Megawatt veröffentlicht technischen NI 43 101-Bericht zu den Projekten Tyr, NSW and Century South, Queensland, Australien

Mai 7th, 2021

Vancouver, British Columbia–(7. Mai 2021) – Megawatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE:MEGA) (FWB: WR20) (OTC PINK: WALRF) (das Unternehmen oder Megawatt) freut sich, die Fertigstellung und Veröffentlichung eines technischen NI 43 101-Berichts zu den Projekten Tyr in New South Wales und Century South in Queensland, Australien, in SEDAR bekanntzugeben. Der Bericht wurde von Xplore Resources Pty Ltd (Xplore Resources) aus Brisbane, Queensland, Australien, erstellt. Die qualifizierte Person für den technischen Bericht ist Matthew Stephens FAIG.

Highlights:

Das Projekt Tyr liegt etwa 20 km südwestlich der Stadt Tenterfield und ist über eine befestigte Straße erreichbar. Der Gebietsanspruch umfasst 100 Einheiten über ein Gebiet von 299 Quadratkilometern.

Das Project Tyr erstreckt sich über drei (3) drei wichtige Teilgebiete aus New England Orogen;
– Central Block, hauptsächlich aus Konglomerat, Sandstein und Schluffstein mit felsigem Eruptivgestein und Quarzit-Einheiten bestehend;
– Tablelands Complex, hauptsächlich aus Granit und verbundenem Mineralisierungsmaterial bestehend;
– New England Orogen-Granite (dominante Lithologie aus Porphyr und Basalt).

Auf der Liegenschaft Tyr wurde in historischen Minen innerhalb des Explorations-Lizenzgebietes eine große Anzahl von Mineralisierungen entdeckt. Diese Arbeiten waren hauptsächlich auf Silber, Blei, Zink, Arsen und Zinn ausgerichtet. Das Explorationsgebiet Tyr umfasst beachtliche Silberzonen entlang eines nordwestlichen Streichens. Die größten Zonen treten in der Clive-Gruppe, wie z. B. dem Vorkommen Ecuador mit 4710 ppm Silber und der Mine Torny mit 1420 ppm Silber, auf.

Das Tyr-Projektgebiet weist über 145 Mineralvorkommen auf, die in der Liegenschaft verzeichnet sind. Diese Vorkommen sind in den Bondonga-Schichten aus dem frühen Perm beheimatet und bilden zwei Hauptcluster:
– die Mole River-Gruppe im nördlichen Teil des Gebietsanspruchs und
– die Clive-Gruppe im südlichen Teil.

In diesen beiden Gebieten sind die Mineralzonen strukturell kontrolliert und mit Einlagerung von Mole-Granit, der als Sn-W-Granit des I-Typs klassifiziert wird, verbunden. Metallzonen in der Umgebung des Granits sind gut entwickelt, mit benachbarter Sn-W-Mineralisierung, die nach außerhalb des Intrusivgesteins in distale, polymetallische Cu-Pb-Zn-Ag-Mineralisierung übergeht. Die Anzeichen sprechen dafür, dass das Projekt Tyr weitgehend unerforscht ist und ein bedeutendes Potenzial für strukturell kontrollierte silberreiche polymetallische Erzgang-Systeme aufweist.

Offensichtliche Gebiete zu weiterer Exploration sind unter anderem die Mineralzonen der Mole River- und Clive-Gruppe. Beide Gebiete sind stark mineralisiert, und eingehende Feldkartierung und geochemische Probenahmen an der Oberfläche, wie Gesteins- und Bodenproben, gefolgt von geophysikalischen Bodenuntersuchungen einschließlich IP oder sogar magnetische Untersuchungen wie Sub-audio Magnetics (SAM), sind angezeigt.

Die meisten früheren Explorationsunternehmen führten geochemische Oberflächenuntersuchungen im Projektgebiet Tyr aus. Die geochemischen Untersuchungen, wie z. B. Gesteins- / Schürfproben, Probenahmen aus Flusssediment und gewaschenem Konzentrat und Bodenproben, ergaben hohe Silbergehalte.

Es bestehen Aufzeichnungen zu bedeutenden Silberproben aus Stollen, Schächten und Gruben, Oberflächenuntersuchungen und Bohrarbeiten. Die Mineralzonen sind strukturell kontrolliert und mit Kluften, Verwerfungen, Scherzonen und lithologischen Grenzen, die mineralisierende Flüssigkeiten enthalten, verbunden.

Trotz einer großen Anzahl von Mineralisierungszonen, historischer Bergbauarbeiten und bedeutender Silberproben bis zu 4.710g/t, wurden nur geringe Bohrarbeiten im Projektgebiet Tyr durchgeführt. Frühere Explorationsunternehmen konzentrierten sich fast ausschließlich auf historische Gruben, und die Überprüfung von Streichen-Potenzial der die Mineralisierung kontrollierenden Strukturen und / oder Lithologien wurde vernachlässigt. Moderne Explorationstechnik soll das Potenzial des Gebietsanspruchs, besonders die Mineralisierungszonen historischer Silber-Zink-Blei-Minen, eingehend untersuchen.

Die Liegenschaft Century South liegt ungefähr 204 km nordwestlich der Stadt Mount Isa, 122 km nordöstlich der Stadt Mount Isa Camooweal und 61 km südwestlich der Stadt Mount Isa Gregory.

