkt der Untersuchungsergebnisse beziehen, sind „vorausschauende Aussagen“. Zukunftsgerichtete Aussagen sind einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten unterworfen, einschließlich jener Risiken, die regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Sie können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden und die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt dieser Meldung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Makara Mining Corp.
Andrew von Kursell
Suite 1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, BC
Kanada

email : vonkursell@gmail.com

Pressekontakt:

Makara Mining Corp.
Andrew von Kursell
Suite 1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, BC

email : vonkursell@gmail.com

Kommentare deaktiviert für Makara informiert über den Fortgang der Bohrungen im Goldprojekt Rude Creek im Yukon

Summa Silver Corp. erhält DTC-Berechtigung für seine Stammaktien und verbessert damit den Zugang für Investoren in den Vereinigten Staaten

September 16th, 2020

Bohrprogramm auf dem Silber-Gold-Grundstück Hughes in Nevada läuft auf Hochtouren – Alle Probenergebnisse stehen noch aus-

Vancouver, 16. September 2020 – Summa Silver Corp.(„Summa“ oder das „Unternehmen“) (CSE:SSVR) (OTC Pink: SSVRF) (Frankfurt:48X – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/) freut sich bekannt zu geben , dass seine Stammaktien nun für das elektronische Clearing und Settlement durch die Depository Trust Company (DTC) in den Vereinigten Staaten zugelassen sind.

Bisher wurden auf dem Silber-Gold-Grundstück Hughes zehn Bohrlöcher abgeschlossen und zwei sind im Gange, wobei zwei Kernbohrgeräte in vollem Betrieb sind. Von den geplanten 7.500 m wurden etwa 5.200 m in abgeschlossenen Bohrlöchern gebohrt. Alle bisher gebohrten Löcher haben Zonen mit Quarzadern, Stockwerken und Brekzien durchschnitten. Alle Untersuchungsergebnisse sind noch ausständig.

Galen McNamara, CEO, erklärte: „Da wir die Bohrungen auf dem Silber-Gold-Grundstück Hughes im berühmten historischen Bergbaugebiet Tonopah in Zentralnevada aggressiv vorantreiben, gehen wir davon aus, dass die DTC-Berechtigung unserer Stammaktien den Zugang für in den USA ansässige Kleinaktionäre und Institutionen, die in Summa Silber investieren möchten, verbessern wird.

DTC ist eine Tochtergesellschaft der Depository Trust & Clearing Corp., einem US-amerikanischen Unternehmen, das das elektronische Clearing und Settlement von börsennotierten Unternehmen verwaltet. Wertpapiere, die für ein elektronisches Clearing und eine elektronische Abrechnung über DTC in Frage kommen, gelten als „DTC-fähig“. Von der DTC-Berechtigung wird erwartet, dass sie einen nahtlosen Handelsprozess schafft und die Liquidität der Stammaktien des Unternehmens in den Vereinigten Staaten im Laufe der Zeit erhöht.

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Galen McNamara, P. Geo., dem CEO des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

Über Summa Silver Corp

Summa Silver Corp ist ein kanadisches Junior-Mineralexplorationsunternehmen. Das Unternehmen hat Optionen auf den Erwerb von 100 % der Anteile am Grundstück Hughes im Zentrum von Nevada und am Grundstück Mogollon im Südwesten von New Mexico. Auf dem Grundstück Hughes befindet sich die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 zu den produktivsten Silberproduzenten der Vereinigten Staaten gehörte. Die Mine ist inaktiv geblieben, seit die kommerzielle Produktion 1929 aufgrund stark gedrückter Metallpreise eingestellt wurde und wenig bis keine modernen Explorationsarbeiten jemals abgeschlossen wurden.

Folgen Sie Summa Silver auf Twitter: @summasilver

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATES
„Galen McNamara“
Galen McNamara, CEO
info@summasilver.com
www.summasilver.com

Ansprechpartner Investor Relations:
Kin-Communication
Arlen Hansen
604-684-6730
SSVR@kincommunications.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Der CSE hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder gebilligt noch missbilligt. Weder das CSE noch sein Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien des CSE definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ und bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“, die gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen definiert sind. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie wie „können“, „werden“, „sollten“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „vorhersehen“, „glauben“, „fortsetzen“, „planen“ oder ähnlicher Terminologie erkannt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen den Lesern dabei helfen, die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Informationen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind.

Vorausblickende Aussagen und Informationen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen in Bezug auf das Angebot, einschließlich der vorgeschlagenen Verwendung der Erlöse und des Erhalts der behördlichen und börsenrechtlichen Genehmigungen.

Vorausblickende Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von denen unterscheiden, die in solchen vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Forderung nach behördlichen Genehmigungen; erhöhte Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten als Folge der aktuellen COVID-19-Pandemie; nicht quantifizierbare Risiken im Zusammenhang mit staatlichen Maßnahmen und Interventionen; Volatilität der Aktienmärkte; behördliche Beschränkungen; und andere damit verbundene Risiken und Ungewissheiten.

Vorausblickende Informationen basieren auf den vernünftigen Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements der Parteien, die auf der Erfahrung und Wahrnehmung von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen durch das Management sowie auf anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und vernünftig hält, die sich jedoch als falsch erweisen können.

Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Beurteilung der Geschäftsleitung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Es kann keine vorausblickende Aussage garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht übermäßig auf vorausblickende Aussagen oder Informationen zu verlassen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : mwells@sentinelcorp.ca

Pressekontakt:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : mwells@sentinelcorp.ca

Kommentare deaktiviert für Summa Silver Corp. erhält DTC-Berechtigung für seine Stammaktien und verbessert damit den Zugang für Investoren in den Vereinigten Staaten

Mydecine Innovations Group, Inc. gründet Sonderausschuss für die Ausgliederung von Vermögenswerten in den USA

September 15th, 2020

DENVER, 15. September 2020 — Mydecine Innovations Group Inc. (CSE:MYCO) (OTC:MYCOF) (FWB:0NFA) (Mydecine oder das Unternehmen) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen einen Sonderausschuss zur Bewertung einer Reihe von Optionen zur Steigerung des Unternehmenswertes einberufen hat.

