Clarity Gold erwirbt 100 Prozent am Projekt Empirical

November 29th, 2021

Vancouver, BC – 29. November 2021, Clarity Gold Corp. (Clarity oder das Unternehmen) (CSE: CLAR, OTC: CLGCF, FWB: 27G) freut sich, die Ausübung seiner Option zum Erwerb von 100 % am Projekt Empirical bekanntzugeben. Das Unternehmen schloss außerdem vor kurzem ein Arbeitsprogramm im Projekt Empirical ab.

Der Erwerb von 100 % am Projekt Empirical wird Clarity helfen, den Wert der Vermögenswerte im Projektportfolio des Unternehmens zu erschließen, äußerte CEO, James Rogers. Wir freuen uns darauf, die Ergebnisse des vor kurzem abgeschlossenen Arbeitsprogramms bekanntzugeben, in dessen Rahmen unser Team geochemische Untersuchungen durchführte.

Empirical Arbeitsprogramm 2021

Das Feldprogramm 2021 in der Liegenschaft Empirical fand vom 8. September bis 27. September statt. Insgesamt arbeitete ein Team von fünf Geologen und einem Feldassistenten 67 Manntage lang vor Ort. Das Programm zielte auf die Untersuchung einer Gruppe von Nordwest nach Südwest verlaufender Kupfervorkommen ab, die durchgängig in der südöstlichen Erweiterung der Liegenschaft auftreten, nämlich die Vorkommen Rickhill, Mud und Cherry. Historische Sprengarbeiten und handwerklich ausgeführte Gräben im Vorkommen Rickhill – in dem in der Vergangenheit sechs Proben durchschnittlich 0,95 Prozent Kupfer über 12,9 Meter ergaben (Skerl, 1959) – wurden ausgiebig kartiert sowie Splitter- und Schlitzproben entnommen. In unmittelbarer Nähe des Rickhill-Vorkommens wurde ein 131 Proben umfassendes Bodenraster erstellt, zusätzlich zu Schürfgrabengesteinsproben über insgesamt 63 Meter und Schlitzproben über 4 Meter aus dem Vorkommen selbst.

In den benachbarten Kupfervorkommen Mud and Cherry wurden 153 Bodenproben genommen, zusätzlich zu den Gesteinsproben aus historischen Sprengungen über 52 Meter.

Kartierungen und Geröllproben wurden in den südwestlichen und zentralen Bereichen der Liegenschaft, in den Regionen Molybdenite Lake und Tow, durchgeführt, in denen geologische Kartierungsarbeiten fehlen und aussichtsreiche Gold- und Molybdänvorkommen auftreten. Ungefähr 98 Felsenproben wurden in der Liegenschaft genommen, zusätzlich zu den 63 feinen Geröllproben aus den oben genannten Regionen Molybdenite Lake und Tow in der Liegenschaft.

Der Bericht zur Bewertung des Feldprogramms, zusammen mit Explorationsausgaben von 160.243,65 CAD werden die Konzessionen für weitere zwei Jahre aufrechterhalten.

Analyseergebnisse zu Proben aus dem Programm stehen noch aus und werden nach Eingang und Zusammenfassung veröffentlicht werden.

Ausübung der Option zum Erwerb der hundertprozentigen Beteiligung

In Bezug auf die Optionsvereinbarung vom 1. Oktober 2019 zwischen dem Unternehmen und Longford Capital Corp. (der Optionsgeber) erfüllte das Unternehmen die Bedingungen der Optionsvereinbarung am 29. September 2021, und die Option wurde ausgeübt, wodurch das Unternehmen eine hundertprozentige Beteiligung an der Liegenschaft Empirical erhielt, frei von alle Belastungen, mit Ausnahme einer Net Smelter Return-Royalty in Höhe von 2 % (die Royalty), die das Unternehmen dem Optionsgeber nach Beginn der kommerziellen Produktion und unter der Bedingung des Rückkaufrechts gewährte. Im Rahmen des Rückkaufrechts kann das Unternehmen 1 % der Royalty vom Optionsgeber zu einem Preis von 1,5 Millionen Dollar vor Beginn der kommerziellen Produktion zurückkaufen.

Über das Referenzprojekt Destiny des Unternehmens

Clarity Gold erwartet außerdem weitere Ergebnisse aus den andauernden Explorationsarbeiten an seinem Vorzeigeprojekt Destiny. Das Unternehmen führte vor kurzem ein Bohrprogramm über 10.826 Meter aus. Proben werden derzeit von Bureau Veritas bearbeitet, und die Ergebnisse werden in Kürze erwartet.

– Option auf Erwerb sämtlicher Eigentumsanteile (100 %).
– Lage innerhalb des historischen, mineralreichen Grünsteingürtels Abitibi.
– Die Goldmineralisierung tritt in hochgradigen Quarzerzgängen innerhalb von Scherzonen auf, die 15 m unter der Oberfläche beginnen.
– Die historischen Bohrergebnisse beinhalten:
o 167 g/t Au auf 1 m (ab 221,7 m Bohrtiefe)
o 6,15 g/t Au auf 23,6 m (ab 117,2 m Bohrtiefe)
o 19,49 g/t Au auf 2,7 m (ab 166,0 m Bohrtiefe)
– Die historische Schätzung in der DAC-Zone ist in Streichrichtung offen; lediglich grobe Bohrungen weisen auf hochgradige Abschnitte außerhalb des Gebiets der historischen Ressource von 2011 hin, die entlang des Streichens von der DAC-Zone über etwa 2,5 km bis zur Zone Darla Erweiterungspotenzial aufweisen.
– Ausgezeichnete Infrastruktur – ungefähr 75 km nordnordöstlich von Val d’Or mit Straßenzugang.
– Die bisherigen Arbeiten auf dem Grundstück umfassen mehr als 60.000 Bohrmeter.
– Das Unternehmen besitzt 100 % von zwei privaten Grundstücken mit einer Gesamtfläche von ca. 82 ha

Das Projekt Destiny befindet sich im ertragreichen Grünsteingürtel Abitibi, wo entlang größerer Strukturbrüche innerhalb der Ansammlung von Vulkan-, Sediment- und Intrusivgesteinen aus dem Archaikum in der Vergangenheit mehr als 190 Millionen Unzen Gold produziert wurden. Das Projekt Destiny liegt entlang der etwa 400 km langen Chicobi-Deformationszone, einem bedeutenden Strukturbruch, der im Grünsteingürtel Abitibi noch weitgehend unerforscht ist.

Das 5.013 ha große Projekt umfasst die DAC-Zone, eine von mehreren Goldzonen entlang eines etwa 6 km langen Abschnitts der Despinassy-Scherzone innerhalb der Chicobi-Deformationszone. Etwa 2,5 km östlich entlang des Streichens der DAC-Zone befindet sich die Darla-Zone. Zwischen Darla und DAC befindet sich die grob bebohrte GAP-Zone, wo Bohrungen im Jahr 2012 in allen 12 Bohrlöchern, die im Abstand von 100 m voneinander lagen, anomale Goldwerte durchschnitten.