Auf der Liegenschaft Century South wurden nur geringe Arbeiten zu Probenahmen durchgeführt, trotz der Nähe des großen Vorkommens von Zink-Blei-massivem Sulfid in der Mine Century und der wichtigen Tatsache, dass der Gebietsanspruch Land in genau dem gleichen beachtlichen Verwerfungs-Streichen wie die Mine umfasst. Der Hauptverwerfungskomplex der Verwerfung Termite

Range durchschneidet das Zentrum des Gebietsanspruchs von Nordwesten nach Südosten. Das Verwerfungsgebiet ist die wahrscheinlichste Quelle der Mineralisierung im Gebietsanspruch und sollte weiter erforscht und definiert werden. Diese Komponenten stimmen mit einem genetischen Modell überein, das auf ein potenzielles Vorkommen ähnlich anderer Vorkommen massiver Sulfide in der ganzen Welt hindeutet.

Der Grevillea-Gossan war Thema einer Doktorarbeit von Hann (1999), der Tl, Pb, Si, und Fe als Oberflächenindikatoren der Mineralisierung im Vorkommen Grevillea identifizierte. Hann (1999) stellte zwei Gossan-Typen fest, die die massive Pyrit-Zone überlagerten:
– Jarosit-Limonite und
– Hämatit-Limonite.

Ungeprüfte (nicht gebohrte) geologische Oberflächenanomalien müssen untersucht werden.

Ausreichende Daten aus Flusssediment-, Gesteins- und Bodenproben weisen auf erhöhte Zink- und Bleigehalte im Gebietsanspruch hin. Jüngste luftgestütze EM-Untersuchungen und nachfolgende Explorations-Bohrprogramme, die vergleichbare Unternehmen an einer Mineralisierungszone in der Schluffstein-Formation Riversleigh durchführten, ergaben erfolgversprechende, aber letztendlich unwirtschaftliche Blei- und Zinkgehalte. Die Ergebnisse waren jedoch so aussichtsreich, dass Explorationsarbeiten direkt westlich von Century South vorangetrieben wurden. Es treten im Satellitenbild sichtbare Ausbisse, die leicht untersucht werden können, auf. Durch diese Art der Grenzidentifizierung könnten Lithologien auf kostengünstige Weise definiert werden. Die Arbeiten könnten von Nutzen sein, da Forschungsarbeiten auf schichtgebundene Mineralisierung, vor allem
in Grevillea, hinweisen.

In den südlichen Gebieten, neben Grevillea, westlich von Century South, tritt Regolith in beachtlicher Mächtigkeit auf. Die Regolith-Decke über den mineralisierungshaltigen Einheiten kann die Arbeiten behindern. Tiefer durchdringende EM-Methoden wie z. B. magnetisch-tellurische Untersuchung (MT) können verwendet werden, sind jedoch kostspieliger. Letzen Endes ist dieser Faktor wahrscheinlich unvermeidlich, wenn Explorationsarbeiten tiefer in das Grundgestein vordringen. Mit der Ausrichtung auf die stärker oxidierten Gossane und die deutlichen Ausbisse könnten erste Kenntnisse zur Wahrscheinlichkeit von Mineralisierung in dem Gebiet am schnellsten gewonnen werden. Ein vorgeschlagenes Explorationsprogramm, das an den hervorgehobenen Gebieten magnetischer Ausbisse mit mehr Flusssedimenten beginnt, könnte eine zielgerichtetere Probenahme ermöglichen.

Qualifizierte Person

Herr Geoffrey Reed (MAusMM (CP)) (MAIG), Berater des Unternehmens und qualifizierte Person gemäß der Definition des National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure or Mineral Projects hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft.

Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten in Kanada befasst. Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill, vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 % auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst acht Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 60%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) an zwei aussichtsreichen Silber-Zink-Projekten in Australien hält, nämlich dem Silberprojekt Tyr und dem Silber-Zink-Projekt Century South (siehe Pressemitteilung vom 13. August, 2020), und verfügt über eine indirekte 100%ige Beteiligung (Gegenstand einer 1%igen NSR-Lizenzgebühr) an bestimmten Bergbaukonzessionen in den australischen Bundesstaaten Northern Territory und New South Wales, die Potenzial für Nickel, Kobalt, Scandium und Seltene Erden aufweisen, sowie eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Lithiumkonzessionsgebiet Route 381, das aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen (siehe Pressemeldung vom 3. Februar 2021).

Investoren können unter megawattmetals.com mehr über das Unternehmen und das Team erfahren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

David Thornley-Hall
Chief Executive Officer
david@megawattlithium.ca

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die größtenteils außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Handel der Stammaktien des Unternehmens an der Börse und der Verwendung des Erlöses durch das Unternehmen. Sie unterliegen allen Risiken und Unsicherheiten, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Die Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse sind und dass die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen stellen das beste Urteilsvermögen der Unternehmensführung auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt oder missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Tracy Mabone
1315 Moody Avenue
V7L 3T5 North Vancouver
Kanada

email : tracy@ascentafinance.com

Pressekontakt:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Tracy Mabone
1315 Moody Avenue
V7L 3T5 North Vancouver

email : tracy@ascentafinance.com

Kommentare deaktiviert für Megawatt veröffentlicht technischen NI 43 101-Bericht zu den Projekten Tyr, NSW and Century South, Queensland, Australien

GlobeX Data wurde auf SeekingAlpha.com als führender Cybersicherheits- und Online-Datenschutzanbieter für Kunden weltweit vorgestellt

Mai 7th, 2021

6. Mai 2021, Toronto (Ontario) und New York (New York). GlobeX Data Ltd. (OTCQB: SWISF, CSE: SWIS, FWB: GDT) (GlobeX oder das Unternehmen), der führende Anbieter von in der Schweiz gehosteter sicherer Kommunikation und sicherem Datenmanagement, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen auf der Website SeekingAlpha.com als ein führender Anbieter von Cybersicherheits- und Online-Datenschutz-Dienstleistungen, der Kunden weltweit betreut, vorgestellt wurde.

