Lokal ist unsere Zukunft – und sie beginnt jetzt!

Juni 15th, 2022

Das neue Buch „Lokal ist unsere Zukunft – Schritte zu einer Ökonomie des Glücks“ von Helena Norberg-Hodge stellt inspirierende Initiativen und Bewegungen aus aller Welt vor: Lokal statt global!

BildErnährungsunsicherheit, unterbrochene Lieferketten, krisengebeutelte globale Märkte – immer mehr Menschen erkennen die Wichtigkeit regionaler und lokaler Versorgungsstrukturen und der damit einhergehenden lokalen Unabhängigkeit vom globalen Handel. Während die Politik um Lösungen ringt, machen Verbraucher überall auf der Welt bereits Nägel mit Köpfen: der Trend zu hochwertigen regionalen Lebensmitteln und Produkten wächst rasant.

Das bestätigt auch der jüngste Ernährungsreport des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung: Für 82% der Befragten ist es wichtig, dass Lebensmittel aus ihrer Region kommen. Der FoodHub München, ein neuer Markt für biologische und regionale Lebensmittel mit Genossenschaftsbeteiligung in der bayerischen Landeshauptstadt, hat es vor kurzem sogar in die Tagesthemen geschafft.

Neues Buch „LOKAL IST UNSERE ZUKUNFT“

Doch nicht nur in Deutschland fragen Verbraucher vermehrt Regionalität nach sowie Transparenz darüber, wo und wie etwas erzeugt wurde. Die Bewegung wächst bereits auf allen Kontinenten. Das neue Buch „Lokal ist unsere Zukunft – Schritte zu einer Ökonomie des Glücks“ von Helena Norberg-Hodge, das im Neue Erde Verlag erschienen ist, fasst die wichtigsten Initiativen und Strömungen zusammen und stellt inspirierende Beispiele aus aller Welt vor – von Erzeugergemeinschaften für Bio-Lebensmittel in den USA über lokale Währungen zur Stärkung ländlicher Strukturen in Europa bis zu gemeinschaftsgeführten Krankenhäusern in Afrika, die zudem die Landflucht stoppen und lokale Arbeitsplätze schaffen.

Gleichzeitig zeigt die Autorin, die in den 80er Jahren den Wandel von selbstversorgenden Gemeinden mit gesunden Strukturen hin zu einer verfallenden modernen Gesellschaft in Ladakh, Tibet selbst miterlebte, wie die Globalisierung alles zerstört hat: soziale Gefüge, ökologisches Gleichgewicht und traditionelle kleinbäuerliche Landwirtschaft – alles zugunsten von multinationalen Konzernen, die inzwischen auch starken Einfluss auf die Politik nehmen.

Lokal statt global

Doch der Wendepunkt ist erreicht, immer mehr Menschen wollen sich nicht mehr auf industriell gefertigte und quer über den Erdball gehandelte Produkte verlassen, die obendrein mit ihrem langen Transportwegen das Klima anheizen und nur selten frei von Pestiziden und Gentechnik sind. Sie wollen biologische, regionale und saisonale Produkte und haben erkannt, dass die lokale Wertschöpfung nicht nur den Produzenten zugute kommt und ihr Geld somit in der Region verbleibt, sondern auch ihnen selbst, indem sie sichere und transparente Produkte und Dienstleistungen erhalten, deren Nachverfolgung jederzeit möglich ist – eine WIN-WIN-Situation für alle.

Die Gewinnmargen, die sonst an Zwischenhändler, Transporteure und große Konzerne gehen, verbleiben zum Beispiel bei den Landwirten, die dafür mehr in Ökologie und Freilandhaltung investieren können. Aber auch andere Bereiche der Gesellschaft profitieren.

Stärkung der lokalen Wirtschaft – zum Wohle aller

Lokale Unternehmensallianzen ermöglichen es kleinen und mittleren Unternehmen, sich zu vernetzen, sich gegenseitig zu unterstützen und die Vitalität der lokalen Wirtschaft zu stärken. Kommunale Zusammenschlüsse für dezentrale Versorgung mit Erneuerbaren Energien machen Gemeinden unabhängiger von steigenden Strompreisen. Gemeinschaftsbanken sind in der Lage, kleinen lokalen Unternehmen Kredite zu gewähren, die sie von den großen Kreditinstituten gar nicht oder nur unter erschwerten Bedingung erhalten würden. Und es gibt sogar seit kurzem eine Bewegung in den USA für gemeindeeigene Breitbanddienste, um den Kommunen mehr Kontrolle über ihr Internet zu geben, den Zugang dazu erschwinglicher und zuverlässiger zu gestalten und das Geld in der lokalen Wirtschaft zirkulieren zu lassen.

Eine Ökonomie des Glücks

Die „Ökonomie des Glücks“, zu der es auch ein ganzes Kapitel im Buch gibt sowie einen gleichnamigen Dokumentarfilm, produziert von der Autorin Helena Norberg-Hodge und ihrer Non-Profit-Organisation „Local Futures“, ist also möglich und machbar. Und Lokalisierung ist der Weg dazu.

Auch bei uns gibt es bereits all die Zutaten für eine dezentralisierte und nachhaltige Gesellschaft, in der Mensch und Natur wieder im Mittelpunkt stehen. Die Slowfood-Bewegung, Urban Gardening, solidarische Landwirtschaft, Ökobauern mit Hofladen, Direktvermarkter, FoodHubs, gemeinwohlorientierte Unternehmen und regionale Versorgung mit selbsterzeugter erneuerbarer Energie wie zum Beispiel im unterfränkischen Großbardorf – Lokal ist unsere Zukunft und sie beginnt jetzt!