Das aktuelle Explorationspotenzial basiert auf jahrzehntelangen Arbeiten beim Projekt Destiny. Die Erkundung des Projekts Destiny reicht bis in die 1930-er Jahre zurück. Das erste abgestimmte Diamantbohrprogramm wurde im Jahr 1998 durchgeführt.

Die bisherigen Arbeiten auf dem Projekt Destiny lassen sich wie folgt zusammenfassen:

– 172 Diamantbohrlöcher mit etwa 50.400 m Gesamtlänge
– Tillit-Erkundungsprobennahmen aus 11 Schallbohrlöchern
– 2.430 geochemische MMI [Mobile Metall-Ionen]-Proben
– VTEM-Flugmessungen über 982 Kilometer Luftlinie
– magnetische Bodenuntersuchungen über 171 Kilometer Luftlinie
– IP-Messungen über 128 Kilometer Luftlinie

Über das Projekt Empirical
Das Gold-Kupfer-Molybdän-Porphyr-Projekt des Unternehmens, das Projekt Empirical, 12 Kilometer südlich von Lillooet, British Columbia, umfasst 10.518 Hektar. Das Projekt Empirical liegt im Kontinentalbogen der Kordilleren, der 26 bedeutende Porphyr-Vorkommen, einschließlich Imperial Metal Corporations historischer Mine Huckleberry und Norandas historischen Porphyr-Camps Babine enthält.

Von 1981 bis 1986 durchteuften sechs on fünfzehn Diamantbohrlöchern Goldmineralisierung, wie z. B. Bohrloch DD81-4, das 3,67 g/t Gold über 21 Meter ab einer Tiefe von 36 Metern ergab. Frühere Explorationsarbeiten konzentrierten sich auf Molybdenit, ohne das Verständnis für oder die Zielsetzung auf ein größeres Porphyr-System. Weitere Informationen zum Projekt Empirical finden Sie im National Instrument 43-101-konformen technischen Bericht des Unternehmens zum Projekt Empirical – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101), der am 24. Marz 2020 auf SEDAR veröffentlicht wurde.

Der südöstliche Teil des Projekts enthält mehrere Kupfervorkommen, einschließlich des Vorkommens Rickhill, wo sechs im Jahr 1959 nahe der Oberfläche genommene Gesteinsproben durchschnittlich
0,95 % Kupfer über 12,9 Meter ergaben (Minfile 092INW022). Erhöhtes-Kupfer-in-Boden-Proben weisen darauf hin, dass diese Kupfermineralisierungszone sich bis auf insgesamt 30 m erstrecken könnte (Skerl, 1959). Im Jahr 1970 wurden 538 Bodenproben genommen, bei denen die Kupferintensität von 6 ppm bis 212 ppm reichte (Assessment Report 02530).

Historische Arbeiten im Südwesten identifizierten zwei Molybdän-Vorkommen, nämlich die Vorkommen Molybdenite Lake und Fyp, in denen aus Quarzgängen genommene Proben bis zu 0,32 % Molybdän und 0,35 g/t Gold ergaben (Nelson, J. (1985-10-01): B.C. Gold Reconnaissance 1985 – Lillooet Project – Final Report; Assessment Report 30875; Minfile 092ISW109, 092ISW110). Frühere Arbeiten konzentrierten sich auf das Molybdänpotenzial in dem Gebiet, mit nur geringer Exploration für Gold und nur zufälliger Bewertung des Kupferpotenzials.

Die qualifizierte Person (wie unten beschrieben) verifizierte die Ergebnisse der historischen Exploration und die Probenahmen aus den neuen, dem Liegenschaftspaket Empirical hinzugefügten Konzessionen nicht. Weitere Probenahmen werden benötigt, um die Daten zu verifizieren.

Qualifizierter Sachverständiger

Rory Kutluoglu, P.Geo., ein Mitglied des Advisory Board und ein Berater des Unternehmens, ist der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person, die QP) gemäß NI 43-101 für die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung und hat die Daten für das Projekte Destiny geprüft sowie deren technischen Inhalt genehmigt.

Über Clarity

Clarity Gold Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Übernahme, Exploration und Erschließung von Goldprojekten in Kanada liegt. Das Unternehmen hat eine Optionsvereinbarung über den Kauf von 100 % der Anteile am Projekt Destiny, dem Vorzeigeprojekt von Clarity, einem goldfokussierten Projekt im mineralienreichen Abitibi-Gebiet in Quebec, unterzeichnet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Vancouver, British Columbia, und ist an der CSE unter dem Symbol CLAR notiert. Um mehr über Clarity Gold Corp. und seine Projekte zu erfahren, besuchen Sie bitte www.claritygoldcorp.com.

FÜR DAS BOARD
James Rogers
Chief Executive Officer
Tel: 1 (833) 387-7436
E-Mail: info@claritygoldcorp.com
Website: www.claritygoldcorp.com

VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen darüber, dass das Unternehmen weitere Updates zum vor kurzem abgeschlossenen Arbeitsprogramm auf dem Projekt Empirical bekannt geben wird, dass der Erwerb der 100%-Beteiligung am Konzessionsgebiet Empirical Clarity dabei helfen wird, den Wert dieses Vermögenswerts im Projektportfolio des Unternehmens zu steigern, dass das Unternehmen sich darauf freut, weitere Updates zu den erwarteten zusätzlichen Ergebnissen der fortgesetzten Explorationsbemühungen auf dem Vorzeigeprojekt Destiny bekannt zu geben, sowie zu anderen Geschäftsplänen des Unternehmens.

Die zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen des Managements wider, die auf den derzeit verfügbaren Informationen basieren, und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, einschließlich: der Möglichkeit, dass die Bohrungen nicht wie geplant verlaufen oder wie erwartet beginnen; dass das Unternehmen bei den Bohrungen und der Durchführung der damit verbundenen Arbeiten Schwierigkeiten hat; sich ändernder Abbau- und Verarbeitungskosten; steigender Kapitalkosten; des Zeitpunkts und des Inhalts bevorstehender Arbeitsprogramme; geologischer Interpretationen auf Grundlage der Bohrungen, die sich mit größerer Detailgenauigkeit ändern können; des Risikos, dass das Unternehmen den Zugang zu einem seiner Konzessionsgebiete verlieren könnte; der Risiken, dass das Unternehmen keine Minerale in wirtschaftlichen Mengen ausfindig machen kann, dass das Unternehmen nicht ausreichend Kapital zur Finanzierung seiner Explorationspläne beschaffen kann; der Unsicherheit von Erschließungsplänen und Kostenschätzungen; Schwankungen von Rohstoffpreisen; politischer oder wirtschaftlicher Instabilität und behördlicher Änderungen; Währungsschwankungen; der Lage auf den Kapitalmärkten; der Unsicherheit bei Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; der Fähigkeit des Unternehmens, qualifiziertes Personal und Management zu sichern und zuhalten; möglicher Arbeitsunruhen; der Unsicherheit im Hinblick auf Anforderungen an die Rekultivierung und Stilllegung bei seinen Mineralkonzessionsgebieten; unvorhersehbarer Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Exploration, der Erschließung und dem Betrieb einer Mine bzw. eines Mineralkonzessionsgebiets, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen; sowie anderer Risiken und Unsicherheiten, die unter der Überschrift Risk Factors in den regelmäßig auf SEDAR eingereichten Offenlegungsunterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen zugrundeliegenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den gegenwärtigen Erwartungen abweichen, gehören allgemeine Marktbedingungen und andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Canadian Securities Exchange (betrieben von CNSX Markets Inc.) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Clarity Gold Corp.
James Rogers
915 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC
Kanada

