Summa Silver beginnt Bohrprogramm auf dem historisch produzierenden hochgradigen Silber-Gold-Grundstück Mogollon, New Mexico

Oktober 15th, 2021

Vancouver, 15. Oktober 2021 – Summa Silver Corp. („Summa“ oder das „Unternehmen“) (TSXV:SSVR) (OTCQB: SSVRF) (Frankfurt:48X – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/ ) freut sich bekannt zu geben, dass es auf dem hochgradigen Silber- und Goldgrundstück Mogollon in New Mexico mit Bohrungen begonnen hat.

Wichtigste Highlights
– Die Bohrungen haben begonnen: Ein Kernbohrgerät wurde zum Standort transportiert und treibt derzeit das erste Loch des Programms voran.
– „Unvollendete Aufgaben“ in der Consolidated Mine: Die Bohrungen werden mit der Erkundung der Mineralisierung in der Umgebung der historischen Consolidated Mine beginnen, wo der Bergbau 1942 zu Beginn des Zweiten Weltkriegs auf Anordnung der Bundesregierung vorzeitig eingestellt wurde.
– „Unter dem Radar“ liegende Chance: Das Ziel Consolidated Extension stellt etwa 1,5 % der gesamten aussichtsreichen Ader- und Strukturstreichlänge auf dem Grundstück dar, das zahlreiche schlecht bis gar nicht erkundete Adern aufweist (siehe beigefügte Abbildungen).
– Erhebliche Bohrungen erforderlich: Das Unternehmen geht davon aus, dass allein auf dem Zielgebiet Consolidated Extension mindestens 15.000 m an Bohrungen erforderlich sind.
– Klassisches epithermales Aderfeld: Aus unvollständigen Aufzeichnungen geht hervor, dass die Minen im Mogollon-Distrikt zwischen 1904 und 1942 mindestens 16,4 Millionen Unzen Silber und 339.000 Unzen Gold mit einem Durchschnittsgehalt von 821 g/t Silberäquiv. * (298 g/t Ag und 6,16 g/t Au1,2) -zwischen 1904 und 1942 förderten.

* Silberäquivalent basierend auf 85(Ag):1(Au),

Galen McNamara, CEO, erklärte: „Der Mogollon-Distrikt stellt eine sehr seltene Entdeckungchance dar und das aus gutem Grund. Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses Gebiet das Potenzial hat, eines der größten noch verbliebenen Aderfelder in den Vereinigten Staaten zu sein. Seit der Bekanntgabe unserer Vereinbarung über die Option auf dieses Grundstück von Allegiant Gold im vergangenen Jahr haben wir mit großer Vorfreude auf dieses Bohrprogramm hingearbeitet. Wir freuen uns darauf, diesen zweiten Weg der Wertschöpfung zu eröffnen und die ersten Bohrergebnisse mitzuteilen, sobald sie verfügbar sind.

Bohrprogramm
Der Schwerpunkt der Bohrungen bei Mogollon liegt auf der Erprobung der noch nicht abgebauten Erweiterungen der Mine Consolidated, die sich auf die nach Norden verlaufende, epithermal verwandte Ader Queen konzentrieren. Die erste Reihe von Bohrlöchern ist so konzipiert, dass sie die Ader Queen in einem Abstand von etwa 100 Metern durchschneidet. Dieses Bohrmuster wird systematisch die laterale und vertikale Kontinuität der Mineralisierung über eine Streichlänge von etwa 500 Metern und eine nahezu vertikale, neigungsabwärts verlaufende Ausdehnung von über 250 Metern, beginnend in etwa 130 Metern unterhalb der Oberfläche, testen. Für diese Bohrphase sind insgesamt über 5.000 Meter vorgesehen, wobei für die erste Hälfte des Jahres 2022 weitere mindestens 10.000 Meter geplant sind, da die Abstände zwischen den Bohrlöchern auf etwa 50 Meter verringert werden.

Die nach Norden verlaufende Ader Queen befindet sich entlang der Verwerfung Queen, die an der Oberfläche über 5 Kilometer lang verfolgt werden konnte. Die Verwerfung fällt steil nach Osten ab und weist eine normale Verschiebungsrichtung auf (Ostseite nach unten), die jüngere andesitische vulkanische und vulkaniklastische Gesteine im Osten mit überwiegend rhyolitischen Gesteinen im Westen verbindet. Die aderhaltige Mineralisierung entlang des Trends der Consolidated Mine wurde in der Vergangenheit nur durch acht Bohrlöcher erprobt. Alle Bohrlöcher, die in der hängenden Wand im Osten angelegt und im Westen gebohrt wurden, durchschnitten Zonen mit argillischer Alteration, die von quarzreichen Strängen, Stockworks und Brekzien am Rand der argentithaltigen, quarzkalzitdominanten Ader Queen durchzogen sind. In den meisten Bohrlöchern wurden breite Zonen mit aderhaltiger Silber- und Goldmineralisierung zusammen mit hochgradigeren Kernen entdeckt (z.B. 598 g/t Silberäquivalent auf 14,0 m in MGR-38, 805 g/t Silberäquivalent auf 4,0 m in MGR-14 und 1.127 g/t Silberäquivalent auf 2,7 m in MGR-35*3). Diese Daten deuten darauf hin, dass die aderhaltige Mineralisierung über beträchtliche Entfernungen entlang der Ader fortbesteht und dass die Mineralisierung in mehrere Richtungen offen ist. Der Schwerpunkt des Herbstbohrprogramms 2021 liegt darauf, diese historischen Bohrergebnisse zu verifizieren und auf ihnen aufzubauen sowie die Kontinuität der Mineralisierung zu bestätigen.

Das Ziel Consolidated Mine macht nur etwa 1,5 % der gesamten Streichlänge der Adern und aussichtsreichen Strukturen auf dem Grundstück aus. Die Daten aus diesen Bohrungen werden zusammen mit den laufenden geologischen und geochemischen Untersuchungen auf dem gesamten Grundstück verwendet, um das Explorationsmodell auf dem Grundstück zu verfeinern und neue Ziele zu entwickeln.

Mogollon-Grundstück
Das 2.467 Acre große Grundstück Mogollon befindet sich im historisch ertragreichen Bergbaurevier Mogollon im Südwesten von New Mexico, etwa 120 km nördlich von Silver City. In zahlreichen Untertagebetrieben wurden hochgradige Gold- und Silberadern in drei Hauptminen abgebaut: Fanney, Last Chance und Consolidated. Der Bergbau wurde 1942 eingestellt und das Gebiet ist seither weitgehend inaktiv, abgesehen von einigen Explorationsbohrprogrammen in den 1980er Jahren und im Jahr 2010, die sich auf insgesamt 15.600 m belaufen. Das Grundstück beherbergt etwa 34 km nahezu durchgängige epithermale Adern und Verwerfungen, wobei nur 1,7 km dieser Adern und Verwerfungen durch Bohrungen getestet wurden. Das Grundstück Mogollon bietet daher eine einzigartige Gelegenheit, hochgradige Unzen in der Nähe der historischen Vergangenheitsproduktion aufzubauen und gleichzeitig mit modernen Techniken systematisch nach neuen Entdeckungen zu suchen.