„Lokalisierung ist ein Prozess der wirtschaftlichen Dezentralisierung, der es Gemeinden, Regionen und Nationen ermöglicht, mehr Kontrolle über ihre eigenen Angelegenheiten zu bekommen. Wie wir gesehen haben, gestalten globale Banken und Konzerne unsere Gesellschaften und unsere politischen Institutionen aktiv mit. Lokalisierung ist ein Weg, diesen Trend umzukehren: Anstatt dass die Wirtschaft die Regeln für die Gesellschaft bestimmt, bestimmen die Bürger – durch den demokratischen Prozess – die Regeln für die Wirtschaft.“  (Auszug aus dem Buch „Lokal ist unsere Zukunft – Schritte zu einer Ökonomie des Glücks“)

 

Stimmen zum Buch

„Es gibt keine wichtigere Aufgabe als die Re-Lokalisierung unserer Wirtschaft – sie wird helfen, alles zu heilen, vom Klimawandel bis zur menschlichen Traurigkeit. Und dieses Buch wird Ihnen zeigen, wie es geht, mit den Aussagen einiger der bemerkenswertesten Pioniere der Welt.“ – Bill McKibben, Autor und Gründer der internationalen Klimaschutzbewegung 350.org

„Lokal ist in der Tat unsere Zukunft, und Helena Norberg-Hodge zeigt uns, wie wir dorthin gelangen können. Sie macht deutlich, dass es dabei vor allem um Verbindung geht: miteinander, mit der Natur, mit dem Ort. Dies ist ein unverzichtbarer Leitfaden, der den Weg zu einer Wirtschaft des menschlichen und ökologischen Wohlbefindens aufzeigt. Und wenn wir uns dem Klimawandel gegenübersehen, geht es um unser Überleben.“ – Judy Wicks, Autorin von Good Morning, Beautiful Business und Mitbegründerin der Business Alliance for Local Living Economies

 

Buchinfo

Helena Norberg-Hodge

LOKAL IST UNSERE ZUKUFT
Schritte zu einer Ökonomie des Glücks

Verlag Neue Erde, Klappenbroschur, 192 Seiten
ISBN 978-3-89060-819-8

Mit einem Vorwort von Christian Felber, Initiator der Gemeinwohlökonomie (ecogood.org) 

Link zum Buch

DVD „Ökonomie des Glücks“ (Originalsprache Englisch mit deutschen Untertiteln): 
EAN 4250128411394

 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Neue Erde GmbH
Frau Evelyn Rottengatter
Cecilienstraße 29
66111 Saarbrücken
Deutschland

fon ..: 01733561094
web ..: https://shop.neueerde.de
email : evelyn.rottengatter@neue-erde.de

Neue Erde ist ein kleiner aber feiner Verlag mit Büchern „für Menschen, die auf dem Weg sind“. Gegründet 1984, hat er mehr als 350 Titel mit einer Gesamtauflage von über einer halben Million veröffentlicht. Europaweiter Vertrieb von vielfach übersetzten Titeln. Übersetzung und Herausgabe von internationalen Titeln in deutscher Sprache. Spezialisiert auf die Themenbereiche Lebenskunst, Spiritualität und Umweltschutz. Eigener Onlineshop: shop.neueerde.de

Pressekontakt:

Neue Erde GmbH
Frau Evelyn Rottengatter
Cecilienstraße 29
66111 Saarbrücken

fon ..: 01733561094
email : evelyn.rottengatter@neue-erde.de

Kommentare deaktiviert für Lokal ist unsere Zukunft – und sie beginnt jetzt!

Medaro Mining Corp. bohrt Lithiumkonzessionsgebiet Lac La Motte

Juni 14th, 2022

– Unternehmen beauftragt Hebert mit Bohrung von bis zu 3.000 m in Konzessionsgebiet Lac La Motte

Vancouver (British Columbia), 13. Juni 2022. Medaro Mining Corp. (CSE: MEDA, OTC: MEDAF, FWB: 1ZY) (Medaro oder das Unternehmen), ein facettenreiches Unternehmen, das die Entwicklung innovativer Spodumenverarbeitungstechnologien anpeilt und sich gleichzeitig mit der Lithiumexploration in Kanada beschäftigt, freut sich bekannt zu geben, dass es einen Vertrag mit Forage Hebert Inc. (Herbert) hinsichtlich dessen Diamantbohrgerät B-20 zur Bebohrung des Konzessionsgebiets Lac La Motte in der Nähe von Val-dOr in der kanadischen Provinz Quebec (das Konzessionsgebiet) unterzeichnet hat. Das Konzessionsgebiet besteht aus elf Mineralschürfrechten, die sich über etwa 519 ha erstrecken.

Medaro hat Hebert damit beauftragt, eine Reihe von Diamantbohrlöchern in NQ-Größe bei Lithiumzielen bei Lac La Motte zu bohren, um die Lithiumvorkommen im Konzessionsgebiet zu erproben. Der Vertrag sieht mindestens 1.000 und höchstens 3.000 m vor. Da Herbert selbst in der Stadt Amos in Quebec ansässig ist, werden die Mobilisierungskosten auf ein Minimum beschränkt sein. Die Mobilisierung wird in der Woche vom 13. Juni beginnen.

Das Konzessionsgebiet Lac La Motte befindet sich im produktiven Bergbaugebiet Abitibi in Quebec, 40 km nordwestlich der Stadt Val-dOr. Es gibt mehrere aktive Lithiumprojekte bzw. -minen, die etwa 5 bis 20 km vom Konzessionsgebiet entfernt sind. Diese Projekte bzw. Erkundungsgebiete befinden sich in unterschiedlichen Explorations- und Erschließungsstadien, wobei Mine Quebec Lithium das am weitesten fortgeschrittene Projekt ist, gefolgt vom Lithiumprojekt Authier. Bei historischen Diamantbohrungen im Konzessionsgebiet in den 1950er-Jahren wurden Ergebnisse von über 1 % Lithiumoxid in Bohrlöchern verzeichnet. Unmittelbar nach dem Erwerb des Konzessionsgebiets Lac La Motte im Mai 2022 hat das Unternehmen mit einem Bodenerkundungs- und -probennahmeprogramm begonnen. Im Rahmen des Erkundungsprogramms wurden unterschiedliche Lithiumpegmatitausbisse im Konzessionsgebiet identifiziert und bestätigt. Die Proben, die während der aktuellen Erkundungsarbeiten entnommen worden waren, wurden an Activation Laboratories in Ancaster in Ontario gesendet. Die Ergebnisse werden bekannt gegeben, sobald sie verfügbar sind.