email : info@claritygoldcorp.com

Pressekontakt:

Clarity Gold Corp.
James Rogers
915 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver, BC

email : info@claritygoldcorp.com

Kommentare deaktiviert für Clarity Gold erwirbt 100 Prozent am Projekt Empirical

BevCannas Marke TRACE wird offizieller Wasserpartner der Country Music Week 2021

November 23rd, 2021

Partnerschaft ermöglicht die Einführung der Marke TRACE bei einer wachsenden nationalen Bevölkerungsgruppe

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, 23. November 2021. Der aufstrebende Marktführer für innovative Getränke und Produkte für den Gesundheits- und Wellnesssektor, BevCanna Enterprises Inc. (CSE:BEV, Q:BVNNF, FWB:7BC) (BevCanna oder das Unternehmen), freut sich ganz besonders, dass TRACE zum exklusiven Wasserpartner der Country Music Week 2021 gekürt wurde. Die von der Canadian Country Music Association® (CCMA) organisierte Veranstaltung, die von 26.-29. November 2021 in London (Ontario) stattfindet, ist ein Festival der Country-Musik in Kanada und findet ihren Höhepunkt in der CCMA Awards Show 2021, die in einem Live-Special am 29. November 2021 übertragen wird.

Als exklusiver Wasserpartner der Country Music Week 2021 und der CCMA Awards 2021 wird TRACE die Fans, die Künstler sowie die gesamte kanadische Country-Musikbranche ausreichend mit wertvollem Wasser versorgen. Die Produkte sind in allen offiziellen Begrüßungspaketen enthalten, werden bei CCMA-Veranstaltungen hinter der Bühne angeboten und sind an allen wichtigen Verkaufsstellen erhältlich. Das Markenlogo von TRACE wird während der Country Music Week 2021 auch alle Speisekarten zieren.

Wir freuen uns wirklich sehr, als Partner von CCMA die Country Music Week 2021 und die CCMA Awards 2021 mit unserem basischen TRACE-Wasser beliefern zu dürfen, sagt Melise Panetta, die als President von BevCanna verantwortlich zeichnet. Im Rahmen unserer Bemühungen, den Bekanntheitsgrad der TRACE-Produkte landesweit zu steigern, ist dies für uns eine ausgezeichnete Gelegenheit, die kanadischen Country-Musik-Fans zu erreichen, die als wachstumsstarke Bevölkerungsgruppe sehr gut zur Marke TRACE passen.

About BevCanna Enterprises Inc.

BevCanna Enterprises Inc. (CSE: BEV, Q: BVNNF, FWB: 7BC) ist ein diversifizierter Produzent von Gesundheits- und Wellnessgetränken sowie von Naturprodukten. BevCanna entwickelt und produziert eine Reihe von basischen, pflanzenbasierten und cannabinoidhaltigen Getränken und Nahrungsergänzungen sowohl für Eigenmarken als auch für White-Label-Kunden.

Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von renommierten Marken, die Konsumenten auf internationaler Ebene ansprechen, demonstriert das Team eine beispiellose Expertise in den Kategorien Nahrungsergänzungsmittel und mit Cannabis infundierte Getränke. BevCanna, das seinen Sitz in British Columbia, Kanada, hat, ist Eigentümer einer unberührten alkalischen Quellwasserschicht und einer erstklassigen Produktionsanlage mit einer Fläche von 40.000 Quadratfuß und mit HACCP-Zertifizierung, die derzeit eine Abfüllkapazität von bis zu 210 Millionen Flaschen jährlich aufweist. Das umfangreiche Vertriebsnetz von BevCanna umfasst mehr als 3.000 Einzelhandelsverkaufsstellen über seine marktführende Marke TRACE, seine E-Commerce-Plattform Pure Therapy für natürliche Gesundheits- und Wellness-Produkte, sein vollständig lizenziertes kanadisches Cannabis-Produktions- und Vertriebsnetz und eine Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Cannabis-Getränkeunternehmen Nummer 1, Keef Brands.

Für das Board of Directors:
John Campbell, Chief Financial Officer und Chief Strategy Officer
Director, BevCanna Enterprises Inc.

Ansprechpartner für Medien und Interviews:
Wynn Theriault, Thirty Dash Communications Inc.
416-710-3370
wynn@thirtydash.ca

Ansprechpartner für Anleger:
Shannon Devine, MZ North America
203-741-8811
BVNNF@mzgroup.us

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören Aussagen über: die Teilnahme des Unternehmens an der Country Music Week 2021 und andere Aussagen über die Geschäftspläne des Unternehmens. Die zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Erwartungen des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen.

Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen angemessen sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht auf solche Aussagen verlassen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den gegenwärtigen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem: allgemeine Marktbedingungen; Änderungen der Verbraucherpräferenzen; und Faktoren, die außerhalb der Kontrolle der Parteien liegen. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich, und das Unternehmen übernimmt keine Haftung für die Offenlegung in Bezug auf andere hier genannte Unternehmen.

Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es am 12. Oktober 2021 einen Werbe- und Investor-Relations-Vertrag mit der Firma Tiger Technology Corporation Limited (Tiger) abgeschlossen hat. Tiger erklärt sich darin bereit, über einen Zeitraum von zwölf Monaten, der am 1. November 2021 beginnt, bestimmte Leistungen in den Bereichen Werbung, Corporate Branding, Marketing, Online-Kommunikation und Investor Relations für das Unternehmen zu erbringen. Das Gesamthonorar beträgt 300.000 Dollar in bar, wobei 75.000 Dollar bereits innerhalb von fünf Werktagen nach Vertragsbeginn zu entrichten sind und der Restbetrag in drei gleichen Teilen während der Laufzeit. Die Kontaktdaten von Tiger lauten: Tiger Technology Corporation Limited, Ansprechpartner: Wenjuan Zhang (E-Mail: zhangwenjuan@itiger.com, Tel: 18519101285), Adresse: Building A Zhongyuan Happiness Bldg, Room 802 No 3, Dong Sanhuan North Road Hebei Beijing CN Beijing 100027. Die von Tiger zu erbringenden Leistungen können die Verbreitung von Artikeln, Community-Meinungen, Monitoring und Optimierung, Content Marketing, Kundenkonten und interaktive Aktivitäten umfassen und über externe Portale und Finanzmedien, Online-Präsentationen sowie andere Plattformen und Medien erbracht werden.