Den Artikel können Sie unter folgendem Link einsehen: GlobeX Data auf SeekingAlpha.com vorgestellt (seekingalpha.com/instablog/48200752-small-cap-it/5586518-globex-data-leading-cybersecurity-and-internet-privacy-provider-serving-customers-worldwide)

Die Datenschutzlösungen von GlobeX werden alle in der Schweiz gehostet und schützen die Daten der Nutzer vor externen Datenangriffen. In der Schweiz ist das Recht auf Privatsphäre in Artikel 13 der Bundesverfassung garantiert. Das Bundesgesetz über den Datenschutz (FADP) vom 19. Juni 1992 (in Kraft seit 1993) hat einen strengen Schutz der Privatsphäre geschaffen, indem es praktisch jede Verarbeitung personenbezogener Daten untersagt, die von den Betroffenen nicht ausdrücklich genehmigt wurde. Der Schutz unterliegt der Behörde des Bundesbeauftragten für Datenschutz und Information.

Nach schweizerischem Bundesgesetz ist es eine Straftat, Informationen zu veröffentlichen, die auf durchgesickerten geheimen offiziellen Gesprächen beruhen. Im Jahr 2010 entschied der Bundesgerichtshof der Schweiz, dass IP-Adressen personenbezogene Daten sind und dass sie nach schweizerischen Datenschutzgesetzen nicht zur Nachverfolgung der Internetnutzung ohne Wissen der beteiligten Personen verwendet werden dürfen.

Über GlobeX Data Ltd.

GlobeX Data Ltd. ist ein Anbieter von in der Schweiz gehosteten Lösungen für Cybersicherheit- und Internet-Datenschutzlösungen für sichere Kommunikation und sicheres Datenmanagement. Das Unternehmen vertreibt eine Suite von verschlüsselten E-Mails, sicheren Kurznachrichten und sicheren Kommunikationstools, sicheren Cloud-basierten Speicher, Disaster Recovery, und sicheren Dokumentenmanagement-Tools. GlobeX Data Ltd. verkauft seine Produkte über seine zugelassenen Großhändler und Distributoren sowie Telekommunikationsunternehmen weltweit. GlobeX Data Ltd. bedient Verbraucher, Unternehmen und Regierungen weltweit.

Für das Management von
GLOBEX DATA LTD.

Alain Ghiai
President und Chief Executive Officer
+1.416.644.8690
corporate@globexdatagroup.com

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an GlobeX Data unter corporate@globexdatagroup.com oder besuchen unsere Website unter globexdatagroup.com.

Weitere Informationen über Sekur erhalten Sie unter www.sekur.com.
Weitere Informationen über SekurSafe erhalten Sie unter: www.sekursafe.com.

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (zukunftsgerichtete Aussagen). Alle Aussagen, die sich nicht auf aktuelle oder historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oft, aber nicht immer, an der Verwendung von Wörtern wie annehmen, erreichen, könnten, glauben, planen, beabsichtigen, erzielen, fortlaufend, laufend, schätzen, voraussichtlich, erwarten, prognostizieren und ähnlichen Wörtern, einschließlich deren Verneinungen; sie deuten auf zukünftige Ergebnisse oder darauf hin, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Aussagen handelt es sich lediglich um Vorhersagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider; sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. GlobeX weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus mit Unsicherheiten behaftet sind und dass die tatsächliche Leistung von einer Reihe wesentlicher Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der Kontrolle von GlobeX liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Zukunft des Unternehmens; den Erfolg der Marketing- und Vertriebsanstrengungen des Unternehmens; die intern erstellten und die von Vertriebspartnern gelieferten Prognosen; die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Software-Updates durchzuführen; Umsatzsteigerungen infolge von Investitionen in die Softwareentwicklungstechnologie; das Interesse der Verbraucher an den Produkten; zukünftige Verkaufspläne und -strategien; die Abhängigkeit von großen Vertriebspartnern und die Erwartung von Verlängerungen laufender Verträge mit diesen Partnern; erwartete Ereignisse und Trends; die Wirtschaft und andere zukünftige Bedingungen; sowie andere Risiken und Ungewissheiten, einschließlich derer, die im Prospekt von GlobeX vom 8. Mai 2019 beschrieben sind, der bei den Canadian Securities Administrators eingereicht wurde und auf www.sedar.com verfügbar ist. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. GlobeX übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Globex Data Ltd.
Alain Ghiai
First Canadian Place, 5600 – 100 King Street West
M5X1C9 Toronto, ON
Kanada

email : corporate@globexdatagroup.com

Pressekontakt:

Globex Data Ltd.
Alain Ghiai
First Canadian Place, 5600 – 100 King Street West
M5X1C9 Toronto, ON

email : corporate@globexdatagroup.com

Kommentare deaktiviert für GlobeX Data wurde auf SeekingAlpha.com als führender Cybersicherheits- und Online-Datenschutzanbieter für Kunden weltweit vorgestellt

GR Silver Mining schließt hundertprozentige Akquisition des Silberprojekts San Marcial ab

Mai 6th, 2021

Vancouver, BC – GR Silver Mining Ltd. (TSXV: GRSL, FRANKFURT: GPE, OTCQB: GRSLF) (GR Silver Mining oder das Unternehmen) – freut sich bekanntzugeben, eine letzte Optionszahlung in Höhe von 2,5 Millionen CAD und die Ausgabe von 1,5 Millionen Stammaktien an SSR Mining Ltd., gemäß den Bedingungen der Optionsvereinbarung zu San Marcial vom 17. April 2018 (siehe Pressemeldung vom 7. Mai 2018), vorgenommen zu haben. Darüber hinaus wurde SSR Minings Tochterunternehmen, Silver Standard México, S.A. de C.V., eine Net Smelter Returns-Royalty (NSR) von 0,75 % gewährt. Das Unternehmen hat ein Rückkaufsrecht an der NSR, das jederzeit durch Zahlung von 1,25 Millionen CAD ausgeübt werden kann. Unter Einhaltung gültiger Gesetzgebung zu Wertpapieren und der Richtlinien der TSX Venture Exchange unterliegen die Aktien einer am 6. September 2021 ablaufenden Haltefrist.

