Dr. Reuter Investor Relations: Water Ways verbessert mit Übernahme die Prognose

September 29th, 2022

Das kanadische Bewässerungsunternehmen Water Ways will mit einem Zukauf strategische Vorteile in Südamerika nutzen. Mit der kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Übernahme des erfahrenen und etablierten Unternehmen Hidrotop aus Chile sieht sich das Unternehmen dafür bestens aufgestellt und erwartet steigende Umsätze sowie bessere Geschäftsergebnisse.

Unser langfristiges Ziel ist es, Water Ways als einen weltweit führenden Anbieter von Bewässerungs- und Landwirtschaftstechnologie zu etablieren, sagt Ohad Haber, der Chairman und CEO von Water Ways, über die Beweggründe der Übernahme. Die Übernahme von Hidrotop sei ein entscheidender Meilenstein auf diesem Weg, etwa auch weil hierdurch der Umsatz in diesem und im kommenden Jahr um 7,9 Mio. USD steigen wird.

Denn mit diesem Schritt stärkt Water Ways seine Präsenz auf dem südamerikanischen Markt deutlich. Das Unternehmen baut zudem seine Verkaufs- und Vertriebszentrum für Südamerika aus und kann damit sowohl den chilenischen Markt als auch die südamerikanische Landwirtschaft bedienen. Der Anteil von Hidrotop am chilenischen Bewässerungsmarkt beträgt etwa 15 Prozent.

Erhebliches Potential für Umsatz und Rendite
Die Unternehmen WaterWays und Hidrotop können bereits auf eine erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit von nun mittlerweile 15 Jahren zurückblicken. Die Übernahme und die Eingliederung von Hidrotop in die Water Ways Familie bringt zahlreiche strategische Vorteile mit sich. Zu den bereits erwähnten Kapazitätserweiterungen, geht es auch um Verbesserungen in der Lieferkette und Nutzung von Kostenvorteilen. Water Way sieht damit ein erhebliches Aufwärtspotenzial für Umsatz und Rentabilität gibt.

Water Way erhöht die Prognose
Mit Vollzug des Zukaufs hat das Unternehmen auch seinen Ausblick für die kommenden Jahre angepasst. Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Water Ways ein Ergebnis (EBIT) von 580.000 USD. Bis 2025 plant das Unternehmen diesen Gewinn auf 945.000 USD auszuweiten. Damit einher geht eine Erweiterung der Bruttomarge von 28 auf 30 Prozent.

Bei diesen erwarteten Verbesserungen wird die Übernahme von Hidrotop ihren Beitrag leisten. Das chilenische Unternehmen ist in den Bereichen Landwirtschaft und Bergbau in Chile und Argentinien tätig. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und ist seither innovativ im Bereich der Bewässerung. Mittlerweile hat es Bewässerungsprojekte auf einer Fläche von mehr als 31.000 Hektar realisiert und installiert.

Der Hauptsitz befindet sich in Santiago, Chile, und hat eine weitere Niederlassung in Los Angeles, Chile. Für das Unternehmen arbeiten rund 35 Mitarbeiter. Hidrotop verfügt über professionelle Teams mit umfassender Erfahrung in der Automatisierung und Fernverwaltung von Systemen. Die Hauptziele von Hidrotop sind die Optimierung der Wassernutzung, die Umsetzung von Bewässerung in regengespeisten Gebieten bei gleichzeitiger Anpassung an den Klimawandel und die Einführung von Spitzentechnologien.

Der CEO von Hidrotop, Patricio Bambach, hat umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse auf dem südamerikanischen Bewässerungsmarkt sowie über die Entwicklung spezieller Techniken zur Nutzung von Wassertechnologien in der Bergbauindustrie. Auch das derzeitige Managementteam von Hidrotop wird sich dem Team von Water Ways anschließen, da Bambach für einen Zeitraum von sechs Jahren nach dem Closing in seiner Position als CEO von Hidrotop bleiben wird.

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Water Ways? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Water Ways. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Water Ways Technologies
ISIN: CA9411881043
WKN: A3CRRX
Land: Kanada
water-ways-technologies.com/

Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes. Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen derUnternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Water Ways Technologies AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Water Ways Technologies AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Water Ways Technologies AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Water Ways Technologies können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht anereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Kommentare deaktiviert für Dr. Reuter Investor Relations: Water Ways verbessert mit Übernahme die Prognose

Einladung der hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Looking Glass Labs zum DaVinci International Film Festival für die Vorführung der ersten vier Folgen der Serie GenZeroes

September 23rd, 2022

Der Schauspieler Aleks Paunovic und der Chief Business Officer des Unternehmens kommen zum DIFF 2022, um einen Teil der Serie GenZeroes von HoK vorzuführen und am jährlichen Red Carpet Event teilzunehmen.