Im Rahmen der behandelten Themen wird sich der Sonderausschuss unter anderem auch mit einer möglichen Ausgliederung bestimmter Vermögenswerte des Unternehmens befassen. Derzeit besitzt und betreibt das Unternehmen in den Vereinigten Staaten eine Reihe von Wachstumsprojekten im THC-Cannabis- und Hanf-CBD-Sektor sowie im Vertrieb. Diese werden derzeit evaluiert und die Möglichkeit ihrer Ausgliederung im Hinblick auf Mydecines Assets ohne Bezug zu Pilzen bewertet. Die aktuellen Aktionäre würden automatisch Aktien des ausgegliederten Unternehmens erhalten.

Wir suchen laufend nach Möglichkeiten, um unseren Unternehmenswert zu steigern. Unser Unternehmen ist unglaublich rasch gewachsen und konnte sich in kürzester Zeit als Marktführer für funktionelle Pilze und psychedelische Arzneimittel positionieren, meint Joshua Bartch, Chief Executive Officer von Mydecine. Allerdings verfügt das Unternehmen über eine Reihe von hochwertigen Assets, die möglicherweise für das Unternehmen einen größeren Wert erzielen könnten, wenn sie in eine eigene fokussiertere Geschäftseinheit ausgegliedert würden. Wir prüfen derzeit eine Reihe von möglichen Optionen und Partnern, um dieses Ziel zu erreichen.

Wir werden Sie über die weiteren Entwicklungen in dieser Sache auf dem Laufenden halten.

Über Mydecine Innovations Group Inc.
Mydecine Innovations Group ist eine börsennotierte Life-Science-Muttergesellschaft, die sich der Entwicklung und Herstellung von Arzneimitteln nach dem Adaptive Pathways-Prinzip, von natürlichen Gesundheitsprodukten und von digitalen Gesundheitslösungen auf Basis von Pilzen widmet. Die erfahrenen und bereichsübergreifenden Teams von Mydecine verfügen über dynamische Fertigkeiten, die sie zur Beaufsichtigung sämtlicher Bereiche der Medikamentenentwicklung befähigen; dazu zählen die Synthese, die Genforschung, der Import/Export, die Entwicklung von Verabreichungssystemen, die Durchführung von klinischen Studien sowie die Vermarktung und der Vertrieb von Produkten. Dank seiner strategischen Partnerschaften mit wissenschaftlichen, medizinischen, militärischen und klinischen Organisationen konnte sich Mydecine als Vorreiter auf dem Gebiet der aus natürlichen Pilzen gewonnenen Psychedelika, Therapielösungen und Vitalitätsprodukten auf Basis von Pilzen (fungtional) positionieren. Die in unserem Portfolio vereinten Firmen Mydecine Health Sciences, Mindleap Health und NeuroPharm sind darauf spezialisiert, innovative und effektive Lösungen anzubieten, die Millionen von Menschen ein gesünderes Leben ermöglichen.

Für weitere Informationen über Mydecine Innovations Group Inc. besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil auf SEDAR unter www.sedar.com oder besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.mydecine.com.

Für das Board of Directors:
Joshua Bartch, Chief Executive Officer
contact@mydecineinc.com

Corp Communication:
Charles Lee, Investor Relations
corp@mydecineinc.com
+1 (250) 488-6728

Public Relations:
Cynthia Salarizadeh, Public Relations
pr@mydecineinc.com

Die kanadische Wertpapierbörse hat den Inhalt dieser Meldung weder genehmigt noch abgelehnt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit bzw. Genauigkeit des Inhalts dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechungen noch Garantien sind und Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Verfügbarkeit und Kontinuität der Finanzierung, die Fähigkeit des Unternehmens, sein geistiges Eigentum angemessen zu schützen und durchzusetzen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Produkte zur kommerziellen Produktion zu bringen, den anhaltenden Wachstum der globalen adaptiven patientenorientierten Medizin, die natürlichen Gesundheitsprodukte und die digitalen Gesundheitsindustrien sowie die Risiken, die der stark regulierte und wettbewerbsorientierte Markt bezüglich Entwicklung, Produktion, Verkauf und Verwendung der Produkte des Unternehmens darstellt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird. Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar und das Unternehmen vermittelt auch keine Wertpapierkäufe in Rechtssystemen, in denen der Kauf, das Angebot oder der Verkauf von Wertpapieren vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen rechtswidrig wäre. Diese Pressemeldung stellt kein Angebot zum Verkauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Diese Wertpapiere wurden bzw. werden weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der aktuellen Fassung noch gemäß den Wertpapiergesetzen einzelner Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten bzw. an US-Bürger nicht verkauft oder angeboten werden, wenn keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierung vorliegt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mydecine Innovations Group Inc.
Joshua Bartch
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver
Kanada

email : jbartch@mydecineinc.com

Pressekontakt:

Mydecine Innovations Group Inc.
Joshua Bartch
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver

email : jbartch@mydecineinc.com

Kommentare deaktiviert für Mydecine Innovations Group, Inc. gründet Sonderausschuss für die Ausgliederung von Vermögenswerten in den USA

Uranium Energy Corp. lobt US-Handelsministerium für historisches Abkommen zur Verringerung der Abhängigkeit der USA von russischem Kernbrennstoff

September 15th, 2020

Corpus Christi, TX, 15. September 2020 – Uranium Energy Corp (NYSE: UEC, das „Unternehmen“ oder „UEC“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/ ) applaudiert dem US-Handelsministerium („DOC“) für die Aushandlung einer Änderung des Abkommens zur Aussetzung der Antidumpinguntersuchung über Uran aus der Russischen Föderation („RSA“), die die Abhängigkeit Amerikas von russischen Natururankonzentrationen um bis zu 75% gegenüber früheren Niveaus reduziert. Ein paraphierter Abkommensentwurf zwischen dem DOC und der staatlichen russischen Atomenergiegesellschaft Rosatom wurde am Freitag, dem 11. September, zur öffentlichen Stellungnahme freigegeben.