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Galen McNamara, P. Geo., dem CEO des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Referenzen
1 Geology and Ore Deposits of the Mogollon Mining District, New Mexico, U.S. Geological Survey Bulletin 787, Henry G. Ferguson, 1927

2Blackhawk Mines Produktionsunterlagen, 1942

3 Bohrprotokolle, Cordex Exploration Company Aufzeichnungen, 1984-1989

Über Summa Silver Corp

Summa Silver Corp ist ein junges kanadisches Mineralexplorationsunternehmen. Das Unternehmen hat die Option, eine 100%ige Beteiligung am Grundstück Hughes im Zentrum Nevadas und am Grundstück Mogollon im Südwesten New Mexicos zu erwerben. Das Grundstück Hughes beherbergt die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 zu den produktivsten Silberproduzenten in den Vereinigten Staaten zählte. Die Mine ist seit der Einstellung der kommerziellen Produktion im Jahr 1929 aufgrund der stark gesunkenen Metallpreise inaktiv und es wurden nur wenige bis keine modernen Explorationsarbeiten durchgeführt.

Folgen Sie Summa Silver auf Twitter: @summasilver
LinkedIn: www.linkedin.com/company/summa-silver-corp/

IM NAMEN DES DIREKTORIUMS
„Galen McNamara“
Galen McNamara, CEO
info@summasilver.com
www.summasilver.com

Investor Relations Kontakt:
Kin-Communication
Nima Shafigh
604-684-6730
SSVR@kincommunications.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ und bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß der Definition in den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „kann“, „wird“, „sollte“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „antizipieren“, „glauben“, „fortsetzen“, „planen“ oder ähnlichen Begriffen zu erkennen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen den Lesern helfen, die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: die Veröffentlichung von Untersuchungsergebnissen und die Exploration und Entwicklung der Mineralexplorationsprojekte des Unternehmens, einschließlich des Abschlusses von Vermessungen und Bohraktivitäten.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Erfordernis behördlicher Genehmigungen; erhöhte Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten infolge der aktuellen COVID-19-Pandemie; nicht quantifizierbare Risiken im Zusammenhang mit staatlichen Maßnahmen und Eingriffen; Volatilität der Aktienmärkte; behördliche Beschränkungen; und andere damit verbundene Risiken und Ungewissheiten.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf begründeten Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements der Parteien, die auf den Erfahrungen und Wahrnehmungen des Managements in Bezug auf Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete Entwicklungen sowie auf anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können.

Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Einschätzung der Geschäftsleitung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine zukunftsgerichtete Aussage kann garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern geraten, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : mwells@sentinelcorp.ca

Pressekontakt:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : mwells@sentinelcorp.ca

Kommentare deaktiviert für Summa Silver beginnt Bohrprogramm auf dem historisch produzierenden hochgradigen Silber-Gold-Grundstück Mogollon, New Mexico

Krishna McVey verstärkt Piedmont Lithium als Vice President of Human Resources

Oktober 14th, 2021

14. Oktober 2021 – Piedmont Lithium Inc. (Piedmont oder Unternehmen) (NASDAQ: PLL; ASX: PLL), ein führender Entwickler auf dem Gebiet der Herstellung von Lithiumhydroxid zur Unterstützung der Lieferkette der Elektrofahrzeughersteller in Nordamerika, hat heute bekannt gegeben, dass Frau Krishna McVey die Funktion des Vice President of Human Resources im Unternehmen bekleiden wird. Frau McVey, die dem Chief Executive Officer Keith Phillips unterstellt ist, wird Piedmont mit ihren vielfältigen, mehrdimensionalen Kenntnissen im Personalwesen unterstützen und ist in allen Aspekten des Arbeits- und Dienstrechts sowie des Personalmanagements bestens bewandert. Im Zuge ihrer Karriere hat Frau McVey eine Reihe von komplexen und tiefgreifenden organisatorischen Initiativen beaufsichtigt, war für die Talentakquise und die Verwaltung, Planung und Umsetzung von Vergütungssystemen sowie die Formulierung eines breiten Spektrums von organisatorischen Richtlinien für multinationale Konzerne mit mehreren Geschäftseinheiten zuständig.

Kris ist für unser wachsendes Führungsteam eine willkommene Bereicherung und wir schätzen uns außerordentlich glücklich, dass eine so hochkarätige Expertin mit so einzigartigen Fertigkeiten zu unserer Piedmont-Familie stößt, freut sich CEO Keith Phillips. Wir entwickeln uns derzeit von einem Unternehmen in der Vorproduktionsphase, das noch keine Gewinne abwirft, zu einer globalen Multi-Asset-Organisation mit einer wachsenden Belegschaft, die schon bald annähernd 500 Mitarbeiter umfassen wird. Kris wird uns auf unserem Weg mit ihrer vielfältigen, internationalen Führungserfahrung von unschätzbarem Wert sein, wenn es darum geht, ein erstklassiges Unternehmen mit einer erstklassigen Firmenkultur und ebensolchen HR-Systemen und -Praktiken aufzubauen.

Vor ihrem Einstieg bei Piedmont war Frau McVey für TC Transcontinental Packaging tätig, wo sie vom Posten eines Global Director of Human Resources zum Vice President of Human Resources and U.S. Labor Relations aufstieg. In ihrer letzten Funktion beaufsichtigte sie sämtliche Personalagenden für das größte Konsumgüterverpackungssegment von TC, darunter auch Initiativen für das Change Management im Bereich der Unternehmenskultur sowie strategische Maßnahmen im Bereich der Arbeitsbeziehungen in den USA und Kanada. Vor ihrer Beschäftigung bei TC Transcontinental war sie 15 Jahre lang für Michelin sowohl in Frankreich als auch in Nordamerika tätig. Sie begann ihre Tätigkeit bei Michelin als Associate General Counsel und stieg dann innerhalb des Unternehmens zum Director of Human Resources der Aircraft Tire Division von Michelin in Nordamerika auf, wo sie Richtlinien und Verfahren für die Erwerbstätigen und Angestellten des 500 Mitarbeiter umfassenden Betriebs entwickelte. Frau McVey begann ihre berufliche Laufbahn als Privatanwältin bei der Anwaltskanzlei Edwards Ballard, wo sie eine Vielzahl privater und öffentlicher Arbeitgeber bei der Entwicklung von Personalrichtlinien und Programmen zur Förderung der personellen Vielfalt begleitete und für ihre Kunden umfassende juristische Schulungen in allen Bereichen des Personalwesens und der Arbeitnehmerbeziehungen durchführte.