Vancouver, British Columbia – 23. September 2022 – Looking Glass Labs Ltd. (LGL oder das Unternehmen) (NEO: NFTX) (OTC: LGSLF) (FWB: H1N), eine führende Web3-Plattform, die auf die Architektur von Non-Fungible Token (NFT), immersive Metaversum-Umgebungen, Play-to-Earn-Tokenisierung sowie Lizenzeinnahmen aus virtuellen Assets spezialisiert ist, gibt bekannt, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft House of Kibaa (HoK) zu der Vorführung (die Vorführung) der ersten vier Episoden seiner Live-Action-Serie GenZeroes (GenZeroes) auf dem DaVinci International Film Festival (das DIFF) eingeladen wurde. Die Vorführung findet voraussichtlich am Samstag, dem 24. September 2022, um 16:45 Uhr PST im The Grove in Los Angeles statt.

Die Vorführung ist Teil des Virtruvian Showcase und der Leo Awards, die vom 24. bis 25. September in Südkalifornien stattfinden werden. Neil Stevenson-Moore, der Chief Business Officer von HoK und Chief Product Officer von LGL, wird im Namen des Unternehmens teilnehmen. Aleks Paunovic, einer der Stars von GenZeroes, wird ebenfalls bei der Vorführung anwesend sein.

Stellungnahme des Managements

Harte Arbeit und Leidenschaft zahlen sich für das Team von HoK aus. Die Einladung zur Teilnahme am DIFF ist außergewöhnlich. Wir freuen uns, dass das Unternehmen die Gelegenheit erhält, einem neuen Publikum einen Großteil der Serie GenZeroes zu zeigen, sagte Dorian Banks, der Chief Executive Officer von LGL. Dies ist für unser Team sehr aufregend, und wir freuen uns darauf, von Aleks und Neil zu hören, wie das Publikum während der Vorführung reagiert, so Herr Banks weiter.

Live-Action-Serie GenZeroes

Die Live-Action-Serie GenZeroes besteht aus vier Webisoden und vier Comics, also aus insgesamt acht Teilen. Die Handlung ist im Science-Fiction-Genre angesiedelt und basiert auf der NFT-Sammlung GenZeroes. GenZeroes. Die Serie ist NFT-integriert und der Hauptdarsteller ist Aleks Paunovic, ein in Kanada geborener Schauspieler, der in Zero Contact und in Hawkeye mitgewirkt hat.1 Inhaber von GenZeroes-NFTs erhalten exklusiven Zugang zu Episoden und weiteren Vorteilen. NFTs gewinnen in der Welt der Unterhaltung immer mehr an Bedeutung; mit ihnen können die NFT-Entwickler auf neue Arten mit ihrem Publikum interagieren, Kapital beschaffen, um die Produktionskosten zu decken, neue Vertriebsfenster schaffen und insgesamt Filme und Fernsehserien besser verkaufen.2

Über das DIFF

Das DIFF, eine Wettbewerbsplattform ersten Ranges, die das unabhängige Kino und Drehbuchschreiben rund um den Globus feiert, wurde im Jahr 2017 gegründet. Das DIFF ist bekannt für seine renommierten Leo Awards. Es ehrt mit seinen Red Carpet Events Filmemacher in den Kategorien Lang- und Kurzfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm und Drehbuchschreiben. Das DIFF will ein neues Programm einführen, das DaVinci Film Institute, mit dem kreative Köpfe bei der Entwicklung ihrer Ideen in verschiedenen Bereichen in einem Jr. Leo-Programm unterstützt werden sollen. Weitere Informationen über das DIFF sind auf der Website abrufbar: davincifilmfestival.com.

ÜBER LOOKING GLASS LABS

Looking Glass Labs (LGL) mit Hauptsitz in Vancouver in British Columbia ist eine Web3-Plattform, die auf die Architektur von nicht-fungiblen Token (NFT), immersive Metaversum-Umgebungen, Play-to-Earn-Tokenization und Einkünfte aus Lizenzgebühren durch virtuelle Aktiva spezialisiert ist. Die führende Marke, House of Kibaa (HoK), konzipiert und kuratiert ein Metaverse der nächsten Generation für 3-D-Aktiva, das es ermöglicht, dass funktionale Kunst und Sammlerstücke gleichzeitig in unterschiedlichen NFT-Blockchain-Umgebungen bestehen. HoK hat erfolgreich digitale Aktiva veröffentlicht, einschließlich GenZeroes, das in nur 37 Minuten ausverkauft war und LGL Einnahmen in Höhe von insgesamt 6,2 Millionen CAD bescherte – zusätzlich zu einer unbefristeten Lizenzgebühr in Höhe von 5 % auf Sekundärmarktverkäufe. HoK plant, im Jahr 2022 ein hyperrealistisches Metaverse auf Basis der neuesten Version von Unreal-Engine einzuführen.

