Karora Resources kündigt Partnerschaft mit The Net Zero Company an, um einen Weg zu entwickeln, eines der weltweit ersten Net Zero GHG Junior-Goldbergbauunternehmen zu werden

Juni 14th, 2021

Highlights
– Karora kündigt eine Partnerschaft mit The Net Zero CompanyTM an, um sich zu verpflichten und einen Weg zu implementieren, um eines der ersten Netto-Null-Goldbergbauunternehmen der Welt zu werden.
– Karora wird mit The Net Zero CompanyTM zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass der Ansatz zur Festlegung und Erreichung von THG-Reduktionszielen mit den besten Praktiken auf der Grundlage der verfügbaren Wissenschaft übereinstimmt, um die Bestrebungen des Pariser Abkommens zu erreichen. Sobald das Programm weiter umrissen ist und die Ziele identifiziert sind, werden dem Markt Updates zur Verfügung gestellt.
– Karora konzentriert sich zunächst auf die Reduzierung der Scope 1- und 2-Emissionen, gefolgt von der Reduzierung der Scope 3-Emissionen, um auf das Ziel hinzuarbeiten, den True Net Zero (Scope 1, 2 und 3) Status zu erreichen.
– Die Fortschritte beim THG-Reduktionsprogramm werden in den ersten ESG-Bericht von Karora aufgenommen, der für Anfang 2022 erwartet wird.

TORONTO, 14. Juni 2021 – Karora Resources Inc. (TSX: KRR) („Karora“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/ ) freut sich, eine neue Partnerschaft mit The Net Zero CompanyTM bekannt zu geben, die sich auf die Entwicklung einer grüneren Zukunft in Karoras Betrieben und Unternehmensniederlassungen konzentriert.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Karora gemeinsam mit The Net Zero CompanyTM einen Pfad entwickeln und Ziele für eine „True Net Zero“-Bergbauzukunft festlegen (die die Treibhausgasemissionen der Bereiche 1, 2 und 3 abdeckt). Der Pfad beinhaltet die Festlegung von Zielen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen, die auf wissenschaftlich fundierten Methoden basieren. Diese Partnerschaft wird auf dem robusten ESG-Programm aufbauen, das bei Karora bereits im Gange ist, mit dem Ziel, Anfang 2022 den ersten ESG-Bericht vorzulegen.

Paul Huet, Chairman und CEO von Karora, sagte: „Der Bergbau ist ein entscheidender Teil der globalen Antwort auf den Klimawandel, nicht nur in Bezug auf die Versorgung mit wichtigen Materialien, die für den kohlenstoffarmen Übergang benötigt werden, sondern auch in Bezug auf die Reduzierung der Treibhausgasemissionen an den Minenstandorten. Bei Karora bereiten wir uns nicht nur darauf vor, unseren Teil dazu beizutragen, sondern wir bereiten uns auch darauf vor, ein Branchenführer im Bereich des Junior-Goldbergbaus zu werden, mit dem Ziel, letztendlich ein Net Zero-Unternehmen zu werden. Der Bergbau ist eine kohlenstoffintensive Industrie, und wir sehen diese Partnerschaft als eine Gelegenheit, einen proaktiven Ansatz zur Reduzierung unseres Kohlenstoff-Fußabdrucks zu verfolgen.

Unsere kurzfristigen Bemühungen werden sich auf die Analyse von Möglichkeiten zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen in unserem gesamten Betrieb konzentrieren, einschließlich der möglichen Implementierung alternativer und erneuerbarer Energiequellen. Wir werden auch das Potenzial für weitere betriebliche Effizienzsteigerungen evaluieren, eine Initiative, mit der wir in den letzten zwei Jahren bereits enorme Erfolge erzielt haben, da wir unsere Kostenstruktur aggressiv reduziert haben. Während wir diese potenziellen Möglichkeiten evaluieren, beabsichtigen wir, diese Arbeit zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen durch Strategien zum Ausgleich unserer aktuellen Emissionen zu ergänzen.

Bei Karora konzentrieren wir uns darauf, auf unser True Net Zero-Ziel hinzuarbeiten, indem wir einen wissenschaftlich fundierten Ansatz zur Festlegung unserer THG-Reduktionsziele verwenden. Scope-1- und Scope-2-Emissionen bilden die Grundlage für unseren anfänglichen Fokus – wir werden die Reduzierung in diesen direkt kontrollierten Bereichen zuerst priorisieren. Als Nächstes werden wir unseren Fokus auf die Bewertung und Reduzierung unserer Scope-3-Emissionen richten, die für das Erreichen des True Net Zero-Status entscheidend sind.

Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren seit der Übernahme der Higginsville Gold Operations konzentrieren wir uns nun voll auf die Verbesserung unserer CO2-Bilanz und helfen dabei, eine grünere Zukunft im Bergbaugeschäft zu schaffen.

Andre Fernandez, CEO von The Net Zero CompanyTM, erklärte: „Die Partnerschaft mit einem leistungsstarken Goldminenunternehmen wie Karora ist ein wichtiger Impulsgeber für The Net Zero CompanyTM. Der operative und unternehmerische Turnaround, den Karora in den letzten zwei Jahren vollzogen hat, war erstklassig und wir sind beeindruckt von der Pionierhaltung des Unternehmens, eines der ersten Netto-Null-Goldminenunternehmen der Welt zu werden: ein entscheidender Moment für die Branche.

Wir haben mit Karora bereits mit der Arbeit an mehreren parallelen kostenpositiven Initiativen begonnen, die darauf abzielen, schnell einen wissenschaftlich verankerten True Net Zero Status zu erreichen. Wir bieten einen stufenweisen Ansatz zur Erreichung von Net Zero, indem wir Möglichkeiten zur Emissionsreduzierung sowie Lösungen zur Sequestrierung analysieren und priorisieren, um Unternehmen in umweltfreundlichere globale Bürger zu verwandeln und gleichzeitig die Rendite für die Stakeholder zu steigern.

Wir freuen uns auf diese Reise, um gemeinsam mit Karora eine sehr profitable und nachhaltige Zukunft abzubauen.“

Net Zero Roadmap – Arbeiten im Gange

Karoras erste Bemühungen zur Reduzierung der THG-Emissionen am Standort sind im Gange. Der schrittweise Ersatz der veralteten Transportflotte bei Beta Hunt durch neue AD60-Transporter hat zu einer Verringerung der gesamten THG-Emissionen geführt und gleichzeitig die Produktivität und den Ausstoß verbessert, wie die betrieblichen Lieferungen im letzten Jahr zeigen.

Das Unternehmen beabsichtigt, die Ergebnisse seiner Bestandsaufnahme der THG-Emissionen, einschließlich aller Scope-1- und -2-Emissionen, auf seiner Website offenzulegen. Sobald ein Pfad entwickelt ist, will Karora Zwischenziele für die THG-Reduktion als Teil seines Reduktionsprogramms festlegen. Das Unternehmen wird dann jährlich über die Fortschritte bei der Erreichung von Zwischenzielen und Netto-Nullzielen für die THG-Reduzierung berichten.

Karora hat Experten für erneuerbare Energien beauftragt, den Einsatz von Solarenergie und anderen erneuerbaren Energien zu prüfen, um die Treibhausgasemissionen des Unternehmens zu reduzieren. Wenn diese Lösungen realisierbar sind, haben sie das Potenzial, mehrere Vorteile zu bieten, einschließlich einer geringeren Abhängigkeit von stark schwankenden Dieselpreisen und Netzstrompreisschwankungen sowie einer potenziellen Senkung der durchschnittlichen Gesamtstromkosten.

Die Strategie des Unternehmens konzentriert sich zunächst auf das Erreichen von Scope 1- und Scope 2-Netto-Null-Emissionen. Nach diesem Meilenstein wird das Unternehmen seinen Fokus auf Scope 3-Emissionen richten, um in den kommenden Jahren den True Net Zero-Status zu erreichen. Zur Orientierung: Scope 1 umfasst die direkten Emissionen auf Karoras Grundstücken, Scope 2 beinhaltet den eingekauften Strom, der Karoras Betrieb versorgt, und Scope 3 repräsentiert sowohl die Emissionen der vor- als auch der nachgelagerten Wertschöpfungs-/Lieferkette.

Über Karora Resources

Karora konzentriert sich auf die Steigerung der Goldproduktion und die Reduzierung der Kosten auf energiebewusste Weise in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations („HGO“) in Westaustralien. Die Aufbereitungsanlage in Higginsville ist eine kostengünstige 1,4-Mtpa-Verarbeitungsanlage, die mit der Kapazität von Karoras Untertage-Mine Beta Hunt und dem Tagebau Higginsville beschickt wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und -reserve in mehreren Goldscharen, wobei die Goldabschnitte entlang einer 4 km langen Streichlänge in mehrere Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein aussichtsreiches Landpaket von insgesamt etwa 1.900 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, das voraussichtlich im Jahr 2021 mit dem Abbau beginnen wird. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Shareholder Value konzentriert. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Symbol KRR gehandelt. Karora-Aktien werden auch auf dem OTCQX-Markt unter dem Symbol KRRGF gehandelt.