Handelsminister Wilbur Ross, erklärte: „Dieser Abkommensentwurf stellt einen wichtigen Schritt vorwärts für die amerikanische Atomindustrie dar. Wenn er abgeschlossen wird, wird er zur Wiederherstellung von Amerikas nuklearem Energievorteil beitragen und die heimische Industrie vor russischem Dumping-Uran schützen.

Der Chairman von UEC und ehemalige US-Energieminister Spencer Abraham sagte: „Das DOC sollte für seine Arbeit zur Begrenzung der russischen Importe gelobt werden, während es gleichzeitig die Interessen der Verbraucher von US-Atomkraftwerken und der einheimischen Uran-Brennstoffkreislaufindustrie ausgleicht. Dieser Meilenstein wird die Voraussetzungen für Wachstum und Chancen in der heimischen Uranbergbauindustrie schaffen. Am wichtigsten ist, dass der Änderungsantrag unsere nationalen Sicherheitsinteressen schützt, indem er eine übermäßige Abhängigkeit von russischem Kernbrennstoff für unsere Kernkraftwerke vermeidet, die 20 % des amerikanischen Stroms und etwa 55 % unserer kohlenstofffreien Energie liefern. Die neue RSA sowie die Einrichtung einer strategischen nationalen Uranreserve („UR“) aus im Inland abgebautes und umgewandeltes Uran werden einen langen Weg zur Erfüllung der Strategie der Regierung zur Wiederherstellung der Unabhängigkeit der amerikanischen Kernenergie gehen“.

Der CEO der UEC, Amir Adnani, fügte hinzu: „Amerikas kommerzielle Reaktorflotte benötigt einheimisches Uran für die Versorgungsvielfalt und -sicherheit in ihren Vertragsportfolios. Da es heute keine Uranproduktion in den USA gibt und es weltweit viele Herausforderungen in der Versorgungskette gibt, besteht für unser Unternehmen als kostengünstiger, einheimischer Uranlieferant mit lizenzierten Projekten in energie- und bergbaufreundlichen Staaten wie Texas und Wyoming eine klare Chance. Die starke parteiübergreifende Unterstützung für die Kernenergie in den Vereinigten Staaten ist aufregend, und wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle bei der Energieunabhängigkeit Amerikas und bei den Zielen der Kohlenstoffreduzierung zu spielen“.

Die RSA sollte Ende dieses Jahres auslaufen und erlaubte die Einfuhr von etwa 20% des Bedarfs an schwach angereichertem Uran („LEU“) in die USA aus Russland. Das geänderte Abkommen berücksichtigt die Bestandteile des Kernbrennstoffs in LEU mit unterschiedlichen Grenzwerten je nach spezifischer Komponente. Die Menge der Anreicherungsleistungen variiert, soll aber bis 2040 durchschnittlich etwa 17% des US-Bedarfs decken und nach 2027 auf 15% begrenzt werden.

Das DOC stellte fest, dass die Natururan- und Konversionskomponenten „etwa 7% des US-Anreicherungsbedarfs und ab 2026 nicht mehr als 5% betragen werden“. Dies bedeutet eine Verringerung der russischen Natururanimporte um bis zu 75% gegenüber den früheren Grenzwerten. Im Zusammenhang damit, dass die USA jährlich etwa 47 Millionen Pfund U3O8 verbrauchen, reduziert das paraphierte Abkommen den jährlichen Grenzwert für Natururan-Komponenten von ~9,4 Millionen Pfund russischem U3O8 auf weniger als 2,4 Millionen Pfund.

Das DOC veröffentlicht einen Änderungsentwurf der RSA zur öffentlichen Stellungnahme, die bis zum 28. September 2020, 17.00 Uhr EST, vorliegen muss. Der Änderungsentwurf ist für registrierte Benutzer unter access.trade.gov (Referenznummer A-821-802) verfügbar. Er wird auch im Federal Register veröffentlicht werden. Das DOC ist bestrebt, eine Änderung des RSA bis spätestens 5. Oktober 2020 abzuschließen; zu diesem Zeitpunkt wird sie in Kraft treten und für die USA und Russland verbindlich werden.

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp ist ein in den USA ansässiges Uranbergbau- und Explorationsunternehmen. In Südtexas ist der Hub-and-Spoke-Betrieb des Unternehmens durch die voll lizenzierte Hobson-Verarbeitungsanlage verankert, die für die ISR-Projekte Palangana, Burke Hollow und Goliad von zentraler Bedeutung ist. In Wyoming kontrolliert UEC das Projekt Reno Creek, das größte genehmigte ISR-Uranprojekt in den USA, das vor dem Bau steht. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von Uranprojekten in Arizona, New Mexico und Paraguay, ein Uran-/Vanadiumprojekt in Colorado und eines der höchstgradigsten und größten unerschlossenen Ferrotitanvorkommen der Welt in Paraguay. Die Betriebe des Unternehmens werden von Fachleuten mit einem anerkannten Profil für Spitzenleistungen in ihrer Branche geleitet, ein Profil, das auf vielen Jahrzehnten praktischer Erfahrung in den Schlüsselaspekten der Uranexploration, -erschließung und -gewinnung basiert.