Michael Mulberry, CEO von Medaro, sagte: Medaro Mining freut sich auf die Bebohrung des Konzessionsgebiets Lac La Motte North. Medaro strebt in diesem Sommer ein umfassendes Explorationsprogramm bei Lac La Motte an und freut sich darauf, die Ergebnisse seines Feldprogramms so bald wie möglich zu veröffentlichen – gefolgt von den Analyseergebnissen seines kürzlich begonnenen Bohrprogramms. Das aktuelle Bohrprogramm wird nicht nur dazu beitragen, die historischen Bohrungen zu bestätigen, sondern kann auch dabei behilflich sein, das Profil der bekannten Lithiumpegmatite im Konzessionsgebiet zu erweitern.

Vorsorglicher Hinweis: Investoren werden darauf hingewiesen, dass die oben angegebenen Informationen sowie die Informationen über die angrenzenden Konzessionsgebiete von öffentlich zugänglichen Quellen stammen. Das Unternehmen war nicht in der Lage, die enthaltenen Informationen auf unabhängige Weise zu verifizieren. Die Informationen weisen nicht zwangsläufig auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet hin, das Gegenstand dieser Pressemitteilung ist. Das Unternehmen wird Explorationen durchführen müssen, um die im Konzessionsgebiet gemeldeten historische Mineralisierung zu bestätigen, und es kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass im Rahmen der Explorationsarbeiten bedeutsame Entdeckungen gemacht werden.

Afzaal Pirzada, P.Geo., ein Berater des Unternehmens und eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
Michael & Mulberry
CEO und Director

Über Medaro Mining Corp. (CSE: MEDA) (OTC: MEDAF) (FWB: 1ZY)

Medaro Mining ist ein Lithiumexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver, BC, das Optionen auf das Lithiumkonzessionsgebiet Superb Lake in Thunder Bay, Ontario, das Lithiumkonzessionsgebiet Cyr South in James Bay, Quebec, und das Urankonzessionsgebiet Yurchison in Nord-Saskatchewan besitzt. Das Unternehmen ist auch an der Entwicklung und Vermarktung eines neuen Verfahrens zur Gewinnung von Lithium aus Spodumenkonzentrat durch sein Global Lithium Extraction Technologies Joint Venture beteiligt. Erfahren Sie mehr unter: medaromining.com/ .

Anleger, die sich genauer informieren möchten, werden auf die unter www.sedar.com eingereichten Unterlagen zum Unternehmen verwiesen.

NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:
Anlegerservice
E-Mail: info@medaromining.com
Tel: 604-256-5077
Web: medaromining.com/

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf zukünftige Leistungen, einschließlich Aussagen in Bezug auf das Abkommen, die Barzahlungen, die Ausgabe von Aktien, die Explorationsausgaben und den Bonus, sind „zukunftsgerichtete Aussagen“. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements des Unternehmens wider, die auf den ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich derer, die von Zeit zu Zeit in den von dem Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie sich bedenkenlos auf solche vorausschauenden Aussagen verlassen sollten. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetze gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Medaro Mining Corp.
Faizaan Lalani
1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, BC
Kanada

email : flalani@medaromining.com

Pressekontakt:

Medaro Mining Corp.
Faizaan Lalani
1000 – 409 Granville Street
V6C 1T2 Vancouver, BC

email : flalani@medaromining.com

Kommentare deaktiviert für Medaro Mining Corp. bohrt Lithiumkonzessionsgebiet Lac La Motte

CPV erhält UL-Zertifizierung für großformatige Isolierglaspaneele

Juni 14th, 2022

ECKDATEN

– ClearVue hat für seine Isolierglasprodukte (IGU) nun auch die UL-Zertifizierung für IGU-Paneele mit Dreifachverglasung auf bis zu 3,6 Quadratmeter Fläche erhalten
– Das UL-Prüfzeichen ist ab sofort für alle ClearVue-Produkte zulässig, einschließlich großformatiger IGU-Paneele
– Mit der neuen Zertifizierung wird die bestehende UL-Zertifizierung auf großformatige Verglasungspaneele für hohe und mittelhohe Gebäude in den Vereinigten Staaten erweitert

14. Juni 2022: ClearVue Technologies Limited (ASX:CPV OTC:CVUEF) (ClearVue oder das Unternehmen), ein Hersteller von intelligenten Baustoffen, freut sich, unter Bezugnahme auf seine früheren Pressemeldungen vom 28. November 2019 und 30. September 2019 zu seiner Zertifizierung und Produktprüfung bekannt zu geben, dass das Unternehmen nun auch für seine Isolierglaspaneele mit Dreifachverglasung auf bis zu 3,6 Quadratmeter Fläche (die geprüften Paneele waren 2,4 m hoch und 1,5 m breit, es sind aber auch andere Konfigurationen wie etwa 3 m Höhe und 1,2 m Breite möglich) eine entsprechende UL-Zertifizierung (UL 61730) erhalten hat.

Diese neue UL-Prüfung baut auf früheren Prüfungen auf und erweitert den Größenbereich der ClearVue-PV-Isolierverglasung auf eine geprüfte Fläche von maximal 3,6 m² bzw. alle Größen darunter. Einer Prüfung der Paneele waren bisher wegen der Größe der verfügbaren Prüfgeräte Grenzen gesetzt.