Über das Unternehmen Net Zero

The Net Zero Company („NZC“) konzentriert sich auf die Entwicklung einer kostengünstigen Lösung zur Reduzierung von THG-Emissionen für die Bergbauindustrie. NZC hat eine globale Verschiebung der institutionellen Investitionskriterien und die kurzfristige Chance für den Bergbausektor erkannt, eine führende Rolle im Bereich der globalen Emissionsreduzierung einzunehmen. Daher hat NZC ein erfahrenes Team von Experten aus den Bereichen Kohlenstoffmärkte, THG-Reduzierung, Bergbaubetrieb und Kapitalmärkte zusammengestellt, um Bergbauunternehmen bei der Umsetzung einer Net-Zero-Strategie zu unterstützen, die sowohl einen wesentlichen Einfluss auf die Emissionen als auch potenziell signifikante Renditen für Stakeholder und Aktionäre haben wird.

Auf eine grünere (und goldene) Zukunft.

Kontaktieren Sie uns: info@thenetzeroco.comwww.thenetzerocompany.com-

Sicherheitshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich und ohne Einschränkung Aussagen in Bezug auf das Erreichen einer echten Netto-Null-Bergbau-Zukunft in Übereinstimmung mit den wissenschaftlich fundierten Zielen, einschließlich der Ziele des Erreichens von Netto-Null-Emissionen nach Scope 1 und Scope 2, der Verringerung des Kohlenstoff-Fußabdrucks des Unternehmens, des Erreichens von Netto-Null-THG-Emissionen im gesamten Unternehmen, der Verringerung der Exposition gegenüber Dieselpreisen und Preisschwankungen bei Netzstrom und der Schaffung zusätzlicher Arbeitskräfte sowie der Tatsache, dass das Unternehmen das erste Netto-Null-THG-Junior-Bergbauunternehmen der Welt wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das notwendige Geld aufzubringen, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundstücke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Barbetriebskosten, das Versäumnis, behördliche oder Aktionärsgenehmigungen zu erhalten. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich der jüngsten Annual Information Form, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf den Bergbaubetrieb in Higginsville
Eine Produktionsentscheidung im Higginsville-Goldbetrieb wurde von den vorherigen Betreibern der Mine vor dem Abschluss der Akquisition des Higginsville-Goldbetriebs durch Karora getroffen und Karora traf eine Entscheidung, die Produktion nach der Akquisition fortzusetzen. Diese Entscheidung von Karora, die Produktion fortzusetzen, und, nach Wissen von Karora, die frühere Produktionsentscheidung basierten nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit demonstriert, und als Folge davon kann es eine erhöhte Ungewissheit über das Erreichen eines bestimmten Niveaus der Mineralgewinnung oder der Kosten einer solchen Gewinnung geben, was erhöhte Risiken in Verbindung mit der Entwicklung einer kommerziell abbaubaren Lagerstätte beinhaltet. Historisch gesehen haben solche Projekte ein viel höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns. Es gibt keine Garantie, dass die erwarteten Produktionskosten erreicht werden können. Sollten die erwarteten Produktionskosten nicht erreicht werden, hätte dies eine wesentliche negative Auswirkung auf den Cashflow und die zukünftige Rentabilität des Unternehmens. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass mit solchen Produktionsentscheidungen eine erhöhte Unsicherheit und ein höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns verbunden sind.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Rob Buchanan —–
Direktor, Investor Relations—
T: (416) 363-0649—–
www.karoraresources.com

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch
1

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Karora Resources Inc.
Tim Hollaar
141 Adelaide Street West, Suite 1608
M5H 3L5 Toronto, ON
Kanada

email : thollaar@karoraresources.com

Pressekontakt:

Karora Resources Inc.
Tim Hollaar
141 Adelaide Street West, Suite 1608
M5H 3L5 Toronto, ON

email : thollaar@karoraresources.com

Kommentare deaktiviert für Karora Resources kündigt Partnerschaft mit The Net Zero Company an, um einen Weg zu entwickeln, eines der weltweit ersten Net Zero GHG Junior-Goldbergbauunternehmen zu werden

Arbor Metals plant geophysikalische Messung in der Goldkonzession Rakounga (Burkina Faso, Westafrika)

Juni 14th, 2021

Vancouver, Kanada – 13. Juni 2021 – Arbor Metals Corp. (das Unternehmen) (TSXV: ABR, FWB: 432) berichtet, dass das Unternehmen derzeit eine geophysikalische Messung in der 100 km nordwestlich von Ouagadougou (Burkina Faso, Westafrika) gelegenen Goldkonzession Rakounga plant.