Kontakt Uranium Energy Corp Investor Relations unter
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com
Twittern: @UranEnergie

Börseninformationen:
NYSE amerikanisch: UEC
Frankfurter Börsenkürzel: U6Z
WKN: AØJDRR
ISIN: US916896103

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

*Hinweis für US-Investoren
Die Mineralressourcen, auf die hierin Bezug genommen wird, wurden in Übereinstimmung mit den Definitionsstandards für Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum, auf die in NI 43-101 Bezug genommen wird, geschätzt und entsprechen nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der U.S. Securities and Exchange Commission (die „SEC“). Darüber hinaus sind gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen, obwohl sie von den kanadischen Bestimmungen anerkannt und vorgeschrieben sind, keine definierten Begriffe gemäß SEC Industry Guide 7 und dürfen normalerweise nicht in Berichten und Registrierungserklärungen verwendet werden, die bei der SEC eingereicht werden. Dementsprechend haben wir sie in den Vereinigten Staaten nicht gemeldet. Investoren werden davor gewarnt, davon auszugehen, dass ein Teil oder die Gesamtheit der Mineralressourcen in diesen Kategorien jemals in Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Bedingungen sind mit einer großen Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und einer großen Unsicherheit hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit behaftet. Es ist darauf hinzuweisen, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, keine wirtschaftliche Machbarkeit nachgewiesen haben. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen Mineralressourcen, angezeigten Mineralressourcen oder abgeleiteten Mineralressourcen jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft werden. In Übereinstimmung mit den kanadischen Vorschriften können Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht die Grundlage für Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Investoren werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen dürfen, dass ein Teil der gemeldeten gemessenen Mineralressourcen, angezeigten Mineralressourcen oder abgeleiteten Mineralressourcen, auf die hier Bezug genommen wird, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist.

Safe-Harbor-Erklärung
Abgesehen von den hierin enthaltenen Aussagen über historische Fakten sind die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und die von Zeit zu Zeit mündlich von Vertretern des Unternehmens abgegebenen Erklärungen „zukunftsgerichtete Aussagen“, wie dieser Begriff in den geltenden US-amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird, oder können diese darstellen, einschließlich und ohne Einschränkung im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, für den das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens für zukunftsgerichtete Aussagen beansprucht. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen der Geschäftsleitung basieren. Alle anderen Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Ausdrücken wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“), „antizipiert“ oder „antizipiert nicht“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“ oder besagt, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Risiken und andere Faktoren beinhalten unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Abweichungen in den zugrunde liegenden Annahmen in Verbindung mit der Schätzung oder Realisierung von Mineralressourcen, die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung, die durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie verursacht wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf solche, die mit der Umwelt in Verbindung stehen, Verzögerungen bei der Erlangung von Regierungsgenehmigungen, Erlaubnissen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Einschränkungen der Versicherungsdeckung. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in vorausblickenden Aussagen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Gewähr dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Vorausschauende Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens, diese zu kontrollieren oder vorherzusagen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken können, finden Sie in den Unterlagen, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission hinterlegt hat. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, die in dieser Pressemitteilung und in Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, enthalten sind. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : info@resource-capital.ch

Kommentare deaktiviert für Uranium Energy Corp. lobt US-Handelsministerium für historisches Abkommen zur Verringerung der Abhängigkeit der USA von russischem Kernbrennstoff

Mawson verdoppelt Gold-Kobalt-Ressources auf Rajapalot, Finnland – 9,0 Millionen Tonnen @ 2,5 g/t ergeben 716.000 Unzen Goldäquivalent

September 15th, 2020

Vancouver, Kanada – Mawson Gold Limited („Mawson“) oder (das „Unternehmen“) (TSX:MAW) (Frankfurt:MXR) (PInksheet: MWSNF – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mawson-gold-ltd /) freut sich, die Verdoppelung seiner abgeleiteten Gold-Kobalt-Ressourcenschätzung auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Rajapalot in Finnland aus den letzten 20 Monaten bekannt zu geben. Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung wurde von AMC Consultants Pty Ltd („AMC“) durchgeführt.

Schlüsselpunkte:
– Eine im Tagebau und unter Tage eingeschränkte abgeleitete Mineralressource wurde auf 9,0 Millionen Tonnen mit 2,1 g/t Gold („Au“) und 570 ppm Kobalt („Co“) geschätzt, was 2,5 g/t Goldäquivalent („AuEq“) für 600.000 Unzen („oz“) Au oder 716.000 oz AuEq entspricht: AuEq g/t = Au g/t + (Co ppm/1430) und unter Verwendung eines Goldpreises von US$ 1.694 pro Unze und eines Kobaltpreises von US$ 17,28/lb. Die Mineralressourcen werden mit einem 0,3 g/t AuEq-Tagebau-Cutoff-Gehalt und einem 1,1 g/t AuEq-Untertage-Cutoff-Gehalt (Tabelle 1) aus drei Ressourcengebieten angegeben: Raja, „Palokas“ (umfasst sowohl Palokas als auch Südpalokas) und Rumajärvi (Abbildung 1);
o Die aktualisierte Mineralressource verdoppelt die Tonnen mit einem ähnlichen Gehalt aus der früheren abgeleiteten Mineralressourcenschätzung vom Dezember 2018, die 4,3 Millionen Tonnen mit 2,3 g/t Au, 430 ppm Co;
– Insgesamt 72 % der Ressource fällt innerhalb eines WhittleTM-optimierten Grubenumrisses oder 6,7 Millionen Tonnen mit 2,1 g/t Au, 499 ppm Co, 2,4 g/t AuEq für 512.000 Unzen AuEq bei einem Cutoff-Gehalt von 0,3 g/t AuEq bei einem Goldpreis von US$ 1.694 pro Unze und einem Kobaltpreis von US$ 17,28 pro Pfund der eingeschränkten Ressource (Abbildung 2);
– Von Bedeutung ist das Erkennen von hochgradigen Trends innerhalb der rückläufigen Umschläge auf Raja und Palokas;
o Es wird davon ausgegangen, dass sich diese hochgradigen Trends an den Schnittlinien zwischen reaktivem Wirtgestein und einer steil bis vertikal abfallenden, bruchkontrollierten hydrothermalen Alteration entwickeln (Abbildung 3, die die hochgradigen Trends im Ressourcenmodell zeigt, und Tabelle 2 zeigt die Empfindlichkeit gegenüber den Cutoff-Gehalten);
– Ein 20 Kilometer langes Bohrprogramm mit 5 Bohrgeräten ist von Mitte bis Ende Dezember 2020 geplant, mit dem Ziel, die Mineralressource sofort zu erweitern.