Die derzeitige Investoren-Präsentation von LGL ist abrufbar unter www.lgl.io/investors.
Die Aufnahme in die Mailing-Liste von LGL ist über den folgenden Link möglich: www.lgl.io/contact-us.

Im Namen von LOOKING GLASS LABS LTD.

Dorian Banks
Dorian Banks, Chief Executive Officer
Twitter: @DorianBanks

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dorian Banks
Gebührenfrei: +1 833 LGL-NFTX (833-545-6389)
E-Mail: info@lgl.io
Twitter: @LGL_io

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen und umfassen alle Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem: die Entwicklung des GenZeroes-Franchise; das Ziel des Unternehmens, das führende digitale Studio zu werden, das sich auf NFT-Architektur, immersives Metaversum-Design und Monetarisierungsströme für die Darstellung virtueller Assets spezialisiert; die Absicht, durch Kooperationen, wertsteigernde Akquisitionen und andere Vereinbarungen ein Portfolio dauerhafter NFT-Lizenzgebührenströme aufzubauen, die potenziell zu konsistenten, risikoarmen und passiven Einnahmen führen; und die kurzfristigen Projekte und zukünftigen Projekte.

Zu den wesentlichen Annahmen, auf denen diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, gehören unter anderem, dass das Unternehmen die mit der Blockchain- und NFT-Branche verbundenen Risiken mindern kann; dass es in der Lage ist, mit anderen Unternehmen auf dem NFT-Markt zu konkurrieren; dass ausreichende Finanzmittel zur Verfügung stehen, um die Geschäftsentwicklungspläne des Unternehmens umzusetzen; günstige Marktbedingungen; die Fähigkeit von HoK, alle oder im Grunde alle seiner Angebote zu verkaufen; und die Fähigkeit, die Entwicklung von Overlords zeitgerecht abzuschließen.

Obwohl das Management diese Annahmen auf der Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen hält, können sie sich als falsch erweisen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind lediglich Vorhersagen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, einschließlich das anhaltende Wachstum und die Akzeptanz von NFT- und Metaverse-Angeboten durch die Verbraucher; die Kosten für die Entwicklung und das Design von NFTs und Metaversen, die wirtschaftlich tragfähig sind; die Fähigkeit des Unternehmens, genügend Arbeitskräfte mit den gewünschten Qualifikationen für die Entwicklung der NFT- und Metaverse-Angebote des Unternehmens zu gewinnen und zu halten; die Verfügbarkeit von Angeboten Dritter auf dem NFT-, Metaverse-Entwicklungs- und Online-Gaming-Markt, um potenzielle Transaktionen zu identifizieren; die zunehmende Akzeptanz von NFTs als Lösung für verschiedene Online-Spiele, Unterhaltung und Sammlerstücke; die Fähigkeit des Unternehmens, die mit der Blockchain- und NFT-Branche verbundenen Risiken zu mindern; und die Fähigkeit, mit anderen Unternehmen auf dem NFT-, Metaverse-Entwicklungs-, Content Creation- und Sammlermarkt zu konkurrieren.

Obwohl das Management diese Annahmen auf der Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen hält, können sie sich als falsch erweisen. Bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich lediglich um Vorhersagen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden sind, darunter: das Risiko, dass die Angebote des Unternehmens vom Verbraucher nicht angenommen werden; das Risiko, dass andere Wettbewerber ähnliche digitale Angebote machen; das Risiko, dass sich die allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen negativ verändern; das Risiko, dass das Unternehmen einen negativen operativen Cashflow und nicht genügend Kapital hat, um die Entwicklung einer seiner Technologien abzuschließen; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, bei Bedarf zusätzliche Finanzmittel zu erhalten; das Risiko, dass die Kapital- und Betriebskosten steigen; das Risiko, dass die NFT-Technologie Betrug und anderen Fehlern unterliegt; das Risiko, dass es technologische Änderungen und Entwicklungen in der Blockchain gibt, die die NFT-Lösungen veralten lassen; Risiken in Bezug auf regulatorische Änderungen oder Maßnahmen, die die Entwicklung oder den Betrieb der Blockchain-Lösungen behindern können; das Risiko, dass andere Wettbewerber ähnliche Blockchain-Angebote herausbringen; die potenzielle künftige Unrentabilität des NFT-Marktes im Allgemeinen; die schwankenden Kosten des Rechenaufwands, der für die Ausführung bestimmter Vorgänge auf der Blockchain erforderlich ist, und andere allgemeine Risiken im Zusammenhang mit den Blockchain-Lösungen.

Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens, einschließlich der bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Berichte, die unter www.sedar.com abgerufen werden können, ausführlicher behandelt.

Jedes dieser Risiken kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften nicht so ausfallen wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen könnten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, einschließlich der Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten und Kanadas. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Überzeugungen, Pläne, Erwartungen und Absichten angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten als richtig erweisen. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für die Offenlegung von Informationen, die sich auf andere hier erwähnte Unternehmen beziehen.

Fußnoten:
1. Aleks Paunovic, IMDB, 2022, www.imdb.com/name/nm0006820/
2. If Snoop Dogg, Reese Witherspoon, and McDonalds Can Do NFTs, So Will You, Chris Lindahl, IndieWire, 22. Februar 2022, www.indiewire.com/2022/02/nfts-in-film-tv-what-they-are-1234696393/

QUELLE: LOOKING GLASS LABS LTD.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Looking Glass Labs Ltd.
Dorian Banks
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : info@lgl.io

Pressekontakt:

Looking Glass Labs Ltd.
Dorian Banks
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : info@lgl.io

Kommentare deaktiviert für Einladung der hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Looking Glass Labs zum DaVinci International Film Festival für die Vorführung der ersten vier Folgen der Serie GenZeroes

Dr. Reuter Investor Relations zu Water Ways Technologies: Wasseraktien – das blaue Gold der Landwirtschaft

September 23rd, 2022

Wasser ist kostbar und knapp. Denn: obwohl über 70 Prozent der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind, ist nur ein geringer Teil auf der Erde als Trinkwasser nutzbar. Genauer gesagt: 2,5 Prozent. Und davon ist nur etwa die Hälfte für Menschen zugänglich. Der Klimawandel verschärft diese Problematik in vielen Regionen der Welt noch.

Wasser ist nicht nur ein klassischer Rohstoff – und selbstverständlich ist es der Zugang zu Trinkwasser ebenfalls nicht: Rund 2,2 Milliarden Menschen müssen ohne regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser auskommen. Fast eine Milliarde Menschen fehlt es beim Trinkwasser sogar an der Grundversorgung. Auch die Verunreinigung des Wassers ist dramatisch. Krankheiten verbreiten sich besonders schnell, die Hygiene wird zum Problem.

Und: Die Weltbevölkerung wächst – rund zehn Milliarden Menschen leben nach Prognosen der Vereinten Nationen bis 2050 auf der Erde. Das sind zwei Milliarden mehr als aktuell. Damit steigt der Bedarf an Süßwasser. Schon bis zum Ende dieses Jahrzehnts schätzen die UN-Wissenschaftler, dass 40 Prozent mehr Wasser gebraucht wird, als verfügbar ist. Das Weltwirtschaftsforum malte dann auch im Jahr 2019 ein düsteres Bild und erklärte Wasserknappheit und seine Folgen zu einer der größten Gefahren für die 20er Jahre.

Am meisten Wasser verbraucht die Landwirtschaft – rund 70 Prozent der genutzten Wasservorräte kommen hier zum Einsatz. Damit auch in Zukunft die Ernährung für die immer größere Zahl an Menschen sichergestellt ist, sind Lösungen für einen effizienten Einsatz der Blauen Goldes also dringend nötig.

Mit der Digitalisierung und neuen Technologien stehen Instrumente bereit, den Wasserverbrauch deutlich zu reduzieren. Ein Schlüssel dazu sind intelligente Bewässerungssysteme, wie sie die Firma Water Ways (ISIN: CA9411881043) anbietet. Auch Großkonzerne für die Landwirtschaft ein wesentlicher Geschäftsbereich ist, sehen in der Schonung der Ressourcen inzwischen eine Grundlage zum künftigen Unternehmenserfolg.