Frau McVey erwarb ihren Doktortitel in Arbeits- und Dienstrecht an der School of Law der University of South Carolina, ihren Mastertitel in Personalwesen an der Darla Moore School of Business der University of South Carolina und ihren Bachelor of Arts (Französisch) ebenfalls an der University of South Carolina. Im Laufe ihrer Karriere war Frau McVey Vorstandsmitglied bei mehreren philanthropischen und kommunalen Organisationen, unter anderem bei SAFE Homes/Rape Crisis, United Way of Stanly County und im Centralina Workforce Development Board.

Über Piedmont Lithium

Piedmont Lithium konzentriert sich auf den Aufbau eines erstklassigen ganzheitlichen Multi-Asset-Lithiumunternehmens in den Vereinigten Staaten, das sich für den Übergang zu einer emissionsfreien Welt und die Schaffung einer sauberen Energiewirtschaft in Nordamerika einsetzt. Das Herzstück unseres Betriebs befindet sich im berühmten Carolina Tin Spodumene Belt in North Carolina. In Kombination mit ebenso strategischen und gefragten Mineralressourcen und Produktionsanlagen in Quebec und Ghana sind wir in der Lage, einer der größten, kostengünstigsten und nachhaltigsten Produzenten von Lithiumhydroxid in Batteriequalität weltweit zu sein. Wir werden auch strategisch so gelegen sein, dass wir die schnell wachsenden Lieferketten für Elektrofahrzeuge in Nordamerika optimal bedienen können. Die einzigartigen geologischen Eigenschaften, die geographische Lage und die Nähe unserer Ressourcen, zukünftige Produktionsstätten und Kundenstandorte werden uns in die Lage versetzen, die so wichtige Kontinuität bei der Versorgung mit hochwertigem, nachhaltig produziertem Lithiumhydroxid aus Spodumenkonzentrat zu gewährleisten, das von den meisten Elektrofahrzeugherstellern bevorzugt wird. Unser geplanter, auf Diversifizierung ausgelegter Geschäftsbetrieb, sollte es uns erlauben, Amerika bei seinem Wandel hin zur Emissionsreduktion und Elektrifizierung in den Bereichen Verkehr und Energiespeicher maßgeblich unterstützen können. Als Mitglied von Organisationen wie der International Responsible Mining Association (Internationale Vereinigung für verantwortungsvollen Bergbau) und der Zero Emissions Transportation Association (Vereinigung für emissionsfreien Transport) setzen wir uns für den Umweltschutz und die Erhaltung unseres Planeten für künftige Generationen ein und leisten einen wirtschaftlichen und sozialen Beitrag für die Gemeinden, in denen wir tätig sind. Nähere Informationen finden Sie unter www.piedmontlithium.com.

Kontakt:
Brian Risinger
VP – Investor Relations and Corporate Communications
T: +1 704 910 9688
E: brisinger@piedmontlithium.com

Keith Phillips
President & CEO
T: +1 973 809 0505
E: kphillips@piedmontlithium.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Piedmont Lithium Limited
Ian Middlemas
Level 9, BGC Centre
6000 Perth, WA
Australien

email : info@piedmontlithium.com

Pressekontakt:

Piedmont Lithium Limited
Ian Middlemas
Level 9, BGC Centre
6000 Perth, WA

email : info@piedmontlithium.com

Kommentare deaktiviert für Krishna McVey verstärkt Piedmont Lithium als Vice President of Human Resources

Doré Copper gibt Aktualisierung der Mineralressourcen für Devlin bekannt – vorläufige wirtschaftliche Bewertung im Gange

Oktober 14th, 2021

Toronto, Ontario. – 14. Oktober 2021 – Doré Copper Mining Corp. (das Unternehmen“ oder Doré Copper“) (TSXV: DCMC; OTCQX: DRCMF; FRA: DCM) meldet eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE“, Mineral Resource Estimate) für sein Kupferprojekt Devlin. Die Lagerstätte Devlin ist leicht zugänglich, teilweise erschlossen und befindet sich etwa 10 km westlich des Vorzeigeprojekts Corner Bay des Unternehmens und ist etwa 35 Straßenkilometer von der Mühle Copper Rand des Unternehmens in der Nähe von Chibougamau, Québec, entfernt.

Die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA“, Preliminary Economic Assessment) für das Hub-and-Spoke-Betriebsmodell, das die Lagerstätte Corner Bay als Hauptbeschickungsquelle für die Aufbereitungsanlage, sowie die Lagerstätte Devlin und die ehemalige Mine Joe Mann als sekundäre Beschickungsquellen umfasst, wird voraussichtlich bis Januar 2022 abgeschlossen sein.

Die wichtigsten Punkte der für Devlin aktualisierten MRE

– Nachgewiesene und angedeutete Ressource von 775.000 Tonnen mit 2,17 % Cu und vermutete Ressource von 484.000 Tonnen mit 1,79 % Cu.
– Enthält 37 Millionen Pfund Kupfer in der in der Kategorie nachgewiesen und angedeutet und 19 Millionen Pfund Kupfer in der Kategorie vermutet.
– Flach liegende Lagerstätte weniger als 100 m unter der Oberfläche.
– Vorhandene Infrastruktur:
– 305 m langer Zugangsstollen bis zu einer vertikalen Tiefe von 70 m.
– Innerhalb LKW-Transportentfernung (35 km) der Aufbereitungsanlage des Unternehmens mit Kapazität von 2.700 Tonnen pro Tag.
– Erschließungsplan angrenzend an Corner Bay, profitiert von betrieblichen Synergien.
– In der PEA enthalten, die im Januar 2022 erwartet wird.

Ernest Mast, President und CEO von Doré Copper, sagte: Unser neuer Entwicklungsplan für ein Hub-and-Spoke-Betriebsmodell in der PEA umfasst unser bedeutendes hochgradiges Kupfer-Gold-Projekt Corner Bay als Hauptbeschickungsquelle für unsere zentral gelegene Aufbereitungsanlage mit Kapazität von 2.700 Tonnen pro Tag, ergänzt durch die Lagerstätten Devlin und Joe Mann. Wir planen die Entwicklung von Devlin gleichzeitig mit unserer Vorzeige-Lagerstätte Corner Bay. Devlin wird unserer Absicht nach zu Beginn der Lebensdauer der Mine zusätzliche Tonnen liefern und betriebliche Synergien mit Corner Bay haben.“

Die PEA wird die heute für Devlin veröffentlichte MRE, die MRE vom 6. Oktober 2021 für Corner Bay (siehe Pressemitteilung vom 6. Oktober 2021) und die MRE vom 28. Juli 2021 für Joe Mann (technischer Bericht vom 10. September 2021) verwenden. Ein NI 43-101 konformer technischer Bericht zur Unterstützung der MREs für die Projekte Corner Bay und Devlin wird vor dem 20. November 2021 bei SEDAR (www.sedar.com) eingereicht.