Des Weiteren gibt das Unternehmen bekannt, dass es am 9. November 2021 einen Werbe- und Investor-Relations-Vertrag mit der Firma LBS Communications Consulting Ltd. (LBS) abgeschlossen hat. LBS erklärt sich darin bereit, über einen Zeitraum von drei Monaten, der am 9. November 2021 beginnt, bestimmte Leistungen in den Bereichen Werbung, Markenbildung, Marketing, Online-Kommunikation und Investor Relations für das Unternehmen zu erbringen. Das Gesamthonorar beträgt 132.000 US-Dollar in bar. Die Kontaktdaten von LBS lauten: LBS Communications Consulting Ltd., Ansprechpartner: Joanne Chan, (E-Mail: Jchann@lbs-comm.com, Tel:+85296162676), Adresse: Room A, 9/F, Hong Kong Trade Centre, 161-167 Des Voeux Road Central, Central, Hong Kong. Die von LBS zu erbringenden Leistungen können die Verbreitung von Artikeln, Community-Meinungen, Monitoring und Optimierung, Content Marketing, Kundenkonten sowie interaktive Aktivitäten umfassen und über externe Portale und Finanzmedien, Online-Präsentationen sowie andere Plattformen und Medien erbracht werden.

Das Unternehmen teilt außerdem mit, dass es eine Schuldentilgungstransaktion abgeschlossen hat. Das Unternehmen tilgte Verbindlichkeiten (die Schuldentilgung) in Höhe von 605.894,58 Dollar, die es bestimmten Gläubigern des Unternehmens schuldete, indem es im Tausch 2.423.579 Stammaktien (jede eine Schuldentilgungsaktie) zu einem vorab festgelegten Preis von 0,25 Dollar pro Schuldentilgungsaktie begab. 378.000 Stück der Schuldentilgungsaktien sind ab dem Ausgabedatum an eine Haltedauer von vier Monaten und einen Tag gebunden. Die im Rahmen der Schuldentilgung erworbenen Wertpapiere werden nicht gemäß dem geltenden US-Wertpapiergesetz in der aktuellen Fassung (United States Securities Act von 1933 bzw. Gesetz von 1933) registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierung laut dem Gesetz von 1933 vorliegt. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere in Staaten dar, wo ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

Die Schuldentilgungstransaktionen mit John Campbell, Melise Panetta und Marcello Leone (zusammen die Schuldentilgungen) galten als Transaktionen mit nahestehenden Parteien (related party transactions) im Sinne der Vorschrift Multilateral Instrument 61-101 Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101). Die Schuldentilgungen waren aufgrund der in Abschnitt 5.5(b) der Vorschrift MI 61-101 enthaltenen Ausnahmen von der Bewertungsanforderung der Vorschrift MI 61-101 befreit, da die Stammaktien des Unternehmens nicht in einem bestimmten Markt notiert sind. Des Weiteren waren sie aufgrund der in Abschnitt 5.7(1)(a) der Vorschrift MI 61-101 enthaltenen Ausnahmen von der Genehmigungsanforderung für Minderheitsaktionäre der Vorschrift MI 61-101 befreit, da der Marktwert der Schuldentilgungen 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens nicht überstieg. Da der Bericht über wesentliche Änderungen, in dem die Schuldentilgung offengelegt wird, weniger als 21 Tage vor der entsprechenden Transaktion zur Einreichung gelangt, muss gemäß der Vorschrift MI 61-101 dargelegt werden, warum die Fristverkürzung unter den gegebenen Umständen angemessen oder notwendig war. Aus Sicht des Unternehmens war es erforderlich, die Schuldentilgung sofort durchzuführen. Daher war die Fristverkürzung unter den gegebenen Umständen angemessen und notwendig, um die Finanzlage des Unternehmens zu verbessern.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC
Kanada

email : marcello@bevcanna.com

Pressekontakt:

BevCanna Enterprises Inc.
Marcello Leone
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver, BC

email : marcello@bevcanna.com

Kommentare deaktiviert für BevCannas Marke TRACE wird offizieller Wasserpartner der Country Music Week 2021

Dr. Reuter IR zu Artnet: Artnet erwartet starkes viertes Quartal

November 23rd, 2021

Wir profitieren vom unumkehrbaren digitalen Wandel der Kunstbranche, erklärt Sophie Neuendorf. Die Vizepräsidentin von artnet ist optimistisch, dass das Unternehmen diesen Trend anführen und die Transformation des Kunstmarkts weiterhin mitgestalten wird. Das in Berlin und New York ansässige börsengelistete Unternehmen betreibt eine der weltweit führenden Online-Handelsplattformen für den Kunstmarkt sowie die Informationsdienste Price Database und Market Alerts.

Nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie waren viele Präsenzauktionen, Kunstmessen und Galerieausstellungen abgesagt oder verschoben worden. Der Kunstmarkt reagierte mit einer raschen Digitalisierung, die sich auch 2021 fortsetzt. Für Neuendorf ein Schritt in die richtige Richtung: Wir werden unseren effizienten und effektiven Online-Marktplatz noch ausbauen. Grundlage dafür sei die breitgefächerte Produktpalette, der Bekanntheitsgrad der Marke und die im Kunstmarkt einzigartigen Reichweite.

Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen geht das Unternehmen die Hürden an, die die Corona-Pandemie dem Kunstmarkt nach wie vor auferlegt – auch wenn sich der Auktionsmarkt in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 erholt hat.

Größte Reichweite bei Nutzern und Lesern

In der Branche hat Artnet die größte Reichweite bei Nutzern und Lesern. Laut aktuellem Geschäftsbericht stieg die Gesamtzahl der Seitenbesucher von Artnet im dritten Quartal 2021 um 19%. Insgesamt besuchten durchschnittlich 5,3 Millionen User pro Monat die Seite – das ist ein Zugewinn von einer Million im Vergleich zum vergangenen Jahr. In den ersten neun Monaten 2021 ist die Zahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr um knapp ein Viertel auf 51 Millionen gestiegen.

Artnet Auctions ist auf dem besten Weg, ein Rekordjahr zu erreichen, erklärt Neuendorf. So stieg der Provisionsumsatz im Auktionsbereich in den ersten neun Monaten 2021 um 14% auf 3,9 Mio. USD. Im Bereich von Losen in der Preisspanne bis 1,0 Mio. USD festigt Artnet Auctions seine starke Marktposition. Dies betrifft besonders den Verkauf von Kunstwerken im Segment über 100.000 USD.