Water Ways Technologies – Spezialist für intelligente Bewässerungssysteme
Die beste Lösung den Wassereinsatz zu senken sind intelligente Bewässerungssysteme. Sie sorgen dafür, dass bis zu 95 Prozent des Wassers tatsächlich bei der Pflanze ankommen. Bei traditionellen Bewässerungstechniken dagegen versickert oder verdunstet häufig mehr als die Hälfte der kostbaren Ressource. Das israelisch-kanadische Unternehmen Water Ways Technologies ist ein Spezialist auf diesem Gebiet. Neben der Technik bietet Water Ways aber auch das entsprechende Wissen rund um effiziente Bewässerung. Das Unternehmen schult und berät Landwirte und ist Dienstleister für Wartung und technischen Support der Anlagen. Bei alldem hilft die Erfahrung eines hochindustrialisierten Wüstenstaates: Zwar sind in Israel nur 20 Prozent der Fläche nutzbar, trotzdem baut das Land 95 Prozent seiner Nahrungsmittel selbst an.

Mit seinem System DataWays verbindet Water Ways smarte Tropfbewässerung mit dem Internet der Dinge (IoT). Dazu nutzt das System bereits vorhandene Sensoren, die alle Messwerte an eine Datenbank senden. Dort schlägt die Stunde der Algorithmen – sie werten die verfügbaren Daten permanent aus. Auch Daten, die von Drohnen gesammelt werden, fließen in die Analyse-Plattform mit ein. So wissen die Landwirte zu jeder Zeit genau über den Zustand ihrer Felder Bescheid und können aus der Ferne steuern, wieviel Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel die jeweilige Pflanzenart zum Wachstum braucht. Außerdem können sie sofort reagieren, wenn irgendwo ein rotes Licht aufleuchtet.

Seine Expertise exportiert Water Ways mittlerweile in 40 Länder der Erde. Die Kunden kommen unter anderem aus Äthiopien, Mexiko oder China. Im zweiten Quartal 2022 meldete Water Ways ein Umsatz von 9,5 Millionen CAD$ und einen Nettogewinn von 3,9 Mio. CAD$.

Neues Wasserreinigungssystem für Bauern in Äthiopien
Erst gestern veröffentlichte Water Ways die Installation eines neuen Wasserreinigungssystems für Bauern in abgelegenen Regionen in Äthiopien. Das Projekt belief sich auf 130.000 CAD$, das System basiert auf einem Filtrations- und Reinigungssystem. Die Anlage kann täglich über 5.000 Menschen mit Trinkwasser versorgen.

Ohad Haber, CEO Water Ways, kommentierte: „Das Wasserreinigungs- und Filtersystem ist sehr einzigartig und vielleicht ein neuer Weg, um viele Teile Afrikas mit Trinkwasser zu versorgen, wo das Wasser knapp ist. Dies ist Teil der Mission von Water Ways, Wasser effizient zu nutzen.

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Water Ways? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Water Ways. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Water Ways Technologies
ISIN: CA9411881043
WKN: A3CRRX
Land: Kanada
water-ways-technologies.com/

Disclaimer/Risikohinweis
Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes. Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Water Ways Technologies AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Water Ways Technologies AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Water Ways Technologies AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Water Ways Technologies können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Kommentare deaktiviert für Dr. Reuter Investor Relations zu Water Ways Technologies: Wasseraktien – das blaue Gold der Landwirtschaft

Piedmont Lithium setzt seinen Wachstumskurs fort und verstärkt sein Senior Management Team

September 21st, 2022

Die neuen Führungsposten des Senior Vice President of Capital Projects und des Vice President of Corporate Communications bringen zusätzliche Erfahrung, Know-how und Tiefe

BELMONT, NORTH CAROLINA, 21. September 2022 – Piedmont Lithium (Piedmont oder Unternehmen) (Nasdaq: PLL; ASX: PLL), ein weltweit führender Entwickler von Lithiumressourcen, die für die Lieferkette von Elektrofahrzeugen (EV) in den Vereinigten Staaten von essentieller Bedeutung sind, hat heute die Ernennung von zwei neuen Führungskräften bekannt gegeben. Die Personalbestellungen sind Teil der Wachstumsstrategie, mit der das Unternehmen zur Deckung des steigenden Bedarfs an heimischem Lithiumhydroxid beitragen will. Nick Fouche, ein erfahrener Führungsexperte von Rio Tinto mit internationaler Berufserfahrung, wurde zum Senior Vice President of Capital Projects ernannt. Erin Sanders, eine mehrfach ausgezeichnete Strategin für integrierte Kommunikation, wurde mit dem Posten des Vice President of Corporate Communications betraut.