Die Messung wird die Goldanomalien weiter erproben und definieren, die während der geochemischen Untersuchungen entlang eines breiten Trends in Südwest-Nordost-Richtung ermittelt wurden, der sich von der nördlichen Grenze des Konzessionsgebiets bis zu den Abbaustätten nahe der westlichen Grenze erstreckt.

Die Messung wird zur Verbesserung der kritischen Daten in Bereichen mit früheren Bohrungen beitragen, insbesondere die Zonen Koaltenga und Porphyry, die von vorherigen Betreibern identifiziert wurden. Im Zuge von Bohrungen in den Jahren 2017 und 2018 wurde eine Mineralisierung in der Zone Koaltenga abgegrenzt.

Die wichtigsten Ergebnisse sind in der folgenden Tabelle enthalten:
Bohrloch von (m) bis (m) Länge (m) g/t Au
RKG-17-RC-0102 128 26 0,82
01

einschließl108 110 2 4,11
ich

einschließl110 114 4 2,40
ich

RKG-17-RC-0108 140 32 1,01
02

einschließl112 118 6 2,81
ich

einschließl120 122 2 5,65
ich

RKG-17-RC-0102 136 34 1,00
08

einschließl126 130 4 5,57
ich

RKG-18-RC-0116 126 10 1,00
27

einschließl118 120 2 2,67
ich

RKG-18-RC-066 78 12 0,50
35

einschließl74 76 2 2,00
ich
* Bei allen Ergebnissen handelt es sich um Bohrkernabschnitte und nicht wahre Mächtigkeiten.

Die Abbaustätten bei Koaltenga weisen breite Abschnitte auf, die Zonen mit 4 bis 6 Gramm Gold enthalten. Dies deutet auf eine bedeutende primäre Struktur hin, die in das umliegende Schiefer- und Vulkangestein eingedrungen ist. Im Rahmen des Programms sollen auch der Kleinbergbaubetrieb (Orpaillage) Bouboulou 1 sowie eine Reihe bedeutender geochemischer Bodenanomalien, die zwischen den zwei Zonen auftreten, erprobt werden.

Einzelheiten zum Umfang und Zeitplan der Messung werden in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Abbildung 2: Goldkonzession Rakounga, Burkina Faso, Westafrika

Warren Robb P.Geo., ist der ausgewiesene qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 und ist für die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen verantwortlich und hat diese genehmigt.

Über das Goldprojekt Rakounga
Das Goldprojekt Rakounga besteht aus einer Explorationskonzession mit zweihundertfünfzig Quadratkilometer Grundfläche und erstreckt sich entlang des Grünsteingürtels Goren im Zentrum von Burkina Faso. Das Unternehmen ist über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Kruger Gold Corp. (Kruger) berechtigt, eine bis zu hundertprozentige Beteiligung am Projekt zu erwerben, vorbehaltlich bereits bestehender Lizenzgebührenverpflichtungen. Kruger hat die Aufsicht über sämtliche Betriebsaktivitäten im Projekt und plant die auf dem Projektgelände bereits absolvierten Bohrungen und Messungen zu erweitern.

Nähere Informationen erhalten Sie über Chief Executive Officer Mark Ferguson unter info@arbormetalscorp.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.arbormetalscorp.com.

Für das Board,
Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson, Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Bei Verwendung in dieser Pressemitteilung kennzeichnen Wörter wie antizipieren, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, planen, prognostizieren, können, Zeitplan und ähnliche Wörter oder Ausdrücke verwendet werden, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf den Abschluss des Arbeitsprogramms im Projekt, den erwarteten Zeitpunkt der Aufnahme eines solchen Programms sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Auffassung des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Mitbewerb und die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Es gibt viele bekannte und unbekannte Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden (können), abweichen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson
885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
V6C 3E8 Vancouver, BC
Kanada

email : info@arbormetalscorp.com

Pressekontakt:

Arbor Metals Corp.
Mark Ferguson
885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
V6C 3E8 Vancouver, BC

email : info@arbormetalscorp.com

Kommentare deaktiviert für Arbor Metals plant geophysikalische Messung in der Goldkonzession Rakounga (Burkina Faso, Westafrika)