Mineralressourcenschätzung für Devlin

Die MRE für die Lagerstätte Devlin wurde von SLR Consulting (Canada) Ltd. („SLR“) erstellt und ist in Tabelle 1 dargestellt.

Tabelle 1. Mineralressourcenschätzung für Devlin (Stichtag: 7. Oktober 2021)

KlassifizTonnageCu-GehaAu-GehaCu enthaltAu enthalt
ierung (Tausenlt lt en en
d
(%) (g/t) (Mio. (Tausend
Tonnen) Pfund Unzen
) )
Nachgewie121 2,74 0,29 7,3 1,1
sen

Angedeute654 2,06 0,19 29,7 4,0
t

N+A 775 2,17 0,20 37,0 5,1
Vermutet 484 1,79 0,17 19,2 2,7

Anmerkungen:
1. Die angegebenen Mineralressourcen entsprechen den Anforderungen von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) und sind gemäß den CIM Definition Standards – For Mineral Resources and Mineral Reserves des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (die CIM Definition Standards) klassifiziert.
2. Die Mineralressourcen wurden unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 1,2 % Kupfer geschätzt.
3. Die Mineralressourcen wurden unter Anwendung eines langfristigen Kupferpreises von 3,75 USD pro Pfund, einer metallurgischen Kupferausbeute von 95 % und eines USD-CAD-Wechselkurses von 0,75 geschätzt,
4. Eine Mindestabbauhöhe von 1,8 Metern wurde verwendet.
5. Für die untere Zone wurde eine Schüttdichte von 2,90 g/cm3 und für die obere Zone von 2,85 g/cm3 verwendet.
6. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.
7. Die Zahlen wurden gerundet, weshalb die Summe möglicherweise nicht stimmt.

Für die MRE wurde eine Kombination aus historischen Bohrungen aus den Jahren 1974 bis 1982 und neueren Bohrungen von Nuinsco (CBay Minerals Inc.) aus den Jahren 2013-14 verwendet. Für diese MRE wurden insgesamt 140 Bohrungen (von 174) mit einer Gesamtlänge von 14.924 Metern verwendet. Seit 2014 wurden bei Devlin keine weiteren Bohrungen niedergebracht, abgesehen von einigen Bohrungen für metallurgische Tests durch Doré Copper im Sommer 2021.

Methodik der Mineralressourcenschätzung

SLRs Aktualisierung der Mineralressource basiert auf der vorherigen MRE vom 30. Juni 2015, die von Pierre Desautels, P.Geo. von AGP Mining Consultants Inc. („AGP“) unter Verwendung der Software Gemcom GEMS Version 6.5 erstellt wurde. AGP erstellte ein Blockmodell, das auf 140 Kernbohrungen basiert, die die Drahtmodelle der Lower Zone und Upper Zone durchteufen (Abbildung 1). Die Drahtmodelle der Vererzung wurden von AGP auf der Grundlage einer Mindestabbauhöhe von 1,8 Metern erstellt. Die Gehalte wurden in der unteren Zone auf 15 % Cu und 2,5 g/t Au und in der oberen Zone auf 10 % Cu und 1,5 g/t Au begrenzt. Vollständige Kupfer- und Goldsammelabschnitte wurden in 10 mal 10 mal 2,5 Meter große Teilblöcke interpoliert, wobei ein Inverse-Distance-Squared (ID2)-Schatzungsansatz mit drei Durchgängen verwendet wurde. AGP berichtete die Ressourcen auf der Grundlage eines Cut-off-Gehalts von 1,6 % Cu. SLR überprüfte und übernahm das Blockmodell von AGP, nachdem Änderungen am Klassifizierungsmodell vorgenommen worden waren, wobei die Blöcke der Kategorie nachgewiesen beibehalten und ein Teil der Blöcke der Kategorie vermutet in die Kategorie angedeutet höhergestuft wurden. Die MRE von SLR vom 7. Oktober 2021 basiert auf einem Cut-off-Gehalt von 1,2 % Cu.

Abbildung 1. Isometrische Ansicht von Devlin mit Upper und Lower Zones (Blick nach Nordosten)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62004/DCMC2021Devlin MRE_vs4cl_DE_PRcom.001.jpeg

Kupferlagerstätte Devlin

Bei der Lagerstätte Devlin handelt es sich um eine flach liegende (horizontale) magmatische Massivsulfidlagerstätte, die weniger als 100 m von der Oberfläche entfernt ist. Die Lagerstätte ist hauptsächlich in einer hydrothermalen Brekzie beherbergt. Sie besteht aus einem massiven Chalkopyrit-Pyrit-Quarz +/- Karbonat-Gang, der sich verengt und anschwillt. Innerhalb des Erzkörpers kommt geringfügig Gold mit Gehalten von typischerweise weniger als 0,34 g/t vor. Hochgradige Abschnitte bestehen in der Regel aus einem oder mehreren parallelen Quarzgängen mit einer Mächtigkeit von einigen Zentimetern bis zu einem Meter, in denen Chalkopyrit von gelegentlichen Einsprenglingen bis hin zu massiven Bändern variieren kann. Da die Mineralogie der Lagerstätte Corner Bay sehr ähnlich ist, erwartet das Unternehmen keine Probleme bei der Vermischung von Material aus beiden Projekten.

Die Lagerstätte Devlin wurde von Riocanex (1974-78) und Camchib Resources Inc. (1979-82) abgebohrt. Im Jahr 1981 wurde ein 305 m langer Zugangsstollen von 11 Fuß x 15 Fuß mit einer Neigung von -15 % bis zu einer vertikalen Tiefe von 70 Metern vorgetrieben, wobei eine Vererzung in etwa 55 m unter der Oberfläche durchteuft wurde. Entlang des Erzganges wurden weitere 305 m an Explorationsstollen aufgefahren, die die Kontinuität und den Gehalt der Kupferzone bestätigten. Eine Großprobe von insgesamt 2.744 Short Tons (ca. 2.489 metrische Tonnen) Erschließungsschutt wurde in der Aufbereitungsanlage Principale (abgebaut) verarbeitet. Bei einem durchschnittlichen Erzgehalt von 1,26 % Cu wurde ein Kupferkonzentrat mit einem Gehalt von 17,79 % Cu bei einer Gesamtkupfergewinnungsrate von 96,9 % erhalten. Im Jahr 1995 beauftragte Holmer Gold (Eigentümer der Liegenschaft zu 55 %) Watts Griffis and McOuat Limited (WGM“) mit der Erstellung eines technischen Gutachtens für das Projekt. WGM entwickelte einen Minenplan, der einen Kammerpfeilerbau mit einer Abbaurate von 200 Tonnen pro Tag für eine jährliche Gesamtproduktion von 50.000 Tonnen über eine Minenlebensdauer von vier Jahren vorschlug. Im Jahr 2004 erwarb Lake Shore Gold Holmer Gold und Liegenschaft Devlin. Die Liegenschaft Devlin wurde im Jahr 2013 von CBay Minerals Inc. erworben. In den Jahren 2013-14 brachte CBay Minerals 17 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.749 m nieder. Im Jahr 2015 legte CBay Minerals eine NI 43-101 konforme MRE vor und reichte einen technischen Bericht für das Projekt Devlin ein.