Im Anschluss an den Erhalt der entsprechenden Zulassungsbescheinigung (Notice of Completion und Authorization to Apply the UL Mark) dürfen ClearVue und seine Lizenznehmer das UL-Prüfzeichen nun auch auf neuen ClearVue-Isolierglasprodukten, die an den benannten Werksstandorten hergestellt werden, sowie auf Produkten, die in Übereinstimmung mit den genehmigten Spezifikationen für das ClearVue-Isolierglasprodukt in einer Größe von bis zu 3,6 m² hergestellt werden, verwenden.

Executive Chairman Victor Rosenberg erklärt:

Wie bereits am 28. November 2019 angekündigt, war die UL-Zertifizierung des ClearVue-Produkts ein großer Erfolg für das Unternehmen und zum damaligen Zeitpunkt einer der wichtigsten Schritte in der Vermarktungsstrategie des Unternehmens. Damit wurde der Weg für die frühzeitige Vermarktung der Produkte in den Vereinigten Staaten und anderen internationalen Märkten geebnet. Das Upscaling des Produkts und nun auch dessen Zertifizierung ist für das Unternehmen ein ähnlich bedeutender Erfolg.

Mit dieser neuen Zertifizierung wird die UL-Zertifizierung auf großformatige Verglasungspaneele für hohe und mittelhohe Gebäude ausgeweitet und die Vermarktung dieser Produkte in unserem Hauptabsatzmarkt in den Vereinigten Staaten, aber auch in anderen Ländern, in denen die UL-Zertifizierung und das UL-Prüfzeichen verwendet werden, ermöglicht.

Wie bereits im Vorfeld erwähnt, eröffnen die UL-Zertifizierung und der Umstand, dass wir das UL-Prüfzeichen für die Isolierglasprodukte von ClearVue verwenden können, sowohl Architekten und Fassadenbauern als auch Bauträgern und Gebäudebesitzern die Möglichkeit, die ClearVue-Produkte in der Planung von Großbauprojekten mit gutem Gewissen zu berücksichtigen.

Genehmigt durch das Board von ClearVue Technologies Limited

Weitere Informationen erhalten Sie über:

ClearVue Technologies Limited
Mr Earle Harper-
Head of Investor Relations
earle.harper@clearvuepv.com
+61 407 345 180

Citadel-MAGNUS
Michael Weir / Russell Quinn
0402 347 032 / 0403 322 097

Profile Advisors
Rich Myers
rmeyers@profileadvisors.com
+1 347 774-1125

Über ClearVue Technologies Limited

ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) ist ein australisches Technologieunternehmen, das im Bereich gebäudeintegrierte Photovoltaik (Building Integrated Photovoltaic, BIPV) tätig ist. Dies umfasst die Integration von Solartechnik in Gebäudeoberflächen, insbesondere Fenster und Gebäudefassaden, zur Bereitstellung erneuerbarer Energien. ClearVue hat eine fortschrittliche Verglasungstechnologie entwickelt, bei der die Transparenz von Glas erhalten bleibt, um die Gebäudeästhetik aufrecht zu erhalten und gleichzeitig Strom erzeugt wird.

Die von ClearVue entwickelte Verglasungstechnologie mit Stromerzeugung ist strategisch ideal positioniert, um den in Reaktion auf den weltweiten Klimawandel und die damit verbundenen Energieeffizienzziele nun auch per Vorschrift verpflichtenden vermehrten Einsatz von energieeffizienten Fenstern zu komplementieren und noch attraktiver zu gestalten.

Die Solarzellen/PV-Module werden in die Kanten der für Fenster verwendeten Isolierglasscheiben integriert; die Laminierungszwischenschicht zwischen dem Glas in der Isolierglasscheibe enthält die durch Patent geschützten Nano- und Mikropartikel von ClearVue sowie eine spektralselektive Beschichtung an der hinteren Außenfläche der Isolierglasscheibe.

ClearVues Fenstertechnologie ist (unter anderem) für den Einsatz in der Bau- und Agrarindustrie geeignet.

ClearVue arbeitet bei der Entwicklung der Technologie eng mit führenden Fachleuten des Electron Science Research Institute und der Edith Cowan University (ECU) in Perth, Westaustralien, zusammen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.clearvuepv.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere Aussagen zu möglichen oder angenommenen zukünftigen Leistungen, Erträgen, Kosten, Dividenden, Produktionsmengen oder -leistungen, Preisen oder zum potenziellen Wachstum von ClearVue Technologies Limited sind zukunftsgerichtete Aussagen oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA
Australien

Pressekontakt:

ClearVue Technologies Limited
PO Box 902
6872 West Perth, WA

Kommentare deaktiviert für CPV erhält UL-Zertifizierung für großformatige Isolierglaspaneele

Benchmark erhöht Anzahl der Goldunzen um 44 % und 77 % in der nachgewiesenen und angedeuteten Kategorie mit einer erweiterten Ressourcenschätzung, die das Risiko des Gold-Silber-Projekts weiter senkt

Juni 13th, 2022

Edmonton – 13. Juni 2022 – Benchmark Metals Inc. (das Unternehmen oder Benchmark) (TSX-V: BNCH) (OTCQX: BNCHF) (WKN: A2JM2X) – freut sich, eine beträchtliche Erweiterung seiner globalen Mineralressourcenschätzung (MRE) mit großen Tonnagen für sein Lawyers Gold-Silber-Vorzeigeprojekt bekannt zu geben. Die MRE umfasst 1.097 Bohrlöcher mit insgesamt 200.000 Metern aus den Lagerstätten Cliff Creek, AGB und Dukes Ridge, die für die Mineralressourcenschätzung verwendet wurden. Das zu 100 % unternehmenseigene Gold-Silber-Projekt Lawyers befindet sich in einer über Straßen zugänglichen Region des produktiven Gebiets Golden Horseshoe im zentralen Norden von British Columbia, Kanada.