Top-Ergebnisse bei Artnet Auctions

Spitzenergebnisse im dritten Quartal erzielten etwa die Arbeit Pjöngjang III des deutschen Fotografen Andreas Gursky (2007): Sie wurde für 400.000 USD verkauft. Marc Quinns Ölgemälde Bubble Nebula (in the night garden) (2010) erzielte 87.500 USD, während Robert Indianas ikonische Skulptur Love (1966-2000) für 288.000 USD einen Käufer fand. Im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahrs stieg der durchschnittliche Lospreis Kunstwerke, die über Artnet Auctions verkauft wurden, um 16% auf 16.100 USD.

Ebenso ist im Segment Price Database in den ersten neun Monaten 2021 eine Steigerung um 6 % zu verzeichnen und erreichte damit 5,8 Mio. USD. Im dritten Quartal betrug der Umsatz 1,9 Mio. USD, was ebenfalls einen Anstieg um 6% gegenüber dem Vorjahr ausmacht. Ende September überschritt die Price Database die Marke von 15 Millionen Auktionsergebnissen. Damit unterstreicht sie ihre Bedeutung als elementares Rechercheinstrument für Kunstmarktteilnehmer, Sammler und Finanzinstitute, konstatiert Sophie Neuendorf. Im Mai 2021 führte Artnet zudem News Pro ein, eine partielle Bezahlschranke (Paywall), die sich insbesondere an professionelle Marktteilnehmer richtet und sorgfältig recherchierte Einblicke und Analysen bietet.

Neue Wege: Kooperation mit Humboldt-Universität zu NFT-Daten

Darüber hinaus ist artnet eine Partnerschaft mit dem Blockchain-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin eingegangen. Ziel der Kooperation ist es, Daten zum Non-Fungible Token-Markt (NFT-Markt) zu sammeln und wissenschaftliche Machine-Learning-Projekte zu ermöglichen. Dies markiert den Beginn unserer erweiterten Datenabdeckung um NFT-Transaktionsdaten, sowie den gleichzeitigen Aufbau von unserem NFT-Marktplatz, erklärt Neuendorf.

Auch im Galerie-Netzwerk und im Advertising (Werbung) stiegen in den ersten neun Monaten die Einnahmen, in der Werbung um 29% auf 3,7 Mio. USD — das ist der höchste jemals im Neun-Monats-Zeitraum im Segment Werbung erzielte Umsatz.

Lassen Sie sich in den Verteiler für artnet eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler artnet.

artnet AG
ISIN: DE000A1K0375

Website: artnet.de
Land: Deutschland
Marktkapitalisierung: 63,0 Mio. Euro
Kurs (Xetra): 11,20 Euro
52W Hoch: 11,80 Euro
52W Tief: 5,50 Euro

Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der artnet AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der artnet AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der artnet AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von artnet AG sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Kommentare deaktiviert für Dr. Reuter IR zu Artnet: Artnet erwartet starkes viertes Quartal

Turmalina beschleunigt die regionalen Arbeiten beim San Francisco Projekt

November 22nd, 2021

Turmalina beschleunigt die regionalen Arbeiten beim San Francisco Projekt

Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

Vancouver, BC – 22. November 2021 – Turmalina Metals Corp. (Turmalina oder das Unternehmen) (TSXV:TBX – WKN:A2PVJL – OTCQX: TBXXF) freut sich, ein Update bezüglich der laufenden und sich beschleunigenden Feldarbeiten in mehreren regionalen Zielgebieten innerhalb des San Francisco Projekts („San Francisco“ oder das „Projekt“) bekannt zu geben.

Im Juli gab das Unternehmen eine Erweiterung des Projektgebiets von 3.400 ha auf 34.600 ha bekannt (siehe Pressemitteilung vom 7. Juli 2021 für weitere Einzelheiten). Diese Landzusammenlegung erfolgte über einen Zeitraum von zwei Jahren und wurde zeitgleich mit erfolgreichen Bohrungen an der SFdLA-Brekzie durchgeführt, die bis dato zu mehreren langen Abschnitten mit hochgradigem Kupfer, Gold und Silber geführt haben.

Die Exploration dieses neu erworbenen Geländes hat hohe Priorität, wobei die aktuellen Feldarbeiten eine umfangreiche Bodenprobenentnahmekampagne sowie die detaillierte Kartierung und Beprobung von vorrangigen Zielen umfassen (Abbildungen 1 und 2). Die Ergebnisse dieser ersten Explorationsarbeiten sind äußerst ermutigend, da mehrere Brekzien- und Adersysteme signifikante Ergebnisse lieferten (siehe Pressemitteilung vom 30. August 2021 für weitere Einzelheiten).

Nach Erhalt dieser ersten positiven Ergebnisse hat Turmalina die Feldarbeiten mit der Entnahme von über 3200 Bodenproben und der detaillierten Entnahme von Gesteinssplitterproben aus 16 Prospektionsgebieten (mehr als 2000 Gesteinssplitter mit bisher 1500 Untersuchungsergebnissen) beschleunigt. Bei diesen Arbeiten wurde eine Gold-Silber-Kupfer-Mineralisierung in mehreren Brekzien- und Adersystemen entdeckt, darunter:

· Los Pirquineros: Zwei benachbarte 30 und 70 m breite Quarz-Turmalin-Sulfid-Brekzienröhren, die Gesteinssplitterproben mit 0,7 bis 3,5 g/t Au, 10 bis 145 g/t Ag und 0,2 bis 1,2 % Cu ergaben
· NW Santa Barbara: eine Turmalin-Brekzienröhre mit einem Durchmesser von 100 m, die Proben mit 1 bis 2 % Cu (maximal 16 % Cu), 3 bis 15 g/t Ag (maximal 1650 g/t Ag) und 0,2 g/t Au ergab.
· Tocota 1: Ein Quarz-Turmalin-Sulfid-Adersystem, das sich über eine Streichenlänge von über 1 km erstreckt und Ergebnisse von 1 bis 5 g/t Au (maximal 9,2 g/t), 1 bis 5 g/t Ag (maximal 38 g/t) und 0,1 bis 0,5 % Cu aufweist.
· Ethan: ein Tourmalin-Brekzienrohr mit einem Durchmesser von 100 m, das in Gesteinsspänen Werte von bis zu 3,3 g/t Au, 23 g/t Ag und 5,2 % Cu ergab
· Das Adersystem Miranda: drei parallele Quarz-Turmalin-Sulfid-Aderanordnungen mit einer Breite von bis zu 8 m und einer Streichenlänge von 900 bis 1600 m. Die Gesteinsspäne ergaben bis zu 6,0 % Cu, 3,9 g/t Au und 593 g/t Ag.
· Santa Barbara (IPEEM): Vier 20 bis 200 m breite Turmalinbrekzienröhren ergaben Gesteinssplitterproben von bis zu 3,3 g/t Au, 11 g/t Ag und 0,6 % Cu.
· Ader Amarilla: Eine 900 m lange und bis zu 6 m mächtige Ader, die aus zuckerhaltigem Quarz und sekundären Pb-Karbonaten besteht, lieferte Gesteinssplitterergebnisse von bis zu 1,8 g/t Au, 565 g und 26 % Pb.