Seit Erwerb der Option vor drei Jahren investierte GR Silver Mining mehr als 4,6 Millionen CAD in Explorationsausgaben in dem Projekt, und erhöhte die NI 43-101-konformen Ressourcen um 57 % in der Kategorie Angedeutet auf 29 Moz Ag und um 126 % in der Kategorie Vermutet auf 10 Moz Ag. Das Unternehmen führte die Exploration auch außerhalb des Ressourcengebiets fort und entdeckte 14 Explorationsziele, in denen derzeit im Rahmen der Exploration eine erste geophysikalische Bodenuntersuchung und geologische Untersuchungen durchgeführt werden, mit dem Potenzial diese später im Jahr zu bohren. Diese Transaktion stellt mit 0,13 USD/Unze AgEq eine kostengünstige Akquisition für eine gut entwickelte Liegenschaft mit dem Potenzial für eine erste Erschließung eines Tagebaus dar.

Präsident und CEO von GR Silver Mining, Marcio Fonseca, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, die hundertprozentige Akquisition des Projekts San Marcial abgeschlossen zu haben. Obwohl eine Reihe von Unternehmen dieses Projekt während der letzten 20 Jahre prüften, ist GR Silver Mining das erste Unternehmen, das sein beachtliches Potenzial erkannte und mehr als 4,6 Millionen CAD für die Erstellung einer NI 43-101-konformen Silberressourcenschätzung im Jahr 2019 ausgab, neue Silber- und Goldbohrziele entdeckte und jetzt das Projekt zu 100 % übernimmt. Der NI 43-101-Bericht im Jahr 2019 deutete die potenzielle Eignung des Projekts für Tagebau an, und es bestehen Möglichkeiten zu weiterer Entwicklung von Untertagebau in San Marcial. Zahlreiche Gebiete in der Nähe des NI 43-101-konformen Ressourcengebiets bieten die Möglichkeit zur Ressourcenexpansion. Die erfolgreiche Konsolidierung einer hundertprozentigen Beteiligung an San Marcial und den benachbarten Projekten Plomosas und La Trinidad bieten dem Unternehmen mit zwei ehemals produzierenden Silber-Gold-Minen unbeschränkten Zugang zu allen Explorationszielen in drei mineralisierten Trends von insgesamt 75 km, wo erste Feldarbeiten bereits 24 ehemalige Silber-Gold-Gruben identifizierten.

Das Unternehmen hat heute die Kontrolle über ein großflächiges mineralisiertes Silber-Gold-System mit dem Potenzial zu weiteren Entdeckungen und Ressourcenexpansion. Wir arbeiten im Moment an zwei Ressourcenschätzungen im benachbarten Projekt Plomosas. Die Arbeiten sollen im zweiten Quartal 2021 abgeschlossen sein. Die neuen Ressourcen unterstützen unsere Strategie, den Ressourcenbestand des Unternehmens kontinuierlich zu erhöhen mit dem Ziel, alle Projekte in der Zukunft in eine Entwicklung zu integrieren.

Im Februar 2019, weniger als 12 Monate nach Erwerb der Option zum Projekt San Marcial Project, erreichte GR Silver Mining einen wichtigen Meilenstein mit der Veröffentlichung einer NI 43-101-konformen Silberressourcenschätzung. Die Schätzung bestätigte einen Anstieg um 57 % in angedeuteten Ressourcen auf 29 Moz Ag und einen Anstieg um 126 % in vermuteten Ressourcen auf 10 Moz Ag, im Vergleich zu der historischen Ressource aus dem Jahr 2008. Einige Aspekte der Ressourcenschätzung von GR Silver Mining wurden im Juni 2020 abgeändert (siehe Pressemeldungen vom 7. Februar 2019 und 12. Juni 2020).

Zusätzlich zur Erweiterung der NI 43-101-konformen Silberressource in San Marcial, führte das Unternehmen während der letzten drei Jahre erfolgreiche und ausgedehnte Explorationsarbeiten im gesamten Konzessionsgebiet aus. Die Entdeckungen neuer hochgradiger Silber-Gold-Zonen außerhalb des Ressourcengebiets identifizierten das Explorationspotenzial für künftige Ressourcenexpansion in San Marcial. Im Folgenden werden Beispiele früher bekanntgegebener Explorationsarbeiten des Unternehmens aufgeführt, die nicht im NI 43-101-Bericht enthalten sind, sowie ausgewählte Ergebnisse, die auf das Potenzial außerhalb des Ressourcengebiets hindeuten.

· 51 Schürfgräben/-kanäle in Prioritätszielen ausgeführt, mit besten Ergebnissen einschließlich:
o 3,8 m mit 2.184 g/t Ag (siehe Pressemeldung vom 12. November 2020)
o 56 m mit 196 g/t Ag (siehe Pressemeldung vom 21. Februar 2019)
o 24 m mit 2,1 g/t Au (siehe Pressemeldung vom 10. Juli 2019)
· 17 Diamantbohrlöcher ausgeführt, einschließlich:
o 1 m mit 204,6 g/t Au (siehe Pressemeldung vom 30. Juli 2019)
· ein 25 m x 25 m litho-geochemisches Probenahme-Programm über fast 70 % der 1.250 ha großen Liegenschaft ausgeführt und eine geochemische Datenbank mit mehr als 13.000 Proben angelegt,
· die ersten geophysikalischen Bodenuntersuchungen über die San Marcial-Konzessionen durchgeführt. Diese Untersuchungen beinhalten IP und Magnetik, die derzeit stattfinden. Diese Untersuchungen werden unserem technischen Team helfen, während des restlichen Jahres 2021 neue Ziele auf erste Oberflächenbohrungen hin weiterzuentwickeln.