Wie Keith Phillips, President und CEO von Piedmont, erklärt, sind diese personellen Neuzugänge Ausdruck einer wichtigen Wachstumsperiode für das Unternehmen. Die Aufnahme dieser erfahrenen Führungspersönlichkeiten ist für uns im Zuge der fortschreitenden Entwicklungsplanung für unser internationales Spodumenressourcen-Portfolio von entscheidender Bedeutung, erklärt er. Nick kann eine Erfolgsbilanz bei der Durchführung großer, multidisziplinärer Projekte vorweisen, was uns bei der gezielten Entwicklung und Umsetzung unserer Kernprojekte zugute kommen wird. Erin hingegen wird mit ihrem breit gefächerten Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Kommunikation eine Schlüsselrolle bei der weiteren Gestaltung unserer Marke, Kultur und Wahrnehmung bei unseren internen und externen Stakeholdern spielen. Nick und Erin sind ein großer Gewinn für unser Piedmont-Führungsteam und ich heiße beide ganz herzlich im Team willkommen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67542/09212022PiedmontDEPRcom.001.jpeg

Herr Fouche bringt fast drei Jahrzehnte Erfahrung in seine Rolle als Senior Vice President of Capital Projects ein. In dieser Funktion beaufsichtigt er die Entwicklung von Projektumsetzungsstrategien für das internationale Portfolio von Piedmont, um die gesteckten Ziele zu erreichen und das Unternehmen bei seinen Aufgaben in den Bereichen Sicherheit, Umwelt und Gesundheit zu unterstützen. Herr Fouche hat seine berufliche Laufbahn in der Bergbaubranche absolviert und war fast 20 Jahre lang bei Rio Tinto, einem der größten Metall- und Bergbaukonzerne der Welt, tätig. Er verfügt über internationale Erfahrung und bekleidete neben Rio Tinto auch in verschiedenen anderen Organisationen Führungspositionen, wie etwa bei South32, bei der Palabora Mining Company und bei Ero Copper Corp.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67542/09212022PiedmontDEPRcom.002.png

Als Vice President of Corporate Communications ist Frau Sanders für die gesamte Kommunikation auf Unternehmens- und Führungsebene, das Markenimage, das Krisen- und Problemmanagement, die Mitarbeiterkommunikation, die Beziehungen zu den Kommunen und zur Öffentlichkeit sowie die Social-Media-Strategien von Piedmont verantwortlich. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bergbau und in der verarbeitenden Industrie, und war im Zuge ihrer 30-jährigen Karriere bei einigen der führenden globalen und regionalen Kommunikationsagenturen beschäftigt, wo sie maßgeblich am Aufbau der Markenidentität von Fortune-500-Unternehmen beteiligt war und einige der weltweit führenden Organisationen beim Erreichen ihrer Geschäftsziele unterstützte.

Fouche und Sanders gehören zu einer langen Liste von Neuzugängen bei Piedmont, welche die Führungsriege sowie die technischen und administrativen Teams verstärken werden. In den vergangenen sechs Monaten hat das Unternehmen neben Fouche und Sanders neun neue Mitarbeiter aufgenommen, die unsere Fachkompetenzen in verschiedenen Schlüsselbereichen erweitern.

Dazu zählen im Einzelnen:

– Maxwell Appiah, Senior Electrical Engineer
– Emily Carroll, Mining Engineer
– Elvir Dedajic, Technical Accounting and Internal Controls Manager
– Meredith Dugas, Senior Communications Manager
– Jonathan Freeman, Property Manager
– Ashley Johnson, Executive Assistant to the President
– Dylan Manion, Senior Human Resources Manager
– Jennifer Morales, Executive Assistant und Project Coordinator
– Robert Wilkerson, Senior Mining Engineer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Erin Sanders
VP, Corporate Communications
T: +1 704 575 2549
E: esanders@piedmontlithium.com

Christian Healy/Jeff Siegel
Medienanfragen
E: Christian@dlpr.com
E: Jeff@dlpr.com