CEO John Williamson erklärte: Die erweiterte Mineralressourcenschätzung zeigt das erstklassige Potenzial der Gold-Silber-Lagerstätten von Benchmark, die mehrere Millionen Unzen umfassen. Das Unternehmen hat eines der hochwertigsten Tagebauprojekte Nordamerikas erschlossen. Das Bohrprogramm 2021 und das Winterbohrprogramm 2022 haben das Risiko des Projekts erheblich verringert, wobei etwa 90 % der Mineralressourcen in die Kategorien Nachgewiesen + Angedeutet fallen. Da die Lagerstätten offen sind, ist ein weiteres Ressourcenwachstum möglich und das Projekt verfügt über zahlreiche Ziele, die sich zu minennahen Satellitenlagerstätten entwickeln könnten. Das Unternehmen hat eine beträchtliche Menge an Gold- und Silberunzen erbohrt, die nicht in der $1700-Grubenhülle enthalten sind. Bei höheren Edelmetallpreisen erhöht sich der Wert des enthaltenen Goldes erheblich. Das MRE besteht aus nachweislich wirtschaftlich abbaubarem Material, während das verbleibende, außerhalb der Grube liegende Gold und Silber bei steigenden Edelmetallpreisen bedeutende Gewinnchancen bieten wird.

Ian Harris, VP Engineering, sagte dazu: Das Projekt zeigt das Potenzial für wirtschaftliche Abbaumethoden mit einer hochgradigen Mineralisierung, die sich von der Oberfläche bis in die Tiefe erstreckt. Die hochgradigen Kernzonen an der Oberfläche werden sich in der bevorstehenden vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment – PEA) positiv auf die Wirtschaftlichkeit auswirken. Benchmarks Drill-to-Build-Philosophie liefert die Ergebnisse, um das Projekt zu einer Gold-Silber-Mine von Weltrang in einer der besten Bergbauregionen der Welt zu entwickeln.

Benchmark Metals lädt Sie zu einem Webinar am Dienstag, den 14. Juni um 8 Uhr PST, 11 Uhr EST und 17 Uhr MEZ ein, auf dem die Mineralressourcenschätzung diskutiert wird. Link zum Webinar.

Highlights: Erweiterte Mineralressourcenschätzung für 2022

– Angedeutete Mineralressource von 3,14 Millionen Unzen mit einem Gehalt von 1,45 Gramm pro Tonne (g/t) Goldäquivalent (AuÄq), enthalten in 67,4 Mio. Tonnen (siehe Tabelle 1);

– Vermutete Mineralressourcen von 415.000 Unzen mit einem Gehalt von 2,63 g/t AuÄq, die in 4,9 Mio. Tonnen enthalten sind;

– Die Mineralressource weist eine ausgezeichnete Kontinuität und Konsistenz auf, was sich darin zeigt, dass steigende AuÄq-Cutoff-Gehalte nur marginale Auswirkungen auf die AuÄq-Unzen haben, die auf die Grube beschränkt sind, wie in Tabelle 2 dargestellt;

– Hochgradige Zonen – Indikative Startgruben mit höherem Gehalt;

o Die Lagerstätten Cliff Creek und Dukes Ridge weisen 5,2 Mio. Tonnen mit 1,74 g/t AuÄq für etwa 292.000 Unzen AuÄq bei einer vorläufigen Strip Ratio (Abbauverhältnis) von 2,2:1 auf
o AGB-Lagerstätte 7,5 Mio. Tonnen mit 1,74 g/t AuÄq für ca. 418.000 Unzen AuÄq bei einer vorläufigen Strip Ratio von 1,7:1

– Strip Ratios – Die vorläufige OP-Strip-Ratio für die gesamte MRE beträgt 5,6:1 für CC-DR und 2,9:1 für AGB;

– Die MRE wird die Grundlage für eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) bilden, die im dritten Quartal 2022 abgeschlossen werden soll;

– Alle Zonen bleiben für weitere Erweiterungen offen, und;

– Das Projekt enthält mehrere Satellitenziele für Entdeckungen und zusätzliche Gold-Silber-Mineralisierungen.

Tabelle 1: erweiterte Mineralressourcenschätzung Lawyers (1-9)

Grubengebundene Mineralressourcenschätzung @ 0,4 g/t AuÄ
q
Cut-Off
RessourcengeKlassifiziTonnenAu Ag AuÄq Au Ag AuÄq
biet erung

k g/t g/t g/t k ozM ozk oz
Cliffs Nachgewies54.4341,2619,11,36 2.2033,62.380
Creek en 7 4
& Angedeu
tet

Vermutet 2.114 1,0312,91,08 70 0,9 74
8

AGB Nachgewies11.3731,0543,91,60 384 16,1584
en & 3
Angedeute
t

Vermutet 151 0,5827,00,92 3 0,1 5
2

Gesamt Nachgewies65.8071,2223,41,40 2.5849,62.964
en & 5 7
Angedeute
t

Vermutet 2.265 1,0013,91,07 73 1,0 78
2

Schätzung der Mineralressourcen außerhalb der Grube @
1,5 g/t

AuÄq Cut-Off
Ressource KlassifiziTonnenAu Ag AuÄq Au Ag AuÄq
erung

k g/t g/t g/t k ozM ozk oz
Cliffs Nachgewies1.158 3,4955,53,80 130 2,1 141
Creek en & 5
Angedeute
t

Vermutet 2.302 3,8865,44,26 287 4,8 315
6

AGB Nachgewies411 1,5589,32,66 20 1,2 35
en & 3
Angedeute
t

Vermutet 306 1,8333,52,25 18 0,3 22
Gesamt Nachgewies1.569 3,0066,63,54 150 3,2 177
en & 5
Angedeute
t

Vermutet 2.608 3,6662,84,06 305 5,2 337
0

Schätzung der gesamten Mineralressourcen bei 0,4 g/t
und 1,5 g/t

AuÄq Cut-Off
Ressource KlassifiziTonnenAu Ag AuÄq Au Ag AuÄq
erung

k g/t g/t g/t k ozM ozK oz
Alle Nachgewies67.3761,2624,31,45 2.7352,93.141
en & 9 8
Angedeute
t