Zum Vergleich: Die Beprobung der verwitterten „ausgelaugten Zone“ oberhalb der hochgradigen SFdLA-Brekzienröhre ergab Durchschnittswerte von <0,1 bis 0,3 % Cu, 0,1 bis 5 g/t Au und 5 bis 50 g/t Ag. Zahlreiche andere Brekzien- und Adersysteme bei denen in der Vergangenheit im kleinen Stil gefördert wurde und die eine sichtbare Mineralisierung aufweisen wurden in den letzten drei Monaten kartiert und beprobt; die Untersuchungsergebnisse stehen noch aus. Dr. Rohan Wolfe, Chief Executive Officer, erklärte dazu: „Die Brekzienröhre SFdLA ist zwar eine fantastische hochgradige Entdeckung, aber nur eine Brekzie innerhalb eines viel größeren Brekzienfeldes. Unser Explorationsprogramm der letzten drei Monate konzentrierte sich auf die Kartierung und Beprobung der unterexplorierten Region um SFdLA, einschließlich der neuen Akquisitionen, die wir im Juli bekannt gaben. Die Erkundung eines so großen Gebiets mit zahlreichen Zielen braucht Zeit und erfordert eine systematische Exploration. Dabei wurden bereits mehrere sulfidreiche Brekziensysteme entdeckt, die der SFdLA-Brekzienröhre ähneln und das Potenzial haben, unterhalb der ausgelaugten Oberfläche eine starke Mineralisierung zu beherbergen. Der Bezirk ist auch für epithermale und mesothermale Goldadersysteme bekannt, die zahlreiche Bergbaubetriebe unterstützt haben, und unser Team hat mehrere bedeutende Adersysteme identifiziert, die derzeit weiterverfolgt werden. Während diese Explorationsarbeiten im Gange sind, haben wir bei SFdLA eine Überprüfung und Neuvermessung durchgeführt, die unser Wissen über dieses System erheblich erweitert und Erweiterungen für Bohrtests in diesem Sommer aufgezeigt hat. Das Unternehmen verfügt weiterhin über eine starke Cash-Position und ist vollständig finanziert, um die aktuellen Explorationspläne für 2022 durchzuführen. Wir freuen uns darauf, den Markt auf dem Laufenden zu halten, während wir diese spannenden neuen Ziele in den kommenden Monaten erkunden und testen.“ Die Bohrungen wurden unterbrochen, während sich das Explorationsteam auf die Kartierung und Beprobung des erweiterten Projektgebiets konzentriert; die Bohrungen auf den Zielen mit der höchsten Priorität sollen im Sommer beginnen. Diese Bohrpause ermöglichte eine detaillierte Überprüfung der Geologie, Struktur und Mineralisierung der hochgradigen SFdLA-Brekzie, wodurch neue Erweiterungen identifiziert wurden, die bei der Wiederaufnahme der Bohrungen getestet werden. Andere Projekte Die Feldarbeiten auf dem unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Projekt Chanape in Peru konzentrieren sich auf die Kartierung und Beprobung der zahlreichen (>50) auffälligen Turmalin-Brekzien auf dem Projekt sowie auf den Abschluss der Genehmigungen für Bohrungen. Historische Bohrungen in zwei Brekzien im Jahr 2008 auf dem Grundstück ergaben mehrere hochgradige Abschnitte, wie 71 m mit 1,92 % Cu, 0,84 g/t Au und 42 g/t Ag, die nicht weiterverfolgt wurden. Bei den aktuellen Feldarbeiten wurden nun 6 neue, noch nicht erbohrte, stark gold-silbermineralisierte Brekzien identifiziert (die oxidierten Aufschlüsse enthalten in der Regel kein Kupfer), wobei Gesteinssplitterproben bei der Turmalinbrekzie San Antonio Höchstwerte von 14,4 g/t Au und 89 g/t Ag ergaben. Weitere Kartierungen und Schlitzproben sind im Gange.

COVID-19

Im Bundesstaat San Juan wurden bisher etwa 72.200 Fälle von COVID-19 registriert, wobei durchschnittlich 10 neue Fälle pro Tag auftreten. Die Zahl der täglich neu auftretenden Fälle ist von einem Höchststand von über 700 neuen Fällen pro Tag im Mai 2021 zurückgegangen, da mehr Menschen geimpft sind: Derzeit haben 78 % der Bevölkerung von San Juan mindestens eine Impfdosis erhalten, und 62 % sind vollständig geimpft.

Alle Mitarbeiter vor Ort sind vollständig geimpft, und das Unternehmen hat während des gesamten Explorationsprogramms strenge Protokolle angewandt, um das Risiko einer COVID-19-Übertragung auf unser Team und die Gemeinde zu minimieren. Diese Protokolle wurden von den Behörden der Provinz San Juan genehmigt, und sowohl Turmalina Metals als auch das lokale Tochterunternehmen Aurora Mining stehen in engem Kontakt mit den örtlichen Behörden, um alle Vorschriften einzuhalten. Zu diesen Verfahren gehören regelmäßige Tests, die Aufrechterhaltung von Social Distancing, verbesserte Hygiene, Gesundheitstests für alle Mitarbeiter und Auftragnehmer, längere Dienstpläne in unserem abgelegenen Feldlager und ein Arzt vor Ort, der die Gesundheit überwacht und die Einhaltung der Verfahren sicherstellt.

Über das San Francisco-Projekt

Das 34.600 ha große San-Francisco-Projekt befindet sich in San Juan, Argentinien. Das Projektgebiet umfasst mehr als 60 Turmalinbrekzien-Vorkommen, von denen mehrere bereits in kleinem Umfang abgebaut wurden. Das Unternehmen konzentriert sich darauf, die Brekzien im Projektgebiet zu kartieren und zu beproben und die Ziele mit der höchsten Priorität zu erproben.

Im Namen des Unternehmens:
Dr. Rohan Wolfe
Chief Executive Officer & Director
Email: rohan@turmalinametals.com
Web: www.turmalinametals.com
Adresse: #488 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7, Kanada

Für Rückfragen bzgl. Investor Relations kontaktieren Sie bitte Bryan Slusarchuk unter der Telefonnummer +1 833 923 3334 (gebührenfrei) oder per Email unter info@turmalinametals.com.