Qualifizierte Sachverständige

Die MRE für Devlin wurde von Luke Evans, M.Sc., P.Eng., ing., und Marie-Christine Gosselin, B.Sc., P.Geo, beide Mitarbeiter von SLR und unabhängige qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101, erstellt. Die qualifizierten Sachverständigen sind sich keiner Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, gesellschaftspolitischer, Marketing-, politischer oder anderer relevanter Faktoren bewusst, die die MRE beeinträchtigen könnten.

Andrey Rinta, P.Geo., der Explorationsmanager des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Doré Copper Mining Corp.

Doré Copper Mining Corp. ist ein Kupfer-Gold-Explorationsunternehmen und -Entwickler im Gebiet Chibougamau in Québec (Kanada). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Umsetzung seiner Hub-and-Spoke-Entwicklungsstrategie, indem es seine wichtigsten hochgradigen historischen Kupfer-Gold-Projekte in Richtung einer Wiederaufnahme des Betriebs vorantreibt. Unser Ziel ist es, eine jährliche Produktion von 60 Mio. Pfund Kupferäquivalent (oder 100.000 Unzen Goldäquivalent) zu erreichen.

Das Unternehmen hat ein großes Landpaket in den produktiven Bergbaucamps Lac Doré/Chibougamau und Joe Mann konsolidiert, das 1,6 Mrd. Pfund Kupfer und 4,4 Mio. Unzen Gold2 produziert hat. Das Landpaket umfasst 13 ehemalige produzierende Minen, Lagerstätten und Ressourcenzielgebiete innerhalb eines Radius von 60 Kilometern von seiner 2,700-tpd-Mühle (Copper Rand Mill).

Doré Copper plant, im Januar 2022 eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) seines Hub-and-Spoke-Modells vorzulegen. Derzeit führt das Unternehmen auf seinen Konzessionsgebieten im Gebiet Lac Doré und Chibougamau in Québec sein 50.000 Meter umfassendes Bohrprogramm 2021 durch.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Ernest Mast Laurie Gaborit
President und Chief Executive Vice President, Investor
Officer Relations

Tel: (416) 792-2229 Tel: (416) 219-2049
E-Mail: emast@Dorécopper.com E-Mail: lgaborit@Dorécopper
.com

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.dorecopper.com
Facebook: Doré Copper Mining
LinkedIn: Doré Copper Mining Corp.

1. Quellen für die historischen Produktionszahlen: Economic Geology, v. 107, pp. 963-989 – Structural and Stratigraphic Controls on Magmatic, Volcanogenic, and Shear Zone-Hosted Mineralization in the Chapais-Chibougamau Mining Camp, Northeastern Abitibi, Canada von François Leclerc et al. (Lac Doré/Chibougamau mining camp) und NI 43-101-konformer technischer Bericht für das Konzessionsgebiet Joe Mann vom 11. Januar 2016, erstellt von Geologica Groupe-Conseil Inc. für Jessie Ressources Inc. (Mine Joe Mann).

Informationen zu den Schätzungen von Mineralreserven und Ressourcen

Die Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit NI 43-101 veröffentlicht, die sich erheblich von den Anforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission (die SEC) unterscheiden, und die hierin enthaltenen Informationen bezüglich Mineralisierung, Mineralreserven und Mineralressourcen sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht werden. Die Anforderungen von NI 43-101 für die Identifizierung von Reserven sind nicht dieselben wie jene der SEC, und die vom Unternehmen gemäß NI 43-101 gemeldeten Reserven sind möglicherweise nicht als Reserven gemäß den SEC-Standards zu betrachten. Gemäß den US-Standards kann eine Mineralisierung nicht als Reserve klassifiziert werden, es sei denn, es wurde festgestellt, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung wirtschaftlich und rechtmäßig produziert oder abgebaut werden könnte. Darüber hinaus und ohne die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden einzuschränken, werden in dieser Pressemitteilung die Begriffe nachgewiesene Ressourcen, angedeutete Ressourcen und vermutete Ressourcen verwendet. US-Investoren werden darauf hingewiesen, dass diese Begriffe zwar von den kanadischen Wertpapiergesetzen anerkannt und vorgeschrieben sind, von der SEC jedoch in der Vergangenheit nicht anerkannt wurden. US-Anleger sollten nicht davon ausgehen, dass ein Teil einer nachgewiesenen Ressource oder angedeuteten Ressource jemals in eine Reserve umgewandelt wird. US-Anleger sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass vermutete Ressourcen hinsichtlich ihrer Existenz und ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit mit großer Unsicherheit behaftet sind. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der vermuteten Ressourcen existieren, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind oder jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen dürfen vermutete Ressourcen“ nur in bestimmten Fällen die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Mineralressource ist gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen zulässig. Die SEC erlaubt es Emittenten jedoch normalerweise nur, Mineralisierungen zu melden, die gemäß den SEC-Standards keine Reserven darstellen, wie z.B. Tonnage und Gehalt, ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten. Dementsprechend sind die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen über Mineralvorkommen möglicherweise nicht mit den Informationen vergleichbar, die von Unternehmen veröffentlicht werden, die gemäß den US-Standards berichten.