Vor kurzem war GR Silver Mining das erste Unternehmen, das einen unterirdischen Stollen in die Lagerstätte San Marcial erschlossen hat, wodurch die mineralisierten Zonen vollständig freigelegt wurden, um ein ausgerichtetes unterirdisches Bohrprogramm zu unterstützen und hochgradige Erweiterungen der Silberressource in der Tiefe abzugrenzen. Das für einen Beginn im zweiten Quartal 2021 geplante Untertagebohrprogramm wird zusätzliche Informationen liefern, die in einer aktualisierten Ressourcenschätzung für das Projekt San Marcial gegen Ende 2021 enthalten sein werden.

Das Ressourcengebiet San Marcial ist strukturell in eine 500 m lange Brekzie, Teil eines 6 km langen mineralisierten Trends, eingebettet. Unser Explorationsteam hat jedoch erfolgreich eine neue epithermale Gold-Silber-Mineralisierung in verschiedenen anderen Zielen innerhalb der Konzession und am Liegenden des NI 43-101-Ressourcengebiets identifiziert. Das Unternehmen prüft derzeit diese vielen Möglichkeiten zur Ressourcenexpansion als ein großflächiges, regionales Mineralisierungssystem mit Hilfe geophysikalischer, geochemischer und eingehender geologischer Untersuchungen.

Der Erfolg von GR Silver Mining in San Marcial während der letzten drei Jahre lag in positiven Explorationsergebnissen und der Schaffung wichtiger Beschäftigungsmöglichkeiten für die örtliche Bevölkerung sowie der Entwicklung enger Beziehungen mit örtlichen Gemeinden und deren Unterstützung.

Mit der Integration der Projekte Plomosas und San Marcial und der vor kurzem erfolgten Akquisition des Projekts La Trinidad Project kontrolliert ein einziges Unternehmen zum ersten Mal in der Geschichte des Bergbaubezirks Rosario 100 % des Gebiets mit Zugang zu drei wichtigen Strukturkorridoren über insgesamt 75 km Streichenlänge. Im Verlauf des Jahres 2021 wird GR Silver Mining die Exploration neuer Silber-Gold-Mineralisierungszonen nahe der Oberfläche in diesen Projekten fortsetzen, die zu Bohrarbeiten, weiteren Entdeckungen und Ressourcenwachstum führen könnte.

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten in Zusammenhang mit dem Projekt Plomosas wurden unter der Leitung von Marcio Fonseca, P.Geo. geprüft und/oder erstellt. Er hat der Veröffentlichung hierin zugestimmt.

Über GR Silver Mining Ltd.

GR Silver Mining Ltd. ist ein Unternehmen mit Schwerpunkt auf Mexiko, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen in seinen zu 100 % unternehmenseigenen Projekten am östlichen Rand des Bergbaugebiets Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befasst.

Silberprojekt Plomosas

Das 8.515 Hektar große Silberprojekt Plomosas von GR Silver Mining befindet sich unweit des historischen Bergbaudorfes La Rastra sowie weniger als 5 Kilometer entfernt vom Silberprojekt San Marcial des Unternehmens im Bergbaugebiet Rosario. Das Projekt ist ein in der Vergangenheit produzierendes Asset, bei dem nur eine Mine, die unterirdische Silber-Gold-Blei-Zink-Mine Plomosas, von 1986 bis 2001 in Betrieb war. Es wurde ein Flotationskreislauf mit einer Kapazität von 600 Tonnen pro Tag betrieben, welcher etwa 8 Millionen Unzen Silber, 73 Millionen Pfund Blei und 28 Millionen Pfund Zink produzierte.

Das im März 2020 übernommene Silberprojekt Plomosas verfügt über 563 historische und aktuelle Bohrlöcher, die sowohl an der Oberfläche als auch vom Untergrund aus absolviert wurden. Diese Bohrlöcher stellen eine umfangreiche Datenbank dar, die es dem Unternehmen ermöglicht, in naher Zukunft eine Ressourcenschätzung und potenzielle Projektentwicklung vorzunehmen.

Das Unternehmen führt derzeit ein Bohrprogramm durch, wobei sich die oberirdischen Bohrlöcher auf die Erweiterung der bekannten Mineralisierung in Streichrichtung in zwei Gebieten – dem Gebiet rund um die Mine Plomosas und dem Gebiet San Juan – konzentrieren. Die unterirdischen Bohrungen im Rahmen dieses Programms zielen auf die Erweiterung der kürzlich entdeckten goldreichen Mineralisierungen auf der untersten Ebene (775 m RL oder rund 250 m unter der Oberfläche) im Gebiet Plomosas Mine sowie von sechs epithermalen Erzgängen mit geringer Sulfidierung im Gebiet San Juan ab. Für beide Gebiete wird derzeit eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung durchgeführt.

Zu den Aktiva gehören alle Einrichtungen und die gesamte Infrastruktur, darunter: Zufahrtsstraßen, Vereinbarung über Oberflächenrechte, Wassernutzungsgenehmigung, 8.000 m Untertagearbeiten, Wasserzugang, 60 km – 33 KV-Stromleitung, Büros, Geschäfte, 120-Personen-Lager, Krankenstation, Lagerhäuser und Untersuchungslabor, was etwa 30 Mio. USD früherer Kapitalinvestitionen entspricht. Die früheren Eigentümer investierten etwa 18 Millionen US-Dollar in die Exploration, einschließlich umfassender geophysikalischer und geochemischer Programme.