Vermutet 4.873 2,3939,42,63 378 6,2 415
1
Anmerkungen:
1. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität.
2. Die Schätzung von Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, soziopolitische, Marketing- oder andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden.
3. Die vermutete Mineralressource in dieser Schätzung hat einen geringeren Zuverlässigkeitsgrad als eine angedeutete Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es ist davon auszugehen, dass der Großteil der vermuteten Mineralressource durch weitere Explorationsarbeiten zu einer angedeuteten Mineralressource aufgewertet werden könnte.
4. Die Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung mit dem Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions (2014) and Best Practices Guidelines (2019) geschätzt, die vom CIM Standing Committee on Reserve Definitions erstellt und vom CIM Council angenommen wurden.
5. Historische Abbaugebiete wurden aus den blockmodellierten Ressourcen entfernt.
6. Die verwendeten Metallpreise betrugen 1.750 US$/oz Au und 20 US$/oz Ag sowie 0,78 US$ICDN$ FX mit Prozessgewinnungsraten von 90 % Au und 83 % Ag. Es wurden Prozesskosten von 14,50 C$/t und Verwaltungskosten von 5 C$/t angesetzt. Die Au:Ag-Verhältniszahl betrug 80:1.
7. Die einschränkenden Grubenoptimierungsparameter waren C$3,15/t Abbaukosten für mineralisiertes und Abfallmaterial und 50° Grubenneigung mit einem Cutoff-Wert von 0,30 g/t AuÄq.
8. Die Gehaltsblöcke der Out-of-Pit-Mineralressourcen wurden oberhalb des Cutoff-Gehalts von 1,5 g/t AuÄq, unterhalb der einschränkenden Grubenhülle und innerhalb der einschränkenden mineralisierten Wireframes quantifiziert. Die ausgewählten Out-of-Pit-Mineralressourcen wiesen eine Kontinuität und ein angemessenes Potenzial für den Abbau mit der Langloch-Untertagebaumethode auf.
9. Ein neuer technischer Bericht gemäß NI 43-101 wird nicht erstellt, da sich die Gesamttonnage oder das gesamte enthaltene Metall nicht wesentlich verändert haben. Ein technischer Bericht gemäß NI 43-101 mit aktualisierten Mineralressourcen wird in Verbindung mit einer PEA erstellt werden.

Abbildung 1: Übersichtskarte der Lagerstätte mit hochgradigen Kernzonen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66220/Benchmark_2022-06-13_DEPRcom.001.png

Tabelle 2: Sensitivität bei verschiedenen AuÄq-Cut-off-Gehalten und Goldpreisen (1-9)

Global Nachgewiesen & Angedeutet

Cut-off ATonnenAvg AuAvg AgAvg AuÄqAu ozAg oz AuÄq
u ppm ppm ppm oz
Äq ppm
0,20/1,5 99.483 3.00458.0113.443
. 18 . . .
000 0 ,14 1 100 800 600
,94 ,08
0,30/1,5 81.834 2.87155.5493.293
. 21 . . .
000 1 ,11 1 100 000 900
,09 ,25
0,35/1,5 74.107 2.58350.8423.219
. 21 . . .
000 1 ,34 1 600 100 100
,08 ,35
0,4/1,5 67.376 2.73752.8663.140
. 24 . . .
000 1 ,39 1 500 900 500
,26 ,45
0,5/1,5 56.205 2.59550.1902.979
. 27 . . .
000 1 ,78 1 800 600 700
,44 ,65
0,6/1,5 47.762 2.46447.7332.831
. 31 . . .
000 1 ,09 1 900 900 100
,61 ,84
Global Vermutet

0,2/1,5 6.396. 391.56.372.430.0
000 30 00 400 00
1 ,99 2
,90 ,09
0,3/1,5 5.615. 385.66.286.423.6
000 34 00 700 00
2 ,82 2
,14 ,35
0,35/1,5 5.193. 381.56.228.419.2
000 37 00 000 00
2 ,30 2
,29 ,51
0,4/1,5 4.873. 377.76.187.415.4
000 39 00 000 00
2 ,41 2
,39 ,63
0,5/1,5 4.368. 371.06.094.408.1
000 43 00 600 00
2 ,40 2
,64 ,91
0,6/1,5 4.046. 365.76.026.402.4
000 46 00 300 00
2 ,33 3
,81 ,09

Abbildung 2: Ressourcenerweiterung mit risikoärmeren, höherwertigen Gold- und Silberunzen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66220/Benchmark_2022-06-13_DEPRcom.002.png

Indikative Startgruben

In zwei der Lagerstätten mit höhergradigen Mineralressourcen an der Oberfläche sind indikative Startgruben vorgesehen. Die AGB-Lagerstätte enthält 7,5 Mio. Tonnen mit 1,74 g/t AuÄq für etwa 418.000 Unzen AuÄq bei einem Verhältnis von 1,7:1. Eine zweite Startgrube bei der Lagerstätte Cliff Creek hat 5,2 Mio. Tonnen mit 1,74 g/t AuÄq für etwa 292.000 Unzen AuÄq bei einem Verhältnis von 2,2:1 ergeben. Die Startgruben bieten eine qualitativ hochwertige Mineralisierung mit einer voraussichtlich niedrigen Strip Ratio an der Oberfläche, die eine saubere Sulfid-Mineralogie ohne schädliche Elemente mit einer metallurgischen Goldausbeute von 93 % erzeugt hat. Die Startgruben weisen eine geringere Strip Ratio auf, was dazu führt, dass weniger Gesamtmaterial abgebaut werden muss, um die Wirtschaftlichkeit in den ersten Jahren des Abbaus zu verbessern.