Cruz Cobalt Corp.: Lithiumupdate für Clayton Valley

Juni 14th, 2021

14. Juni 2021. Cruz Cobalt Corp. (CSE: CRUZ, OTC Pink: BKTPF, FWB: A2DMG8) (Cruz oder das Unternehmen) freut sich, ein Update hinsichtlich der Entwicklungen im Clayton Valley bereitzustellen. Kürzlich (10. Juni 2021) gaben Schlumberger (NYSE: SLB) und Panasonic Energy of North America ein Kooperationsabkommen hinsichtlich der Optimierung und Validierung eines Lithiumextraktions- und -produktionsverfahrens bekannt, das von Schlumberger New Energy in dessen Pilotanlage von NeoLith Energy im Clayton Valley auf dem Konzessionsgebiet von Pure Energy eingesetzt werden soll. Cruz liegt direkt im tiefsten Teil dieses Beckens, in dem diese Arbeiten durchgeführt werden (siehe Karte). Laut einer Pressemitteilung von Schlumberger wird das Ziel von NeoLith Energy darin bestehen, Sole aus dem Boden zu pumpen, über 90 % des gelösten Lithiums zu extrahieren und über 85 % der Sole auf umweltfreundliche Weise zurück in den Boden zu pumpen. Abgesehen von der Maximierung der Rückführung der Sole besteht das Ziel auch darin, den Bedarf an Frischwasser von einer externen Quelle zu vermeiden und die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58960/NR-CRUZ-June142021Clayton_De_PRcom.001.jpeg

Jim Nelson, President von Cruz, sagte: Wir freuen uns, dass einige der größten Energie- und Batterieunternehmen der Welt dieses Projekt auf die nächste Ebene bringen. Cruz ist eines von ganz wenigen Unternehmen, die Land und Zugang zum tiefsten Teil dieses Solebeckens haben. Die Erschließung seines Pilotprojekts wird etwa 30 Millionen US$ kosten. Die erwartete Steigerung der Nachfrage nach Lithium, sobald der Markt für Elektrofahrzeuge weltweit in Schwung kommt, ist enorm und Cruz freut sich auf einen arbeitsreichen Sommer, in dem es an seinen EF-Projekten arbeiten wird. Wir befinden uns in einer günstigen Position und sind vollständig finanziert, um an Projekten im Kobaltlager in Ontario, im Lithiumsolebecken im Clayton Valley sowie an unserem Kobaltprojekt in Idaho zu arbeiten.

Silber-Kobalt-Konzessionsgebiete von Cruz in Ontario
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58960/NR-CRUZ-June142021Clayton_De_PRcom.001.jpeg

Über Cruz Cobalt

Zurzeit besitzt Cruz zwölf Projekte in Nordamerika: fünf in Ontario, vier in British Columbia, zwei in Idaho und eines in Nevada. Die fünf verschiedenen Konzessionen von Cruz in Ontario befinden sich allesamt in der Nähe der Ortschaft Cobalt. Cruz ist einer der größten Grundbesitzer in diesem historischen Silber- und Kobaltbergbaugebiet. Zu den Projekten des Unternehmens in Ontario, die Potenzial für Kobalt, Diamanten und Silber aufweisen, gehören das 1.525 Acres große Kobaltprojekt Coleman, das 988 Acres große Kobaltprojekt Johnson, das 6.146 Acres große Kobaltprojekt Hector, das 1.458 Acres große Kobaltprojekt Bucke und das 1.453 Acres große Kobaltprojekt Lorraine. Die Projekte des Unternehmens in BC beinhalten das 1.542 Acres große Kobaltprojekt War Eagle, das 2.552 Acres große Diamantprojekt Larry, das 5.572 Acres große Diamantprojekt Jax und das 1.529 Acres große Diamantprojekt Mark. Zu den Projekten des Unternehmens in den USA gehören das 2.211 Acres große Projekt im Idaho Cobalt Belt, die 80 Acres umfassende Kobaltkonzession Idaho Star und das 240 Acres große Lithiumkonzessionsgebiet im Clayton Valley in Nevada. Die Unternehmensführung weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in Konzessionsgebieten im Nahbereich zu den Konzessionen von Cruz nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

Wenn Sie in den Nachrichtenverteiler von Cruz aufgenommen werden möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an info@cruzcobaltcorp.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS OF
Cruz Cobalt Corp.

James Nelson

James Nelson
President, Chief Executive Officer, Secretary und Director

Nähere Informationen über diese Pressemeldung erhalten Sie über:
James Nelson, CEO und Director
T: 604-899-9150
Gebührenfreie Rufnummer: 1-855-599-9150
E: info@cruzcobaltcorp.com
W: www.cruzcobaltcorp.com
Twitter: @CruzCobalt

Cruz Cobalt Corp.
Suite 2905 – 700 West Georgia Street
Vancouver, BC V7Y 1C6

Die CSE und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cruz Cobalt Corp.
James Nelson
1470 – 701 West Georgia St.
V7Y 1C6 Vancouver
Kanada

email : info@cruzcobalt.com

Pressekontakt:

Cruz Cobalt Corp.
James Nelson
1470 – 701 West Georgia St.
V7Y 1C6 Vancouver

email : info@cruzcobalt.com

Kommentare deaktiviert für Cruz Cobalt Corp.: Lithiumupdate für Clayton Valley

Geochronologische Studie hebt das Potenzial von Sassys Gold-Silber-Entdeckung Westmore hervor

Juni 11th, 2021

VANCOUVER, British Columbia, 11. Juni 2021 – Sassy Resources Corporation (Sassy oder das Unternehmen) (CSE: SASY) (FWB: 4E7) (OTCQB: SSYRF) freut sich bekannt zu geben, dass während sich die Explorationsmannschaften darauf vorbereiten, die im letzten Herbst gemachte Gold-Silber-Entdeckung mit den allerersten Bohrungen auf dem Ziel Westmore im südwestlichen Korridor des zu 100 % unternehmenseigenen Projekts Foremore im Eskay Camp im Nordwesten von British Columbia weiterzuverfolgen, eine von Dr. Kevin Chamberlain an der University of Wyoming durchgeführte geochronologischen Studie das Mineralisierungsereignis in Westmore in denselben geologischen Zeitrahmen wie andere Lagerstätten im Bezirk und anderswo im weiteren Bereich des Golden Triangle eingeordnet hat.

Die wichtigsten Punkte:

– 189,6 Ma (Millionen Jahre) ist das interpretierte Alter der Westmore-Granodioritintrusion, was bedeutet, dass sie Teil eines großen magmatischen Ereignisses im frühen Jura war, das auch für die epithermale Goldmineralisierung in Brucejack, Snip, Red Mountain und Spectrum sowie die Porphyrmineralisierung in KSM verantwortlich war;
– Die goldführenden Quarzgänge der Westmore-Entdeckungszone enthalten Bleiglanz, der sich in seiner Zusammensetzung mit dem jurassischen Bleiglanzbereich der Mine Eskay Creek überschneidet, und diese Gänge durchziehen den 189,6 Mio. Jahre alten Westmore-Granodiorit;
– Die Altersbestimmung der Ziele innerhalb des mehrere Kilometer langen VMS-Systems More Creek und des nur wenig erkundeten Gebietes Hanging Valley weiter östlich bestätigt, dass das Konzessionsgebiet Foremore mindestens zwei separate Mineralisierungsphasen (ca. 327 Ma für More Creek und ca. 377 Ma für Hanging Valley) vor der Zone Westmore erlebt hatte. Dies hilft, die sehr unterschiedlichen Mineralisierungsarten in Foremore zu erklären und Geologen bei der Modellierung neuer Entdeckungsmöglichkeiten zu unterstützen.

Dr. Peter Lightfoot, technischer Berater von Sassy, kommentierte: Die Ergebnisse der Studie liefern wichtige neue Erkenntnisse in Bezug auf das Alter des Granodiorits, der die goldführende Quarzgangmineralisierung in Westmore beherbergt, sowie auf das Alter der Quarzgänge und der Mineralisierung selbst. Die aufregenden Ergebnisse dieser Studie bestätigen, dass das Westmore-System und die damit in Zusammenhang stehende Mineralisierung mit dem produktiven Höhepunkt der frühjurassischen Metallogenese im Golden Triangle zusammenfallen.

Mark Scott, CEO von Sassy, fügte hinzu: Dies wird für Sassy zu einem arbeitsreichen Sommer, da wir derzeit in Kanada in zwei der spannendsten Goldreviere – Neufundland und Eskay – Explorationsarbeiten durchführen. Die Ergebnisse dieser geochronologischen Studie unterstreichen unseren Glauben an das Entdeckungspotenzial bei Foremore, wo unsere unmittelbare Priorität auf Folgebohrungen in der Entdeckungszone Westmore liegen wird. In diesem spannenden Grassroots-Ziel haben im Jahr 2020 die ersten sechs Kernbohrungen, die jemals in Westmore niedergebracht wurden, mehrere goldführende Quarzgänge und mächtige Abschnitte mit anomaler Alteration durchteuft. Ausgestattet mit den während der Feldsaison 2020 gesammelten Daten wissen wir jetzt, dass die Westmore-Intrusion viel größer ist als ursprünglich angenommen, und wir freuen uns darauf, in diesem Jahr das umfangreiche hochgradige Gold, das an der Oberfläche identifiziert wurde, und die sehr ermutigenden ersten Bohrungen im Jahr 2020 weiterzuverfolgen.