Die Silber-Goldmineralisierung in diesem Projekt weist die Alteration, die Beschaffenheit, die Mineralogie und die Lagerstättengeometrie auf, die für ein epithermales Silber-Gold-Basismetall-Erzgang-/Brekzien-Mineralisierungssystem mit geringer Sulfidierung charakteristisch ist. Die früheren Explorationen konzentrierten sich auf eine oberflächennahe polymetallische (Pb-Zn+/-Ag-Au)-Mineralisierung, die in Strukturen mit Nordwest-Südost-Ausrichtung in der Umgebung der Mine Plomosas lagert. Der von Osten nach Westen streichende Teil der Mineralisierung und die Erweiterungen der Hauptverwerfung Plomosas in Nord-Süd-Richtung sind nach wie vor zu wenig erforscht.

Zusätzlich zum Ressourcenpotenzial bei Plomosas hat eine Prüfung der bestehenden Bohrlochdatenbank, geophysikalischen Messungen und geochemischen Daten, die den Großteil des Konzessionsgebiets abdecken, zur Abgrenzung von 16 neuen Explorationszielen geführt, von denen 11 für zukünftige Explorationsprogramme hohe Priorität haben.

Projekt San Marcial

San Marcial ist ein oberflächennahes, hochgradiges Silber-Blei-Zink-Projekt, das für einen Tagebaubetrieb geeignet ist. Das Unternehmen hat einen Bericht gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101) mit dem Titel San Marcial Project Resource Estimation and Technical Report, Sinaloa, Mexico mit einem Gültigkeitsdatum vom 18. März 2019 und einem Änderungsdatum vom 10. Juni 2020 (der Bericht) eingereicht, der eine Ressourcenschätzung von 36 Millionen Unzen Silberäquivalent (angdeutet) und 11 Millionen Unzen Silberäquivalent (vermutet) enthält. Der Bericht wurde von Todd McCracken und Marcelo Filipov von WSP Canada Inc. erstellt und ist auf SEDAR verfügbar. Das Unternehmen hat vor Kurzem im Bereich der Ressource bei San Marcial unterirdische Erschließungen über 320 m durchgeführt. Von diesen Strecken aus sind unterirdische Bohrungen geplant, um die hochgradigen Teile der Ressource entlang des Einfallwinkels zu erweitern. Das Unternehmen hat kürzlich eine zusätzliche Mineralisierung im Liegenden, außerhalb der bestehenden Ressourcen entdeckt und wird auch in diesem Gebiet Bohrungen absolvieren. GR Silver Mining ist das erste Unternehmen, das seit über zehn Jahren Explorationen bei San Marcial durchführt.

Im Zuge der jüngsten Exploration wurde eine Silber- und Goldmineralisierung in Gebieten ermittelt, die zuvor als nicht mineralisierungshaltig eingestuft wurden. Dabei wurden Hinweise auf durchdringend alteriertes Gestein mit intensiver Verkieselung, Erzgängen und damit verbundenen mächtigen Zonen mit einer Silber- und Goldmineralisierung im Liegenden des NI 43-101-konformen Ressourcengebiets entdeckt.

Projekt La Trinidad

Das Projekt La Trinidad wurde im März 2021 erworben. Obwohl La Trinidad viele Jahrzehnte lang im Mittelpunkt des Kleinbergbaus gestanden hatte, begann der kommerzielle Betrieb erst Ende des 20. Jahrhunderts. Anaconda Minerals Corp. war das erste Unternehmen, das das Projekt Mitte/Ende der 1980er Jahre bebohrte. Nachdem Eldorado Gold Corp. im Jahr 1993 zunächst eine Option auf das Projekt erworben hatte, begann das Unternehmen im Jahr 1995 mit der Errichtung einer Tagebau-Goldmine bei La Trinidad, die als Grube Taunus bekannt ist und in der das Erz im Rahmen eines Haufenlaugungsbetriebs verarbeitet wird. Die Mine war bis 1998 in Betrieb und produzierte etwa 52.000 Unzen Gold. Siehe NI 43-101-konforme Pressemeldung von Marlin Gold Mining Ltd. (Marlin) vom 1. Februar 2013.
.

Im Rahmen der von Oro Gold ab 2006 durchgeführten Explorationen wurden zusätzliche Ressourcen unterhalb der Grube Taunus identifiziert und der Betrieb wurde Ende 2014 wieder aufgenommen. Die Goldproduktion von den Haufenlaugungsplatten wurde bis Ende 2019 fortgesetzt, wobei Oro Gold insgesamt 112.000 Unzen Gold produzierte. Siehe Lageberichte (MD&A) von Marlin vom 30. April 2015, 29. April 2016, 1. Mai 2017, 30. April 2018 und 29. August 2018. 8
, Siehe Lageberichte (MD&A) von Mako Mining Corp. vom 28. August 2019 und 29. April 2020
Abgesehen von La Trinidad umfasst das von GR Silver Mining erworbene Portfolio auch eine umfassende regionale Datenbank mit geologischen, geochemischen und geophysikalischen Daten, die aus den historischen Explorationsausgaben von Oro Gold von über 18,6 Millionen kanadischen Dollar seit 2006 resultieren.