Über diese Pressemitteilung:
Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/nnews

Statements

Über Turmalina und das San Francisco Projekt: Turmalina Metals ist ein an der TSXV notiertes Explorationsunternehmen, das sich auf die Entwicklung eines Portfolios an hochwertigen Gold-Kupfer-Silber-Molybdän-Projekten in Südamerika konzentriert. Der Schwerpunkt liegt auf Turmalin-Brekzien, einer geologischen Formation, die von vielen anderen Explorern nicht beachtet wird. Turmalina Metals wird von einem Team geleitet, das für mehrere Gold-Kupfer-Molybdän-Entdeckungen verantwortlich ist und über große Erfahrung in Bezug auf diesen Lagerstättentyp verfügt. Die Projekte von Turmalina zeichnen sich durch eine offene, hochgradige Mineralisierung in etablierten Bergbauregionen aus, wo vielversprechende Bohrziele vorhanden sind. Das Hauptprojekt von Turmalina ist das San Francisco Projekt in San Juan, Argentinien. Weitere Informationen zum San Francisco Projekt finden Sie im technischen Bericht „NI43-101 Technical Report San Francisco Copper Gold Project, San Juan Province, Argentina“ vom 17. November 2019 unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com.

Probenahme und Analyseverfahren: Turmalina Metals folgt systematischen Probenahme- und Analyseprotokollen, die über die Industriestandards hinausgehen und im Folgenden zusammengefasst werden.

Alle Bohrlöcher sind Diamantkernbohrungen mit HQ-Durchmesser. Die Bohrkerne werden am Bohrstandort entnommen und per Fahrzeug zur Kernprotokolliereinrichtung von Turmalina in Villa Nueva transportiert, wo Wiedergewinnungs- und RQD-Messungen (Rock Quality Designation) durchgeführt werden, bevor der Kern fotografiert und geologisch protokolliert wird. Der Kern wird dann mit einem Diamantsägeblatt in zwei Hälften geschnitten, wobei die Hälfte der Probe zur späteren Referenz in einem Kasten aufbewahrt und die andere Hälfte in einen voretikettierten Plastikbeutel gelegt, mit einem Plastikreißverschluss verschlossen und mit einer eindeutigen Probennummer gekennzeichnet wird. Der Kern wird in der Regel über einen Probenabstand von 1 bis 2 Metern beprobt, es sei denn, der Geologe stellt das Vorhandensein eines wichtigen geologischen Kontakts fest. Die in Säcken verpackten Proben werden dann in einem sicheren Bereich gelagert, bis sie zur ALS-Probenaufbereitungsanlage in Mendoza transportiert werden, wo sie getrocknet, zerkleinert und pulverisiert werden. Nach der Probenvorbereitung wird die aufbereitete Masse dann zur Untersuchung an das ALS-Labor in Lima geschickt. Die Proben werden dann mittels eines Aufgusses mit 50 g Aqua Regia und einer Brandproben-AA-Abschlussanalyse auf Gold und mit einem vierfachen Säureaufschluss mit ICP-MS-Analyse auf 53 weitere Elemente analysiert. Proben mit Ergebnissen, die die maximalen Nachweiswerte für Gold überschreiten, werden mittels einer Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut analysiert, und andere Elemente von Interesse werden mittels präziser erzhaltiger ICP-Analysetechniken erneut analysiert. Turmalina Metals fügt unabhängig zertifizierte Kontrollstandards, grobe Feldrohlinge und Duplikate in den Probenstrom ein, um die Datenqualität zu überwachen. Diese Standards werden dem Labor „blind“ in die Probensequenz eingefügt, bevor sie die Kernlager von Turmalina Metals verlassen.

Qualifizierte Person: Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten, die sich auf die Projekte in San Francisco und Turmalina beziehen, wurden von Dr. Rohan Wolfe, Chief Executive Officer, MAIG, geprüft und genehmigt, der als qualifizierte Person (QP) gemäß der Definition des National Instrument 43-101 fungiert.

Rechtliche Hinweise: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „in die Zukunft gerichtete Aussagen“ im Sinne dieses Begriffs nach geltendem Wertpapierhandelsrecht. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie „antizipieren“, „planen“, „fortsetzen“, „erwarten“, „projizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „antizipieren“, „schätzen“, „können“, „werden“, „potenziell“, „vorgeschlagen“, „positionieren“ und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet, oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können“ oder „werden“. Diese Aussagen sind nur Vorhersagen. In dieser Pressemitteilung wurden verschiedene Annahmen verwendet, um Schlussfolgerungen zu ziehen oder in die Zukunft gerichtete Aussagen zu machen. In die Zukunft gerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken (einschließlich der im Prospekt des Unternehmens vom 21. November 2019 genannten Risikofaktoren) sowie Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht ausdrücklich vorgeschrieben.

Es gibt keine Gewissheit, wann die von der Regierung verhängten Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 in Argentinien aufgehoben werden. Es besteht Ungewissheit über die Form und Dauer der Regierungsmaßnahmen, und im Laufe der Zeit kann es in Bezug auf diese Maßnahmen zu zahlreichen politischen Veränderungen kommen. Das Unternehmen wird möglicherweise keine Aktualisierungen bzgl. der verschiedenen Regierungsmaßnahmen und Änderungen dieser Maßnahmen im Laufe der Zeit vornehmen.

Anhang:

Abbildung 1 – Aktuelle Explorationsziele auf dem Projekt San Francisco. Die jüngsten Explorationen konzentrierten sich auf die Kartierung und Beprobung neuer Akquisitionen im Norden unserer ursprünglichen Betriebe. Bei diesen Explorationen wurden zahlreiche mineralisierte Ader- und Brekziensysteme identifiziert, deren Oberflächengehalte mit jenen der SFdLA-Brekzienröhre vergleichbar sind.
Falls Abbildung nicht vollständig dargestellt, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/Figure_1_20246cd880.jpg

Abbildung 2 – Aktueller Stand der Bodenuntersuchung in der Lizenz Santa Barbra 1. Die Lizenz befindet sich nördlich des ursprünglichen Besitzes des Unternehmens; bei den jüngsten Explorationen wurden zahlreiche Ader- und Brekziensysteme identifiziert. Bisher wurden über 3200 Bodenproben auf einem 100-Meter-Raster entnommen, wobei eine erste Analyse mittels tragbarem XRF (pXRF) mehrere große geochemische Anomalien definierte, die einer detaillierten Folgeexploration unterzogen werden.
Falls Abbildung nicht vollständig dargestellt, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/Figure_2_5be9d1a7aa.jpg