Mr. Hudson, Chairman und CEO, erklärt: „Die Verdoppelung der abgeleiteten Gold-Kobalt-Ressource Rajapalot ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für das Projekt, das wir ursprünglich vor einigen Jahren als einzelner Aufschluss in einem Sumpf gefunden haben, da das Projekt beginnt, kritische Größenformen anzunehmen. Ein Großteil der Ressourcenaufwertung stammt aus dem 14 Kilometer langen Bohrprogramm, das Anfang dieses Jahres abgeschlossen wurde, nachdem unser geologisches Team das geologische Modell und die strukturelle Assoziation von Gold in elektromagnetischen Leitern geknackt hatte. Dies bedeutet effektive und ungefähre Entdeckungskosten von 10 US$/oz für das Bohrprogramm 2020 und eine gute Ausgangsbasis für zukünftiges Wachstum. Die Robustheit der Schätzung kann durch die Spanne zwischen dem unteren Cutoff-Gehalt (0,3 g/t AuEq) und dem Kopfgehalt der Ressource nachgewiesen werden, insbesondere innerhalb des begrenzten Tagebaubereichs (2,4 g/t AuEq). Mawson ist vollständig finanziert und hat die Erlaubnis, die Mineralressource zu erweitern und zu verfüllen, um mit dem Bau von Bohrungen in kritischem Umfang fortzufahren, wobei der Beginn der 20 Kilometer langen Bohrungen für Dezember geplant ist“.

Die AMC hat die Ressourcenschätzungen in Rajapalot für Raja, Palokas, Südpalokas und Rumajärvi abgeschlossen. Die Schürfstellen liegen innerhalb desselben geologischen Trends etwa 3 Kilometer voneinander entfernt (Abbildung 1). Die Aufwertung der Mineralressourcen ist doppelt so hoch wie die erste Mineralressourcenschätzung für das Gold-Kobaltprojekt Rajapalot, die im Dezember 2018 veröffentlicht wurde. Für die begrenzte Ressource wurden räumliche Beschränkungen einer WhittleTM-Grube mit einem Goldpreis von 1.694 US$ pro Unze und einem Kobaltpreis von 17,28 US$/lb verwendet. Der Wert des Goldäquivalents („AuEq“) wurde anhand der folgenden Formel berechnet: AuEq g/t = Au g/t + (Co ppm/1430) mit angenommenen Preisen, wie sie bei der WhittleTM-Grubenoptimierung verwendet wurden.

Das Wachstumspotenzial ist nach wie vor groß, da die aufgewerteten Ressourcengebiete seitlich offen sind und sich nach unten neigen. Das direkte Anpeilen der Mineralisierung wird durch beides unterstützt:
i. eine starke Korrelation zwischen dem Ressourcen-Blockmodell Drahtgitter und elektromagnetischen Leitern, die einen großen Aufwärtsfußabdruck für die Erhöhung der Ressourcen in zukünftigen Bohrkampagnen bieten, und
ii. Anerkennung der späten, d.h. nach der Faltung vorgenommenen strukturellen Kontrollen von hochgradigem Gold und Kobalt innerhalb der Dirigenten.

Ein 20 Kilometer langes Bohrprogramm mit 5 Bohrgeräten ist geplant, um mit den Bohrungen zu beginnen, wenn die Winterbedingungen von Mitte bis Ende Dezember eine sofortige Erweiterung der Gold-Kobalt-Ressource ermöglichen.

Der Schwerpunkt der Bohrungen wird auf:
i. Füllen der hochgradigen Ressourcengebiete bis zum angezeigten Status und erweitern und finden von Wiederholungen der hochgradigen Zonen (es scheint, dass Palokas und Südpalokas zu einem mineralisierten Block verschmelzen könnten);
ii. Testen der Ausdehnungen der durch elektromagnetische Leiter definierten untertägigen Ressourcengebiete;
iii. Definieren von seichten Ressourcen bei Rumajärvi, Terry’s Hammer und the Hut, wo oberflächennahe hochgradige Mineralisierung bereits definiert wurde. Rumajärvi ist eine neue oberflächennahe Ergänzung der aktualisierten Ressourcenberechnung und spiegelt das seichte Potenzial wider, das der Ressourcenbasis durch weitere Bohrungen hinzugefügt werden könnte;
iv. Testen der zahlreichen Ziele in früheren Phasen außerhalb der Ressourcengebiete.

Tabelle 1: Gesamte Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen am 14. September 2020 an den für begrenzte Tagebau- und Untertage-Ressourcen bei Rajapalot aufgeführten Cutoff-Gehalten
Zone Cut-off (Tonnen Au Co AuÄq Au Co AuEq(´00
AuEq) (kt) (g/t (ppm) (g/t) (koz) (Tonnen Unzen
) ) )

Raja-Grube 0.3 3,055 2.5 474 2.8 247 1,448 278
Raja UG 1.1 641 1.6 1293 2.5 33 829 52
Raja Gesamt 3,696 2.4 616 2.8 280 2,277 330
Palokas-Grube0.3 3,218 1.8 531 2.1 182 1,709 224
Palokas UG 1.1 1,729 2.3 572 2.7 128 989 150
Palokas 4,947 2.0 545 2.3 311 2,698 374
Insgesamt

Rumajärvi-Gru0.3 289 0.8 397 1.1 7 115 10
be

Rumajärvi UG 1.1 35 1.2 476 1.6 1 17 2
Rumajärvi 292 0.8 398 1.1 7 131 12
Insgesamt

Gesamtgrube 0.3 6,562 2.1 499 2.4 436 3,273 512
Gesamt UG 1.1 2,405 2.1 763 2.6 163 1,834 204
Gesamt 8,967 2.1 570 2.5 600 5,107 716

Über das Rajapalot-Projekt
Die zu 100 % unternehmenseigene Gold-Kobalt-Entdeckung Rajapalot beherbergt zahlreiche hydrothermale Gold-Kobalt-Grundstücke, die zwischen 2013 und April 2020 in einem 3 mal 4 Kilometer großen Gebiet gebohrt wurden. In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 32.994 Bohrmeter abgeschlossen.