Projekt Cimarrón

Cimarrón ist ein weiteres Projekt im fortgeschrittenen Stadium, das zusammen mit dem Projekt La Trinidad im März 2021 erworben wurde und sich 40 Kilometer nordwestlich von La Trinidad befindet. Bei Cimarrón wurde eine Reihe von Zielen identifiziert, einschließlich Calerita, El Prado, Huanacaxtle, Betty und Veteranos. Calerita ist jedoch das einzige Ziel, das bis dato bebohrt wurde. Die oberflächennahe historische vermutete Ressource im Erkundungsgebiet Calerita enthält 3,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,65 Gramm Gold pro Tonne (etwa 77.000 Unzen Gold) Siehe NI 43-101-konforme Pressemeldung von Marlin vom 18. März 2011
und ist Interpretationen zufolge entlang des Streichens und neigungsabwärts offen.

Während die Ressource aus dem Jahr 2011 von GR Silver Mining als historische Ressource erachtet wird, hält das Unternehmen die Ressourcenschätzung für relevant und zuverlässig, zumal seit ihrer Veröffentlichung keine weiteren bedeutsamen Explorationsarbeiten durchgeführt wurden. Ein wichtiger Parameter der historischen Ressource ist die Anwendung eines Goldpreises von 1.200 US-Dollar pro Unze gegenüber einem wesentlich höheren aktuellen Spotpreis von Gold. Ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person, QP) müsste den historischen Ressourcenbericht überprüfen und Empfehlungen abgeben, um ihn zu verifizieren und zu einer aktuellen Ressource hochzustufen. Keine QP hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren Das Unternehmen behandelt die Ressourcenschätzung aus dem Jahr 2011 als eine historische Schätzung. Das Unternehmen plant, die von den früheren Eigentümern durchgeführten Arbeiten neu zu bewerten und die Machbarkeit zusätzlicher Bohrungen zu definieren, um zusätzliche oberflächennahe Mineralisierungen zu identifizieren.

Die Projekte Plomosas, San Marcial und La Trinidad bilden zusammen ein geologisches Umfeld, das dem Bergbaudistrikt San Dimas mit mehreren Millionen Unzen ähnelt, der in der Vergangenheit über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren mehr als 600 Millionen Unzen Silber und 11 Millionen Unzen Gold produziert hat.

WEITERE PROJEKTE
Die anderen Projekte von GR Silver Mining befinden sich in Gebieten im Umfeld von Plomosas, La Trinidad und San Marcial im Bergbaugebiet Rosario, die für zukünftige Entdeckungen und Erschließungen attraktiv sind. Nach der Übernahme von Marlin Gold Mining Ltd. (Marlin) im März 2021 kontrolliert GR Silver Mining ein Konzessionsportfolio von über 1.000 km2, zwei ehemals produzierende Minen, die vollständig für zukünftige Erschließungen genehmigt sind und Strukturen auf 75 Kilometern Länge, mit nachgewiesenen 24 Silber-Gold-Erzgängen in ehemaligen historischen Schächten.

Herr Marcio Fonseca, P. Geo.
GR Silver Mining Ltd.
President & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Telefon: +1.604.558.6248
E-Mail: info@grsilvermining.com

Facebook LinkedIn Twitter

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GR Silver Mining Ltd.
Marcio Fonseca
Suite 900 – 999 West Hastings Street
V6C 2W2 Vancouver, BC
Kanada

email : marcio@goldplayexploration.com

Pressekontakt:

GR Silver Mining Ltd.
Marcio Fonseca
Suite 900 – 999 West Hastings Street
V6C 2W2 Vancouver, BC

email : marcio@goldplayexploration.com

Kommentare deaktiviert für GR Silver Mining schließt hundertprozentige Akquisition des Silberprojekts San Marcial ab

Dr. Reuter Investor Relations – virtuelle Konferenz: Von Tech zu Value: Hensoldt AG – Frequentis AG – Kapsch TrafficCom AG

Mai 6th, 2021

Dr. Reuter Investor Relations lädt zu einer spannenden virtuellen Konferenz mit 3 hochkarätigen börsennotierten Unternehmen ein:

DACH Investoren Konferenz
Hensoldt AG – Frequentis AG – Kapsch TrafficCom AG
12. Mai 2021, 10 – 11.30 Uhr, virtuell

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Konferenzsprache ist Deutsch.
Anmelden einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Die Unternehmen:
– Hensoldt AG, Deutschland, Marktkapitalisierung 1,45 Mrd. , ISIN: DE000HAG0005: Hensoldt ist ein Anbieter von Verteidigungs- und Sicherheitselektronik. Das Unternehmen nimmt eine führende Rolle bei Sensorlösungen für Verteidigungs- und Nicht-Verteidigungsanwendungen ein.
– Frequentis AG, Österreich, MK 317 Mio. , ISIN ATFREQUENT09: Frequentis ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben
– Kapsch TrafficCom, Österreich, MK 188 Mio. , ISIN AT000KAPSCH9: Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility und vernetzte Fahrzeuge.

Wir freuen uns, auf Ihre Teilnahme! Anmeldung zu diesem kostenfreien virtuellen Event bei Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Download our current magazine!
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58236/drevareuter.001.png

www.dr-reuter.eu/de/category/magazin/
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58236/drevareuter.002.png

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter

Büro Frankfurt
Friedrich Ebert Anlage 35-37
Tower 185
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857

Büro Münster
Mendelstrasse 11
48149 Münster
Germany

Office: +49 (0) 251 980 1560
Web: www.dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Kommentare deaktiviert für Dr. Reuter Investor Relations – virtuelle Konferenz: Von Tech zu Value: Hensoldt AG – Frequentis AG – Kapsch TrafficCom AG

Exploits erhält Bohrgenehmigungen bei Jonathan’s Pond

Mai 6th, 2021

Vancouver (British Columbia), 6. Mai 2021 – Exploits Discovery Corp. (CSE: NFLD, OTCQB: NFLDF, FWB: 634-FF) (Exploits oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen von der Regierung von Neufundland und Labrador die vollständige Genehmigung für Bohrungen beim Projekt Jonathans Pond (das Projekt) in Neufundland erhalten hat.