Abbildung 3 – Das Adersystem Tacota: eine Reihe von Quarz-Turmalin-Sulfid-Adern, die in einer 10 bis 100 m breiten Zone aus brekziösen Sedimenten (gestrichelte Linie) vorkommen, die sich über eine Streichlänge von über 1 km erstreckt. Probenahmen in dieser Zone ergaben Werte von bis zu 9,2 g/t Au, 38 g/t Ag und 0,5 % Cu. Der Pfeil zeigt auf den Schornstein des Schmelzers der historischen Mine.
Falls Abbildung nicht vollständig dargestellt, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/Figure_3_d8cf6bef9f.jpg

Abbildung 4 – Typische Mineralisierung im Adersystem Miranda: Miranda besteht aus drei parallelen Quarz-Turmalin-Sulfid-Aderanordnungen, die bis zu 8 m breit sind und eine Streichenlänge von 900 bis 1600 m aufweisen. Gesteinssplitter aus den Adern haben Gehalte von bis zu 3,9 g/t Au, 593 g/t Ag und 6,0 % Cu ergeben.
Falls Abbildung nicht vollständig dargestellt, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/Figure_4_d0b215c905.jpg

Abbildung 5 – Typische Mineralisierung im Brekziensystem Ethan. Bei Ethan ist eine Turmalin-Brekzienröhre mit einem Durchmesser von 100 m von einem breiten Halo aus Turmalin-Sulfid-Adern umgeben (siehe Abbildung). Probenahmen auf dem Grundstück ergaben Gesteinssplitterproben von bis zu 3,3 g/t Au, 23 g/t Ag und 5,2 % Cu. Die Geologie und die Gehalte bei Ethan ähneln jenen, die an der Oberfläche der hochgradigen SFdLA-Brekzienröhre zu finden sind.
Falls Abbildung nicht vollständig dargestellt, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/Figure_5_e26087c54e.jpg

Abbildung 6 – Geschichtete Quarzadern bei Cerro Mesa. Bei Cero Mesa wechseln sich Schichten von subhorizontalen Quarzadern mit einer Dicke von mehreren Metern mit Schichten von Turmalinbrekzien in einem Gebiet von 150 x 250 m ab. Probenahmen auf dem Grundstück ergaben Gesteinssplitterproben von bis zu 1,9 g/t Au, 785 g/t Ag und 1,1 % Cu.
Falls Abbildung nicht vollständig dargestellt, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/Figure_6_c5d0896b66.jpg

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Turmalina Metals Corp.
Investor Relation
Suite #488 – 1090 W. Georgia St.
V6E 3V7 Vancouver, BC
Kanada

email : info@turmalinametals.com

Pressekontakt:

Turmalina Metals Corp.
Investor Relation
Suite #488 – 1090 W. Georgia St.
V6E 3V7 Vancouver, BC

email : info@turmalinametals.com

Kommentare deaktiviert für Turmalina beschleunigt die regionalen Arbeiten beim San Francisco Projekt

Alerio Gold Corp. gibt Börsengang an der Frankfurt Wertpapierbörse bekannt

November 22nd, 2021

Vancouver, British Columbia – 22. November 2021, Alerio Gold Corp. (ALE.C) gibt bekannt, dass die Aktien des Unternehmens zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) zugelassen wurden und dort unter dem Börsenticker 3FRO und der Wertpapierkennnummer A3C6XZ gehandelt werden.

Die Stammaktien des Unternehmens notieren nunmehr sowohl an der Canadian Securities Exchange (CSE) als auch an der FWB. Die FWB ist in puncto Umsatz, Rentabilität und Marktkapitalisierung eine der weltweit führenden internationalen Börsen und auch die größte der deutschen Wertpapierbörsen.

Unsere Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse ist ein faszinierender Meilenstein für das Unternehmen. Sie ermöglicht uns einen direkteren Zugang zu unseren europäischen Kontakten und erleichtert es diesen sowie neuen Anlegern, an unserem Wachstum teilzuhaben, freut sich CEO Jonathan Challis.

Über Alerio Gold Corp.

Alerio Gold Corp. ist ein Rohstoffexplorations- und -erschließungsunternehmen, das sich dem Erwerb, der Exploration sowie der Erschließung von Konzessionsgebieten mit natürlichen Rohstoffvorkommen vor allem im südamerikanischen Guyana widmet. Das Unternehmen besitzt aktuelle sämtliche Rechte an zwei Goldprojekten in Guyana: dem Konzessionsgebiet Tassawinni und dem Konzessionsgebiet Harpy.

Im Konzessionsgebiet Tassawinni wurden im Vorfeld 34 Millionen Dollar in die Infrastruktur vor Ort – ein Bergbaucamp, eine Landebahn und eine Schiffsanlegestelle – investiert. Das Projekt beherbergt eine historische Ressource (SRK 2010) von 499.000 Unzen mit besten Explorationschancen und verfügt über eine entsprechende Bergbaulizenz.

Harpy ist ein Explorationsprojekt im frühen Erschließungsstadium, das an die von Guyana Goldfields betriebene Lagerstätte Aurora grenzt, die vor kurzem von Zijin für 323 Millionen Dollar erworben wurde.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS
„Jonathan Challis“

Jonathan Challis, CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Geoff Balderson
Chief Financial Officer, Secretary, und Director
Telefon: 604-602-0001
Email: gb@harmonycs.ca

Zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind an der Verwendung von Wörtern wie „antizipiert“, „erwartet“, „wird erwartet“, „beabsichtigt“, „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden „können“ oder „werden“, auftreten oder erreicht werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören solche, die sich auf den Erwerb aller Liegenschaften durch Project One und die entsprechende Ausgabe der Gegenwertaktien, die Erfüllung der notwendigen Bedingungen der endgültigen Vereinbarung zum Abschluss des Erwerbs und das Eigentum an den Liegenschaften mittels Vollmacht beziehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen des Managements im Lichte der Erfahrungen und Wahrnehmungen des Managements in Bezug auf Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete Entwicklungen, einschließlich Annahmen in Bezug auf die Fähigkeit beider Unternehmen, alle aufschiebenden Bedingungen unter der endgültigen Vereinbarung erfolgreich zu erfüllen und die Unternehmen erhalten alle notwendigen zukünftigen Genehmigungen und Zulassungen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften können erheblich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, und dementsprechend sollte kein übermäßiges Vertrauen in solche zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Annahmen, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse oder erwarteten Ereignisse erheblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt Project One keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Weder die CSE noch ihre Marktaufsichtsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die CSE hat sich in keiner Weise zu den Vorzügen der vorgeschlagenen Transaktion geäußert und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Alerio Gold Corp.
Geoff Balderson
409 Granville Street Suite 1000
V6C 1T2 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : gb@harmonycs.ca

Pressekontakt:

Alerio Gold Corp.
Geoff Balderson
409 Granville Street Suite 1000
V6C 1T2 Vancouver, British Columbia

email : gb@harmonycs.ca

Kommentare deaktiviert für Alerio Gold Corp. gibt Börsengang an der Frankfurt Wertpapierbörse bekannt