Die SEC hat Änderungen an ihren Offenlegungsregeln vorgenommen, um die Offenlegungsanforderungen für Mineralkonzessionsgebiete gemäß dem U.S. Securities Exchange Act von 1934 in seiner geänderten Fassung (der Exchange Act) zu modernisieren. Diese Änderungen traten am 25. Februar 2019 in Kraft (die SEC-Modernisierungsregeln) und müssen ab dem ersten Geschäftsjahr, das am oder nach dem 1. Januar 2021 beginnt, eingehalten werden. Gemäß den SEC-Modernisierungsregeln werden die Offenlegungsanforderungen für Bergbauunternehmen, die im Industry Guide 7 des U.S. Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung enthalten sind, aufgehoben und durch Offenlegungsanforderungen in Unterabschnitt 1300 der SEC Regulation S-K ersetzt. Infolge der Verabschiedung der SEC-Modernisierungsregeln erkennt die SEC nun Schätzungen von nachgewiesenen Mineralressourcen, angedeuteten Mineralressourcen und vermuteten Mineralressourcen an. Darüber hinaus hat die SEC ihre Definitionen von nachgewiesenen Mineralreserven und wahrscheinlichen Mineralreserven so geändert, dass sie den entsprechenden Standards gemäß NI 43-101 im Wesentlichen ähnlich sind. Während die SEC nun nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen und vermutete Mineralressourcen anerkennt, sollten US-Investoren nicht davon ausgehen, dass ein Teil oder die gesamte Mineralisierung in diesen Kategorien jemals in eine höhere Kategorie von Mineralressourcen oder in Mineralreserven umgewandelt werden wird. Mineralisierungen, die mit diesen Begriffen beschrieben werden, sind mit einer größeren Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und Machbarkeit behaftet als Mineralisierungen, die als Reserven bezeichnet wurden. Dementsprechend werden US-Investoren davor gewarnt, davon auszugehen, dass nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen oder vermutete Mineralressourcen, die das Unternehmen meldet, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind oder sein werden. Darüber hinaus sind vermutete Mineralressourcen mit einer größeren Ungewissheit hinsichtlich ihrer Existenz und der Frage, ob sie legal oder wirtschaftlich abgebaut werden können, behaftet. Daher sollten US-Investoren auch nicht davon ausgehen, dass alle oder ein Teil der vermuteten Mineralressourcen existieren. Es kann nicht garantiert werden, dass die Mineralreserven oder Mineralressourcen, die das Unternehmen gemäß NI 43-101 als nachgewiesene Mineralreserven, wahrscheinliche Mineralreserven, nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen und vermutete Mineralressourcen ausweist, dieselben wären, wenn das Unternehmen die Reserven- oder Ressourcenschätzungen gemäß den im Rahmen der SEC-Modernisierungsvorschriften angenommenen Standards erstellt hätte.

Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität, weisen aber vernünftige Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau auf. Nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen sind ausreichend gut definiert, um die geologische und gehaltliche Kontinuität vernünftigerweise anzunehmen und die Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter bei der Bewertung der wirtschaftlichen Rentabilität der Mineralressource zu ermöglichen. Vermutete Mineralressourcen werden auf der Grundlage begrenzter Informationen geschätzt, die nicht ausreichen, um die geologische und gehaltliche Kontinuität zu verifizieren oder um die Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter zu ermöglichen. Vermutete Mineralressourcen sind geologisch zu spekulativ, als dass wirtschaftliche Überlegungen angestellt werden könnten, um sie als Mineralreserven zu kategorisieren. Es besteht keine Gewissheit, dass Mineralressourcen jeglicher Klassifizierung durch weitere Exploration zu Mineralreserven aufgewertet werden können.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Vorhersagen, Projektionen und Prognosen und sind oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie anstreben, antizipieren, glauben, planen, schätzen, prognostizieren, erwarten, potenziell, projizieren, anvisieren, zeitlich planen, budgetieren und beabsichtigen sowie durch Aussagen, wonach ein Ereignis oder ein Ergebnis eintreten oder erreicht werden kann, wird, sollte, könnte oder dürfte, sowie durch andere ähnliche Ausdrücke und deren Verneinungen gekennzeichnet. Zu den spezifischen zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem, sind aber nicht beschränkt auf: die erwartete PEA für Januar 2022; der Erschließungsplan für Devlin soll an Corner Bay angrenzen, was nach Ansicht des Unternehmens zu Beginn der Lebensdauer der Mine zusätzliche Tonnen einbringen und betriebliche Synergien mit Corner Bay schaffen wird; die Umsetzung einer Hub-and-Spoke-Erschließungsstrategie durch die Weiterentwicklung der wichtigsten hochgradigen Kupfer-Gold-Projekte des Unternehmens in Richtung einer Wiederaufnahme des Betriebs und das Ziel des Unternehmens, eine Jahresproduktion von 60 Mio. Pfund Kupferäquivalent (oder 100.000 Unzen Goldäquivalent) zu erreichen.

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über den Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten, sowie über die Pläne, den Betrieb und die Aussichten des Unternehmens und seiner Konzessionsgebiete, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die tatsächlichen Explorationsergebnisse, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, zukünftige Metallpreise, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, nicht versicherte Risiken, regulatorische Änderungen, Verzögerungen oder die Unfähigkeit, erforderliche behördliche Genehmigungen zu erhalten, gesundheitliche Notfälle, Pandemien und andere Explorations- oder sonstige Risiken, die hierin und regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass solche Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die erwartet wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollte der Leser kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dore Copper Mining Corp.
Gavin Nelson
130 King Street West
M5X 1E3 Toronto, Ontario
Kanada

email : gnelson@halstone.ca

Pressekontakt:

Dore Copper Mining Corp.
Gavin Nelson
130 King Street West
M5X 1E3 Toronto, Ontario

email : gnelson@halstone.ca

Kommentare deaktiviert für Doré Copper gibt Aktualisierung der Mineralressourcen für Devlin bekannt – vorläufige wirtschaftliche Bewertung im Gange

Pflanzliche Flüssigeier von Nabati Foods jetzt bei Sobeys und IGA in Quebec

Oktober 13th, 2021

Vancouver, B.C. – 13. Oktober 2021 – Nabati Foods Global Inc. (CSE:MEAL) (FSE:7UW) (Nabati Foods oder das Unternehmen), ein pflanzenbasiertes Lebensmitteltechnologieunternehmen, das natürliche, pflanzliche Lebensmittel für gesundheitsbewusste Verbraucher anbietet, gibt bekannt, dass Nabati Plant Eggz jetzt in fast 300 Sobeys- und IGA-Lebensmittelgeschäften in Quebec erhältlich sind.

Sobeys ist mit mehr als 1.500 Filialen landesweit der zweitgrößte Lebensmittelhändler in Kanada.

Sobeys ist eine führende Lebensmittelmarke in Kanada und ein familiengeführtes Unternehmen wie Nabati Foods, sagte Ahmad Yehya, CEO von Nabati Foods. Unsere Mission ist es, die Evolution von Lebensmitteln durch unser wachsendes Portfolio an Lebensmittelprodukten anzuführen. Wir sind sehr stolz auf Nabati Plant Eggz und die Tatsache, dass wir eine soja- und glutenfreie Flüssigei-Option auf pflanzlicher Basis geschaffen haben, die die gleichen Eigenschaften wie herkömmliche Hühnereier bietet.