Nach Abschluss des Winterbohrprogramms 2020 wurden bei Rajapalot insgesamt 63.424 Meter gebohrt, wobei die durchschnittliche Tiefe nun 136 Meter beträgt. Die durchschnittliche Bohrtiefe für die Wintersaison 2019-2020 betrug 390 Meter. Für die aktualisierte Ressourcenschätzung vom September 2020 wurden insgesamt 213 Bohrungen auf 47.427,4 Metern und einer durchschnittlichen Tiefe von 225,0 Metern verwendet. Dagegen wurden im Rahmen der ersten Ressourcenschätzung vom Dezember 2018 insgesamt 119 Löcher über 15.167,7 Meter mit einer durchschnittlichen Tiefe von 127,5 Metern verwendet.

Die Ressourcen in Rajapalot sind weitgehend strata gebunden. Die Kontrollen der hochgradigen Gold-Kobaltmineralisierung bei Rajapalot sind lineare oder sublineare, nahezu vertikale Strukturen (Verwerfungen und Adern), die im Allgemeinen schräg zur Längsachse der leitfähigen, abwärts stürzenden Wirtgesteinshülle liegen. Es wird davon ausgegangen, dass sich diese hochgradigen Trends an den Schnittlinien zwischen reaktivem Wirtgestein und einer steil abfallenden bis vertikalen, bruchkontrollierten hydrothermalen Alteration entwickeln. Die Längsachsen des Variogramms und die daraus resultierenden Suchellipsoide stimmen mit diesen Trends bei den Aussichtspunkten Raja und Palokas überein. Es treten Mächtigkeitsschwankungen auf, und die bisher besten Abschnitte sind jene, in denen dicke Sulfidansammlungen in Faltengelenken und brekziösem Gestein auftreten. Der Großteil der Mineralisierung bei Rajapalot besteht aus Sulfid (Pyrrhotit>>>Pyrit), Magnetit, Biotit, Muskovit und hydrothermalen Chlorit-Mineralansammlungen, die in vorwiegend Muskovit-Biotit-Schiefern, alteriertem Cordierit-Anthophyllit-Gestein und grauen Albititen vorkommen. Variationen in der Art der Gold-Kobaltmineralisierung kommen vor, von einem Endglied sulfidischer, kali- und eisenreicher Gesteine (K-Fe-Typ, z.B. auf dem Raja-Prospekt) bis hin zu eisen- und magnesiumreichen (Fe-Mg-Typ) hydrothermal umgewandelten Gesteinen, wie z.B. bei Palokas.

Tabelle 2: Verhältnis Grad/Tonnage bei verschiedenen AuEq g/t Cutoff-Gehalten für die kombinierten Aussichten in Raja, Palokas und Rumajärvi

Cut-off-GreTonnen Au Co AuÄq AuEq (´000
nze (kt) (g/t) (ppm) (g/t) Unzen
(AuEq) )

0.3 12,007 1.7 532 2.0 791
0.5 10,389 1.9 560 2.3 769
0.7 8,551 2.3 595 2.7 735
0.9 7,393 2.5 613 3.0 705
1.1 6,407 2.8 632 3.3 673
1.3 5,595 3.1 648 3.6 642
1.5 5,014 3.4 660 3.8 616
1.7 4,438 3.6 671 4.1 586
1.9 3,835 4.0 689 4.5 551
2.1 3,314 4.4 711 4.9 518
2.3 2,880 4.7 731 5.3 487
2.5 2,571 5.1 736 5.6 463
2.7 2,287 5.5 739 6.0 440
2.9 2,068 5.8 722 6.3 420

Vorläufige metallurgische Tests an Bohrkernen des Grundstücks Rajapalot zeigen ausgezeichnete Goldextraktionsergebnisse zwischen 95 % und 99 % (durchschnittlich 97 %) durch eine Kombination aus Schwerkraftabscheidung und konventioneller Cyanidierung und/oder Flotation. Metallurgische Testarbeiten deuten darauf hin, dass die Goldgewinnung und -verarbeitung potenziell für konventionelle Industriestandards mit einem praktikablen Fließschema geeignet sind, das Zerkleinern und Mahlen, Schwerkraftgewinnung und Zyanidlaugung mit Goldgewinnung über einen Kohlenstoff-in-Zellstoff-Kreislauf zur Herstellung von Golddoré vor Ort umfassen könnte. Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass die vorhandenen Kobaltminerale (Kobaltit und Kobaltpentlandit) schwimmend oder durch magnetische Trennmethoden abgetrennt werden können. Weitere metallurgische Testarbeiten sind derzeit im Gange, wobei Mawson am finnischen BATCircle-Konsortium beteiligt ist, einem Programm, das der finnischen Kreislaufwirtschaft für Batteriemetalle einen Mehrwert verleihen soll. BATCircle wurde unter der Leitung der Aalto-Universität gegründet, um die Forschung über die Kreislaufwirtschaft für Batteriemetalle von der Exploration bis zum Recycling zu koordinieren. BATCircle umfasst 22 Unternehmen, vier Universitäten, zwei Forschungsinstitute und zwei Städte.