Zusätzliches Potenzial für eine Erweiterung der Mineralressourcen

Die laufenden Bohrungen konzentrieren sich auf offene Erweiterungen der oberflächennahen, hochgradigen Mineralisierung. Jüngste Ergebnisse, die nicht in der MRE enthalten waren, bieten zusätzliches Potenzial für die Erweiterung der Mineralressourcen in mehreren Schlüsselgebieten, einschließlich Dukes Ridge und Cliff Creek Mid. Die Lagerstätte Dukes Ridge lieferte vor kurzem positive Ergebnisse mit 54,60 Metern mit 2,51 Gramm pro Tonne (g/t) Gold und 97,05 g/t Silber oder 3,73 g/t AuÄq, einschließlich 9,60 m mit 13,39 g/t Gold und 480,26 g/t Silber oder 19,39 g/t AuÄq (siehe Pressemitteilung vom 2. Juni 2022). Die tiefsten Bohrlöcher, die bisher bei Dukes Ridge gebohrt wurden, haben die Mineralisierung erweitert, die in einer vertikalen Tiefe von fast 300 Metern offen bleibt. Darüber hinaus hat der 20 Kilometer lange Mineralisierungstrend eine Vielzahl von Satellitenlagerstätten hervorgebracht, die im Hinblick auf weitere neue Entdeckungen und eine Erweiterung der Mineralressourcen durch Bohrungen erprobt werden müssen.

Kurzfristige Weiterentwicklung in Richtung Abbau

Die historische Minenfläche hat logistische und strukturelle Vorteile innerhalb des Bergbaudistrikts mit Zugang zu Straßen, reichlich und kostengünstiger grüner Wasserkraft, Süßwasser, Arbeitskräften und liegt in einem Tier 1-Bergbaugebiet, das über ausgewiesene erstklassige Minen verfügt. Benchmark rechnet mit dem Abschluss der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) im dritten Quartal 2022. Das Unternehmen hat bereits bedeutende Fortschritte bei der PEA erzielt, einschließlich der jüngsten metallurgischen Testarbeiten, die ein Verarbeitungsschema nach Industriestandard mit einer Goldausbeute von 93 % bestätigten. Das Unternehmen hat erste geochemische statische Testarbeiten zur Umweltanalyse von Abfallgestein und mineralisiertem Gestein erhalten. Bis dato zeigen die Analysen des mineralisierten Gesteins und der Abfälle unbedeutende und harmlose Auswirkungen auf die Umwelt. Der Großteil der technischen Arbeiten ist abgeschlossen, die Optimierung des Minenplans und des Zeitplans steht noch aus. Der PEA-Minenplan wird die oberirdischen Startgruben-Gebiete mit höhergradiger Gold- und Silbermineralisierung und niedrigeren Strip-Ratio-Verhältnissen umfassen. Die Kernzonen und die anfänglichen Startgruben-Gebiete haben das Potenzial, die ersten Jahre des Abbaus in der PEA positiv zu beeinflussen.

Der Großteil der technischen Aufgaben zur Unterstützung der Entwicklung der Machbarkeitsstudie (FS) ist im Gange oder bereits abgeschlossen. Zu den wichtigsten noch ausstehenden Maßnahmen zählen die laufenden geotechnischen Arbeiten für die Hauptinfrastruktur und die geochemischen Testarbeiten. Weitere Arbeiten konzentrierten sich auf die Minenoptimierung und Kompromissstudien, um eine solide Wirtschaftlichkeit und technische Effizienz zu bestimmen.

Klassifizierung nach nachgewiesenen und angedeuteten Vorkommen

Benchmark hat das Risiko für die Gold- und Silberunzen verringert, indem die Qualität der gesamten Mineralressourcen auf die Klassifizierung Nachgewiesen & Angedeutet angehoben wurde. Mit dem Begriff Nachgewiesene & Angedeutete Mineralressource wird der Teil einer Mineralressource bezeichnet, für den die Menge, der Gehalt oder die Qualität, die Dichte, die Form und die physikalischen Eigenschaften mit einem ausreichenden Maß an Zuverlässigkeit geschätzt werden können, um die angemessene Anwendung von technischen und wirtschaftlichen Parametern zur Unterstützung der Minenplanung und der Bewertung der wirtschaftlichen Rentabilität der Lagerstätte zu ermöglichen. Die Schätzung basiert auf Bohrlöchern, die eng genug beieinander liegen, um vernünftigerweise eine geologische und gehaltliche Kontinuität annehmen zu können. Die neue MRE erreicht eine ausreichende Klassifizierung, um in der Machbarkeitsstudie für 2023 verwendet zu werden.

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO/IEC 17025:2017-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob LHeureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Brandprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (über 10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die auf dem Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., und Eugene Puritch, P.Eng., FEC, CET, beide qualifizierte Personen gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt. Herr Puritch, President von P&E Mining Consultants Inc. ist eine von Benchmark unabhängige Person.

Über Benchmark Metals

Benchmark Metals Inc. ist ein kanadisches Gold- und Silberexplorations- und erschließungsunternehmen, das derzeit sein zu 100 % unternehmenseigenes Gold-Silber-Projekt Lawyers in der ertragreichen Bergbauregion Golden Horseshoe im Norden der kanadischen Provinz British Columbia, weiterentwickelt. Das Projekt umfasst drei mineralisierten Lagerstätten, in denen die Mineralisierung für eine Erweiterung offensteht, sowie über 20 neue Zielzonen entlang des 20 Kilometer langen Trends. Die Aktien des Unternehmens werden in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQX Best Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten für Mineralressourcen geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66220/Benchmark_2022-06-13_DEPRcom.003.png

www.metalsgroup.com

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

gez. John Williamson
John Williamson, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jim Greig
E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
Telefon: +1 604 260 6977

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton
Kanada

Pressekontakt:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton

Kommentare deaktiviert für Benchmark erhöht Anzahl der Goldunzen um 44 % und 77 % in der nachgewiesenen und angedeuteten Kategorie mit einer erweiterten Ressourcenschätzung, die das Risiko des Gold-Silber-Projekts weiter senkt

Excellon kündigt Verlängerung der Bräunsdorf-Lizenz (eines von Globex Mining in Option vergebenen Projekts) an

Juni 9th, 2022

Toronto, Ontario – 9. Juni 2022 – Globex Mining Enterprises Inc. (GMX-TSX, G1MN – Frankfurt, GLBXF-OTCQX International) freut sich zu berichten, dass Excellon Resources Inc. (TSX:EXN, NYSE:EXN, FWB:E4X2) (Excellon oder das Unternehmen) die Verlängerung der 164 km2 großen Explorationslizenz Bräunsdorf (die Bräunsdorf-Lizenz), die Teil des 340 km2 großen Projekts Silver City in Sachsen (Deutschland) ist, bis zum 30. September 2025 bekannt gegeben hat.