Über Piedmont Lithium

Piedmont Lithium (Nasdaq:PLL; ASX:PLL) konzentriert sich auf den Aufbau eines erstklassigen ganzheitlichen Multi-Asset-Lithiumunternehmens in den Vereinigten Staaten, das sich für den Übergang zu einer emissionsfreien Welt und die Schaffung einer sauberen Energiewirtschaft in Nordamerika einsetzt. Unser Ziel ist es, einer der größten Lithiumhydroxidproduzenten in Nordamerika zu werden, indem wir Spodumenkonzentrat aus Anlagen verarbeiten, an denen wir eine wirtschaftliche Beteiligung halten. Zu unseren Projekten gehören unsere Projekte Carolina Lithium und Tennessee Lithium in den Vereinigten Staaten sowie Partnerschaften in Québec mit Sayona Mining (ASX:SYA) und in Ghana mit Atlantic Lithium (AIM:ALL). Dank dieses geografisch diversifizierten Betriebs sind wir in der Lage, Amerika bei seinem Wandel hin zur Energieunabhängigkeit und Elektrifizierung in den Bereichen Verkehr und Energiespeicher maßgeblich unterstützen zu können. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.piedmontlithium.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten und Australiens, einschließlich Aussagen zu den Explorations-, Erschließungs- und Bauaktivitäten von Sayona Mining und Piedmont, zu den aktuellen Plänen für die Mineralien- und chemischen Verarbeitungsprojekte von Piedmont sowie zur Strategie. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind mit beträchtlichen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Risikofaktoren verbunden, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen und die dazu führen können, dass der tatsächliche Zeitpunkt von Ereignissen, Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften sowie andere Faktoren wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten Ereignissen, Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Zu diesen Risikofaktoren gehören unter anderem: (i) dass Piedmont oder Sayona Mining nicht in der Lage sein werden, Mineralvorkommen kommerziell abzubauen, (ii) dass die Liegenschaften von Piedmont oder Sayona Mining möglicherweise nicht die erwarteten Reserven enthalten, (iii) Risiken und Gefahren, die dem Bergbaugeschäft innewohnen (einschließlich der Risiken, die mit der Erkundung, der Entwicklung, dem Bau und dem operativen Betrieb von Bergbauprojekten verbunden sind, Umweltgefahren, Industrieunfälle, Wetterbedingungen oder geologische Bedingungen), (iv) die Ungewissheit darüber, ob Piedmont in der Lage ist, das für die Durchführung seines Geschäftsplans erforderliche Kapital zu beschaffen, (v) die Fähigkeit von Piedmont, das erforderliche Personal einzustellen und zu halten, (vi) Änderungen der Marktpreise für Lithium und Lithiumprodukte, (vii) technologische Änderungen oder die Entwicklung von Ersatzprodukten, (viii) die mit Explorations-, Erschließungs- und Produktionstätigkeiten innewohnenden Unwägbarkeiten, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Genehmigungen, (viii) die Ungewissheiten, die mit Explorations-, Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten verbunden sind, einschließlich der Risiken in Bezug auf Genehmigungen, Gebietsabgrenzungen und behördliche Verzögerungen im Zusammenhang mit unseren Projekten sowie den Projekten unserer Partner in Quebec und Ghana, (ix) die Ungewissheiten, die der Schätzung von Lithiumressourcen innewohnen, (x) die Risiken in Bezug auf den Wettbewerb, (xi) die Risiken in Bezug auf die Informationen, Daten und Prognosen im Zusammenhang mit Sayona Quebec und Sayona Mining, (xii) das Auftreten und die Ergebnisse von Klagen, Rechtsstreitigkeiten und behördlichen Maßnahmen, Untersuchungen und Verfahren, (xiii) Risiken in Bezug auf unsere Fähigkeit, Rentabilität zu erzielen, Produkte im Rahmen von Liefervereinbarungen zu günstigen Bedingungen abzuschließen und zu liefern, unsere Fähigkeit, ausreichende Finanzmittel für die Entwicklung und den Bau unserer Projekte zu erhalten, unsere Fähigkeit, die behördlichen Vorschriften einzuhalten, und unsere Fähigkeit, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, und (xiv) andere Ungewissheiten und Risikofaktoren, die in den von Zeit zu Zeit bei der U. U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) und der australischen Wertpapierbörse dargelegt sind, einschließlich der jüngsten Einreichungen von Piedmont bei der SEC. Die zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen beziehen sich nur auf das Datum dieser Präsentation, und die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen und Errungenschaften können erheblich von den in dieser Präsentation enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen abweichen. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Piedmont lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Darüber hinaus ist Piedmont nicht verpflichtet, Analysen, Erwartungen oder Aussagen Dritter in Bezug auf Piedmont, seine finanziellen oder operativen Ergebnisse oder seine Wertpapiere zu kommentieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Piedmont Lithium Limited
Ian Middlemas
Level 9, BGC Centre
6000 Perth, WA
Australien

email : info@piedmontlithium.com

Pressekontakt:

Piedmont Lithium Limited
Ian Middlemas
Level 9, BGC Centre
6000 Perth, WA

email : info@piedmontlithium.com

Kommentare deaktiviert für Piedmont Lithium setzt seinen Wachstumskurs fort und verstärkt sein Senior Management Team

Defence Therapeutics: Bahnbrechende Ergebnisse: Ein neuartiger Impfstoff mit durch Accum(TM) A1-reprogrammierten Mesenchymalen Stromazellen (MSCs) heilte 80% der Tiere mit bestehenden Lymphomen

September 21st, 2022

Vancouver, British Columbia, Kanada, den 21. September 2022 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen), ein kanadisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von immunonkologischen Vakzinen und Technologien zur Arzneimittelverabreichung spezialisiert hat, freut sich, bekanntzugeben, dass der neuartige Impfstoffkandidat von Defence eine hochwirksame antitumorale Antwort auslöst, die eine Heilung bei Tieren mit bestehenden Lymphomen bewirken kann.