Die Gold-Kobalt-Ressource Raja bildet 46 % der Mineralquelle und erstreckt sich 240 Meter parallel zum Streich, 950 Meter in die Tiefe fallenend und erreicht eine vertikale Tiefe von 560 Metern. Die Gold-Kobalt-Mineralisierung ist ein Kalium-Eisen-Typ, der sich durch Muskovit-Biotit-Chlorit-Quarz-Pyrrhotit-reiche Schiefer mit untergeordnetem Albit, Eisen-Magnesium-Amphibole und Turmalin auszeichnet und auf dem Raja-Prospekt bisher am besten erschlossen ist. Gold und Kobaltit zusammen mit Scheelit, Pyrit, Chalkopyrit und Wismuttelluriden begleiten die Silikate.

Die Gold-Kobalt-Ressource Palokas erstreckt sich über zwei nahe beieinander liegende, aber getrennte Standorte (Palokas und Südpalokas) mit jeweils bis zu drei mineralisierten Horizonten und macht 52 % der Mineralressource aus. Die Dimensionen der Ressource Palokas sind 220 Meter parallel zum Streichen und 545 Meter in die Tiefe stürzend, wobei eine vertikale Tiefe von 440 Metern erreicht wird. Die Ressource South Palokas hat eine Streichlänge von 280 Metern und fällt 520 Meter in die Tiefe und erreicht eine vertikale Tiefe von 430 Metern. Die Mineralisierung bei Palokas bildet sich innerhalb einer retrograden Mineralalterationsansammlung, die Chlorit, Eisen-Magnesium-Amphibolen, Turmalin und Pyrrhotit umfasst, die gewöhnlich mit Quarzadern in Verbindung gebracht werden. Untergeordneter Almandin-Granat, Magnetit und Pyrit kommen mit Wismut-Telluriden, Scheelit, Ilmenit, Gold und einem von Kobaltit oder Kobaltpentlandit vor. Bei South Palokas wird die wichtigste (zentrale) mineralisierte Einheit von schieferhaltigem Pyrrhotitgestein dominiert, das reich an Muskovit, Biotit und Chlorit ist (ähnlich wie das Raja-Projekt).

Rajapalot ist eine bedeutende und strategische Gold-Kobalt-Ressource und nach Gehalt und enthaltenen Unzen eine der größten Goldressourcen Finnlands und gehört zu einer kleinen Gruppe von Kobaltressourcen, die gemäß der NI 43-101-Politik in Europa vorbereitet wurden. Finnland raffiniert die Hälfte des Kobalts der Welt außerhalb Chinas. Die weltweit größte Kobaltraffinerie befindet sich 400 Kilometer südlich von Rajapalot, wo CRU die jährliche Raffination auf 22.734 Tonnen Kobalt (etwa 18% der weltweiten raffinierten Kobaltproduktion) schätzt, von denen 90% aus chinesischen Minen in der Demokratischen Republik Kongo stammen. In Finnland werden nur 650 Tonnen oder 0,5% des weltweiten Kobalts pro Jahr abgebaut. Die Ressource Rajapalot hat das Potenzial, den Wunsch Finnlands nach ethischem und nachhaltigem Kobalt zu unterstützen.

Mawson schätzt die überwältigend starke Unterstützung, die er von lokalen Interessenvertretern erhält. Die Gemeinde Ylitornio, in der sich das Rajapalot-Projekt befindet, ist ein dünn besiedeltes Gebiet mit abnehmender Bevölkerungszahl. Das Rajapalot-Projekt könnte sowohl für die derzeitige Bevölkerung als auch für diejenigen, die sich in Zukunft in diesem Gebiet niederlassen werden, viele Möglichkeiten schaffen.

Ressourcen-Methodik
1. Die Berichterstattung über Mineralressourcen folgt den Definitionsstandards (2014) des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum („CIM“) für Mineralressourcen und -reserven und wurde in Übereinstimmung mit den Standards of Disclosure for Mineral Projects (Offenlegungsstandards für Mineralprojekte) gemäß National Instrument 43-101 abgeschlossen;
2. Die berichteten Zahlen zu Tonnage und Gehalt wurden anhand von Rohschätzungen gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln. Bei der Addition gerundeter Zahlen können geringfügige Abweichungen auftreten;
3. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Lebensfähigkeit nachgewiesen;
4. Eingeschränkte Ressourcen werden unverdünnt und in-situ präsentiert und es wird davon ausgegangen, dass sie vernünftige Aussichten auf eine eventuelle wirtschaftliche Förderung haben;
5. Die optimierten begrenzten Tagebauressourcen werden mit einem Cutoff-Gehalt von 0,3 g/t AuEq angegeben;
6. Die unterirdischen Ressourcen werden mit einem Cutoff-Gehalt von 1,1 g/t AuEq gemeldet;
7. Goldäquivalent „AuEq“ = Au+(Co/1430) auf der Grundlage angenommener Preise für Kobalt von 17,28 US$/lb und Gold von 1.694 US$/oz, die aus den Konsensus-Prognosen der Analysten gewonnen wurden;
8. Für die Vorkommen in Raja oder Nordpalokas waren keine Deckel erforderlich. Bei South Palokas wurde für die Hauptgolddomäne innerhalb der Lagerstätte eine Gold-Top-Cap von 20 g/t Au verwendet, während für die niedriggradige Golddomäne eine Gold-Top-Cap von 3 g/t Au verwendet wurde. Für eine einzelne Linse in Rumajärvi wurde ein Kobalt-Deckel von 1500 ppm verwendet.
9. Die Schüttdichtewerte wurden für jeden der Drahtrahmen auf der Grundlage von 2.196 Messungen berechnet;
10. Die dreidimensionalen Drahtgittermodelle wurden mit AuEq-Schalen erzeugt. Die Schätzparameter wurden durch Variographie bestimmt; alle Zonen wurden mittels Ordinary Kriging (OK) interpoliert;
11. Die Blockabmessungen betrugen 25 x 10 x 5 Meter (Raja) und 20 x 10 x 5 Meter (Palokas), wobei die Größe der Unterblöcke auf 5 x 2 x 1 Meter bzw. 4 x 2 x 1 Meter für Raja und Palokas reduziert wurde. Die Abmessungen der Rumajärvi-Blöcke betrugen 25 x 10 x 5 mit Unterblöcken bis hinunter zu 5 x 2 x 1 Meter.
12. AMC erstellte die Mineralressourcenschätzung für Rajapalot anhand der bis zum 1. Juli 2020 verfügbaren Bohrergebnisse der Schürfgebiete Raja, Palokas und Rumajärvi.