Die Bräunsdorf-Lizenz, die wir gemäß einer Optionsvereinbarung von Globex erhalten haben, war der erste Teil des Projekts Silver City von Excellon und war seit Aufnahme unserer Arbeiten in Sachsen im dritten Quartal 2019 der Hauptfokus unserer Explorationsbemühungen, erklärt Brendan Cahill, President und CEO von Excellon. Wir haben im Zuge unserer Bohrprogramme auf der Lizenz ein hochgradiges epithermales Silbersystem über Dutzende von Kilometern abgegrenzt. Dieses System ist weiterhin offen, wobei mehrere Ziele noch genauer erprobt und die neuen Lizenzen, die wir im letzten Jahr erworben haben, noch erkundet werden müssen. Wir sind auch nach wie vor von der Effizienz der zuständigen Aufsichtsbehörde beeindruckt und werden Sachsen in absehbarer Zukunft treu bleiben. Zuletzt gilt es zu sagen, dass Globex Mining in Bezug auf die Bräunsdorf-Lizenz ein großartiger Partner war und wir uns darauf freuen, im dritten Quartal dieses Jahres eine 100%ige Beteiligung an der Lizenz zu erwerben.

Excellon erwirbt sämtliche Anteile (100 %) an der Bräunsdorf-Lizenz im Rahmen einer Optionsvereinbarung (die Optionsvereinbarung) (in der geänderten Fassung), die am 23. September 2019 zwischen der Tochtergesellschaft des Unternehmens Saxony Silver Corp. und Globex Mining Enterprises Inc. (Globex) abgeschlossen wurde. Gemäß der Optionsvereinbarung sind noch folgende Gegenleistungen zu erbringen:

– Zahlung von 200.000 CAD und Ausgabe von Stammaktien von Excellon im Gegenwert von 625.000 CAD auf Grundlage des 5-tägigen volumengewichteten Durchschnittskurses (VWAP) am oder vor dem 23. September 2022; und

– Gewährung einer Bruttometall-Lizenzgebühr (Royalty) auf die Bräunsdorf-Lizenz in Höhe von 3 % für Edelmetalle bzw. 2,5 % für andere Metalle an Globex; die Lizenzgebühr kann mit einer Zahlung von 1.500.000 USD auf 2 % bzw. 1,5 % verringert werden.

Excellon hat auch vereinbart, bei Veröffentlichung einer ersten Ressource auf der Bräunsdorf-Lizenz eine einmalige Zahlung von 300.000 CAD bzw. bei Erreichen der kommerziellen Produktion auf der Bräunsdorf-Lizenz eine einmalige Zahlung von 700.000 CAD zu leisten.

Das 340 km2 große Projekt Silver City befindet sich innerhalb eines großen, hochgradigen epithermalen Systems und kann auf eine lange Bergbaugeschichte zurückblicken, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht. In der jüngsten Geschichte wurde jedoch das Gebiet keiner modernen Exploration nach Edelmetallen unterzogen.

Globex ist beeindruckt und erfreut über die Explorationsbemühungen von Excellon auf der Bräunsdorf-Lizenz und sieht den anhaltenden Explorationsarbeiten des Unternehmens entgegen.

Diese Pressemeldung wurde von Jack Stoch, P. Geo., President und CEO von Globex, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 erstellt.

Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.
Ausländischer Emittent 12g3 – 2(b)
CUSIP-Nummer 379900 50 9
LEI 529900XYUKGG3LF9PY95

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Jack Stoch, P.Geo., Acc.Dir.
President & CEO

Globex Mining Enterprises Inc.
86, 14th Street
Rouyn-Noranda, Quebec Kanada J9X 2J1
Tel.: 819.797.5242
Fax: 819.797.1470
info@globexmining.com
www.globexmining.com

55.467.917 ausgegebene und ausstehende Aktien

Zukunftsgerichtete Aussagen: Abgesehen von historischen Informationen kann diese Pressemitteilung auch zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen können eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten sowie andere Faktoren beinhalten, welche möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten und Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die von Globex Mining Enterprises Inc. (Globex) erwartet und geplant wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für Globex daraus ergeben. Eine ausführlichere Beschreibung der Risiken ist im Jahresbericht von Globex ersichtlich, welcher auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurde.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Globex Mining Enterprises Inc.
Joanne Lafreniere
86-14th Street
J9X 2J1 Rouyn-Noranda
Kanada

email : jlafreniere@globexmining.com

GLOBEX ist ein Rohstoffexplorationsunternehmen, das an der Börse in Toronto (TSX), Frankfurt und an der OTCQX gelistet ist. Das Unternehmen konzentriert sich auf Explorations- und Entwicklungsprojekte in Nordamerika.

Pressekontakt:

Globex Mining Enterprises Inc.
Joanne Lafreniere
86-14th Street
J9X 2J1 Rouyn-Noranda

email : jlafreniere@globexmining.com

Kommentare deaktiviert für Excellon kündigt Verlängerung der Bräunsdorf-Lizenz (eines von Globex Mining in Option vergebenen Projekts) an