Karte des Gold-Silber-Projekts Foremore
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58937/SASY_June11NR_VFINAL_DEPRcom1.001.png

Qualifizierter Sachverständiger
Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung wurden von Herrn Ian Fraser, P.Geo., seines Zeichens Vice President of Exploration von Sassy Resources, geprüft und genehmigt. Herr Fraser ist der qualifizierte Sachverständige, der gemäß den Standards der Vorschrift National Instrument 43-101 für die hierin enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen verantwortlich zeichnet.

Über Sassy Resources Corporation
Sassy Resources ist ein Ressourcenunternehmen im Explorationsstadium, das sich zurzeit mit der Identifizierung, dem Erwerb und der Exploration von hochgradigen Edelmetall- und Basismetallprojekten in Nordamerika beschäftigt. Sein Hauptaugenmerk ist auf das Gold-Silber-Projekt Foremore gerichtet, das sich im Bergbaugebiet Eskay (Liard Mining Division) im Herzen der ertragreichen Region Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia und den Goldgürtel im Zentrum von Neufundland befindet.

Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen:
Die Investoren werden darauf hingewiesen, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen, abgesehen von Aussagen über historische Fakten, zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf die erwartete Leistung von Sassy Resources Corporation darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen, die unter Verwendung von Annahmen formuliert wurden, die als vernünftig erachtet werden und eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Schwankungen auf den Devisenmärkten, der Preis von Rohstoffen sowohl auf dem Kassamarkt als auch auf dem Terminmarkt, Änderungen in der Gesetzgebung, Besteuerung, Kontrolle und Regulierung durch nationale und lokale Regierungen sowie politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und anderen Ländern, in denen Sassy tätig ist oder in Zukunft tätig sein könnte, die Verfügbarkeit zukünftiger Geschäftsmöglichkeiten und die Fähigkeit, Akquisitionen erfolgreich zu integrieren, oder betriebliche Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den technischen Aktivitäten des Abbaus und der Rekultivierung, die spekulative Natur der Exploration und Erschließung von Mineralvorkommen, einschließlich der Risiken, die notwendigen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten, die Verringerung der Menge oder des Gehalts der Reserven, nachteilige Veränderungen der Kreditwürdigkeit und die Anfechtung von Eigentumsrechten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Einige der berichteten Ergebnisse sind historisch und wurden vom Unternehmen möglicherweise nicht verifiziert.

Kontaktdaten:

Mark Scott
Chief Executive Officer & Director
info@sassyresources.ca

Terry Bramhall
Sassy Resources Corporate Communications/IR
1.604.833.6999 (mobil)
1.604.675.9985 (Büro)
terry.bramhall@sassyresources.ca

400 – 1681 Chestnut Street
Vancouver, BC V6J 4M6
SassyResources.ca
info@sassyresources.ca

In Europa:
Michael Adams
Geschäftsführer – Star Finance GmbH
info@star-finance.eu

Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch abgelehnt. Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch). in der der Originaltext veröffentlicht wird. ist die offizielle. autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt. die Richtigkeit. die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com. www.sec.gov. www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sassy Resources Corporation
Mark Scott
804-750 West Pender Street
V6C 2T7 Vancouver, BC
Kanada

email : mark.scott@sassyresources.ca

Pressekontakt:

Sassy Resources Corporation
Mark Scott
804-750 West Pender Street
V6C 2T7 Vancouver, BC

email : mark.scott@sassyresources.ca

Kommentare deaktiviert für Geochronologische Studie hebt das Potenzial von Sassys Gold-Silber-Entdeckung Westmore hervor

Silver Viper schließt letzte Tranche von Privatplatzierung ab

Juni 11th, 2021

Vancouver (British Columbia). Silver Viper Minerals Corp. (TSX-V: VIPR) (Silver Viper oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es die finale Tranche (die finale Tranche) seiner nicht vermittelten Privatplatzierung (das Angebot) abgeschlossen hat, die am 25. Mai 2021 gemeldet worden war. Die finale Tranche umfasste 3.048.896 Einheiten des Unternehmens (die Einheiten) zu einem Preis von 0,47 $ pro Einheit (Bruttoeinnahmen von insgesamt 1,43 Millionen $).

Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie (eine Aktie) und einem halben nicht übertragbaren Warrant auf den Kauf einer weiteren Stammaktie (jeder ganze Warrant, ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber, innerhalb von 24 Monaten nach dem heutigen Datum eine Aktie zu einem Preis von 0,65 $ pro Aktie zu erwerben. Die Aktien und die Warrants, aus denen die Einheiten bestehen, sowie sämtliche Aktien, die bei der Ausübung der Warrants ausgegeben werden, unterliegen einer statutenmäßigen Haltefrist bis 11. Oktober 2021.