Höhepunkte
– Exploits hat Genehmigungen für Diamantbohrungen für zwölf Bohrlöcher auf insgesamt etwa 3.000 Metern bei Projekt Jonathans Pond erhalten
– Schwerpunkt des Bohrprogramms wird auf Erprobung von zwei Zielen liegen:
– Erzgang JP: Dieser befindet sich in der Gander River Ultramafic Belt (GRUB) Line Fault Zone. Im Rahmen der Kartierungen im Herbst 2020 wurden die strukturellen Grenzen der Goldmineralisierung beschrieben, wobei Oberflächen-Probennahmen Ausbiss-Schürfproben mit bis zu 28,0 Gramm Gold pro Tonne und Schlitzprobennahmen mit Werten von 0,44 Gramm Gold pro Tonne auf fünf Metern ergaben.
– Entmagnetisierte Verwerfungszone: Diese befindet sich etwa 1,5 Kilometer nordöstlich des Erzgangs JP und besteht aus einer ausgeprägten, zwei Kilometer langen entmagnetisierten geophysikalischen Verwerfungszone, die mit hochgradigen historischen Schwermineralkonzentraten (SMK) von bis zu 410.000 Teilen pro Milliarde und flotierenden Felsbrocken mit bis zu 700 Gramm Gold pro Tonne im Konzessionsgebiet übereinstimmt. Dieses Ziel wurde durch eine Kombination aus strukturellen Feldkartierungen und geophysikalischen Datenanalyseverfahren von Goldspot Ltd. beschrieben.
– Team von Exploits befindet sich nun in Neufundland, um seine Pläne für vollständig finanzierte Frühlings- und Sommerbohrprogramme auf 12.000 Metern abzuschließen, und hat Bohrgenehmigungen für alle fünf ersten Ziele erhalten

Michael Collins, President und Chief Executive Officer von Exploits, sagte: Es ist großartig, dass nun alle fünf Bohrgenehmigungen vorliegen. In acht Monaten hat das Unternehmen hochgradige Goldbohrziele definiert und diese genehmigt und wird im Mai Bohrungen durchführen. Angesichts eines wiederauflebenden Goldmarkts und anderen Unternehmen, die in Neufundland hervorragende Ergebnisse erzielen, befindet sich Exploits in einer günstigen Position, um durch die Entdeckung im Jahr 2021 Werte für unsere Aktionäre zu schaffen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58233/20210510ExploitsDE_PRCOM.001.png

Abb. 1: Vorläufiger Bohrplan für Jonathans Pond im Anschluss an die Feldarbeiten beim Erzgang JP und der kürzlich identifizierten entmagnetisierten Verwerfungszone, die im Rahmen geophysikalischer Analysearbeiten identifiziert wurde

Über die Diamantbohrungen 2021
Exploits hat zwei verborgene Ziele beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt Jonathans Pond identifiziert, die im Laufe der Feldsaison 2020 erschlossen wurden. Durch die Kombination von geologischen Feldkartierungen und geophysikalischen Datenanalysetechniken von Goldspot Discoveries Ltd. ist das Unternehmen von den generierten Zielen beim Erzgang JP und der entmagnetisierten Verwerfungszone überzeugt. Zwölf Bohrlöcher (etwa 3.000 Metern) wurden insgesamt genehmigt, um diese beiden Hauptziele beim Goldprojekt Jonathans Pond zu erproben.

Der Erzgang JP war der Hauptschwerpunkt der Explorationsarbeiten von Exploits in der Feldsaison 2020. Die Ergebnisse des Abbauprogramms 2020 waren nicht nur bei der Beschreibung der hochgradigen Mineralisierung beim Erzgang JP erfolgreich, sondern führten auch dazu, dass das Unternehmen über ein klares strukturelles Modell der strukturellen Verformung des Muttergesteins verfügt und in der Lage ist zu identifizieren, welche Erzgangsätze (und deren Ausrichtung) wahrscheinlich mineralisiert sind. Dieses Verständnis war der Grund für den Erwerb von zusätzlichem Land bei Jonathans Pond von New Found Gold Corp. im Dezember 2020, der die Südhälfte der entmagnetisierten Verwerfungszone (die Zone Demag) beinhaltete.

Die Zone Demag befindet sich 1,5 Kilometer nordöstlich des Erzgangs JP und besteht aus einer entmagnetisierten Verwerfungsstruktur, die bei geophysikalischen Untersuchungen mit damit übereinstimmendem, darüber liegendem Gold in Geschiebemergelproben beobachtet wurde. Im Konzessionsgebiet wurden auch flotierende Felsbrocken mit bis zu 700 Gramm Gold pro Tonne vorgefunden. Dieses Ziel wird von den Strukturanalysen des Erzgangs JP unterstützt.

Bekanntmachung gemäß NI 43-101

Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Exploits Discovery Corp.

Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Jonathans Pond, Dog Bay, Mt. Peyton, Middle Ridge, True Grit, Great Bend und Gazeebow, die zusammen eine Fläche von ungefähr 2.111 Quadratkilometern aufweisen.

Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay dEspoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 Gramm Gold pro Tonne auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

FÜR DAS BOARD
/gez./ Michael Collins
President und CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Michael Collins, CEO
Tel: (604) 681-3170

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Exploits Discovery Corp.
Investor Relations
#1100-595 Howe St
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@exploits.gold

Pressekontakt:

Exploits Discovery Corp.
Investor Relations
#1100-595 Howe St
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : info@exploits.gold

Kommentare deaktiviert für Exploits erhält Bohrgenehmigungen bei Jonathan’s Pond