Nabati Plant Eggz ist das erste Flüssigeiprodukt auf pflanzlicher Basis, das von einem kanadischen Unternehmen hergestellt wird. Es wird in 355 ml Flaschen verkauft und aus gesunden Zutaten wie Lupinen- und Erbsenprotein hergestellt. Jede Portion ist mit herkömmlichen Eiern ernährungsphysiologisch vergleichbar und besitzt 100 Kalorien pro Portion und sechs Gramm Eiweiß, zwei Gramm Ballaststoffe und enthält kein Cholesterin. Das Produkt ist auch reich an Vitamin A, Vitamin E, Riboflavin, Niacin, Vitamin B12 und Pantothensäure und kann auf die gleiche Weise wie herkömmliche Eier in einer Vielzahl von Gerichten, darunter Quiches, Rühreier und anderen beliebten Gerichten, verwendet werden.

Nabati Foods wurde in Edmonton gegründet und bietet ein breites Angebot an Desserts, Käsealternativen und pflanzlichen Fleischprodukten. Alle Produkte von Nabati Foods werden in Kanada ohne GVO oder raffinierten Zucker hergestellt und sind koscher, vegan, sowie ei, milch- und glutenfrei.

Es ist eine große Ehre, diese spannende Rolle bei der Entwicklung von Lebensmitteln zu spielen und dieses neue Produkt jetzt gemeinsam mit Sobeys und IGA unseren Kunden in Quebec vorzustellen, sagte Yehya. Nach der Einführung des Produkts in Kanada im Juli war das Feedback unserer Kunden unglaublich positiv. Wir freuen uns sehr, all jenen, die auf tierische Produkte oder Produkte mit Soja, Gluten und anderen Allergenen verzichten möchten, das klassische Frühstückserlebnis zurückgeben zu können.

Abonnieren Sie hier Updates zu Nabati Foods: invest.nabatifoods.com/

Hier finden Sie Nabati Foods Produkte in Ihrer Nähe: www.nabati.ca/a/store-locator

Über Nabati Foods Global Inc.

Nabati Foods Global Inc. ist der Eigentümer von Nabati Foods Inc., einem als Familienbetrieb gegründeten Lebensmitteltechnologieunternehmen, das seine gesundheitsbewussten Kunden mit vollwertigen, natürlichen und pflanzlichen Nahrungsprodukten ohne Gluten und Soja verwöhnt. Nabati Foods wurde 2014 gegründet und verfügt über vier Produktlinien, darunter Käsekuchen ohne Milchprodukte, Käsealternativen, pflanzliche Fleischalternativen und eine pflanzliches Flüssigeiprodukt. Die Produkte von Nabati Foods werden in ganz Kanada, den USA und international über E-Commerce, Lebensmittelgeschäfte, Gastronomie und industrielle Kanäle vertrieben. Mehr erfahren können Sie hier: invest.nabatifoods.com/.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
Ahmad Yehya
Director und CEO

Investmentanfragen oder Informationsersuchen richten Sie bitte an: ir@nabatifoods.com

Medienanfragen richten Sie bitte an: Brittany@Exvera.com

Finden Sie Nabati Foods in den sozialen Medien: Instagram, Facebook, Twitter und LinkedIn

Eine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch abgelehnt.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren von Nabati in einem Land dar, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre. Die Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner aktuellen Fassung (der U.S. Securities Act) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert. Dementsprechend dürfen die Wertpapiere nicht in den USA oder an US-Personen (gemäß der Definition in Regulation S des U.S. Securities Act) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert oder es besteht eine Ausnahmegenehmigung von den Registrierungsanforderungen des U.S. Securities Act und der geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetze.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Die Verwendung der Wörter erwarten, antizipieren, fortsetzen, schätzen, anstreben, können, werden, projizieren, sollten, glauben, planen, beabsichtigen und ähnlicher Ausdrücke dient dazu, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu identifizieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen beruhen auf bestimmten zentralen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen beruhen, angemessen sind, sollte man sich nicht bedenkenlos auf die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen verlassen, da das Unternehmen keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über die allgemeinen Geschäftspläne des Unternehmens. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Faktoren, die solche zukunftsgerichteten Informationen wesentlich beeinflussen könnten, sind in den Risikofaktoren des endgültigen Prospekts und den diesem beigefügten Anhängen beschrieben, die auf dem Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste der Faktoren nicht erschöpfend ist. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Nabati Foods Global Inc.
Kelvin Lee
1570 -505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC
Kanada

email : klee@k2capital.ca

Pressekontakt:

Nabati Foods Global Inc.
Kelvin Lee
1570 -505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC

email : klee@k2capital.ca

Kommentare deaktiviert für Pflanzliche Flüssigeier von Nabati Foods jetzt bei Sobeys und IGA in Quebec

Rritual Superfoods steigt im Amazon Store in den USA in Prime ein

Oktober 13th, 2021

– Maximierung der Amazon-Store- und Amazon-Prime-Strategie durch Partnerschaft mit Orca Pacific
– Aggressive Skalierung der Rritual-Marke und Nutzung von unübertroffener Expertise und Technologie mit Orca und Amazon
– Umsetzung von herausragenden Kampagnen zu den Themen Black Friday/Weihnachten und Neues Jahr, neues Du

VANCOUVER, 13. Oktober 2021 – Rritual Superfoods Inc. (Rritual oder Unternehmen) (CSE: RSF) (FWB: 0RW) (OTCQB: RRSFF) freut sich bekannt geben zu können, dass die gesamte Rritual-Produktpalette für alle Kunden ab sofort im Amazon Store des Unternehmens, einschließlich Amazon Prime in den USA, erhältlich ist.

Der Start von Rritual im Amazon Store ist ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen, da mehr Menschen auf Amazon nach Produkten suchen als irgendwo sonst auf der Welt. Die mehrstufige, gezielte Markteinführung von Rritual konzentriert sich in erster Linie darauf, Kunden dort abzuholen, wo sie sind, und es gibt weltweit kein Schaufenster, das die Erreichung dieses Ziels besser unterstützen kann als Amazon.1

Das Unternehmen arbeitet mit Orca Pacific (Orca), einer Full-Service-Agentur für Amazon, um den Rritual Amazon Store zu optimieren und die digitale Marketingstrategie des Unternehmens auf der Amazon-Plattform umzusetzen. Rritual und Orca teilen eine gemeinsame Denkweise, die auf dem Verständnis beruht, dass Amazon mit einem außergewöhnlich breiten Publikum für Markenpräsentation, Information und Verkauf einer der wichtigsten Einzelhändler der Welt ist.