Die gesamten Bruttoeinnahmen aus dem Angebot beliefen sich auf 6 Millionen $. Silver Viper beabsichtigt, die Nettoeinnahmen aus dem Angebot für allgemeine Betriebskapitalanforderungen und andere allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden.

Das Unternehmen hat zugestimmt, an bestimmte Vermittler eine Vermittlungsprovision für jene Käufer im Rahmen des Angebots zu zahlen, die dem Unternehmen von diesem Vermittler vermittelt wurden. In Zusammenhang mit dem Abschluss des Angebots wird Silver Viper Vermittlungsgebühren in Höhe von 42.300 $ an Blue Lake Advisors, 11.939 $ an Amvest Capital (tätig durch Four Points Capital Partners LLC), 6.135 $ an Red Cloud Securities Inc., 2.820 $ an Echelon Wealth Partners, 902 $ an Canaccord Genuity Corp. sowie 705 $ an Haywood Securities Inc. zahlen.

Die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem Securities Act der Vereinigten Staaten von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der Securities Act der USA) oder dem Wertpapierrecht eines US-Bundesstaates registriert und dürfen dementsprechend nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, es sei denn unter Einhaltung der Registrierungsanforderungen des Securities Act der USA und der entsprechenden Wertpapieranforderungen von US-Bundesstaaten oder im Rahmen entsprechender Befreiungen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots von Wertpapieren in gleich welchem Rechtssystem dar.

Das Unternehmen gibt auch bekannt, dass es bestimmten Directors, Officers und Beratern insgesamt 3.120.000 Incentive-Aktienoptionen (die Optionen) auf den Erwerb von bis zu 3.120.000 Aktien gewährt hat. Die Optionen weisen einen Ausübungspreis von 0,78 $ pro Aktie auf, verfallen fünf Jahre ab dem Tag der Gewährung und werden sofort ausgegeben. Infolge dieser Gewährung von Optionen verfügt Silver Viper über 7.755.000 ausstehende Optionen, was 8,2 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien entspricht.

Über das Unternehmen
Silver Viper Minerals Corp. ist ein kanadisches Junior-Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Edelmetallexploration im Bundesstaat Sonora im Nordwesten Mexikos gerichtet ist. Das Unternehmen betreibt derzeit das Gold-Silber-Projekt La Virgina. Silver Viper hält das hundertprozentige Eigentum an den La-Virginia-Konzessionen, die von PAAS erworben wurden, und eine Option zum Erwerb einer hundertprozentigen Beteiligung an den Claims der Rubi-Esperanza-Gruppe, die zu diesen Konzessionen gehören. Das Konzessionsgebiet befindet sich in einem frühen Explorationsstadium; Ziel ist eine Reihe von lateral umfassenden Intrusivgängen und Brekzienzonen, in denen eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit niedriger Sulfidisierung lagert. Silver Viper steht unter dem Management von Belcarra Group Management Ltd., das aus hochqualifizierten Bergbauexperten besteht.

Für das Board of Directors,

Steve Cope
President und CEO

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Silver Viper Minerals Corp. unter der Rufnummer (604) 687-8566 oder per E-Mail an info@silverviperminerals.com. Gerne können Sie auch unsere Website unter www.silverviperminerals.com besuchen.

Zukunftsgerichtete Informationen
Die Informationen in dieser Pressemeldung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen entsprechen den aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements, sie sind jedoch keine Garantie für zukünftige Leistungen. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen naturgemäß mit Unsicherheiten behaftet sind und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe wesentlicher Faktoren beeinträchtigt werden können. Viele dieser Faktoren entziehen sich der Kontrolle des Unternehmens. Diese Faktoren beinhalten unter anderem: Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Exploration und die Erschließung; die Fähigkeit des Unternehmens, weitere Finanzierungen abzuschließen; die Erfordernis, den Umwelt- und Regierungsvorschriften nachzukommen; Schwankungen der Rohstoffpreise; betriebliche Gefahren und Risiken; Wettbewerb sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die in den auf www.sedar.com verfügbaren Abschlüssen des Unternehmens beschrieben sind. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, verpflichtet sich das Unternehmen nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

NICHT ZUR VERTEILUNG AN US-AMERIKANISCHE NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Page

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Silver Viper Minerals Corp.
Steve Cope
1130 – 1055 W Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC
Kanada

email : info@silverviperminerals.com

Pressekontakt:

Silver Viper Minerals Corp.
Steve Cope
1130 – 1055 W Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC

email : info@silverviperminerals.com

Kommentare deaktiviert für Silver Viper schließt letzte Tranche von Privatplatzierung ab