Ein Technischer Bericht gemäß National Instrument 43-101 wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR eingereicht.

Technischer Hintergrund
Qualifizierte Person – Mineralische Ressourcen: Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcen wurden von Herrn Rod Webster B. App.Sc. MAusIMM, MAIG von AMC und Dr. K. Forrester CEng, MIChemE, MAusIMM (QP Metallurgy) von Arn Perspective, beide unabhängig von Mawson, geschätzt. Aufgrund ihrer Ausbildung und einschlägigen Erfahrung sind Herr Webster und Dr. Forrester „Qualifizierte Personen“ im Sinne des National Instrument 43-101. Die Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung mit den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven (Mai 2014) klassifiziert. Sowohl Herr Webster als auch Dr. Forrester haben den Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen und genehmigt, da er sich auf die offengelegten Mineralressourcenschätzungen bezieht. Die qualifizierte Person, Dr. Nick Cook, Mawsons Chefgeologe und ein Fellow des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und verifiziert. Alle nachstehenden Abbildungen wurden von Nick Cook anhand von Mawsons hausintern aktualisierten Mineralressourcen-Daten erstellt und auf den 14. September 2020 datiert.

Über Mawson Gold Limited (TSX:MAW, FRANKFURT:MXR, PINKSHEETS:MWSNF)
Mawson Gold Limited ist ein Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen und hat sich als führendes Explorationsunternehmen profiliert, wobei der Schwerpunkt auf dem Vorzeige-Gold-Kobaltprojekt Rajapalot in Finnland und seinen viktorianischen Goldgrundstücken in Australien liegt.

Im Namen des Vorstandes,
„Michael Hudson“–
Michael Hudson, Vorsitzender & CEO-

Weitere Informationen
www.mawsongold.com
1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7

Mariana Bermudez (Kanada), Unternehmenssekretärin, +1 (604) 685 9316, info@mawsongold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorausschauende Erklärung
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Mawson der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann das Unternehmen keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise durch Wörter wie: glauben, erwarten, voraussehen, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet oder sind solche, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Mawson weist Investoren darauf hin, dass jegliche vorausblickenden Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in vorausblickenden Aussagen abweichen können, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, den Zeitpunkt der aktualisierten Ressource auf den finnischen Projekten des Unternehmens, die Erwartungen des Unternehmens und den Zeitpunkt des Ressourcenerweiterungs- und -definitionsprogramms in Rajapalot, Finnland, Kapital- und andere Kosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, Veränderungen auf den Weltmetallmärkten, Veränderungen auf den Aktienmärkten, die potenziellen Auswirkungen von Epidemien, Pandemien oder andere Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des aktuellen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus, bekannt als COVID-19, in der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, geplanter Bohrprogramme und Ergebnisse, die von den Erwartungen abweichen, Verzögerungen bei der Erzielung von Ergebnissen, Geräteausfälle, unerwartete geologische Bedingungen, Beziehungen zu lokalen Gemeinden, Geschäfte mit Nichtregierungsorganisationen, Verzögerungen bei der Durchführung von Operationen aufgrund von Genehmigungserteilungen, Umwelt- und Sicherheitsrisiken sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in Mawsons jüngstem Jahresinformationsformular auf www.sedar.com eingereicht wurde. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wird, und, sofern nicht durch die anwendbaren Wertpapiergesetze erforderlich, lehnt Mawson jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung einer zukunftsgerichteten Aussage ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53400/15092020_DE_MAW200914_resource DE.001.png

Abbildung 1: Draufsicht auf die Ressourcen-Drahtgitter, Umrisse der Tagebaue in Raja, Palokas und Rumajärvi. Beachten Sie eine starke Korrelation zwischen dem Drahtgitter des Ressourcenblockmodells und den elektromagnetischen Leitern, die jedes Zielgebiet bis mindestens 800-1.000 Meter einfallend nach unten verlängern und einen großen oberen Fußabdruck zur Erhöhung der Ressourcen in zukünftigen Bohrkampagnen bieten, sowie die flache Mineralisierung und die EM-Platten bei Rumajärvi, Terry’s Hammer und The Hut. Rumajärvi ist eine neue oberflächennahe Ergänzung der aktualisierten Ressourcenberechnung und spiegelt das seichte Potenzial wider, die Ressourcenbasis durch weitere Bohrungen zu erweitern.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53400/15092020_DE_MAW200914_resource DE.002.png

Abbildung 2: Isometrische Schrägschnitt-Längsschnittansicht des Ressourcenblockmodus, Tagebauumrisse und elektromagnetische Leiter in Raja, Palokas und Rumajärvi. Beachten Sie die Möglichkeiten der Ressourcenerweiterung. Insgesamt 72% der Ressourcenerweiterung fallen in einen WhittleTM-optimierten Grubenumriss.

Abbildung 3: Querschnittsansicht östlich des Ressourcenblockmodells und der Tagebauumrisse bei Palokas und South Palokas mit hochgradigen Trends. Beachten Sie die Möglichkeiten zur Erweiterung der Ressourcen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53400/15092020_DE_MAW200914_resource DE.003.png

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mawson Gold Ltd.
Michael Hudson
1305 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver, BC
Kanada

email : mhudson@mawsonresources.com

Pressekontakt:

Mawson Gold Ltd.
Michael Hudson
1305 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver, BC

email : mhudson@mawsonresources.com

Kommentare deaktiviert für Mawson verdoppelt Gold-Kobalt-Ressources auf Rajapalot, Finnland – 9,0 Millionen Tonnen @ 2,5 g/t ergeben 716.000 Unzen Goldäquivalent