Antigenpräsentation ist ein wesentlicher Schritt zur Einleitung einer Immunantwort gegen eine bestimmte Krebszelle, einen Fremdkörper oder ein Pathogen. Bei Krebs beinhaltet dies das Priming von zytotoxischen T-Lymphozyten (CTLs), einer Form der weißen Blutkörperchen, die geschult werden, ein spezifisches Ziel auf der Oberfläche von Krebszellen anzugreifen. Die Zielsetzung von Defence besteht darin, ein neuartiges Therapeutikum und einen unbegrenzten Vorrat an antigenpräsentierenden Zellen zu entwickeln, die eine wirksame Antikrebsreaktion auslösen können, während gleichzeitig alle mit der Herstellung verbundenen Probleme auf ein Minimum reduziert werden.

Durch die Reprogrammierung von mesenchymalen Stromazellen (MSCs), so dass diese sich wie antigenpräsentierende Zellen verhalten, war das Team von Defence in der Lage, Tiere mit bestehenden Lymphomen zu heilen. Der neuartige, bahnbrechende Impfstoff von Defence präsentiert sich als Standard-Universalimpfstoff (d.h. allogen für den Empfänger), wobei die bei dieser Impfstrategie beobachtete therapeutische Wirkung zusammen mit dem Immuncheckpoint-Inhibitor anti-PD-1 einen Synergieeffekt auslöst. Das Ergebnis war, dass alle Tiere die Therapie überlebten, wobei die große Mehrheit (80 %) dieser Tiere den Tumor abstießen und tumorfrei blieben. Die AccumTM-Technologieplattform beeindruckt weiterhin durch ihre Vielseitigkeit und ihre anhaltenden positiven therapeutischen Ergebnisse. Durch diese Impfstofftechnologie und AccumTM kann Defence eine Vielzahl von Impfprodukten entwerfen und entwickeln, die nach weiterer Forschung und Entwicklung gezielt gegen mehrere solide und hämatologische Krebsindikationen eingesetzt werden können, erklärte Herr Sebastien Plouffe, der CEO von Defence Therapeutics.

Es werden derzeit Studien durchgeführt, bei denen geheilte Tiere erneut demselben Tumor ausgesetzt werden, um eine lang anhaltende antitumorale Gedächtnisantwort nachzuweisen. Parallel dazu arbeitet Defence aktiv an seinem CMC-Protokoll, um seinen A1-MSC ARM-Impfstoff in Vorbereitung einer Phase I-Studie bei Patienten mit Melanomen zu produzieren.

Zusätzliche Informationen

Die präklinischen Studien wurden im Labor von Dr. Moutih Rafei an der Université de Montreal durchgeführt. Dr. Moutih Rafei ist der Vice-President Research and Development von Defence und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltene wissenschaftliche Veröffentlichung geleitet, geprüft und genehmigt. Dr. Rafei besitzt einen Doktortitel in experimenteller Medizin von der McGill University und erhielt seine postdoktorale Ausbildung an der Université de Montréal. Er ist ein Immunonkologe, der sich auf die Entwicklung der T-Zellen, die Stammzellbiologie, die Krebs-Immuntherapie und Autoimmunerkrankungen spezialisiert hat.

Über Defence:

Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
Tel.: (514) 947-2272
Splouffe@defencetherapeutics.com
www.defencetherapeutics.com

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Defence Therapeutics Inc.
Sébastien Plouffe
200 Burrard Street, Suite 1680
V6C 3L6 Vancouver, BC
Kanada

email : sebas.plouffe@gmail.com

Pressekontakt:

Defence Therapeutics Inc.
Sébastien Plouffe
200 Burrard Street, Suite 1680
V6C 3L6 Vancouver, BC

email : sebas.plouffe@gmail.com

Kommentare deaktiviert für Defence Therapeutics: Bahnbrechende Ergebnisse: Ein neuartiger Impfstoff mit durch Accum(TM) A1-reprogrammierten Mesenchymalen Stromazellen (MSCs) heilte 80% der Tiere mit bestehenden Lymphomen