Orca weiß, wie man auf Amazon gewinnt, jeden investierten Dollar maximiert und wegweisende Branchenanalysen nutzt, um die richtigen Verbraucher mit unserer Marke in Verbindung zu bringen und beträchtliche Umsätze zu erzielen. All dies führt dazu, dass Amazon im Mittelpunkt unserer digitalen Strategie steht, so Peter Palarchio, Director of Marketing bei Rritual. Wir arbeiten eng mit Orca und Amazon zusammen, um eine ausgeklügelte Wachstumsstrategie zu implementieren – eine Strategie, die nicht nur unsere Umsätze über die Amazon-Kanäle maximieren, sondern auch unsere gesamten digitalen Verkaufsanstrengungen beeinflussen wird.

Auf der Basis eines täglichen Umsatzwachstums und positiver Kundenresonanz arbeitet Rritual aggressiv daran, seine Präsenz und sein Umsatzwachstum im Amazon-Universum zu steigern. In Vorbereitung auf das entscheidende Einzelhandelsfenster zwischen Thanksgiving in den USA und Neujahr befindet sich das Unternehmen in der Endphase der Entwicklung, um Verkaufskampagnen zu den Themen Black Friday/Weihnachten und Neues Jahr, neues Du durchzuführen. Gemäß der Vereinbarung erhält Orca eine Vergütung von 5.500 US$ pro Monat plus zwei Prozent (2 %) Provision auf Nettoüberweisungen von Amazon.

Eine von Feedvisor unter mehr als 2000 Kunden in den USA durchgeführte Umfrage ergab, dass 89 % der Käufer mit größerer Wahrscheinlichkeit bei Amazon als bei einer anderen E-Commerce-Website einkaufen.1

Die Produktangebote von Rritual sind alle USDA-zertifiziert und bieten eine koffeinfreie Option, die mit anderen Getränken gemischt, oder allein genossen werden kann. Der proprietäre Immune-Synergy Six Mushroom Blend (Immun-Synergie-Mischung mit sechs Pilzsorten) von Rritual ist das einzige funktionelle Gesundheitsprodukt auf dem Markt, das eine tägliche präbiotische Mischung enthält, die ein gesundes Darm-Mikrobiom nährt und eine ausgewogene Verdauung ermöglicht.

1 www.sellerapp.com/blog/amazon-seller-statistics/

Über Orca Pacific

Orca Pacific verhilft Marken zum Erfolg, indem es jede Phase der Customer Journey auf Amazon und E-Commerce-Marktplätzen optimiert. Von Werbung und Content-Optimierung bis hin zu Account-Management und strategischer Beratung – Orca Pacific ist eine Full-Service-Agentur für Amazon und Partner für den E-Commerce. www.orcapac.com/

Über Rritual

Rritual Superfoods ist die erste preisgekrönte Premiummarke auf dem aufstrebenden Markt für funktionelle Pilze und adaptogene Superfoods. Rritual ist als Superfood-Plattform weit mehr als nur ein Anbieter funktionaler Pilze. Rritual ist als innovativer Vorreiter in diesem Bereich mit Elixieren auf Pflanzenbasis in den Markt eingestiegen und erweitert ständig sein Angebot, um Kundenbedürfnisse zu erfüllen und zu übertreffen. Als Unternehmen glauben wir an die Kraft einer pflanzlichen Ernährung und an die vitale Lebenskraft, die Adaptogene, Superfoods und Pilze unserem Körper bieten können. Unsere Produkte werden mit sorgfältig ausgewählten, biologischen funktionellen Pilzen und adaptogenen Kräutern hergestellt, die traditionell zur Unterstützung einer gesunden Reaktion auf Stress und zur Optimierung der mentalen, kognitiven, Verdauungs- und immunologischen Gesundheit verwendet werden. Besuchen Sie für weitergehende Informationen www.rritual.com.

Folgen Sie Rritual auf Twitter, LinkedIn, Facebook und Instagram.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Warren Spence – Director
Investor Relations:
E-Mail: investors@wearerritual.com

Tel: 778-400-1242

Markt für funktionelle Nahrungsmittel

Laut Schätzung von Grandview Research* wird der globale Markt für funktionelle Nahrungsmittel bis zum Jahr 2025 auf 275 Milliarden Dollar anwachsen und eine jährliche Zuwachsrate von 7,9 % verbuchen, nachdem die Konsumenten zunehmend Wert auf Gesundheit und Wellness legen.

* www.grandviewresearch.com/press-release/global-functional-foods-market

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen), die sich auf die aktuellen Erwartungen und Ansichten von Rritual im Hinblick auf zukünftige Ereignisse beziehen. Alle Aussagen, in denen Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse bzw. Leistungen zum Ausdruck gebracht bzw. besprochen werden (und zwar häufig, jedoch nicht immer, unter Verwendung von Worten oder Phrasen wie resultiert vermutlich in, werden voraussichtlich, erwartet, wird fortgesetzt, wird davon ausgegangen, geht davon aus, glaubt, schätzt, beabsichtigt, plant, prognostiziert, Vorausschau, Strategie, Ziel und Ausblick), sind keine historischen Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen bzw. Schätzungen, Annahmen und Ungewissheiten beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Resultate oder Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen tatsächlich als richtig erweisen, und es sollte daher kein übermäßiges Vertrauen in solche zukunftsgerichteten Aussagen gelegt werden. Diese Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt. Insbesondere und ohne Einschränkung enthält diese Pressemitteilung auch zukunftsgerichtete Aussagen, welche sich auf die Pläne des Unternehmens zur Inanspruchnahme von Produktions- und Logistikleistungen von Drittanbietern, die Einzelhandelsvertriebspläne des Unternehmens im weiteren Sinne sowie die anderen Pläne, Schwerpunkte und Ziele des Unternehmens beziehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf einer Reihe von Annahmen und unterliegen diversen Risiken und Ungewissheiten, von denen viele nicht im Einflussbereich von Rritual liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen veröffentlicht oder impliziert werden. Zu solchen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem auch die Auswirkungen und das Fortschreiten der COVID-19-Pandemie sowie weitere Faktoren, die unter Forward-Looking Statements und Risk Factors im finalen Langprospekt des Unternehmens vom 26. Februar 2021 angeführt sind und im Unternehmensprofil auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com abgerufen werden können. Rritual ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Es tauchen von Zeit zu Zeit neue Faktoren auf und es ist für Rritual unmöglich, all diese Faktoren vorherzusehen oder die Auswirkung jedes einzelnen Faktors zu bewerten bzw. festzustellen, inwieweit ein Faktor allein oder in Verbindung mit anderen Faktoren dazu führen könnte, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rritual Superfoods Inc.
Robert Payment
151 West Hastings Street
V6B 1H4 Vancouver, BC
Kanada

email : investors@wearerritual.com

Pressekontakt:

Rritual Superfoods Inc.
Robert Payment
151 West Hastings Street
V6B 1H4 Vancouver, BC

email : investors@wearerritual.com

Kommentare deaktiviert für Rritual Superfoods steigt im Amazon Store in den USA in Prime ein